Kombi­dämpfer für die Gastronomie

Per Angebotsvergleich zur optimalen Gastro-Ausstattung

Ekomi Gold

Großer Anbietervergleich in nur 3 Minuten

Sie erhalten keine unerwünschte Werbung Sie erhalten keine unerwünschte Werbung, nur kostenlose Angebote

Heute schon 506 kostenlose Angebote eingeholt. Kostenlos & unverbindlich.

Wir suchen passende Anbieter für Sie!

Wir suchen passende Anbieter für Sie!

Fragen beantworten

Sie beantworten uns 5 kurze Fragen zu Ihrem Bedarf.

Anbietersuche

Aus über 50 Anbietern finden wir die Besten in Ihrer Nähe.

Angebote erhalten

Sie erhalten 3 kostenlose Angebote im Vergleich.

Kombi­dämpfer für die Gastro­nomie: Vorteile, Kosten, Anbieter

Garen, Backen, Braten, Schmoren: Kombi­dämpfer bzw. Konvektomaten sind aus der Gastronomie nicht wegzu­denken. Bei der Neu­anschaffung der Geräte gilt es einiges zu beachten. tradingtwins informiert über Funktions­weise und Vorteile der Multi­talente, stellt Anbieter vor und nimmt die anfallenden Kosten unter die Lupe.

Für Eilige

Kombi­dämpfer auf einen Blick

  • Garen, Braten, Dämpfen, Backen & Co.: Kombi­dämpfer sind absolute Multi­talente, die Ihren Alltag in der Gastronomie deut­lich vereinfachen.
  • Kombi­dämpfer sind besonders wirt­schaftlich, da sie mehrere Geräte in einem Apparat vereinen.
  • Je nach Modell besitzen Kombi­dämpfer einen Gas- oder Elektro­anschluss. Kombidämpfer lassen sich mit ver­schiedenen Zusatz­geräten für einen besonders effizienten Betrieb aus­statten.
  • Kombi­dämpfer sind auch unter dem Begriff Konvektomat bekannt.
  • Individuelle und kosten­lose Angebote für Kombi­dämpfer finden Sie in unseren kostenlosen tradingtwins-Angebots­vergleich.

Was ist ein Kombidämpfer?

Backen wie ein Umluft­ofen und dünsten wie Dampfgarer? Mit Kombidämpfern kein Problem. Die leistungs­fähigen Küchengeräte vereinen das Beste aus beiden küchen­technischen Welten. Moderne Kombi­dämpfer und Konvektomaten warten mit einer effizienten Kombination von trockener Hitze und feuchter Hitze auf. Mit­hilfe von Wasser­dampf können unter­schiedlichste Speisen (parallel) gegart werden. Der Wasser­dampf wird durch einen Boiler erzeugt, erhitzt und anschließend in den Innen­raum des Kombi­dämpfers geblasen. Auf diese Weise ermöglichen Kombi­dämpfer die Zubereitung verschiedener Speisen in nur einem Gerät - egal, ob knusprige Kartof­feln, zarte Braten oder saftige Kuchen.

Auch ein Wechsel zwischen den Funktionen ist möglich. So können bspw. Brötchen erst beschwadet und dann knusprig gebacken werden. Kombidämpfer besitzen je nach Gerät unter­schiedlich viele Einschübe, was die paral­lele Zubereitung verschiedener Gerichte erlaubt. Je nach Modell haben die Geräte einen Gas- oder Elektro­anschluss.

Besonders praktisch im Gastro-Alltag: Die meisten Kombi­dämpfer verfügen über verschiedene Gar­programme. Sie können entweder ein individuelles Garprogramm einstellen und in einem digitalen Kochbuch ab­speichern oder auf vor­gestellte Einstellungen zurück­greifen. Beide Optionen punkten mit einer voll­auto­matischen Zubereitung, sodass Sie sich während­dessen andere Dingen widmen können - schließ­lich gibt es in (Groß-)Küchen immer genug zu tun!

Koch richtete geschmortes Fleisch an

Gibt es Unterschiede zwischen Konvektomaten und Kombidämpfern?

Streng genommen gibt es einen Unter­schied zwischen den Kombi­dämpfern und Konvektomaten. Seit der Ein­führung und Popular­isierung des Kombi­dämpfers werden die Begriffe jedoch häufig häufig synonym verwendet, wodurch die Unter­scheidung im Sprach­gebrauch kaum noch besteht. Unabhängig von dem verwendeten Begriff kommen die Geräte aufgrund ihrer viel­seitigen Vorteile oft in modernen Gastro-Betriebe zum Einsatz. Gelegen­tlich werden die Geräte auch als Heiß­luft­dämpfer bezeichnet.

