Die besten Luftreiniger im Vergleich

Leistungsfähige Luftfilter für alle Einsatzbereiche

Ekomi Gold

Großer Anbietervergleich in nur 3 Minuten

Sie erhalten keine unerwünschte Werbung Sie erhalten keine unerwünschte Werbung, nur kostenlose Angebote

kostenlos & unverbindlich

Wir suchen passende Anbieter für Sie!

Wir suchen passende Anbieter für Sie!

Fragen beantworten

Sie beantworten uns 4 kurze Fragen zu Ihrem Bedarf.

Anbietersuche

Aus über 50 Anbietern finden wir die Besten in Ihrer Nähe.

Angebote erhalten

Sie erhalten 3 kostenlose Angebote im Vergleich.

Luft­reiniger: Marken, Modelle & Preise

Ob Büro, Klassenzimmer oder Klinik - Luft­reinigungs­geräte sorgen zuverlässig für saubere Luft in Innen­räumen. Luft­reiniger mit HEPA-Filter sind im Kampf gegen Viren besonders aktiv und sorgen für viren- und schadstoff­freie Luft. Wir bieten Ihnen einen Überblick über die verschiedenen Modelle von Raum­luft­reiniger sowie über Kosten und Preise von Luft­reinigern.

Raum­luft­reiniger im Einsatz für saubere Luft

Gerade in Pandemie­zeiten ist die Frage nach der Luft­qualität zentral. Luft­reiniger bieten eine saubere Raumluft und sind daher eine ideale Anschaffung für Büros, Schulen, Kitas, Kultur­betriebe oder die Gastronomie. Luft­reinigungs­geräte mit HEPA-Filter können entsprechenden Studien zufolge die Luft wirksam reinigen und für einen hygienischen und entspannten Aufenthalt in Innen­räumen sorgen. Aufgrund ihrer Leistungs­stärke ist es Luft­reinigungs­geräten ebenfalls möglich, das SARS-CoV-2-Virus zuverlässig aus der Luft zu filtern und die Aerosol­konzentration erheblich zu reduzieren. Für eine hohe Effizienz muss lediglich dafür Sorge getragen werden, dass Luft­reiniger und Raumgröße passend aufeinander abgestimmt sind. Ist der Luft­filter zu klein und der Raum zu groß, ist es nicht möglich, die Luft entsprechend umzuwälzen und zu filtern. Daher ist es bei einer hohen Quadrat­meterzahl wichtig, in entsprechend leistungs­starke Luft­reinigungs­geräte zu investieren. Für den Kauf von Luft­reinigern spricht zudem, dass diese häufig förder­fähig sind, was sie zusätzlich attraktiv macht. Bevor man sich für einen Luft­reiniger entscheidet, ist es jedoch wichtig zu wissen, welche Marken für Qualität und ein passendes Preis-Leistungs-Verhältnis stehen, welche Modelle auf dem Markt erhältlich sind und mit welchem Preis bei dem Erwerb von Luft­reinigungs­geräten zu rechnen ist. Sie wollen einen Raum­luft­reiniger für Ihr Gewerbe kaufen? Wir stehen Ihnen mit einem unverbindlichen Anbietervergleich zur Seite, sodass Sie schnell den passenden Luftreiniger finden.

Mitarbeitende während einer Besprechung im Büro
Entspannt und sicher im Büro - dank dem Einsatz von Luftreinigern in Unternehmen.

Luft­reiniger mit HEPA-Filter & Co. - Welche Luft­reiniger gibt es?

Täglich verbraucht jeder Mensch in etwa zwischen 10.000 und 20.000 Liter Luft. Um während der Erkältungs­zeit in Herbst und Winter oder in Pandemie­zeiten sicher und befreit in Innen­räumen atmen zu können, gibt es eine Reihe von unter­schiedlichen Arten von Filtern in Luft­reinigungs­geräten. Ob Vorfilter, Luft­reiniger mit HEPA-Filter oder Luft­reiniger mit Aktivkohle­filter - Raum­luft­reiniger stellen sicher, dass die Umgebungs­luft stets viren- und keimfrei ist.

