ISO-Zertifizierungen für Unternehmen

Angebote vergleichen & passenden Dienstleister finden

Ekomi Gold

Großer Anbietervergleich in nur 3 Minuten

Sie erhalten keine unerwünschte Werbung Sie erhalten keine unerwünschte Werbung, nur kostenlose Angebote

Heute schon 324 kostenlose Angebote eingeholt. Kostenlos & unverbindlich.

Wir suchen passende Anbieter für Sie!

Wir suchen passende Anbieter für Sie!

Fragen beantworten

Sie beantworten uns 4 kurze Fragen zu Ihrem Bedarf.

Anbietersuche

Aus über 50 Anbietern finden wir die Besten in Ihrer Nähe.

Angebote erhalten

Sie erhalten 3 kostenlose Angebote im Vergleich.

ISO-Zertifizierungen: Die wichtigsten Normen im Überblick

Die international gültigen ISO-Zertifizierungen haben für Unternehmen einen hohen Wert: Sie dokumentieren bestimmte Qualitäts­standards ihrer Produkte und Dienstleistungen und schaffen damit Vertrauen bei Kunden und Geschäftspartnern.

Für Eilige

Das Wichtigste über ISO-Zertifizierungen auf einen Blick:

  • ISO-Zertifizierungen sind internationale Standards, die mit hohen Qualitätsansprüchen für Produkte und Dienstleistungen einhergehen.
  • Es gibt über 25.300 ISO-Normen, von denen einige besonders bekannt sind, wie etwa ISO 9001.
  • Die Kosten für eine Erst­zertifizierung liegen grob zwischen 1.000 und 50.000 Euro, hängen jedoch von vielen Faktoren ab. Eine Förderung ist je nach ISO-Norm möglich.
  • Unternehmen können sich beraten und begleiten lassen, um die Chancen für die ISO-Zertifizierung zu erhöhen.
  • Unser kostenloser Angebotsvergleich unterstützt Sie bei der Suche nach dem passenden Partner für ISO-Zertifizierungen - einfach, schnell und unverbindlich.

Die ISO-Zertifizierung: Ein erster Überblick

Eine ISO-Norm ist ein gemeinsamer internationaler Standard, der festlegt, welche Qualitäts­merkmale bestimmte Produkte, Prozesse oder Dienstleistungen erfüllen sollen. Das ISO-Zertifikat sorgt mittels Industrie­standards, Richtlinien, Regeln und Anforderungen dafür, dass Qualität, Sicherheit und Effizienz aller Produkte stets eingehalten werden.

Die Anforderungen sind hoch und die Zertifizierungs­prozesse mitunter aufwendig. Doch es lohnt sich: Erhält ein Unternehmen eine ISO-Zertifizierung, ist dies ein Gütesiegel für die hohe Qualität der Produkte und Dienstleistungen. Es kann Unternehmen helfen, sich von der Konkurrenz abzuheben und neue Kunden zu gewinnen.

Frau führt Zertifzierungsprozess durch

Sind ISO-Normen verpflichtend?

ISO-Normen fallen in Deutschland unter die DIN-Normen und gelten als freiwillig erarbeiteter Standard. Sie sind als Empfehlungen anzusehen, müssen jedoch nicht verpflichtend genutzt werden. Häufig trägt eine ISO-Norm dennoch zur Rechts­sicherheit bei, da sie unter anderem als Nachweis ordnungsgemäßen Verhaltens gilt.

Kosten einer ISO-Zertifizierung

Jede ISO-Zertifizierung ist mit unterschiedlich hohen Kosten verbunden. Der Preis ist grundsätzlich von mehreren Faktoren abhängig. Diese können sein:

  • ISO-Norm
  • Größe des Unternehmens und gegebenenfalls Anzahl der Standorte
  • Komplexität der Prozesse
  • Interne und externe Audits
  • Implementierung und Umsetzung der Standards im Unternehmen
  • Überwachung
  • Spezifische Maßnahmen für eine bestimmte ISO-Norm, beispielsweise zusätzliche Sicherheits­tools für ISO 27001
  • Zertifizierungs­stelle
  • Beratung und Begleitung vor und im Zertifizierungs­prozess
  • Rezertifizierung nach Ablauf der Gültigkeit (in der Regel nach drei Jahren)

Nachfolgend listen wir Ihnen die geschätzten Kosten für eine Erstzertifizierung auf. Die meisten ISO-Zertifizierungen müssen nach drei Jahren erneuert werden.

