Einfacher an Förder­kapital gelangen

Bestens beraten zum Wunschfördermittel

Ekomi Gold

Großer Fördermittelcheck in nur 3 Minuten

Sie erhalten keine unerwünschte Werbung Sie erhalten keine unerwünschte Werbung, nur kostenlose Angebote

kostenlos & unverbindlich

Wir suchen passende Anbieter für Sie!

Wir suchen passende Anbieter für Sie!

Fragen beantworten

Sie beantworten uns 5 kurze Fragen zu Ihrem Bedarf.

Anbietersuche

Aus über 50 Anbietern finden wir die Besten in Ihrer Nähe.

Angebote erhalten

Sie erhalten 3 kostenlose Angebote im Vergleich.

Zukunfts­standort Deutsch­land: Förder­mittel für Forschung und Entwicklung

Hat man als Unternehmen eine innovative Idee im Kopf, möchte man alles an die Realisierung der Geschäftsidee setzen. Schade, wenn eine Umsetzung an mangelndem Startkapital scheitert. Um Erfindern, Tüftlern und Gründern Tor und Tür zu öffnen, gibt es staatliche Zuschüsse für Forschung und Entwicklung. Eine Reihe von Fördermitteln - darunter auch EU Fördergelder - soll so Forschung und Entwicklung unterstützen, um digitale und technische Innovationen voranzutreiben.

Staatliche Zuschüsse für Forschung und Entwicklung

Seit vielen Jahren setzt sich das Bundes­ministerium für Bildung und Forschung (BMBF) die Förderung von Forschung zum Ziel und unterstützt Forschungs­projekte, technische Innovation und digitale Innovationen. Neben Förder­geldern durch die BMBF Förderung gibt es sowohl weitere staatliche Zuschüsse und Stiftungsgelder als auch attraktive EU Förderprogramme für kleine Betriebe, Neugründer und Forschung und Entwicklung in Unternehmen. Um Fördermittel beziehen und geeig­nete Programme finden zu können, ist es wichtig, einen Überblick über Forschungs­gelder und die Förderung von Forschung und Entwicklung zu erhalten.

Frau und Mann bei der Entwicklung von Ideen am Whiteboard
Staatliche Zuschüsse für Forschung und Entwicklung können zentral für die Weiterentwicklung Ihres Unternehmens sein.

Wer erhält staatliche Zuschüsse oder Förder­gelder für Forschung und Entwicklung?

Neben Hochschulen und Großforschungs­einrichtungen beziehen immer mehr Unternehmen aus der gewerblichen Wirtschaft Fördergelder und Forschungs­gelder. Die Fördermittel richten sich dabei teilweise gezielt auf Industrie­branchen, in denen Forschung und Entwicklung einen besonders hohen Stellenwert einnimmt. Auch einige Bundesländer setzen ihren Schwerpunkt bewusst auf die Förderung einzelner Industrie­cluster. In den meisten Fällen sind die Fördergelder jedoch nicht auf Branchen festgelegt. Es handelt sich stattdessen bei den Fördermitteln häufig um sogenannte technologie­offene Förder­programme.

Profitieren auch kleinere und mittlere Unternehmen von Förder­geldern?

Um den Mittelstand zu stärken, sind zudem einzelne Förderprogramme speziell für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) vorgesehen. Hierzu zählen entsprechend der EU-Richtlinien Unternehmen mit einer Unternehmensstärke von unter 250 Mitarbeitern und mit maximal 50 Mio. Euro Umsatz bzw. höchstens 43 Mio. Euro Bilanzsumme. Zur Stärkung des europäischen Forschungsraums gibt es auch zahlreiche EU Förder­programme wie zum Beispiel „Horizont 2020“, die gezielt auf KMU ausgerichtet sind. Auch staatliche Fördermittel für Forschung und Entwicklung wenden sich direkt an KMU. Wir bieten Ihnen einen kostenlosen Anbieter­vergleich von Fördermittelberatern, sodass Sie die perfekte Förderung für Forschung und Entwicklung bekommen.

Fördergelder für Forschung und Entwicklung: Was wird gefördert?