Kombidämpfer kaufen: Das kosten Kombidämpfer für die Gastro

Mit Rational, Hobart, Bartscher & Co. gibt es eine Reihe unter­schiedlicher Anbieter von Konvek­tomaten / Kombi­dämpfern für die Gastronomie. Wir haben drei führende Anbieter für Sie unter die Lupe genommen.

RATIONAL

Kombi­dämpfer made in Landberg am Lech und Wittenheim - mit über 1,2 Millionen produzierten Kombi­dämpfern zählt RATIONAL zu den Markt­führern im Bereich der Kochsysteme.

  • iCombi Pro 6-1/1 Elektro (Tisch­gerät): u.a. 6x 1/1 GN-Behälter, 30 bis 80 Essen pro Tag, vollauto­matisches Reinigungs- und Entkalkungs­programm & kapazitiver Touch­screen, ab circa 7.200 Euro. Modell mit Gas­anschluss verfügbar, ab 8.700 Euro.
  • iCombi Pro 10-1/1 Elektro (Tisch­gerät): u.a. 10x 1/1 GN-Behälter, 80 bis 150 Essen pro Tag, vollauto­matisches Reinigungs- und Entkalkungs­programm & kapazitiver Touch­screen, ab circa 10.200 Euro. Modell mit Gas­anschluss verfügbar, ab circa 11.900 Euro.
  • iCombi Pro 20-1/1 Elektro (Stand­gerät): u.a. 20x 1/1 GN-Behälter, Entkalkungs­programm & vollauto­matisches Reinigungs­programm, ab circa 17.300 Euro. Gas­modell ab circa 19.600 Euro verfüg­bar.

Bartscher

Bartscher gehört zu den führenden Unternehmen in der Großküchen­branche und vertreibt als solches auch eine Auswahl an Kombi­dämpfern für die Gastro.

  • Silver­steam 5230DRS (Elektro): u.a. 5x 2/3 GN-Behälter, Reinigungs­system, LED-Anzeige, Doppeltür­verglasung, ab 4.900 Euro.
  • Silver­steam 7111M (Elektro): u.a. 7x 1/1 GN-Behälter, LED-Anzeige, Doppeltür­verglasung, ohne Reinigungs­system, ab 6.300 Euro.
  • Silver­steam P-10111DRS (Elektro): u.a. 10x 1/1 GN-Behälter, LED-Anzeige, Doppeltür­verglasung, Reinigungs­system, ab 9.600 Euro.

Hobart

Neben der Spül­technik ist der Anbieter Hobart eben­falls in der Gar- und Zubereitungs­technik aktiv. Hobart bietet eine Reihe von unter­schiedlichen Kombi­dämpfern für jeden Bedarf an.

  • COMBI-MINI 061 (Elektro): u.a. 6x 1/1 GN-Behälter, sechs Betriebs­arten, Gerätetür mit 2-fach Wärmeschutz­verglasung, vollauto­matisches Reinigungs­programm, Preis auf Anfrage.
  • COMBI 102 (Elektro): u.a. 10x 2/1 GN-Behälter, sechs Betriebs­arten, Geräte­tür mit 2-fach Wärmeschutz­verglasung, vollauto­matische Reinigung, Preis auf Anfrage.
  • COMBI 661 (Elektro): u.a. 2x6 1/1 GN-Behälter, sechs Betriebs­arten, Geräte­tür mit 2-fach Wärmeschutz­verglasung, vollauto­matische Reinigung, Preis auf Anfrage.

Schnell finden, statt lange suchen: Kombidämpfer im kostenlosen Preis-Check

Was die leistungsfähige Multi­talente kosten, ist für Gastronomen eine zentrale Information - schließlich soll ein neues Gerät wirt­schaftlich sein und kein Loch in die Restaurant-Kasse reißen. Unser Angebots­vergleich findet individuelle Angebote für Kombidämpfer, die optimal auf Ihren Bedarf zuge­schnitten sind. So funkktioniert's:

  1. Sie beschreiben Ihren Bedarf
  2. Wir finden passende Anbieter
  3. Sie erhalten vergleichbare Angebote
Angebotsvergleich

Braten, Dämpfen & Co. Welche Funktionen besitzt ein Kombidämpfer?