ISO-Norm Zertifizierung Kosten
ISO 9001 1.000 - 20.000 Euro
ISO 14001 1.500 - 25.000 Euro
ISO 45001 2.000 - 25.000 Euro
ISO 27001 5.000 - 50.000 Euro
ISO 22000 3.000 - 30.000 Euro
ISO 13485 4.000 - 40.000 Euro
ISO 20000-1 3.000 - 35.000 Euro
ISO 31000 Schulungen ab 585 Euro
ISO 50001 2.000 - 30.000 Euro
ISO 17100 5.000 - 10.000 Euro

Die hier gemachten Angaben dienen lediglich dazu, Ihnen einen groben Kostenüberblick zu geben. Wir empfehlen Ihnen, sich bei verschiedenen Zertifizierungs­stellen unterschiedliche Angebote einzuholen und diese miteinander zu vergleichen. Gerne unterstützen wir Sie dabei mit unserem kostenlosen und unverbindlichen Serviceformular.

Welche ISO-Zertifizierungen gibt es?

Mehr als 25.300 ISO-Zertifizierungen hat die ISO veröffentlicht. Diese gelten für sämtliche Lebensbereiche und Geschäftsfelder, wie etwa für Produktion, Umwelt, Informations­technologie, Lebensmittel­sicherheit, Arbeitsschutz, Medizin oder Qualitäts­management. Wir schauen uns einige davon an.

ISO 9001 ist der weltweit am häufigsten verwendete Standard für Qualitätsmanagement. Die Norm legt fest, wie Unternehmen ihre Prozesse organisieren und steuern sollen, um kontinuierlich qualitativ hochwertige Produkte oder Dienstleistungen bereitzustellen. Der Fokus liegt auf Kundenzufriedenheit, ständiger Verbesserung und effizienten Betriebsabläufen.

In welchen Branchen kommt ISO 9001 zum Einsatz?

ISO 9001 wird in einer Vielzahl von Branchen genutzt, darunter:

  • Fertigung
  • Gesundheitswesen
  • IT
  • Bauwesen
  • Logistik
  • Dienstleistungs­sektor

Jede Organisation, die hohe Ansprüche an ihr QMS und ihre Kunden­zufriedenheit stellt, kann die Norm ISO 9001 nutzen. Sie eignet sich für Unternehmen aller Größen und Branchen, einschließlich gemeinnützige Organisationen.

Vorteile & Nutzen für Unternehmen

  • Hohes Kundenvertrauen und -zufriedenheit
  • Kultur der kontinuierlichen Verbesserung
  • Effektive Beschwerdelösung von Kunden

Die ISO 14001 legt die Anforderungen an ein Umwelt­managementsystem fest. Innerhalb des vorgegebenen Rahmens setzen sich Unternehmen Umweltziele, entwickeln eine Umweltpolitik und überprüfen die Einhaltung ihrer Prozesse kontinuierlich. Durch ISO 14001 können Unternehmen ...

  • ihren ökologischen Fußabdruck minimieren,
  • relevante gesetzliche Anforderungen einhalten
  • und ihre Umweltziele erreichen.

In welchen Branchen kommt ISO 14001 zum Einsatz?

ISO 14001 richtet sich an Organisationen und Unternehmen aller Größen und Branchen, die sich nachhaltig für die Umwelt einsetzen und ihre Auswirkungen auf die Umwelt reduzieren möchten. Darunter fallen Unternehmen aus ...

  • Fertigungs-, Produktions- und Prozessindustrie
  • Bauwesen
  • Energiesektor
  • Landwirtschaft
  • Transportwesen
  • Öffentlicher Sektor und Regierungs­behörden

Vorteile & Nutzen für Unternehmen

  • Verbesserter Umweltschutz
  • Vertrauen von Partnern und Kunden
  • Einhaltung gesetzlicher Vorschriften

Die Norm ISO 45001 zielt darauf ab, Unternehmen dabei zu unterstützen, sichere und gesunde Arbeits­bedingungen für ihre Beschäftigten zu schaffen. Arbeitsbedingte Verletzungen und Erkrankungen sollen verhindert und die Arbeitsschutz­leistung proaktiv verbessert werden.