Ob mittels staatlicher Zuschüsse, EU Fördermitteln oder Stiftungen: Industrielle Forschung oder experimentelle Entwicklung, die innovative oder verbesserte Produkte, Produktions­verfahren oder Dienstleistungen realisieren, stehen bei der Vergabe von Fördermitteln im Fokus. Auch die Ausrichtung auf zukunfts­fähige Technologien, durch welche substanzielle Veränderungen bei Produkten oder Prozessen entstehen, wird mit Förder­mitteln bezuschusst. Die Summe an Förder­mitteln variiert meist je nach Förder­programm, kann jedoch bis zu 50% der förder­fähigen Kosten betragen bis zu einer Höhe von maximal 1 Mio. Euro. Auf diese Weise können Sie als Unternehmen, welches sich auf Forschung und Entwicklung spezialisiert, von einer Reihe von staatlichen Zuschüssen oder Förder­geldern profitieren.

Welche Voraus­setzungen müssen bei der Förderung beachtet werden?

Möchte man als Unternehmen Fördermittel für Forschung und Entwicklung beantragen, ist es wichtig, dass die Eignung für die Förderung klar erkennbar ist. Um staatliche Zuschüsse und Fördergelder zu erhalten, müssen eine Reihe von bestimmten fachlichen Qualitätskriterien erfüllt werden. Hierzu zählen u.a.:

Fachliche Qualitätskriterien

  • Innovationsgehalt
  • Realisierbarkeit
  • Marktfähigkeit
  • Bedeutung für die Wirtschaft
  • Nachhaltigkeit

Des Weiteren unterstützt die Deutsche Forschungs­gemeinschaft (DFG) Sie bei der Beantragung von passenden Förder­geldern mit Fragen und Antworten zur Vorbereitung eines Förderantrages sowie allgemeine Fragen zur Planungsphase. Zudem ist es empfehlenswert, sich Rat bei der Förderberatung „Forschung und Innovation“ des Bundes zu holen. Hier wird kostenfrei per Telefon oder E-Mail Auskunft über alles Essenzielle rundum Fördermittel für Forschung und Entwicklung gegeben.

Finanzierung von Forschung und Entwicklung: Fördermittel für neugegründete Unternehmen

Auch neugegründete Unternehmen können Forschungsgelder und Fördermittel beantragen. Die einzige Voraussetzung ist, dass sie dazu fähig sein müssen, den Eigenanteil zu erbringen. Nach Richtlinien des BMBF werden als Eigenbeteiligung der Unternehmen mindestens die Hälfte aller entstehenden und zuwendungsfähigen Kosten angesehen. Der zu erbringenden Eigenanteil kann sich jedoch durch die Vergabe eines KMU-Bonus reduzieren. Somit können auch neugegründete Unternehmen von Fördergeldern für Forschung und Innovation profitieren. Wir vernetzen Sie mit dem passenden Fördermittel­berater, sodass Sie die ideale Förderung für Ihr Unternehmen finden.

Wie beantragt man Fördermittel für Forschung und Entwicklung?

Je nachdem, für welche Fördermittel oder staatlichen Zuschüsse man sich entscheidet, variiert die Beantragung der Fördergelder. Eine bequeme Beantragung mittels Internet ist hierbei meist die gängige Praxis. Bei staatlichen Zuschüssen wie den BMBF Förderungen erfolgt die Antrags­stellung über das Internetportal „easy-Online“. Selbst europäische Förder­programme sind schnell und einfach online zu beantragen, wie zum Beispiel „Horizont 2020 “über das „Participant Portal“. Auch bei der KfW ist eine Beantragung via Internet möglich. Hat man hier das optimale Förderprogramm gefunden, erhält man bei der Antragsstellung zudem online Hilfe durch den KfW-Förderassistenten. Ob BMBF Förderung, KfW Fördermittel oder europäische Förderprogramme, die Beantragung von passenden Fördermitteln ist im Zeitalter der Digitalisierung denkbar einfach.

Der Weg zum Fördergeld: Wie läuft die Beantragung einer FuE Förderung ab?

