Dentale Behandlungs­einheiten im Vergleich

Zeit und Kosten sparen durch effizientere Behandlung!

Ekomi Gold

Großer Anbietervergleich in nur 3 Minuten

Sie erhalten keine unerwünschte Werbung Sie erhalten keine unerwünschte Werbung, nur kostenlose Angebote

kostenlos & unverbindlich

Wir suchen passende Anbieter für Sie!

Wir suchen passende Anbieter für Sie!

Fragen beantworten

Sie beantworten uns 4 kurze Fragen zu Ihrem Bedarf.

Anbietersuche

Aus über 50 Anbietern finden wir die Besten in Ihrer Nähe.

Angebote erhalten

Sie erhalten 3 kostenlose Angebote im Vergleich.

Dentaleinheiten: Zahnarztstühle für jede Anforderung

Eine optimale Dentaleinheit zu finden, welche für Zahnarzt und Zahnärztin, Personal und PatientInnen gleichermaßen geeignet ist, scheint auf den ersten Blick gar nicht so einfach zu sein. Kompliziert ist es aber keinesfalls. Wer die wichtigsten Kriterien berücksichtigt und auf Ergonomie, Benutzerfreundlichkeit, Hygiene und Langlebigkeit achtet, findet garantiert den passenden Zahnarztstuhl für Praxis und Klinik.

Zahnarztstuhl

Eine Behandlungseinheit oder auch der sogenannte „Zahnarztstuhl“ wird oftmals als Herz der Praxis beschrieben. Verständlich, denn die Dentaleinheit für Zahnarztpraxis und Klinik ist das wesentliche Element im täglichen Behandlungsablauf. Die Anschaffung einer solchen Einheit muss demzufolge mit vielen wichtigen Anforderungen verbunden werden. Zudem haben vollausgestattete Behandlungseinheiten einen nicht geringen Preis, weshalb die Entscheidung für oder gegen eine bestimmte Einheit wohlüberlegt sein will, damit diese auch in den nächsten 10 bis 15 Jahren beste Dienste leistet.

Moderne Behandlungseinheiten

Wer die Wahl hat, hat die Qual. Der Markt für dentale Behandlungseinheiten in zahlreichen Varianten ist groß. Top Hersteller im Bereich Dentaleinheiten sind etwa KaVo, Sirona oder Ultradent. Nicht immer muss es gleich der Porsche unter den Behandlungseinheiten sein, auch kleinere Hersteller haben hervorragende und bestens ausgestattete Modelle im Portfolio. Bei der Wahl einer passenden Dentaleinheit kommt es vor allem darauf an, dass die wichtigsten Anforderungen erfüllt werden, etwa in puncto technischer Aspekte, Ergonomie, Komfort und Hygiene. Gut zu wissen, dass hier die meisten Anbieter moderner Behandlungseinheiten durchaus punkten können.


Bedienung

Moderne Dentaleinheiten überzeugen etwa mit einer hohen Benutzer­freundlichkeit für Behandler und Praxisteam und angenehmem Komfort und Stabilität für Patienten dank einfacher, sicherer und rundum individueller Anpassung. Eine einfache Bedienung durch Touchscreen-Oberflächen sowie die freie Auswahl von Behandlungs­konzepten nach individueller Arbeitsweise ermöglicht zudem eine intuitive Bedienung der Dentaleinheiten.



Hygiene

Präzise, automatische Hygienefunktionen sorgen für eine absolut reine Arbeitsumgebung und alle wasserführenden Systeme, etwa durch leistungsstarke Desinfektion der Absaug- und Abflusssysteme der Einheit. Problemlos erreichbare Elemente und glatte Oberflächen ermöglichen zudem eine einfache und optimale Reinigung der Behandlungseinheit.



Innovation

Technisch innovative und moderne Behandlungs­einheiten bieten die Möglichkeit am Stuhl schnell und unkompliziert Patientendaten zu speichern oder abzurufen. Ein häufiges Hin und Weg von und zu den Patienten ist nicht mehr notwendig. Dadurch können alle einzelnen Schritte einer Behandlung nahtlos miteinander verbunden werden, sodass nicht nur zeitsparende, weil effizientere Arbeitsprozesse möglich sind, sondern sich so auch die wirtschaftliche Effizienz Ihrer Praxis erhöhen lässt.



Ergonomie

Eine gesunde Körperhaltung und perfekte Lichtverhältnisse bei der Behandlung sind unverzichtbar für Zahnarzt, Zahnärztin und Praxisteam. Anbieter moderner Behandlungs­einheiten setzen deshalb bereits in der Konzeption auf rundum durchdachte und effiziente Ergonomie­konzepte mit zahlreichen integrierten Funktionen und einer hohen Qualität der eingesetzten Behandlungs­leuchten.

Design: Eine Frage des Geschmacks

Das farbliche Design von Dentaleinheiten hat sich in den vergangenen Jahrzehnten immer weiter entwickelt. Nach einer langen Phase eher kalter, steriler Farben, folgte etwa in den 1980er und 1990er Jahren der möglicherweise etwas sehr mutige Schritt zu grellen, bunten Nuancen, an denen sich Behandler und Patienten nach einigen Jahren bereits satt gesehen hatten. Aktuelle Farbdesigns signalisieren mit eher ruhigen, gedeckten Farben nicht nur eine grundsätzlich notwendige Reinheit, sondern auch ein beruhigendes und angenehmes Ambiente. Dennoch kommen auch Farbliebhaber nicht zu kurz. Viele Dentaleinheiten sind ebenfalls in allen erdenklichen Farben des Regenbogens erhältlich.