Braten, Dämpfen, Garen - Kombi­dämpfer vereinen mehrere Zubereitungs­methoden in einem Gerät und sind so gern gesehene Unter­stützer in gastro­nomischen Betrieben aller Art. Der große Vorteile der Geräte ist, dass sich Feuchte und Temperatur über einen weiten Bereich verändern und anpassen lassen. Auf diese Weise ist stets eine optimale Zube­reitung der Speisen möglich.

  • Garen: Garen ist der Oberbegriff für die Zube­reitung roher Lebens­mittel unter der Zufuhr von Wärme oder Hitze. Damit einher geht oftmals eine Ver­änderung in Konsistenz und Geschmack der Nahrungs­mittel. Das Garen gehört zu den zentralen Zubereitungs­formen in der Gastronomie, da bestimmte Lebens­mittel erst hierdurch genießbar gemacht werden (bspw. Kartoffeln) oder so der gewünschte Geschmack erreicht wird (bspw. bei Zwiebeln, die nach dem Garen weniger scharf schmecken).
  • Braten: Unter Braten versteht man allgemein ein Gar­verfahren bei trockener und starker Hitze, mit oder ohne die Hinzu­gabe von Fett. Während des Brat­vorgangs kommt es zu der sogenannten Maillard-Reaktion. Die Maillard-Reaktion kommt durch die Verbindung von Eiweißen, Fetten und Zuckern an der Ober­fläche des Bratguts zustande und sorgt für die charakteristische Bräunung und Geschmack. Die Maillard-Reaktion ist besonders beim Braten von Fleisch ausgeprägt, während sie beim Anbraten von Gemüse meist weniger markant ist.
  • Schmoren: Auch das Schmoren von Gerichten ist mit­hilfe von Kombi­dämpfern möglich. In der Zubereitung ähnelt Schmoren dem Braten, mit dem Unter­schied, dass hier nach dem Anbraten Flüssig­keit zum Gericht hinzu­gegeben wird. Anschließend wird das Brat­gut in der siedenden Flüssig­keit weiter­gebraten.
  • Dämpfen: Bei dem Dämpfen von Leben­smitteln (auch unter Dampf­garen bekannt), werden Produkte mithilfe von Wasser­dampf gegart. Da die Lebensmittel nicht in direkten Kontakt mit Wasser kommen, sondern nur durch Wasserdampf gegart werden, handelt es sich um eine besonders schonende Zubereitungs­weise.
  • Dünsten: Lebens­mittel werden gedünstet, wenn sie im eigenen Saft oder mit sehr wenig Flüssig­keit gegart werden. Besonders Lebens­mitteln, die von Natur aus viel Wasser enthalten, eignen sich zum Dünsten. So beispiels­weise Brokkoli, zartes Fleisch oder Fisch.
  • Garzeit & Temperatur einstellen: Ein Schmor­braten hat eine andere Garzeit als ein Gemüse­auflauf. Für Kombi­dämpfer kein Problem, da sich Garzeiten und Temperatur pro Gericht individuell einstellen lassen. Besonders praktisch: Die meisten Geräte bieten bereits vorein­gestellte Gar­programme für eine Reihe von Gerichten.
  • Funktions­wechsel: Manche Gerichte erfordern die Nutzung mehrerer Funktionen. So zum Beispiel ein Rinder­braten, der erst ange­braten wird, bevor er anschließend fertig geschmort wird. Die Kombination beider Funktionen ist im Kombidämpfer unkompliziert möglich.

tradingtwins-Hinweis: Kombi­dämpfer und die Abkürzung “GN”

Die Welt der Gastro-Begriffe ist besonders für Gründer nicht immer einfach zu navigieren. Wenn Sie sich nach einem geeigneten Kombidämpfer für Ihr (frisch gegründetes) Restaurant umsehen, ist Ihnen bestimmt schon die Abkürzung „GN“ in Kombi­nation mit den Ab­messungen 1/1, 2/1 oder 1/3 unter­gekommen. Die Abkürzung „GN“ steht für „Gastronorm“ und bezieht sich auf Behälter, die in Küche und Kantinen zum Einsatz kommen. Hierbei handelt es sich um genormte Größen, welche die Auswahl passender Behältnisse für Küchen­geräte (wie bswp. Kombi­dämpfer) erlauben. Pro Modell sind oft­mals passende GM-Maße angegeben: So kann im Kombi­dämpfer Combi Pro 6-1/1 von RATIONAL 6x ein „GN“-Behältnis mit den Maßen 1/1 einge­setzt werden.

