Ladenbau für Unternehmen

Angebote vergleichen & passenden Dienstleister finden

Ekomi Gold

Großer Anbietervergleich in nur 3 Minuten

Sie erhalten keine unerwünschte Werbung Sie erhalten keine unerwünschte Werbung, nur kostenlose Angebote

Heute schon 148 kostenlose Angebote eingeholt. Kostenlos & unverbindlich.

Wir suchen passende Anbieter für Sie!

Wir suchen passende Anbieter für Sie!

Fragen beantworten

Sie beantworten uns 3 kurze Fragen zu Ihrem Bedarf.

Anbietersuche

Aus über 50 Anbietern finden wir die Besten in Ihrer Nähe.

Angebote erhalten

Sie erhalten 3 kostenlose Angebote im Vergleich.

Ladenbau: Ganzheitliche Lösungen für Ihren Erfolg

Ein professioneller Ladenbau lädt Kunden zum Verweilen ein und animiert sie zum Kauf. Durchdachte Konzepte tragen nicht nur zur Kunden­zufriedenheit bei, sondern bringen weitere Vorteile mit sich. tradingtwins informiert Sie über die wichtigsten Aspekte zum Thema Ladenbau, wie Kosten, Finanzierung und Planung.

Für Eilige

Das Wichtigste zum Ladenbau auf einen Blick:

  • Beim Ladenbau geht es darum, Kunden durch die Gestaltung der Räumlichkeiten ein positives (Einkaufs)Erlebnis zu verschaffen und zum Verweilen und Kaufen zu animieren.
  • Full-Service-Unternehmen bieten Ihnen neben der Planung auch Montage und Wartung an, sodass Sie alle Dienstleistungen aus einer Hand erhalten.
  • Die Kosten für einen Ladenbau liegen ungefähr zwischen 100 und 1.000 Euro pro Quadratmeter.
  • Unser kostenloser Angebotsvergleich unterstützt Sie bei der Suche nach einem passenden Ladenbau-Dienstleister - einfach, schnell und unverbindlich.

Ladenbau: Mehr als schöne Möbel

Beim Ladenbau geht es um die Planung und Einrichtung von Geschäfts­räumen. Hierzu zählen nicht nur Verkaufs­flächen wie im Einzelhandel, sondern auch die Gestaltung von Gesundheits­einrichtungen oder gastronomischen Betrieben. Ladenbau ist mehr als die Einrichtung einer Immobilie. Es geht darum, für Kunden, Gäste und Patienten eine ansprechende und funktionale Umgebung zu schaffen, in der sie gerne verweilen. Bei der Einrichtung, der Farbauswahl und der Licht­installation bleibt nichts dem Zufall überlassen. Hier spielen psychologische Aspekte und das Einkaufs­verhalten von Kunden eine Rolle.

Einige Vorteile des professionellen Ladenbaus sind unter anderem:

  • Ein angenehmes Arbeitsumfeld erhöht die Mitarbeiter­zufriedenheit.
  • In Gesundheits­einrichtungen tragen durchdachte Raumkonzepte zum Wohlbefinden der Patienten bei.
  • Ein schöner Laden zieht Kunden an, bindet diese und kann somit einen Wettbewerbs­vorteil schaffen.
  • Händler und Arbeitgeber sind für Kunden und Mitarbeitende attraktiv.
  • Mit dem Ladenbau haben Unternehmen außerdem die Möglichkeit, ihre Marke zu repräsentieren und das Image zu stärken. Bei großen Ketten im Einzelhandel sind Kunden beispielsweise mit dem Aufbau, der Wegführung und Farbgestaltung vertraut.
  • Die Flächen werden effizient genutzt, so können auch kleine Geschäfte bestmöglich genutzt werden.
Frau bedient Kunde in Geschäft

