Fulfillment Dienstleister im Vergleich

Finden Sie den perfekten Partner für Ihr Unternehmen

Ekomi Gold

Großer Anbietervergleich in nur 3 Minuten

Sie erhalten keine unerwünschte Werbung Sie erhalten keine unerwünschte Werbung, nur kostenlose Angebote

Heute schon 267 kostenlose Angebote eingeholt. Kostenlos & unverbindlich.

Wir suchen passende Anbieter für Sie!

Wir suchen passende Anbieter für Sie!

Fragen beantworten

Sie beantworten uns 5 kurze Fragen zu Ihrem Bedarf.

Anbietersuche

Aus über 50 Anbietern finden wir die Besten in Ihrer Nähe.

Angebote erhalten

Sie erhalten 3 kostenlose Angebote im Vergleich.

Fulfillment Dienstleister: So profitieren Sie vom Outsourcing

In Ihrem Online­shop gehen regel­mäßig Bestel­lungen ein, aber Sie kommen mit dem Versand nicht hinter­her? Entlas­tung bieten soge­nannte Fulfill­ment Dienst­leister. Sie über­nehmen logis­tische Ab­läufe und halten Ihnen den Rücken frei. Welchen Service sie anbieten, wie sich die Kosten zusam­men­setzen und für wen es sich lohnt, erfahren Sie hier.

Für Eilige

Das Wichtigste zum Fulfill­ment auf einen Blick

  • Ein großer Vorteil von Fulfill­ment ist die Entlas­tung in Ihrem Arbeits­alltag. Durch das Outsour­cing von logis­tischen Aufgaben haben Sie Zeit für Ihr Kern­geschäft.
  • Fulfillment Dienst­leister bieten Ihnen Leis­tungen von Lagerung über Kommissio­nierung bis zum Versand.
  • Die Höhe der Kosten lässt sich nicht pauschal benennen, da es zum einen unterschied­liche Preis­modelle gibt und zum anderen die Berechnung komplex ist.
  • Fulfillment lohnt sich ab etwa 50 bis 100 Bestel­lungen pro Monat.
  • Unser Angebots­vergleich unter­stützt Sie bei der Suche nach einem passenden Fulfill­ment Dienst­leister - schnell, unkompli­ziert und kostenlos.

Was ist ein Fulfillment Dienstleister?

Unter dem engli­schen Begriff Fulfill­ment (zu Deutsch: Erfül­lung, Ausfüh­rung) versteht man, verein­facht gesagt, alle Schritte, die für einen Händler nötig sind, um einen Auftrag nach Vertrags­abschluss abzuwickeln. Nehmen wir zur Veran­schau­lichung das Beispiel eines Online­shops. Ein Händler ist neu in den Online­handel einge­stiegen. Bestellen Kunden bei ihm Waren, muss er sicher­stellen, dass sie bei den Käufern ankommen. Zur Auftrags­abwicklung gehören beispiels­weise das Verpacken und Versenden der Ware.

Mit wachsender Unternehmens­größe kommt der Händler an seine Grenzen. Er merkt, dass er das Versenden der Ware nicht mehr selbst leisten kann, ohne dass andere Aufgaben darunter leiden und umgekehrt. Unzufrie­dene Kunden, die lange auf ihre Bestel­lungen warten, kann er sich nicht leisten, das würde im schlimm­sten Fall schlechte Bewer­tungen für seinen Shop bedeuten.

Hier kommt ein Fulfill­ment Dienst­leister ins Spiel: Er bietet von der Lagerung der Waren bis zur kompletten Abwick­lung des logis­tischen Geschäfts­bereiches zahl­reiche Dienst­leistungen an. Mit seinen Fulfill­ment Services entlastet er Unter­nehmer wie den Online­händler aus unserem Beispiel. Mittler­weile wird der Service vor allem im E-Commerce genutzt, ist darüber hinaus aber auch für den Einzel­handel uner­lässlich. Sollten Sie beispiels­weise einen Online­shop haben und zeitauf­wendige Aufgaben wie Lagerung, Kommissio­nierung, Konfek­tionierung und Versand auslagern wollen, ist ein Fulfill­ment Dienst­leister die richtige Adresse.