Bilanzierung von Fördermitteln

Hat man einen Bescheid erhalten und kann von Förder­geldern für Forschung und Entwicklung profitieren, ist die Frage, wie man in der Buchhaltung mit diesen umgeht. Als „echter Zuschuss“ handelt es sich bei Fördergeldern um Zuwendungen, die nicht der Umsatzsteuer unterliegen. Dennoch müssen sie als außer­ordent­licher Ertrag bei der Einkommens-, Körper­schafts- oder Gewerbesteuer angegeben werden. Aufwend­ungen für die digitale Innovation oder technische Innovation können als Betriebs­ausgaben geltend gemacht werden.

Hat man als Unternehmer aus einer innovativen Idee ein innovatives Konzept entwickelt, entsprechende Förder­möglichkeiten heraus­gefunden und empfehlenswerter Weise Rücksprache mit Fördermittel­beratungen gehalten, stellt man online einen Förderantrag. Seitens der Projekt­träger und Zuwendungs­geber, wie dem Bundes­ministerium für Bildung und Forschung (BMBF) oder der Europäischen Kommission, wird der Förderantrag nun begutachtet und geprüft. Anschließend wird über eine mögliche Begünstigung der Antragssteller entschieden. Nach einem positivem Entscheid über Fördergelder kann das Projekt nun finanziell gefördert und unterstützt werden. Dieser Weg zu Forschungs­geldern für Forschung und Entwicklung entspricht dem sogenannten einstufigen Verfahren. Demgegenüber steht das zweistufige Verfahren. Bei diesem Verfahren ist der Antrag­stellung die Abgabe einer sogenannten Projektskizze vorgeschaltet. Diese umfasst alle Informationen, die einer Einschätzung und Bewertung der innovativen Idee dienlich sind. Fällt die Bewertung durch das Expertengremium positiv aus, folgt im Anschluss die Antrag­stellung.

Förderung Forschung - Wer vergibt die Fördermittel?

Erhält man nach Durchlaufen des einstufigen oder zweistufigen Verfahrens eine positive Rückmeldung, darf man sich als Unternehmer über die Auszahlung der Fördergelder freuen. Meist bestehen die Zuwendungen aus einer Zahlung zur Vorfinanzierung und, je nach Projektdauer, aus mehreren Zwischenzahlungen, um für ausreichend Liquidität für Forschung und Entwicklung zu sorgen. Den Abschluss bildet eine Schlusszahlung nach Projektende. Während bei staatlichen Zuschüssen bestimmte Institute und Ministerien wie die KfW-Bank oder das Bundesministerium für Bildung und Forschung für die Auszahlung zuständig sind, ist bei EU Fördergeldern eine koordinierende Einrichtung zwischengeschaltet, welches das Geld an die Unternehmen auszahlt. Sie möchten Fördergelder für Forschung und Entwicklung beantragen? Wir helfen Ihnen dabei, für Sie passende Angebote zu finden. Kontaktieren Sie uns kostenlos und unverbindlich.

Welche Fördermittel gibt es? Gelder für Forschung und Entwicklung

In Deutschland ist es möglich, eine öffentliche Förderung für Forschung und Entwicklung zu erhalten. Kann man die genannten qualitativen Rahmenbedingungen wie Innovation, Marktfähigkeit etc. erfüllen, ist die Chance sowohl für Forschungsverbünde als auch für große Betriebe und kleine Unternehmen hoch, bei der Verteilung staatlicher Zuschüsse berücksichtigt zu werden. Um eine Förderung im Bereich Forschung und Entwicklung zu bekommen, gibt es eine Reihe von unterschiedlichen Anlaufstellen.

BMBF Förderprogramme

Das BMBF unterstützt Projekte durch Fördermittel. Dabei setzt es auf die Hightech-Strategie. Diese konzen­triert sich auf Industrie­sektoren, wo Forschung und Entwicklung großgeschrieben wird. Um den Wett­bewerbs­geist zu stärken, wird regel­mäßig zur Abgabe von Projekten aufgerufen. Um Fördergelder im Rahmen der Hightech-Strategie zu erwerben, ist die Koope­ration von min. zwei Partnern notwendig, wobei diese idealer­weise aus Privatwirtschaft und Forschungs­unter­nehmen besteht. Zudem stellt das BMBF technologie­offene Förder­programme, die sich vor allem an KMU richten.