Ausstattung und Service durch Dienstleister für Ladenbau

Bei der Verkaufs- und Ladenaus­stattung sind Ihnen kaum Grenzen gesetzt. Professionelle Ladenbauer erstellen für Sie passend zur Marke, Branche, Produkt, Dienstleistung und Ihren individuellen Wünschen Konzepte zur Laden- und Praxis­einrichtung und statten Ihr Geschäft vollumfänglich aus. Möchten Sie lediglich einzelne Komponenten erneuern (wie beispielsweise die Beleuchtung), einen neuen Thekenbau veranlassen oder eine spezielle Möbelfertigung für Ihren Laden beauftragen, ist auch dies ohne Probleme möglich. Neben der Konzept­erstellung können Sie von Dienstleistern im Bereich Ladenbau in der Regel außerdem mit folgender Unterstützung rechnen:

Installation & Montage

Nach Planung und gegebenenfalls individuellen Fertigung der Ladenbaumöbel und Ladenbau­systeme übernimmt ein Full-Service-Dienstleister auch die Installation und Montage im Geschäft oder Praxis. So müssen Sie nicht sich mit externen Betrieben absprechen und gesonderte Termine vereinbaren, sondern können alle Leistungen von einem Anbieter in Anspruch nehmen. Diese legen stets Wert auf eine fachliche und termingerechte Umsetzung, damit Ihr Laden möglichst schnell (wieder) verkaufs­bereit ist.

After-Sales-Service & Wartung

Nach Abschluss des Projektes stehen die Dienstleister in der Regel weiterhin als Ansprech­partner zur Verfügung und kümmern sich um Ihre Anliegen. Darüber hinaus können Sie oftmals eine regelmäßige Wartung und Instandhaltung der Einrichtungs­gegenstände in Anspruch nehmen. Die Wartungskosten lassen sich bei den jeweiligen Dienstleistern in Erfahrung bringen.

Diese Branchen profitieren vom Ladenbau

Professioneller Ladenbau ist für Unternehmer das A und O. Dazu gehört, seine Waren ansprechend zu präsentieren, sich Gedanken über seine Zielgruppe zu machen und sich zu überlegen, was die eigene Marke repräsentieren soll. Wer all dies in einem Ladenkonzept umsetzt, der bereitet seinen Kunden ein unvergessliches Einkaufserlebnis. Darüber hinaus ist ein professioneller Ladenbau eine Investition ins Unternehmen, denn zufriedene Kunden kaufen mehr und kommen wieder. Wie unterschiedlich die Ladenkonzepte je nach Branche und Produkt ausfallen können, sehen wir uns nachfolgend an.

Einzelhandel

Im Einzelhandel geht es zunächst um die Präsentation der Waren. Ein Laden wird so gestaltet, dass die Waren ansprechend ausgestellt werden und die Kunden ein emotionales Einkaufs­erlebnis haben. Über eine kluge Platzierung von Möbeln, die Schaffung von Verkehrswegen, Beratungs­ecken sowie Ruhe- und Wartezonen kann eine Wohlfühl­atmosphäre im Laden erzeugt werden.

Um sich von der Konkurrenz abzuheben, spielt neben der Präsentation das Einkaufs­erlebnis eine wichtige Rolle. So beanspruchen Kunden von Juwelieren beispielsweise eine exklusive, hochwertige Ausstattung mit einem rundum stimmigen Laden­einrichtungs-Konzept. Das beinhaltet sowohl die Schaufenster­gestaltung, Vitrinen, Sitzmöbel, Böden sowie die Raumbeleuchtung. Augenoptiker hingegen vereinen in ihren Geschäften den Anspruch an Fachgeschäft, Mode, Serviceanspruch und medizinische und handwerkliche Leistungen. Im Ladenkonzept muss neben den ausgestellten Brillen­gestellen Raum für Beratung, Service, Kasse und wartende Kunden sein.

Lebensmittel­einzelhandel

Moderne Theken, ansprechendes Design, optimale Hygiene, eine perfekte Beleuchtung und Wohlfühlräume zum Verweilen - das und noch viel mehr sind die Zutaten für ein erfolgreiches Ladenkonzept im Lebensmittel­einzelhandel. Je nachdem, welchen Bereich Sie gestalten wollen, sind unterschiedliche Ansprüche zu erfüllen.