Modernes Fulfillment Center mit Förderband

Welche Leistungen bieten Fulfill­ment Dienst­leister an?

Jeder Fulfill­ment Dienst­leister bietet ein eigenes Spektrum an Services. Dabei kommt es darauf an, wie groß der Dienst­leister ist, ob er sich auf eine bestimmte Branche, bestimmte Produkte oder auf bestimmte Services spezia­lisiert hat. Die Leis­tungen, die wir Ihnen hier nennen, werden Sie nicht pauschal bei jedem Anbieter finden.

Große Logistik­unternehmen bieten Ihnen in der Regel das Gesamt­paket. Hier können Sie von der Lagerung Ihrer Waren über den Versand bis zum Retouren­management jeden einzelnen Schritt abwickeln lassen. Dieser Service wird darüber hinaus für verschie­denste Produkt­gruppen angeboten, zusätzlich profi­tieren Sie häufig von welt­weitem Versand, indivi­dueller Verpackung und inte­griertem Kunden­service.

Bestimmte Produkt­gruppen wie Kosmetika oder Lebens­mittel dürfen nicht an beliebigen Lager­orten aufbe­wahrt werden. Hier müssen Temperatur­bestimmungen einge­halten und Qualitäts­kontrollen durchge­führt werden. Auf solche Produkte sind einige Dienst­leister spezia­lisiert.

Typische Dienst­leistungen von Fulfill­ment Unter­nehmen sind:

  • Lagerung und Bestands­verwaltung
  • Bestell­annahme
  • Kommissio­nierung
  • Konfektio­nierung
  • Verpackung, teilweise mit eigenem Branding
  • Frankierung
  • (weltweiter) Versand
  • Retouren­management
  • Kunden­support, z.B. Klärung von Schadens­fällen und Paket­klärungen
  • Reparatur
  • Marketing­leistungen, z.B. erstellen von professio­nellen Produkt­fotos

Je nach Dienst­leister kann es Zusatz­services geben, zum Beispiel das Beilegen Ihres Flyers oder das zusätz­liche Verschweißen Ihrer Ware. Bei indivi­duellen Wünschen wenden Sie sich gerne an die jeweiligen Dienst­leister.

Welche Kosten entstehen beim Fulfillment?

Eine pauschale Angabe zu der Höhe der Kosten von Fulfill­ment lässt sich leider nicht machen. Welche Kosten für Sie ent­stehen, hängt davon ab, welche Dienst­leistungen Sie in Anspruch nehmen, wie viele Waren Sie monat­lich verschicken, wie viel Kubik­meter Lager­platz Sie mieten und vieles mehr.

Auch gestalten die Dienst­leister die Preis­modelle unter­schiedlich: Einige Fulfill­ment-Anbieter berechnen eine Service­pau­schale pro Paket, andere bieten Abos mit inbegrif­fener Leistung an. Es gibt Fulfiller, bei denen man einen monat­lichen Min­dest­umsatz erreichen muss, bei anderen wiederum wird genau nach Preis­liste berechnet.

Warum die Kosten­struktur nicht ganz einfach ist, zeigen wir Ihnen mithilfe einer kurzen Auflis­tung einzelner Dienst­leistun­gen. Auch hier gilt: Einige Unter­nehmen stellen sie in Rechnung, andere nicht. Fakt ist jedoch, dass jede einzelne Dienst­leistung in sich ein komplexes logis­tisches Gefüge ist, für das es keine pauschalen Preise gibt.

Wofür entstehen Kosten bei Fulfill­ment?