Behandlungseinheit: Worauf achten?

Der Zahnarztstuhl wird erst durch eine optimale Ausstattung zum tatsächlichen Herzstück einer Praxis. Damit für Behandler und Praxispersonal keine Reibungspunkte in der Zusammenarbeit und im Arbeitsablauf entstehen, sollte grundsätzlich auf ein durchdachtes Bedienungskonzept geachtet werden, welches möglichst leicht erlernbar und intuitiv gestaltet ist. Zu einem solchen Rundum-Konzept gehören etwa entsprechende Ausstattungsmerkmale.

Bevor Sie sich für eine Einheit entscheiden, sollten Sie sich ein Bild Ihrer Anforderungen machen. Wichtig ist hierbei Ihr tatsächlicher Bedarf, aber auch Ihre persönliche Vorstellung einer optimalen Behandlungseinheit, etwa in puncto Design. Berücksichtigen Sie ebenfalls Arbeitsschwerpunkte in Ihrer Praxis oder Klinik wie z.B. Implantologie oder Endodontie und achten Sie darauf, dass sich entsprechende Therapiepakete in die Dentaleinheit integrieren lassen.

Checkliste für die Anschaffung einer Dentaleinheit

  • Hochwertiges Material: Den Satz „Wer billig kauft, kauft zweimal“ kennen Sie sicher. Setzen Sie im Interesse einer möglichst hohen Langlebigkeit der Einheit deshalb stets auf beste Materialqualität.
  • Ergonomie: Denken Sie an die zahlreichen Griffe und Behandlungspositionen innerhalb eines Tages. Achten Sie deshalb bei Dentaleinheiten auf beste ergonomische und rückenschonende Eigenschaften.
  • Einfache Bedienung: Nicht nur Sie selbst sparen jede Menge Zeit, wenn Sie auf ein leicht erlernbares und intuitiv gestaltetes Bedienkonzept achten. Auch Ihr Team in Praxis und Klinik wird es Ihnen danken.
  • Lichtqualität: Präzise Behandlungsabläufe erfordern eine optimale Beleuchtung. Achten Sie auf hochwertige, gleichmäßig helle LED Leuchten.
  • Hygiene: Automatische Hygienefunktionen und intuitiv steuerbare Desinfektionsprogramme sind ein Muss. Ebenso wie glatte Oberflächen, um eine optimale, hygienische Reinigung zu gewährleisten.

Probieren geht über studieren!

Testen Sie die Behandlungseinheit einmal selbst aus (etwa in Showrooms oder auf Messen), u.a. in puncto Stabilität, Ergonomie und Bewegungsfreiheit. Aber auch mit Blick auf einen entsprechenden Patientenkomfort und eine notwendige Barrierefreiheit, etwa zur optimalen Behandlung älterer Menschen oder Patienten mit einer Behinderung.

Kosten Dentaleinheit

Die Kosten für Dentaleinheiten beginnen meist bei ca. 15.000 bis ca. 20.000 Euro und können (je nach Ausstattung) sogar bis zu 100.000 Euro betragen. Solche Preisspannen für dentale Behandlungseinheiten scheinen auf den ersten Blick enorm. Das liegt daran, dass sich die finalen Preise aus unterschiedlichen, individuellen (auch fachlichen) Anforderungen zusammensetzen. Soll es etwa eine neue oder eine gebrauchte Behandlungseinheit sein? Sind weitere Anbauten oder zusätzliches Zubehör (u.a. Beleuchtung, Sessel, Monitore) notwendig? Benötigen Sie zunächst nur einen Behandlungsstuhl oder direkt eine komplette Dentaleinheit?

Typ Dentaleinheit Preis
Neue Behandlungseinheit ca. 15.000 bis 50.000 Euro
Gebrauchte Behandlungseinheit ca. 5.000 bis 10.000 Euro
Mobile Behandlungseinheit ca. 1.000 bis 5.000 Euro
Zubehör für Behandlungseinheit ca. 100 bis 5.000 Euro

Finanzierung und Leasing: Alternativen zum Sofortkauf

Die Ausstattung einer Zahnarztpraxis ist mit hohen Investitionskosten verbunden. Doch gerade die wahrscheinlich höchsten Posten, nämlich Behandlungs­einheiten, sind nun einmal die unverzichtbaren Herzstücke einer dentalen Praxis, ohne die jegliche Behandlungen nahezu unmöglich sind. Je nach Größe der Zahnarztpraxis kann zudem sogar die Anschaffung mehrere Einheiten notwendig sein. Die entstehenden Kosten für die Praxisausstattung müssen jedoch nicht als Sofortkauf getätigt werden. Die Modelle Leasing oder Finanzierung, u.a. von Dentaleinheiten, werden von nahezu allen Anbietern offeriert und stellen sinnvolle Alternativen dar, um die oft hohen Gesamt-Investitionskosten, denen gerade Praxisneugründer gegenüberstehen, etwas abzufedern.

Behandlungseinheiten vergleichen lohnt sich!

Sie beschreiben Ihre Anforderungen, wir finden für Sie passende Anbieter und ermöglichen so optimal vergleichbare Angebote für Ihre Dentaleinheit!

Angebotsvergleich
Kundenurteil Gesamtbewertung

4,8 / 5 Sterne (830 Bewertungen)