Mit diesen Vorteilen punkten Kombi­dämpfer für die Gastro­nomie

Kombi­dämpfer und Konvektomaten sind aus der Gastro kaum wegzu­denken. Das ist nicht verwunderlich, da die Geräte neben einem vollauto­matischen Betrieb auch für konstant optimale Gar­resultate sorgen. tradingtwins hat die Vorzüge von Kombi­dämpfern für Sie unter die Lupe genommen.

Kosten­effizienz & Wirtschaft­lichkeit

Ein Gerät, viele Funktionen - Kombi­dämpfer bieten eine große Viel­falt an Zubereitungs­möglich­keiten in nur einem Gerät. Das spart Platz und sorgt für eine hohe Wirt­schaft­lichkeit: Statt mehrere Geräte zu kaufen, brauchen Sie lediglich in ein Gerät zu investieren.

Individuelle Einstel­lungen

Verschiedene Gerichte haben verschiedene Gar­zeiten und -temperaturen. Für Gastro-Betreiber ist es ein großer Plus­punkt, dass Kombi­dämpfer das Einstellen unter­schiedlicher Temperaturen und Gar­zeiten ermöglichen.

Vollauto­matische Zubereitung:

Zeit­druck, Fachkräfte­mangel und ein hohes Aufkommen an Bestellungen - Unter­nehmer in der Gastronomie­branche kennen diese Probleme mitunter. Kombi­dämpfer sind eine ideale Unter­stützung im Arbeits­alltag für jeden Gastronomen, da die Geräte einen vollauto­matischen Betrieb ermög­lichen. Um das Gericht Ihrer Wahl zuzu­bereiten, muss lediglich die Zubereitungs­methode sowie Garzeit ausge­wählt werden und schon erledigt der Kombi­dämpfer die gesamte Arbeit. Während also der Braten schmort oder die Brötchen backen, können Sie sich anderen Aufgaben widmen. Auch die gleich­zeitige Zubereitung mehrerer Speisen ist möglich, da der gesättigte Wasser­dampf Geschmacks­übertragung hemmt. Die parallele Zubereitung von Kuchen und Braten ist somit kein Problem!

Gar­programme

Kombi­dämpfer ermöglichen die Nutzung verschiedener Garpro­gramme. Die meisten Geräte kommen mit vorein­gestellten Programmen (bspw. für Braten oder Brot) und erlauben zusätzlich das Hinter­legen individueller Gar­programme. Statt bei jeder Zubereitung eines Gerichtes die Garzeit und -temperatur erneut einzu­stellen, sorgen Gar­programme für eine schnelle Wieder­holung optimaler Gar­resultate.

Schonende Zubereitung

Kombidämpfer ermöglichen eine besonders schonende Zubereitung von Speisen. Da die Lebensmittel nur im Dampf garen, bleiben Vitamine und Mineralien erhalten. Anders als beim Kochen, wobei wichtige Nährstoffe aus den Nahrungsmitteln herausgeschwemmt werden.

Touchscreen

Die meisten Kombidämpfer sind mit modernen Touch­screens ausge­stattet. Ob die Auswahl der Temperatur oder eines individuell hinter­legten Rezeptes - Touchscreens ermöglichen eine einfache Bedienung des Kombi­dämpfers für Chefs und Mitarbeitende.

Reinigung

Die Reinigung von Gastro-Geräten ist das A und O - schließ­lich beeinträchtigen Kalk, Öl- oder Fett­ablagerungen die Wärme­übertragung sowie den Geschmack von Gerichten. Während einige Kombidämpfer - wie bspw. der SelfCookingCenter von RATIONAL - eine intelligenten Selbst-Reinigungs­funktion haben, bieten die meisten Geräte automatische Anzeigen, die Sie auf die benötigte Reinigung des Gerätes hinweisen. Der Touchscreen gibt hier Auskunft darüber, welche Art der Reinigung notwendig ist und welche Reinigungs­mittel empfohlen werden.