KfW Fördermittel

Mit KfW Fördermitteln unterstützt die KfW ebenfalls Unternehmen, die die Forschung und Entwicklung in Deutschland vorantreiben wollen. Sowohl innovative Ideen als auch der damit einhergehende Finanzierungs­bedarf werden mit KfW Fördermitteln gedeckt. Für Unternehmen gibt es hierbei keine Zuschüsse, sondern vielmehr attraktive Kredit­angebote wie den ERP-Digitalisierungs­kredit mit einem Betrag bis zu 25 Mio. Euro oder das ERP-Mezzanine für Innovation, welches ein Finanzierungs­paket bis zu 5 Mio. Euro umfasst.

DFG Förderung

Auch die Deutsche Forschungs­gemeinschaft (DFG) bietet spezielle Förderprogramme für Forschung und Entwicklung. Diese unterliegen besonderen thematischen Schwer­punkten wie beispielsweise „Digitalisierung und Erschließung “ oder „Forschungs­daten und Software“ und haben so eine etwas speziellere Ausrichtung. Diese können der Website der Deutschen Forschungs­gemeinschaft entnommen werden.

EU Förderprogramme

Neben staatlichen Zuschüssen gibt es auch EU Förder­programme. Das bekannteste europäische Förder­programm für Forschung und Entwicklung ist „Horizont 2020“. Es ist mit 80 Milliarden Euro auf der EU Förder­gelder Liste positioniert und dient dazu, die Digi­talisierung und Innovation in Europa zu fördern. Bei diesem Struktur- und Investitions­fond stehen Wissen­schafts­exzellenz, industrielle Wett­bewerbs­fähigkeit und globale Heraus­forderungen im Fokus. Insbesondere transnationale Forschungsprojekte profitieren von dieser FuE Förderung.

Wer bekommt EU Förder­mittel für Forschung und Entwicklung?

Erfüllt man als Unternehmer oder Wissenschaftler mit seiner Innovation entsprechende thematische Schwerpunkte der EU Förderprogramme, ist eine Teilnahme an EU Förder­programmen wie „Horizont 2020“ sowohl Einzelpersonen als auch Unternehmen in Kooperations­projekten möglich. Um die trans­nationale Kooperation zu fördern, ist für Unter­nehmen das Mitwirken und gemeinsame Entwickeln mit anderen Institutionen obligat. Auf diese Weise soll europaweit eine wissens- und innovations­gestützte Gesellschaft mit wett­bewerbsfähiger Wirtschaft begünstigt werden.

Forschungs­zulage 2020 – Anreiz für Innovations­standort Deutschland

Mit Beginn des Jahres 2020 trat in Deutschland das Forschungs­zulagengesetz in Kraft. Dieses dient dazu, Forschung und Entwicklung in Deutschland steuerlich zu fördern. Mit diesem Beschluss reagierte das Bundes­kabinett auf einen Standort­nachteil den Deutschland im inter­nationalen Wettbewerb verzeichnete. Schließlich war Deutschland bis Ende 2019 eines der wenigen OECD-Länder, das Forschung und Entwicklung nicht steuerlich begünstigte, und somit wenig attraktiv für moderne und innovative Unternehmen. Die Forschungs­zulage steht allen steuer­pflichtigen Unternehmen egal welcher Größe zu, die Vorhaben zu Forschung und Entwicklung umsetzen. Die Förderung soll aber vor allem ein Anreiz für kleinere und mittlere Unternehmen sein, ihre Forschungen und Modernisierungen auszuweiten. Kann man entsprechende FuE-Tätigkeiten realisieren, bedarf es zunächst einer entsprechenden Bescheinigung der BSFZ (Bescheinigungs­stelle Forschung­zulage). Bewertet die BSFZ die Begünstigung positiv, wird unmittelbar das zuständige Finanzamt informiert, wo nun ein Antrag auf Festsetzung der Forschungs­zulage gestellt werden kann. Die maximale Fördersumme ist auf 500.000 Euro pro Unternehmen und Jahr begrenzt.

Fördermittelberater im Anbietervergleich!

Sie beschreiben Ihren Bedarf, wir finden passende Anbieter und ermöglichen so vergleichbare Angebote. Auf diese Weise finden Sie schnell und unkompliziert ideale Fördermittel für Forschung und Entwicklung.

Angebotsvergleich
Kundenurteil Gesamtbewertung

4,8 / 5 Sterne (991 Bewertungen)