In der Bäckerei beginnt das Einkaufserlebnis bereits am Eingang, wenn der Duft der Backwaren in die Nase steigt. Für den perfekten Ladenbau sind Theke und Wandregale die Herzstücke, in denen Brote, Torten & Co. ansprechend präsentiert werden. Darüber hinaus lädt ein Aufenthaltsraum zum Schlemmen ein, der je nach Bäckerei, Zielgruppe und Standort gemütlich bis funktional gestaltet sein kann.

Im Supermarkt spielen weitläufige Gänge, Sauberkeit und Lichtstimmung eine wichtige Rolle. Kunden bevorzugen zudem eine übersichtliche und strukturierte Produktpräsentation, weswegen die korrekte Beschriftung der Waren nicht zu unterschätzen ist. Für die Belegschaft ist funktionales und strapazierfähiges Mobiliar wichtig, da Regale täglich bestückt und genutzt werden.

In einem Feinkostladen wiederum werden verschiedene Elemente miteinander vereint. Auf der einen Seite können Kunden hier wie in einem Supermarkt einkaufen, Zeit verbringen und Produkte genießen. Das Ambiente ist gehoben bis elegant und sollte sich im Ladenbau widerspiegeln. Von der Decke bis zum Boden, von der Regalwahl bis zu den einzelnen Zonen muss hier alles auf das gaumenverwöhnte Klientel ausgerichtet sein. Zudem benötigen die hochwertigen Produkte eine entsprechende Präsentation.

Gastronomie

Kunden, die ein Café, eine Bar oder ein Restaurant besuchen, wollen sich entspannen, eine gute Zeit haben und schmackhaftes Essen mit einem leckeren Getränk genießen. Zum Gesamterlebnis tragen außerdem das Ambiente und die Einrichtung der Gastronomie bei. Bequeme Stühle und Sitzecken, eine angenehme Licht­stimmung, Farbkonzept, Einrichtung, individueller Stil, Wieder­erkennungswert: all das sind Dinge, die neben einer guten Menükarte dafür sorgen, dass Kunden (länger) bleiben und zum Konsumieren angeregt werden.

Eine undurchdachte, schlechte Einrichtung mit beispielsweise ungemütlichen Sitzmöbeln kann verheerende Folgen für ein Restaurant haben, selbst wenn die Speisen gut sind. Fühlen sich die Gäste unwohl, bleiben sie fern oder bestellen zu wenig, als dass ein Restaurant sich wirtschaftlich halten könnte.

Auch Kantinen, die eher einen funktionalen Charakter haben, sind mittlerweile weg vom schmucklosen, kalten Speiseraum-Image. Vielmehr setzen Ladenbauer heute auf ein angenehmes Ambiente für erholsame Pausen und damit einhergehend bessere Produktivität und Stimmung bei den Gästen.

Medizinischer Bereich

Im Gesundheitswesen stehen Patienten im Mittelpunkt, die sich wohlfühlen sollen. Sie kommen mit Problemen in eine Arztpraxis oder Physiotherapie­praxis, gehen mit Beschwerden in Apotheken oder Sanitätshäuser. Dank einer gemütlichen, einladenden Atmosphäre können sie sich zumindest mental etwas entspannen. Besonders im medizinischen Bereich sollte Patienten und Kunden ein sicheres und beruhigendes Gefühl vermittelt werden.

Das Herzstück in Praxen ist der Empfangstresen. Er sollte die Praxis repräsentieren und zugleich funktional und einladend sein. In Sanitätshäusern muss neben der ansprechenden Präsentation der Waren genug Raum für Beratungszonen und Kabinen zum Anprobieren mitgeplant werden. Hier ist bei der Planung beispielsweise zu berücksichtigen, dass ein Geschäft barrierefrei und für alle Altersklassen gerecht gestaltet ist und Rollatoren und Rollstühle bequem überall hinkommen.

Ladenbauer für Ihr Gewerbe finden

Zu viel, was Sie beim Ladenbau beachten müssen? Kein Problem: Wir unterstützen Sie dabei, einen passenden Ladenbau-Dienstleister für Ihr Gewerbe zu finden. Füllen Sie mit wenigen Klicks unser Serviceformular aus, wir finden passende Anbieter und ermöglichen so vergleichbare Angebote.