Tischgerät vs. Standgerät

Mit kompakten Tisch­geräten und geräumigen Stand­geräten gibt es zwei verschiedene Modelle von Kombi­dämpfern. Zwar kommt in den Geräten dieselbe Technik zum Einsatz, jedoch unter­scheiden sie sich in Hinsicht auf Leistungs­fähigkeit, Größe und Preis. Wir stellen die beiden Modelle für Sie gegenüber.

Tisch­geräte

  • Platz­sparend: Tisch­geräte besitzen i.d.R. 6 bis 10 Einschübe , sind besonders kompakt und finden so in jeder Küche problem­los einen Platz.
  • Geringes Fassungs­vermögen: Es sollte beachtet werden, dass mit der Kompakt­heit der Geräte auch ein vergleichs­weise geringes Fassungs­vermögen einher­geht.
  • Kosten­effizient: Im Vergleich zu Ihren geräumigeren Verwandten sind Tisch­geräte sowohl in der Anschaf­fung als auch im Betrieb vergleichs­weise kosten­günstig. Preis: Ab circa 2.500 Euro
  • Eignung: Kompakte Tisch­geräte eignen sich besonders für kleine Gastronomien oder als ergänzendes Zusatz­gerät

Stand­geräte

  • Benötigen mehr Platz: Stand­geräte besitzen i.d.R. 20 bis 40 Einschübe und haben größeren Ab­messungen, wodurch die Geräte in einer Küche mehr Platz ein­nehmen, als kompakte Tisch­geräte.
  • Hohes Fassungs­vermögen: Mehr Platz = mehr Gerichte. Stand­geräte sind geräumig, was die zeit­gleiche Zuberei­tung vieler Gerichte ermöglicht.
  • Kosten­intensiv: Stand­geräte sind in der Anschaf­fung sowie im Betrieb meist kosten­intensiver als ihre kompakten Kol­legen. Preis: Ab circa 8.200 Euro
  • Eignung: Groß­küchen, Kantinen, Catering & Co. - Stand­geräte eignen sich besonders für Gastron­omien, in denen viele Gerichte (zeit­gleich) pro Tag zube­reitet werden.

(Standort-)Technische Voraussetzungen

Kombi­dämpfer sind leistungs­fähige Multi­talente, die mithilfe einer ausgeklügelten Technik funktionieren. Damit die Geräte Sie best­möglich in Ihrem Arbeits­alltag unterstützen können, sind einige Voraus­setzungen für Technik und Standort zu beachten.

  • Gas­anschluss vs. Elektro­anschluss: Konvek­tomaten und Kombi­dämpfer gibt es mit Gas- und Elektro­anschlüssen. Mit Gas­anschluss sparen Sie auf lange Sicht zwar Strom­kosten in Ihrem Betrieb, jedoch ist diese Variante oftmals etwas teurer. Beachten Sie, dass in Ihrem Betrieb ein entsprechender Gas­anschluss vorhanden sein sollte. Kombi­dämpfer mit Elektro­anschluss setzen einen Anschluss für Drei­phasen­wechsel­strom voraus. Durch den erhöhten Strom­verbrauch sind die Geräte im Betrieb zwar etwas teurer, jedoch oft­mals günstiger in der Anschaffung.
  • Wasser­zufuhr: Da Kombi­dämpfer Wasser­dampf als Gar­methode verwenden, ist eine ausfall­sichere Wasser­zufuhr der Geräte zentral. Größere Stand­geräte benötigen in der Regel einen Fest­wasser­anschluss, während bei kleinen Tisch­geräten unter Umständen ein Wassertank ausreicht. Auch ein Wasser­ablauf wird benötigt. tradingtwins-Tipp: Egal ob Festwasser­anschluss oder Wasser­tank, Kalk­ablagerungen sind in Kombi­dämpfern ein großes Problem. Neben einer regel­mäßigen Entkalkung und Reinigung des Gerätes empfiehlt trading­twins zudem den Einsatz eines Wasser­filters, welcher den Kalk­gehalt des Wasser reduziert und Ablagerungen mindert.

Wo kommt ein Kombidämpfer zum Einsatz?

Ob Groß­küche, Kantine oder Hotel - der Haupt­einsatzort für Kombi­dämpfer und Konvektomaten ist die Gastronomie. Im Gegen­satz zu haushalts­üblichen Dampf­garern - welche mit einer ähnlichen Technik funktionieren, jedoch deutlich weniger leistungs­fähig sind - warten professionelle Kombi­dämpfer mit effizienten Funktionen auf, die Sie ideal im Gastro-Alltag unter­stützen.