In welchen Branchen kommt ISO 45001 zum Einsatz?

Egal, wie groß ein Betrieb ist, die Gesundheit der Belegschaft sollte immer Priorität haben. Deshalb kann ISO 45001 in Unternehmen aller Größen zur Anwendung kommen.

Vorteile & Nutzen für Unternehmen

  • Aktive Förderung der Relevanz und das Bewusstsein für Gesundheit und Sicherheit im Betrieb
  • Höhere Mitarbeiter­zufriedenheit und -gesundheit
  • Reduzierung von Betriebs­unfällen, Ausfallzeiten, Vorfällen und damit verbundenen betrieblichen Kosten

Cyberkriminalität ist eine der neuen großen Bedrohungen dieser Zeit und nimmt stetig weiter zu. ISO 27001 trägt dazu bei, Unternehmen für diese Gefahr zu sensibilisieren und gibt ihnen Werkzeuge an die Hand, Schwachstellen in ihren Systemen proaktiv zu erkennen und zu beheben.

In welchen Branchen kommt ISO 27001 zum Einsatz?

ISO 27001 ist besonders wichtig für Branchen, die mit sensiblen Daten arbeiten und hohen Sicherheits­standards unterliegen. Sie kommt in vielen Branchen zum Einsatz, darunter

  • Finanzdienst­leistungen
  • Gesundheitswesen
  • IT
  • Telekommunikation
  • Verteidigung und Regierungs­organisationen.

Vorteile & Nutzen für Unternehmen

  • Widerstands­fähigkeit gegenüber Cyber-Angriffen
  • Sensibilisierung und Bewusstsein für neue Bedrohungen
  • Kosteneinsparungen, indem Sicherheits­vorfälle vermieden werden

Werden bei Lebensmitteln Hygiene- und Sicherheits­standards nicht eingehalten, kann das lebens­bedrohliche Folgen für Verbraucher haben. Auch in der Wirtschaft sorgen verdorbene Lebensmittel und Rückrufe immer wieder für finanzielle Schäden. Die Anforderungen von ISO 22000 legen fest, was Unternehmen tun müssen, um die Sicherheit von Lebensmitteln zu garantieren. Dazu gehören etwa die Einhaltung der HACCP-Grundsätze, transparente Kommunikation sowie Präventiv­programme.

Wo kommt ISO 22000 zum Einsatz?

Für alle Unternehmen, die direkt und indirekt an der Lebensmittel­produktion beteiligt sind, ist eine ISO-Zertifizierung relevant, auch wenn sie nicht verpflichtend ist. Dazu gehören beispielsweise:

  • Landwirt­schaftliche Urprodukte (Schlachttiere, geerntete Pflanzen)
  • Verarbeitete oder verpackte Lebensmittel
  • Verpackungs­unternehmen von Lebensmitteln
  • Transport- oder Lagerdienst­leistungen für Lebensmittel oder Futtermittel
  • Gaststätten, Restaurants, Kantinen, Catering
  • Einzel-, Groß- und Zwischenhandel

Vorteile & Nutzen für Unternehmen

  • Erfüllen der höchsten Anforderungen an die Lebensmittel­sicherheit
  • Vertrauen bei Kunden, Geschäfts­partnern und Endverbrauchern
  • Beitrag zum unternehmens­bezogenen Risikomanagement

Die ISO-Norm 13485 stellt detaillierte Anforderungen an das QMS von Unternehmen, die Medizin­produkte herstellen oder vertreiben. So wird gewährleistet, dass Unternehmen sichere und effektive medizinische Geräte produzieren, damit verbundene Dienst­leistungen bereitstellen und eine hohe Kunden­zufriedenheit und -sicherheit gegeben ist. ISO 13485 ähnelt im Umfang und Ziel ISO 9001, ist jedoch speziell auf Medizin­produkte zugeschnitten.