Angebotsvergleich

Kosten & Finanzierung

Die Kosten für einen professionellen Ladenbau können unterschiedlich ausfallen und richten sich je nach Projekt. Sehr grob können Sie mit 100 bis 1.000 Euro pro Quadratmeter rechnen. Wir stellen Ihnen zwei Beispiele vor.

Tabelle: Exemplarische Kosten für zwei Ladenbau-Projekte. Quelle: JBS Ladenbau
Standort Größe in m² Gesamtpreis Preis pro m²
Projekt Neuwied 36 33.300 Euro 925 Euro
Projekt Düsseldorf 34 16.500 Euro 485 Euro

Kostenfaktoren im Ladenbau

Grundsätzlich nehmen folgende Faktoren Einfluss auf die Kosten einer Ladeneinrichtung:

  • Größe des Ladens: Je mehr Ladenfläche zu gestalten ist, desto mehr Kosten entstehen. Nicht nur für die Einrichtung, sondern auch für die Arbeitsstunden der Handwerker und Designer.
  • Art des Ladens/ Branche: Bestimmte Branchen erfordern gegebenenfalls mehr Ausstattungs­gegenstände als andere. In einer Arztpraxis mit Labor müssen bestimmte Elemente vorhanden sein sowie Hygiene­maßnahmen eingehalten werden. Das wirkt sich auf die Kosten aus. Dahingegen kann eine Gründerin, die ihre erste kleine Boutique eröffnet, zu Beginn auf eine schicke minima­listische Ausstattung zurückgreifen, die sich kostengünstig kaufen lässt.
  • Verwendete Materialien: Hochwertige Materialien, maßgefertigte Möbelstücke und eine durchdesignte Einrichtung sind kostspieliger als eine Einrichtung „von der Stange“. In langlebige und widerstands­fähige Einrichtungs­gegenstände müssen Sie jedoch im besten Fall einmal investieren und haben lange Freude und Nutzen daran.
  • Weitere Kostenaspekte: Weiter zu berücksichtigen ist, ob Sie lediglich einzelne Dienstleistungen eines Anbieters in Anspruch nehmen, wie Design oder Montage, ob es Renovierungs­maßnahmen gibt oder ob Sie ein Full-Service-Ladenbauer-Paket nutzen.

Letztendlich bestimmen Sie das Budget, aus dem die Ladenbauer ein Konzept nach Ihren Wünschen entwickeln. Das Budget gibt auch den Rahmen vor, was Materialien und Ausführungen betrifft. Wenden Sie sich zur Beratung am besten an einen Ladenbauer und teilen Sie ihm sowohl Ihr Budget als auch Ihre Vorstellungen für Ihren Laden mit. Alternativ können Sie gerne unser kostenloses Service-Formular für einen unverbindlichen Angebotsvergleich nutzen.

Miete und Leasing der Ladeneinrichtung

Die Kosten eines Ladenbaus können schnell in die Höhe gehen und nicht jedes Unternehmen kann solche Summen aufbringen. Für solche Fälle bieten sich Finanzierungs­modelle an: Neben der typischen Ratenzahlung gibt es Leasing. Mietoptionen werden eher vereinzelt und in besonderen Sparten angeboten, etwa wenn es um die Bestückung von Supermärkten mit Regalen und Einkaufswagen geht.

Ladenbau leasen

Diese Option wird sehr häufig von speziellen Leasing­anbietern für Ladenbau und -einrichtungen angeboten. Beim Leasing zahlen Sie monatliche Raten und dürfen während der Nutzungsdauer die geleasten Einrichtungs­gegenstände nutzen. Während der Laufzeit sind Sie für deren Pflege und Instandhaltung verantwortlich. Am Ende der vereinbarten Vertragslaufzeit steht Ihnen in der Regel die Möglichkeit offen, das Inventar gegen eine Restablöse­summe in Ihr Eigentum zu übernehmen. Alternativ können Sie einen neuen Vertrag mit neuer Einrichtung abschließen oder den Vertrag auslaufen lassen.