  • Wareneingang: Sollten Sie Waren an den Fulfill­ment Dienst­leister schicken, müssen diese ange­nommen, gesichtet und ins System eingespeist werden. Preis­lich wird auch unter­schieden, ob es sich um sorten­reine oder gemischte Paletten handelt.
  • Lagerung: Der Preis kann nach Stell­platz, Palette oder nach Kubik­meter pro Monat berechnet werden.
  • Kommissio­nierung und Verpackung: Die bestellten Waren werden zusammen­gesucht und verpackt. Mittler­weile wird hierzu in der Regel der sogenannte Pick und Pack-Prozess genutzt. Verpackungs­materialien wie Kartonage, Füll­material und Klebeband sind meistens im Preis enthalten. Gegen einen Aufpreis erhalten Sie bei einigen Anbietern auch indivi­duelle Verpackungen mit Ihrer Brand.
  • Versand: Entweder werden hier die selbst verhan­delten Kondi­tionen mit den Logistik­dienst­leistern genutzt oder - wenn es die nicht gibt - die Preise des Fulfill­ment Anbieters. Entschei­dende Faktoren, die den Preis beein­flussen, sind Größe und Gewicht der Ware, Express- oder Standard­versand und ob die Ware ins Ausland verschickt werden soll.
  • Retouren: Retouren unter­liegen ebenfalls einem aufwendigen Prozess: Qualitäts­kontrolle, Aufbe­reitung, Einla­gerung oder sogar Vernichtung. Möchte der Endkunde ein neues Produkt, beginnt der Bestell­prozess von vorne.
  • Sonstige Kosten: Hierunter können Stunden­lohn der Mitarbei­tenden fallen, Etiket­tierungen, Inventur etc.

Es lohnt sich, verschiedene Anbieter miteinander zu vergleichen und auf ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis zu achten. Nutzen Sie dazu gerne zum Beispiel unser kostenloses Kontaktformular, um einen unverbind­lichen Angebots­vergleich vorzunehmen.

Wie funktioniert Fulfillment?

Bei den zahlreichen Fulfill­ment Services und unterschied­lichen Logistik­dienst­leistern mag man sich fragen, ob es sich bei Fulfill­ment um ein kompli­ziertes Verfahren handelt und wie es funk­tioniert. Wir haben das Outsourcing einmal auf drei Schritte herunter­gebrochen.

Dienstleister finden

Im ersten Schritt infor­mieren Sie sich über Fulfill­ment Dienst­leister und holen sich erste Angebote ein. Bei der ersten Kontakt­aufnahme werden Eckdaten abgefragt, wie die Art der Waren, ob Sie Lager­fläche benötigen, ob Sie einen Versand ins Ausland wünschen etc.

Schnitt­stelle und Software einrichten

Kommt es zu einer Zusammen­arbeit mit einem Fulfill­ment Dienst­leister, verknüpft dieser Ihren On­line-Shop mit dem IT-System der Lager- und Versand­logistik. In der Regel nutzen die Anbieter Cloud­lösungen, die sich in alle führenden E-Commerce-Systeme und Markt­plätze wie Shopify, Woo­Com­merce, Ebay und Amazon inte­grieren lassen. Zusätz­lich erhalten Sie ein eigenes Dash­board mit allen rele­vanten KPIs wie Lager­bestände oder Versand­status. Sobald ein Kunde eine Online-Bestel­lung tätigt, werden die Daten durch die digitale Schnitt­stelle an den Fulfiller weiter­geleitet und dieser kann sofort mit der Auftrags­bearbeitung beginnen.

Waren einlagern

Ihren Waren­bestand müssen Sie natürlich zuerst einlagern und regel­mäßig nach­füllen. Entweder liefern Sie die Waren selbst an oder beauf­tragen ein Unter­nehmen, die Waren zum Lager zu bringen. Gegebenen­falls bietet der Dienst­leister diesen Service auch selbst an. Beachten Sie, dass für den Wa­ren­eingang Kosten entstehen können. Gibt ein Kunde eine Bestellung auf, kümmert sich der Fulfiller von der Kommissio­nierung bis zum Versand um jeden Schritt und versendet die Ware direkt aus dem Lager an den Endkunden.

Finden Sie mit tradingtwins Ihren Fulfillment-Partner!