Luft­reiniger mit HEPA-Filter punkten mit Effizienz

Luft­reiniger mit HEPA-Filter zählen zu den absoluten Hochleistungs­geräten unter den Luft­reinigern. HEPA-Filter steht für High Efficiency Particulate Airfilter. Diese Abkürzung spiegelt bereits die Effektivität der Geräte wider und so arbeiten Luftreinigungs­geräte mit HEPA-Filter besonders effizient. HEPA-Filter bestehen aus einem Netz kleinster Fasern, mittels denen selbst Mikropartikel aus der Luft gefiltert werden können. So können Pollen, Bakterien und selbst das SARS-CoV-2-Virus mit einer Partikel­größe von 0,005 Mikrometer bis 0,1 Mikrometer zuverlässig aus der Raumluft entfernt werden. Der effiziente HEPA-Filter ist äußerst langlebig. Um eine hohe Filter­wirkung zu gewährleisten, sollte er jedoch regelmäßig ausgetauscht werden. Der Turnus, in dem der HEPA-Filter ausgetauscht werden sollte, lässt sich in der Regel der Bedienungs­anleitung des jeweiligen Gerätes entnehmen.

Luft­reiniger mit HEPA14-Filter

HEPA-Filter sind in verschiedenen Ausführungen erhältlich. Je höher die Filter­klasse, desto effizienter die Filterung. So absorbiert die Filter­klasse H13 99,95%, die Filter­klasse H14 sogar 99,995% aller Partikel aus der Luft. Mit HEPA14-Filtern ausgestattete Luft­reiniger können Viren und Bakterien so optimal den Kampf ansagen. Viele Her­steller und Anbieter von Luft­reinigungs­geräten haben HEPA14-Filter in ihren Geräten integriert, um gerade für sensible Bereiche wie Krankenhäuser, Schulen und Unternehmen mit höchstem Hygiene­anspruch den bestmöglichen Komfort zu bieten.

Geruchs­beseitigung durch Aktivkohle­filter in Luft­reinigern

Ein Vorteil von Aktivkohle­filtern im Raumluft­reinigern ist, dass sie neben Schadstoffen und Partikeln auch Gase aus der Raumluft filtern und somit auch dazu in der Lage sind, unangenehme Gerüche zu beseitigen. Aktivkohle weist eine äußerst poröse Struktur auf, wodurch flüchtige organische Verbindungen ideal absorbiert werden können. Aus diesem Grund werden sogenannte Carbon-Filter vielfach in Luft­reinigungs­geräten verbaut. Aktivkohle­filter sind jedoch nicht so langlebig wie HEPA-Filter und sollten daher in einem regel­mäßigen Turnus ausgetauscht werden, um eine hohe Wirksamkeit zu gewährleisten.

Luft­ionisatoren als Luftreinigungs­geräte

Luft­reiniger im Preis-Check!

Sie beschreiben Ihren Bedarf, wir finden passende Anbieter und ermöglichen so vergleichbare Angebote