Leasingkosten können Sie steuerlich geltend machen. Ziehen Sie hierzu am besten Ihren Steuerberatenden hinzu, dieser hat hinsichtlich des neuen Wachstumschancen­gesetzes den ein oder anderen guten Tipp für Sie.

Planung & Design: Schritt für Schritt zum perfekten Interieur

Damit der Ladenbau bei der Kundschaft und für Ihr Geschäft ein Erfolg wird, lohnt es sich, bei der Planung, dem Design und der Umsetzung auf professionelle Dienstleister zu setzen. Diese warten mit viel Erfahrung auf und gehen strukturiert bei der Ladenbau-Planung vor. Egal, ob Sie ein Einrichtungs­konzept für eine Apotheke, einen Juwelier oder ein Sanitätshaus benötigen: bei einem Dienstleister für Ladenbau könnte der Ablauf von der ersten Beratung bis zum fertigen Geschäft etwa so aussehen:

  1. Analyse: Im ersten Schritt wird zunächst analysiert, wie der Stand der Dinge ist: Wie groß ist die Immobilie? Wo befindet sie sich? Der Dienstleister nimmt sich aber auch Zeit, Ihre Wünsche, Anforderungen und Ihr Budget in Erfahrung zu bringen und mehr über Ihre Zielgruppe herauszufinden.
  2. Beratung: Nach der Analyse kann der Dienstleister mit Ihren konkreten Vorstellungen in eine ehrliche Beratung gehen: Passen Ihre Anforderungen zum Budget? Sprechen Sie mit Ihren Vorstellungen Ihre Zielgruppe an? Ist das Farbkonzept, das Sie im Kopf haben, stimmig? Zudem erhalten Sie Vorschläge und Ideen, um das Beste für Ihren Laden rauszuholen.
  3. Konzept und Planung: Haben Sie sich mit dem Dienstleister verständigt, macht dieser sich an die Planung und die Konzep­tionierung Ihres Ladens. Anschließend erhalten Sie eine oft 3D-Entwurfs­planung, mit der Sie sich einen konkreten Überblick über Ihre Geschäftsräume verschaffen können.
  4. Produktion: Sind Sie mit dem Konzept einverstanden, wird der Ladenbau realisiert. Je nach Größe des Projektes werden Möbel nach Maß angefertigt, Malerarbeiten vorgenommen, Fußböden rausgenommen und neue gelegt.
  5. Montage und Einrichtung: Fachleute bauen das Interieur professionell auf, installieren Licht und richten alles nach Ihren Wünschen ein. Damit Sie schnellstmöglich Ihren Laden öffnen können, wird sich im gesamten Prozess an einen gut kalkulierten Zeitplan gehalten.

Ladenbau mit professioneller Unterstützung an Ihrer Seite

Ladenbau ist ein umfangreiches Unterfangen und nicht mit ein paar Regalen und der Warenauslage abgeschlossen. Händler und Unternehmer, die erfolgreich sein und Kunden begeistern wollen, sollten die Einrichtung nicht auf die leichte Schulter nehmen, sondern auf die Unterstützung von Dienstleistern setzen. Wir helfen Ihnen mit unserem kostenlosen Serviceformular gerne bei der Suche. So funktioniert's:


  1. Formular aufrufen
  2. Bedarf angeben
  3. Kostenlose Angebote erhalten und vergleichen
Angebotsvergleich

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Büros richtig einrichten

Büroeinrichtung

Büros richtig einrichten

Eine gute Büroeinrichtung kann der entscheidende Wohlfühlfaktor bei der Belegschaft sein und zur Produktivität beitragen. Woraus es ankommt, lesen Sie hier.

Büroeinrichtung

Welche Kassen­systeme gibt es?

Kassensysteme

Welche Kassen­systeme gibt es?

Welche Kassen­systeme gibt es? tradingtwins informiert, welche Kassensystem-Arten es gibt und welches Modell sich für Ihr Gewerbe am besten eignet.

Welche Kassen­systeme gibt es?

4.8 / 5

aus 1069 Bewertungen

Sophie Köhler
Herzlich Willkommen bei tradingtwins!
Kann ich Ihnen bei der Suche nach einem Ladenbau behilflich sein?

Sophie Köhler