Kombi­dämpfer bieten optimale Unter­stützung in der Gastro: Jetzt passende Angebote finden!

Sie beschreiben Ihren Bedarf, wir finden passende Anbieter und ermöglichen so vergleichbare Angebote

Angebotsvergleich

So finden Sie den passenden Kombi­dämpfer für Ihre Küche

Die Wahl des passenden Kombi­dämpfers / Konvektomats für Ihren Betrieb ist nicht einfach - schließ­lich gibt es eine Reihe verschiedener Modelle und Anbieter. Wir haben eine Checkliste zusammen­gestellt, die Ihnen die Auswahl erleichtert.

Check­liste: Den richtigen Kombidämpfer finden

  • Gas- vs. Elektro­anschluss: Mit Gas- oder Elektro­anschlüssen lassen sich zwei wesent­liche Energie­quellen in Kombi­dämpfern unter­scheiden. Während ein Kombi­dämpfer mit Gas­anschluss zwar im Betrieb günstiger ist, sind die Modelle bei der Anschaffung oftmals etwas teurer. Für den Betrieb wird ein Gas­anschluss benötigt. Bei elektrisch betriebenen Kombi­dämpfern ist es anders­herum: Die Geräte sind zwar in der Anschaffung günstiger, im Betrieb jedoch etwas teurer. Für die Nutzung eines elektrischen Kombi­dämpfers wird ein Anschluss für Drei­phasen­wechselstrom vorausgesetzt.
  • Platz­verhältnisse: Nicht jedes Restaurant hat viel Platz und Stau­raum. Umso besser, dass es Kombi­dämpfer in verschiedenen Größen gibt. Während kompakte Tisch­geräte auch auf Tischen oder Regalen Platz finden, nehmen Stand­geräte etwas mehr Platz ein.
  • Geräte­leistung: Ein Küchen­gerät, welches nicht mit Ihren Anforderungen mithalten kann, ist der Albtraum eines jeden Gastronomen. Umso wichtiger ist es, einen passenden Kombi­dämpfer für Ihre Gastronomie auszu­wählen. Ausschlag­gebend sind hier die produzierten Gerichte pro Tag, welche sich je nach Modell zwischen 20 und 500 bewegen können. Unser Tipp: Bei der Wahl eines Kombidämpfers für die Gastro ist es empfehlens­wert, die maximale Geräte­leistung pro Tag nicht auszu­reizen. Ein Beispiel: Wenn Sie 80 Speisen pro Tag zubereiten, ist es nicht empfehlens­wert, einen Kombi­dämpfer mit einer Tages­leistung von maximal 80 Speisen zu wählen. Besser sind Geräte mit einer Leistung von um die 100 Speisen pro Tag. Auf diese Weise schonen Sie das Gerät und haben gleich­zeitig Kapazitäten für zusätz­liche Gerichte.
  • Geräte­größe: Ausschlag­gebend für die Größe des Kombi­dämpfers / Konvektomaten ist die Anzahl an Gerichten, die gleich­zeitig zubereitet werden kann. Auskunft darüber gibt in der Regel der Name des Modells. Der Kombi­dämpfer iCombi Pro 6-1/1 von RATIONAL kann 6x 1/1 GN-Behälter in seinem Inneren verstauen, wodurch sechs Gerichte parallel zubereitet werden können. Wenn Sie also wissen wollen, welche Anzahl an Gerichten der von Ihnen favorisierte Kombi­dämpfer zubereiten kann, müssen Sie lediglich einen Blick auf die Zahlen im Namen werfen.
  • Preis: Ein Tisch­gerät von RATIONAL oder lieber ein Stand­gerät von Hobart - Kombi­dämpfer gibt es in viel­fältigen Modellen. Entsprechend groß ist aller­dings auch die Preis­spanne. So können Kombi­dämpfer - je nach Modell - zwischen 1.000 und 20.000 Euro kosten.
  • Angebote ver­gleichen: Der Vergleich unterschiedlicher Angebote ist auch für Kombidämpfer und Konvekto­maten essenziell - schließlich lässt sich nur so der beste Preis ermitteln. Eine bequeme Alternative zum müh­samen Preis­vergleich bietet der tradingtwins-Angebots­vergleich - so erhalten Sie vergleich­baren Angebote in kurzer Zeit!
  • Zusatz­geräte: Auch über die benötigen Zusatz­geräte sollten Sie sich im Rahmen der Anschaf­fung eines Kombi­dämpfers Gedanken machen, immerhin kann der Einsatz passender Zusatz­geräte Ihren Gastro-Alltag um einiges erleichtern. Unser Tipp: Wasser­filter reduzieren den Kalk­gehalt im Wasser und sorgen so für eine besondere Lang­lebigkeit des Gerätes. Zudem empfehlen wir den Einsatz eines Kern­temperatur­fühlers, wodurch die Kern­temperatur eines Garguts gemessen werden kann. Hierdurch lassen sich optimale Gar­ergebnisse erzielen.