Angebotsvergleich

Luft­ionisatoren verfügen über keine eingebauten Filter. Vielmehr laden sie die einströmende Luft negativ auf. So binden sich Ionen an die aero­dynamischen Partikel von Schad­stoffen in der Luft, beschweren sie und sinken mit ihnen zu Boden. Häufig ist in den ionisierenden Luft­reinigern eine positiv geladene Metall­platte integriert, welche die negativ geladenen Ionen samt Schadstoff­partikeln anzieht und auf der Metallplatte sammelt. So entziehen Luft­ioni­satoren Pollen, Sporen oder Staub aus der Luft. Da die Metall­platte einfach zu reinigen und wieder einsetzbar ist, ist die Filter­leistung im Handumdrehen und ohne finanziellen Aufwand hergestellt. Die Wirksamkeit von Ionisatoren gegen Bakterien und Viren wie das SARS-CoV-2-Virus wurde jüngst bestätigt: Die Theorien von Lennart Svensson, Prof. für molekulare Virologie in Schweden, denen zufolge Ionisatoren auch Corona-Erreger aus der Luft eliminieren könnten, konnten im Juli 2020 in Spanien belegt werden. Bei Versuchen gelang es hier, die Wirksamkeit von Luft­ionisatoren bei der Reduzierung von MS2-Bakteriophagen erfolgreich nachzuweisen – eine wichtige Erkenntnis für den Einsatz und die Entwicklung von Luft­ionisatoren.

UVC-Luftreiniger: Saubere Luft durch ultraviolettes Licht

UVC-Luftreiniger machen sich die desinfizierende Wirkung von ultra­violettem Licht zunutze. Hierbei wird die Raumluft angesaugt, und in einer UVC-Reaktor­kammer werden die Viren und Bakterien eliminiert. Der Vorteil gegenüber Luft­reinigern mit HEPA-Filtern besteht darin, dass Keime und aktive Viren wie das SARS-Cov-2-Virus nicht nur gefiltert und aufgefangen, sondern inaktiviert werden. Zudem sind durch die Lang­lebigkeit der UV-Lampen und durch den Wegfall des Filtertauschs der Wartungs­aufwand sowie die Betriebs­kosten bei UVC-Luftreinigern deutlich geringer. Ein weiterer Vorteil ist, dass UVC-Luftreiniger wie der Heraeus Soluva Air W sehr geräuscharm arbeiten.

Kombinations­modelle von Raumluft­reinigern

Die Filtermöglichkeiten in Raumluft­reinigern sind vielfältig. Vor allem im gewerblichen Bereich werden, je nach Marke und Modell des Raumluft­reinigers, häufig Kombinationen von Luft­filtern in den Luftreinigungs­geräten verbaut, um für eine erhöhte Wirksamkeit zu sorgen. So durchläuft die Umgebungsluft in vielen Modellen eine Reihe von Filtern, um optimal gereinigt zu werden.

Vorfilter

HEPA-Filter

Aktivkohlefilter

Beispielhafte Kombination an Filtern in einem Luft­reiniger.

Des Weiteren gibt es viele anbieter­spezifische Technologien. So setzt TROTEC in seinen Luft­reinigern beispielsweise auf HEPA-Filter in Kombination Carbon-Filter. Häufig kommen noch zusätzliche technische Innovationen in Luft­reinigungs­geräten zum Einsatz. So setzt TROTEC als Allein­stellungs­merkmal zusätzlich auf Thermo­dekontami­nation, d.h. auf eine Eliminierung der in der Raum­luft befindlichen Keime durch Wärme. Die Traditions­marke Miele hat zusätzlich eine Thermo­Control integriert. Im Vergleich dazu hat mpAero eine plasmahome-Technologie entwickelt, mittels welcher die organischen molekularen Verbindungen zerstört werden. Auch UVC-Luftreiniger inklusive HEPA-Filtern sind auf dem Markt erhältlich. Sie sind auf der Suche nach dem passenden Luftreinigungsgerät? Unser Anbieter­vergleich ermöglicht Angebote - schnell, kostenlos und transparent.