Wo kommt ISO 13485 zum Einsatz?

Unternehmen, die in einer oder mehreren Phasen von Medizinprodukten involviert sind, können ISO 13485 verwenden. Zu den Phasen gehören:

  • Design und Entwicklung
  • Produktion
  • Lagerung
  • Vertrieb
  • Installation und Wartung
  • Technischer Support und weitere Dienstleistungen, die im Zusammenhang mit Medizinprodukten stehen

Vorteile & Nutzen für Unternehmen

  • Nachhaltige Qualitäts­sicherung von Medizinprodukten
  • Steigerung der Wettbewerbs­fähigkeit
  • Hohe Kunden­zufriedenheit und zuverlässige Nutzung von Medizinprodukten

Die ISO-Norm 20000-1 fokussiert sich auf das IT-Service-Management. Sie legt die Anforderungen an ein effektives Management­system für IT-Services fest und unterstützt Unternehmen, es effizient umzusetzen. IT-Dienstleistungen sollen außerdem kontinuierlich verbessert werden und den Bedürfnissen der Kunden entsprechen. ISO 20000 besteht insgesamt aus fünf Teilen, wobei die Teile 1 und 2 die internationalen Standards darstellen, während die Teile 3 bis 5 technische Ergänzungen sind.

In welchen Branchen kommt ISO 20000-1 zum Einsatz?

Diese Norm wird in verschiedenen Branchen eingesetzt, insbesondere in Unternehmen, die IT-Services anbieten:

  • IT-Dienstleister
  • Telekommunikations­unternehmen
  • Finanzdienst­leister
  • Regierungs­behörden

Vorteile & Nutzen für Unternehmen

  • Nachweis über ein effektives und zuverlässiges Service Management­system
  • Steigerung der Wettbewerbs­fähigkeit durch verlässliche IT-Services
  • Hohe Kunden­zufriedenheit durch reibungslose und agile Services

Die ISO 31000 stellt Richtlinien für das Risikomanagement bereit. Sie versteht sich selbst als ein Leuchtturm, an dem sich Unternehmen orientieren können, Risiken zu identifizieren, zu bewerten und zu steuern, um ihre Ziele zu erreichen.

  • Die Norm fördert ein umfassendes Verständnis für Risiken und den Umgang mit ihnen.
  • Sie unterstützt bei der strategischen Entscheidungs­findung.
  • Sie bietet einen proaktiven Ansatz, Risiken in Betracht zu ziehen, anzugehen und in potenzielle Vorteile umzuwandeln, statt am Ende nur zu reagieren.

In welchen Branchen kommt ISO 31000 zum Einsatz?

ISO 31000 ist für jedes Unternehmen wertvoll, das potenzielle Risiken minimieren und seine Widerstands­fähigkeit erhöhen möchte. Es wird beispielsweise in folgenden Branchen genutzt:

  • Finanzdienst­leistungen
  • Gesundheits­wesen
  • Energiesektor
  • Öffentliche und staatliche Organisationen
  • Projektmanagement- und Ingenieurbüros
  • Beratungs­unternehmen, die Kunden zum Risiko­management beraten

Vorteile & Nutzen für Unternehmen

  • Leitfaden zur Umsetzung von Risikomanagement­praktiken
  • Internationale Standard­prinzipien des Risikomanagements für Unternehmen
  • Risikomanager profitieren von einem strukturierten Rahmen zur Implemen­tierung von Risiko­prozessen

Ziel der Norm ISO 50001 ist, dass Unternehmen ihre Energie­nutzung optimieren, Energiekosten senken und den Treib­hausgas-Ausstoß verringern. Sie setzt einen Rahmen, innerhalb dessen Unternehmen ihren Energie­verbrauch kontinuierlich überwachen und verbessern. Die Anforderungen helfen unter anderem dabei ...

  • Ziele für das Unternehmen festzulegen
  • eine Richtlinie für eine effizientere Energie­nutzung zu entwickeln
  • zu überprüfen, wie gut die Richtlinie funktioniert

In welchen Branchen kommt ISO 50001 zum Einsatz?

ISO 50001 kann branchen­übergreifend von unterschied­lichen Organisationen, Einrichtungen und Behörden sowie von KMU bis hin zu Groß­unternehmen angewandt werden.