Ein zuverlässiger Fulfiller nimmt Ihnen logistische Arbeitsabläufe ab und hält Ihren Rücken frei. Wir helfen Ihnen mit einem kostenlosen und unverbindlichen Angebotsvergleich bei der Suche. So funktioniert's:


  1. Formular aufrufen
  2. Bedarf angeben
  3. Kostenlose Angebote erhalten und vergleichen
Angebotsvergleich

Welche Vorteile und Nachteile hat das Fulfillment?

Unternehmen, die logis­tische Prozesse outsourcen, profi­tieren von vielen Vorteilen. Denen stehen nur wenige Nachteile gegenüber.

Vorteile von Fulfillment

  • Sie schaffen sich durch das Outsour­cing Freiräume und können sich auf Ihr Kern­geschäft konzen­trieren, zum Beispiel Produkt­findung und Marketing. Das schafft zudem Wachstums­potenzial.
  • Bei interna­tionalem Versand können Fulfill­ment Dienst­leister die Zoll­abfertigung über­nehmen, da sie die nötigen Kennt­nisse mitbringen.
  • Sie erhalten günstige Kondi­tionen für Lager, Verpackung und Versand, die teurer wären, würden Sie sie jeweils einzeln ohne Dienst­leister nutzen.
  • Durch die Skalier­barkeit der Dienst­leistungen lassen sich zum Beispiel saisonale Schwan­kungen bewältigen.
  • Indivi­duelle Lösungen sind in der Regel auf Anfrage möglich.
  • Fulfiller arbeiten Bestel­lungen schnell und effizient ab, was zu einer hohen Kunden­zufrieden­heit führt.

Nachteile von Fulfillment

  • Bei Fulfill­ment entstehen Kosten.
  • Fehler fallen auf Sie zurück, auch wenn sie durch den Dienst­leister entstanden sind.
  • Gewisse Abhängig­keit vom Dienst­leister - eine gute Kommuni­kation ist uner­lässlich.
  • Je nach Anbieter ist mehr oder weniger indivi­dueller Spiel­raum möglich, zum Beispiel bei der Verpackung oder Beilagen von Flyern.

Wann und für wen lohnt sich Fulfill­ment?

Ein Indiz dafür, ob sich ein Fulfill­ment Dienst­leister für Sie lohnt, ist, ob Sie beim Stich­wort „Entlastung“ aufhor­chen. Wenn Sie Ihr Unter­nehmen gerade erst gegründet haben, ist das möglicher­weise noch nicht der Fall. Viel­leicht stehen Sie aber gerade an der Grenze zum Mach­baren und würden sich gerne mehr Kapa­zitäten freiräumen?

Kleine Unternehmen und Start-ups

Haben Sie einen Online-Shop gegründet oder ein kleines Geschäft, können Sie die logis­tischen Abläufe bis zu einem gewis­sen Versand­aufkommen selbst über­nehmen. Das ist zwar mit Aufwand verbunden, aller­dings sparen Sie Kosten für einen Anbieter, die Sie in das Wachstum Ihres Shops inves­tieren können. Zudem haben Sie die Möglich­keit, Pakete mit einer indivi­duellen Note zu versehen und so Ihre Marke zu stärken. Außerdem lohnt sich ein Dienst­leister erst ab einer gewissen Menge, als grobe Faust­formel gilt 50 bis 100 Sendungen pro Monat.

Mittelgroße Unternehmen

Hat Ihr Geschäft mittler­weile eine Größe erreicht, bei der Ihr Lager zu klein wird und Sie mit dem Fulfill­ment nicht mehr zeitnah hinter­herkommen, ist ein Fulfill­ment-Anbieter eine gute Lösung. Alternativ könnten Sie zwar separat einen Lager­raum mieten und Personal für die Versand­abwicklung einstellen, doch beides kostet Sie Geld und vor allem Zeit für die Personal­suche. Fulfill­ment Dienst­leister bieten beides zu attrak­tiven und in der Regel flexiblen Kondi­tionen, die sich an saisonale Schwan­kungen anpassen lassen. Nach dem Outsourcen der Aufgaben können Sie sich wieder Ihrem Kern­geschäft widmen.