Luftreinigungsgeräte: Marken und Modelle

Es gibt eine Reihe von leistungsstarken Luftreinigern für jede Räumlichkeit. TROTEC bietet Luft­reiniger für Klassen­zimmer, für die Gastronomie und Büros wie den TROTEC AirgoClean. High-Class-Geräte wie der TROTEC Tac V und Tac V+ weisen eine intelligente Filter­kombination und hohe HEPA-Klasse auf, sodass sich die Raum­luft­reiniger für vielfältige Einsatz­gebiete im gewerblichen Bereich eignen. Aufgrund der hohen geltenden Standards sind die Luftreiniger auch in Pflege­heimen, Kliniken und Behandlungs­zentren zu finden. Luftreiniger von Kärcher verringern ebenso zufällig das Infektions­risiko durch Aerosole und Keime. Der Kärcher AF100 besitzt leistungsstarke Motoren für große Raumflächen und eignet sich dadurch ideal als Luft­reiniger im Büro, Gastronomie oder Klassenzimmer. Qualität made in Germany bean­spruchen Trox Luftreiniger, Luftreiniger von Ulmair wie der Ulmair x80 für sich. Aber auch Frida Luftreiniger sowie der Miele Aircontrol, der als Luftreiniger HEPA H14 besonders leistungsstark und zudem noch geräuscharm ist. Ebenso verhält es sich bei dem Luft­reiniger HEPA H14 PLR-Silent: Wie der Name schon sagt, ist auch er ein leiser und zuverlässiger Luftreiniger aus Deutsch­land. Die HEPASilent-Technologie ist ein Allein­stellungs­merkmal von Blueair Luftreinigern wie dem Blueair Classic 680i, die leistungsstark und geräuscharm arbeiten. Kampmann Luftreiniger wie der Kampmann KA-520 oder Mann und Hummel Luftreiniger wie der Ourair TK 850 oder das Modell Ourair SQ 2500 gelten ebenfalls als effizient und geräusch­arm. Auch für Wolf Luftreiniger wird neben der H14-HEPA-Filter-Qualität mit dem Prädikat „flüsterleise“ geworben.

Luftreiniger kaufen: Kosten und Preise für Luftreinigungs­geräte

Luftreiniger

Luftreiniger im Vergleich

Sie beschreiben Ihren Bedarf, wir finden passende Anbieter und ermöglichen so vergleichbare Angebote

Angebotsvergleich

Die Kosten und Preise für Raumluft­reiniger variieren je nach Marke, Ausführung und Einsatz­bereich. Da Luftreiniger in Relation zur Raumgröße gewählt werden müssen, sind Luft­reinigungs­geräte für größere Räume und mit einer höheren Kapazität teurer. Einsteiger­modelle wie der mobile Luftreiniger AirgoClean von TROTEC, der für kleine Räume bis 15m2 ausgewiesen ist und über HEPA-Filter, Carbon-Filter und Vorfilter verfügt, sind bereits ab 60 Euro erhältlich. Der Luftreiniger Miele Aircontrol mit einem fünfstufigen Filter­system sowie hochwertigem HEPA14-Filter ist für eine Raumgröße von 45m2 ab 3.300 Euro zu erwerben und steigt, zusammen mit der Quadratmeter­zahl, bis zu einem Preis von 6.000 Euro. Auch der TROTEC Tac V ist preislich im höheren Bereich einzuordnen. So ist für den TROTEC TACV+ mit einem Preis von über 4.000 Euro zu rechnen. Der Trox Luftreiniger ist preislich ähnlich einzuordnen. Ebenso verhält es sich beim Ulmair x80, dessen Preis etwa bei 3.000 Euro liegt. UVC-Luftreiniger wie der Heraeus Solava Air W kosten um die 2.000 Euro. Beim Kauf eines Luftreinigers ist außerdem zu beachten, dass man neben der zu erwartenden Qualität bei Marken­produkten auch einen höheren Preis für Zusatz­komponenten bezahlt wie ein geräusch­armes Arbeiten, eine Kinder­sicherung oder ein einfaches Säubern, was die Nutzung eines Luft­reinigungs­geräts im Alltag angenehmer macht.