Vorteile & Nutzen für Unternehmen

  • Geringere Kosten durch verbesserte Energie­effizienz
  • Verbesserung der eigenen Energiebilanz
  • Unternehmen, die ein Energiemanagement­system betrieben, beispielsweise nach ISO 50001, profitieren von staatlichen Vergünstigungen beziehungsweise Steuerrück­erstattungen

Hochwertige und korrekte Übersetzungen sollten bei Textarten wie Verträgen, Büchern, Webseiten oder Anleitungen Standard sein. Die ISO Norm 17100 für Übersetzung legt Anforderungen an den Übersetzungs­prozess, die Qualifi­kationen der Übersetzer und das Qualitäts­management fest. Kunden und Verbraucher können sich darauf verlassen, dass Unternehmen und Freiberufler mit dieser Zertifizierung professionelle Übersetzungs­dienstleistungen erbringen.

In welchen Branchen kommt ISO 17100 zum Einsatz?

Diese Norm wird hauptsächlich in der Übersetzungs­branche genutzt, also beispielsweise in Übersetzungs­büros und von freiberuflichen Übersetzern.

Vorteile & Nutzen für Unternehmen

  • Nachweis über Qualität und Zuverlässigkeit von Übersetzungs­dienstleistungen
  • Beleg über die qualifizierte fachliche Ausbildung der Übersetzer und regelmäßige Fortbildung
  • Zertifizierung schafft Vertrauen bei Kunden und somit Unternehmen und Freiberuflern einen Wettbewerbs­vorteil

Mit Ihrem Partner zur ISO-Zertifizierung

Steigern Sie den Wert Ihres Unternehmens mit einer ISO-Zertifizierung. Wir unterstützen Sie bei der Suche nach einem geeigneten Partner an Ihrer Seite mit unserem kostenlosen Serviceformular. So funktioniert's:


  1. Formular aufrufen
  2. Bedarf angeben
  3. Kostenlose Angebote erhalten und vergleichen
Angebotsvergleich

Fördermöglichkeiten von ISO-Zertifizierungen

Eine ISO-Zertifizierung kostet Unternehmen Beträge im vier- bis fünfstelligen Bereich. Trotz des hohen Wertes eines Zertifikates kann nicht jedes Unternehmen diese Summen aufbringen. Die gute Nachricht lautet: Bestimmte Zertifikate können vom Staat gefördert werden. Dies ist dann der Fall, wenn sie einen hohen Nutzen zur Weiter­entwicklung des Unternehmens haben oder zum Umweltschutz beitragen.

Förderung von Unternehmens­beratungen für KMU

Die Zertifizierung ISO 9001 können Sie durch die „Förderung von Unternehmensberatungen für KMU“ durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz und den Europäischen Sozialfonds Plus fördern lassen. Dafür können sich Unternehmen von qualifi­zierten Beratern zu allen Fragen rund um wirt­schaftliche, finanzielle, personelle und organisatorische Themen der Unternehmens­führung beraten lassen. Auch wenn sie nicht namentlich erwähnt wird, fällt die Zertifizierung ISO 9001 unter diese Förderung. Die Antragstellung erfolgt online über die Antragsplattform des BAFA.

Die Höhe der Fördersumme richtet sich nach den maximal förderfähigen Beratungskosten sowie dem Standort des Unternehmens.

Standort Fördersatz Max. Zuschuss
Neue Bundesländer (ohne Land Berlin, ohne Region Leipzig)
Region Lüneburg
Region Trier
80 % 2.800 Euro
Alte Bundesländer (ohne Region Lüneburg, ohne Region Trier)
Land Berlin
Region Leipzig
50 % 1.750 Euro

Kriterien für die Förderung sind unter anderem:

  • Unternehmenssitz und Geschäftsbetrieb müssen in der Bundesrepublik Deutschland sein.
  • Das Unternehmen darf nicht mehr als 250 Mitarbeiter beschäftigen.
  • Der Jahresumsatz muss unter 50 Millionen Euro und die Jahresbilanz unter 43 Millionen Euro liegen.
  • Der Berater muss von der BAFA zugelassen sein.