Fazit: Lohnt sich ein Kombi­dämpfer in der Gastro?

Ja, Konvektomaten und Kombi­dämpfer für die Gastro­nomie lohnen sich. Die Geräte sind wirtschaftlich, bereiten (parallel) eine große Anzahl an Gerichten zu und sorgen so für gleich­bleibende Geschmacks­erlebnisse. Somit sind Kombi­dämpfer absolute Multi­talente, die in keinem gastro­nomischen Betrieb fehlen dürfen. Unser kosten­loser und unverbind­licher Angebots­vergleich hilft, das passende Gerät für Ihre Bedürfnisse zu finden.

FAQ rund um Kombi­dämpfer: Sie fragen, tradingtwins antwortet


Mit welche Funktionen Kombi­dämpfer aufwarten, hängt vom spezifischen Modell ab. Die meisten Geräte punkten mit Funktionen wie Dampfen, Garen, Schmoren, Braten und Grillen.


Die Preis­spanne von Kombi­dämpfern ist aufgrund der unterschied­lichen Angebote sehr groß: zwischen 1.000 und 20.000 Euro. Tisch­geräte sind meist in der Anschaffung und im Betrieb günstiger als Stand­geräte.


Zwar werden die Begriffe häufig synonym verwendet, jedoch ist ein Konvektomat aus technischer Sicht nicht dasselbe wie ein Kombidämpfer. Konvekto­maten nutzen ausschließ­lich Heißluft zur Erhitzung von Speisen, während Kombi­dämpfer eine Kombination aus Heißluft und Dampf verwenden. Aufgrund ihrer Vielseitig­keit und Leistungs­fähigkeit setzen die meisten modernen Gastronomien mittlerweile auf Kombidämpfer .


Auch der Kauf von gebrauchten Kombi­dämpfern ist möglich. Es gibt Internet­portale, die sich auf den Vertrieb gebrauchter Geräte spezialisiert haben. Bevor Sie sich für einen gebrauchten Kombi­dämpfer ent­scheiden, raten wir, diesen auf Herz und Nieren zu testen. Zwar sind gebrauchte Kombi­dämpfer in der Anschaffung oftmals etwas billiger, jedoch sollten Sie beachten, dass die Beschaffung von Ersatz­teilen schwierig sein kann. Auch besitzen die Geräte in der Regel keine Garantie mehr, sodass Sie anfallende Kosten im Schadens­fall selbst übernehmen müssen.


Je nach Modell und Betriebs­art kann ein Kombi­dämpfer Temperaturen bis zu 300 Grad erreichen.


Elektronische Kombidämpfer benötigen einen Anschluss für Drei­phasenwechsel­strom. Eine Alternative sind Kombidämpfer, die mit Gas betrieben werden, wobei die Modelle hier einen entsprechenden Gasanschluss benötigen.


Das könnten Sie eben­falls interessieren:

Kaffeemaschinen in der Gastronomie

Kaffeemaschinen

Kaffeemaschinen in der Gastronomie

Eine Kaffeemaschine darf in keiner Gastronomie fehlen. tradingtwins informiert, worauf Sie achten sollten und mit welchen Preisen Sie rechnen können.

Die beste Kaffeemaschine für die Gastronomie

Kassensysteme für die Gastronomie

Kassensysteme

Kassensysteme für die Gastronomie

Eine finanzamtkonforme Kasse ist das A und O für Gastronomien. Wir erklären, worauf Sie bei einem Kassensystem für die Gastro achten müssen.

Welches Kassensystem für die Gastronomie?

4.8 / 5

aus 1069 Bewertungen

Sophie Köhler
Herzlich Willkommen bei tradingtwins!
Kann ich Ihnen bei der Suche nach einem Kombidämpfer behilflich sein?

Sophie Köhler