Große Unternehmen

Für (große) Unternehmen lohnt sich die Zusammen­arbeit mit Fulfillern besonders, wenn sie einen interna­tionalen Versand anbieten oder diesen anstreben. Zum einen, weil es zoll­rechtliche Bestim­mungen zu beachten gilt, mit denen sich Ihre Partner bestens auskennen. Zum anderen haben große Dienst­leister weltweit Stand­orte, wo Sie Ihre Waren lagern können. Das vermeidet lange und klima­schädliche Transport­wege und verringert Versand­kosten ins Ausland, die viele Kunden nicht bereit sind zu zahlen.

Worauf muss ich bei der Anbieter­auswahl achten?

Möchten Sie mit einem Fulfill­ment Dienst­leister zusammen­arbeiten, stellt sich die Frage, worauf Sie bei der Auswahl achten sollten. Anbieter gibt es viele, doch wer passt zu Ihnen? Wir haben Ihnen eine Checklsite mit Fragen zusammen­gestellt, die Sie bei der Auswahl im Hinter­kopf haben sollten:

Check­liste: So finden Sie den passenden Fulfill­ment Dienst­leister

  • Welche Dienst­leistungen benötigen Sie? Möchten Sie das „Rund-um-Paket“ von Lagerung bis Retoure oder suchen Sie nur nach einer speziellen Dienst­leistung? Wird diese vom Dienst­leister angeboten?
  • Apropos speziell: Möchten Sie spezielle Produkte lagern oder versenden, für die Sie einen Partner an Ihrer Seite brauchen? Kosmetika oder Lebens­mittel müssen regel­mäßigen Qualitäts­kontrollen unter­zogen und bei bestimmten Tempe­raturen gelagert werden.
  • Kann auf Ihre indivi­duellen Bedürf­nisse einge­gangen werden?
  • Wie ist der Kontakt zu Ihrem Ansprech­partner? Ist er erreichbar? Findet eine gute Kommuni­kation auf Augen­höhe statt?
  • Sind Sie zufrieden mit der Software?
  • Was sagen andere Kunden? Erfahrungs­berichte können bei einer besseren Einschätzung helfen.

Fazit: Ein Partner, der Ihnen den Rücken freihält

Wer Neuling beim Thema Fulfill­ment ist, mag zunächst mit der Fülle an Dienst­leistern und Möglich­keiten überfordert sein. Doch wenn Sie sich vor Augen führen, in welchen Punkten Sie Unter­stützung benötigen und den Dienst­leister als zuver­lässigen Partner an Ihrer Seite betrachten, haben Sie zwei gute Grundlagen für die Suche.

Fulfillment Dienst­leister bieten Ihnen eine ganze Reihe an logis­tischen Services an. Durch die Entlas­tung können Sie sich wieder auf Ihr Kern­geschäft konzen­trieren: Vermark­tung, Vertrieb, Produkt­findung. Sie schaffen Raum für weiteres Wachs­tum Ihres Unter­nehmens und stellen vor allem die Kunden zufrieden, denn eine reibungs­lose und zügige Versand­abwick­lung ist heutzu­tage das A und O. Hinsicht­lich dieser Aspekte sollte die Suche nach einem Fulfill­ment-Partner eine lohnens­werte zeit­liche Investition sein.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Gabelstapler und Co.

Flurförderzeuge

Gabelstapler und Co.

Flurförderzeuge wie Gabelstapler sind für den Umschlag, Transport und die Lagerung von Waren unerlässlich. Hier finden Sie optimale Lösungen für jeden Einsatz!

Flurförderzeuge

Factoring: Definition, Ablauf & Anbieter

Factoring

Factoring: Definition, Ablauf & Anbieter

Widerrufsrechte, lange Rückgabezeiträume, Zahlungsausfälle oder verspätete Zahlungseingänge können für Händler zum Liquiditätsproblem werden. Die Lösung: Factoring. Wir erklären wie.

Factoring

4.8 / 5

aus 1420 Bewertungen

Sophie Köhler
Herzlich Willkommen bei tradingtwins!
Kann ich Ihnen bei der Suche nach einem Fulfillment behilflich sein?

Sophie Köhler