Mittelstands­förderung: Umweltmanagement

Das Sächsische Staats­ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr (SMWA) fördert betriebliche Maßnahmen von KMU, die zu einem schonenderen und effektiveren Umgang mit Ressourcen führen. In der Beschreibung der Förderung werden explizit die ISO-Normen ISO 50001 und ISO 14001 genannt, sofern die Voraussetzungen erfüllt werden. Der Antrag wird bei der Sächsische Aufbaubank - Förderbank - (SAB) gestellt.

Wer wird gefördert?

KMU mit Sitz im Freistaat Sachsen. Dazu zählen Handwerk, Handel, Dienstleister, Kultur- und Kreativ­wirtschaft, Angehörige der freien Berufe sowie Existenzgründer.

Höhe der Förderung

  • bis zu 40 % der zuwendungs­fähigen Ausgaben im Direktverfahren
  • bis zu 50 % der zuwendungs­fähigen Ausgaben bei Einschaltung eines Qualitäts­sicherers

Höchstbeträge

Beratungen zu Validierung/­Zertifizierung:

  • maximal 350 Euro Zuwendung pro Tag
  • maximal 8.000 Euro pro Kalenderjahr
  • maximal 12.000 Euro in drei Jahren

Energieberatungen, Beratungen zur Einführung eines sonstigen Umweltmanagement­ansatzes:

  • maximal 350 Euro Zuwendung pro Tag
  • maximal 12.000 Euro in drei Jahren

Beratung und Begleitung von Unternehmen im Zertifizierungs­prozess

Eine ISO-Zertifizierung zu erhalten, ist ein aufwendiges Unterfangen. Im Zertifizie­rungsprozess durchlaufen Sie unterschiedliche Phasen: beispielsweise werden Dokumente gesichtet sowie Unternehmens­standorte, strukturelle Abläufe und der Grad der ISO-Normerfüllung geprüft. Die Anforderungen an eine ISO-Zertifizierung sind hoch. Bevor Sie sich zu einer Prüfung melden, sollten Sie sicher sein, dass Ihr Unternehmen alle Anforderungen erfüllt, damit Sie das gewünschte ISO-Zertifikat erhalten.

Da Unternehmen hier schnell den Überblick verlieren können, sind Berater und beratende Unternehmen, wie beispielsweise der TÜV Rheinland, eine sinnvolle Lösung. Diese unterstützen Sie im Rahmen von internen Audits vor dem eigentlichen Zertifizie­rungsaudit. Streben Sie beispielsweise eine ISO 9001 Zertifizierung für Ihr Unternehmen an, kann ein Berater unter anderem folgende Aufgaben übernehmen:

  • Beratung bei Fördermaßnahmen
  • Umstellung bestehender Systeme auf die ISO 9001-Anforderungen
  • Erarbeitung und Optimierung von Prozessen
  • Integration weiterer Themen und Management­systeme
  • Begleitung der Vorbereitung auf die Zertifizierung
  • Begleitung beim externen Audit

Wichtig ist in jedem Fall eine gute Vorbereitung. Informieren Sie sich über die betreffende ISO-Norm, prüfen Sie mit Hilfe eines Beraters, ob Sie die Anforderungen erfüllen, um die Zertifizierung zu erhalten. Ist das nicht der Fall, setzen Sie alle erforderlichen Maßnahmen gemäß dem ISO-Regelwerk um. Dokumentieren Sie alle Optimierungs­potentiale und -pläne, auch hier unterstützt Sie ein Berater.

Passende Berater für den Zertifizierungs­prozess finden

tradingtwins hilft Ihnen bei der Suche nach einem geeigneten Berater für die ISO-Zertifizierung - damit Sie gute Erfolgsaussichten auf das ISO-Zerfitikat haben. Nehmen Sie jetzt einen unverbindlichen und kostenlosen Angebotsvergleich vor.

Angebotsvergleich

4.8 / 5

aus 1420 Bewertungen

Sophie Köhler
Herzlich Willkommen bei tradingtwins!
Kann ich Ihnen bei der Suche nach einer ISO-Zertifizierung behilflich sein?

Sophie Köhler