Luftreiniger kaufen und Fördermittel erhalten

Im Kampf gegen die Corona-Pandemie fördert die Bundesregierung die Investition in mobile Luftreiniger. Somit werden Luftreiniger ohne Begrenzung der Investitionssumme durch die Überbrückungshilfe III erstattet. Die Fördermittelhöhe bezieht sich auf den Umsatzverlust, den ein Unternehmen während der Coronakrise zu verzeichnen hatte. Beträgt der Umsatzeinbruch 70% und mehr, beläuft sich die Luftreiniger-Förderung auf den vollen Anschaffungs­betrag und kostet Gewerbetreibende somit gar nichts. Bei 60% Erstattung kostet beispielsweise der TAC V Hochleistungs­luftreiniger von Trotec 1.340 Euro netto. Bei 40% Erstattung beträgt der Preis für den Luftreiniger TROTEC TAC V 2.025 Euro zzgl. MwSt.

Miete und Leasing als Alternative zum Kauf von Luft­reinigern

Eine Alternative zum Kauf eines Luftreinigers bieten die Miete oder das Leasing von Modellen. Häufig ist dies direkt bei den Herstellern der Luftreinigungs­geräte möglich. So kann beispielsweise direkt bei Mann und Hummel von günstigen Leasing­konditionen profitiert werden. Über Service­verträge ist die Zusendung von Filterwechsel­paketen bequem und einfach möglich. Die Leasing­raten unterscheiden sich je nach Modell und Leasing­zeitraum und liegen häufig zwischen 50 und 100 Euro. Möchten Sie einen Luftreiniger mieten, beträgt die Mindest­laufzeit häufig 24 Monate. Bei den Miet­konditionen sind Filter­wechselpakete in der Regel im Preis inkludiert. So werden je nach Modell die entsprechenden HEPA-Filter im regelmäßigen Turnus zugesandt. Möchten Sie einen Luftreiniger kaufen, mieten oder leasen? Wir unterstützen Sie bei Ihrer Suche nach dem richtigen Modell schnell und unverbindlich.

Unser Experten-Tipp: Wie lange lassen sich Luft­reiniger abschreiben?

„Möchte man einen Luftreiniger kaufen, ist es für Unternehmen interessant, inwiefern die Investition in einen Raumluftreiniger steuerlich abgesetzt werden kann. Luftreiniger zählen zu dem Anlagegut „Ventilatoren“. Laut der AfA-Tabelle wird die Dauer ihrer Nutzung auf 14 Jahre festgelegt. Somit ist die Anschaffung eines Luftreinigers für Unter­nehmen besonders interessant, da sich die Geräte über mehrere Jahren hinweg abschreiben lassen.“

Anna

Anna

Online Redaktion

Luftreiniger kaufen: Gibt es versteckte Kosten?

Je nachdem, für welchen Typ von Raumluftreiniger Sie sich entscheiden, fallen unterschiedliche Kosten an. Aktivkohlefilter sind nicht sehr langlebig und müssen häufig ausgetauscht werden. HEPA-Filter sollten halbjährlich bis jährlich erneuert werden, um eine hohe Effizienz zu gewährleisten, was zusätzlich zu Buche schlägt. Bei UVC-Luftreinigern müssen keine Filter gewechselt werden, jedoch belaufen sich hier die Kosten für den Energie­verbrauch pro Jahr häufig auf einen höheren Betrag. Zudem sollte der Strom­verbrauch von Luft­reinigungs­geräten mit in die Kosten­planung einkalkuliert werden. Besonders in großen Unternehmen, in denen mehrere Raum­luft­reiniger betrieben werden, sollte der Strom­verbrauch der Geräte nicht unterschätzt werden. Somit fallen in allen Modellen von Luft­reinigern Kosten für den Betrieb und die Instand­haltung des Gerätes an, welche beim Kauf eines Luft­reiniger mit einkalkuliert werden sollten. Sie sind noch auf der Suche nach dem passenden Luftreiniger für Ihr Gewerbe? Unser Anbietervergleich bietet kostenlose Angebote.

Kundenurteil Gesamtbewertung

4,8 / 5 Sterne (1019 Bewertungen)