Gewerbe­waschmaschinen im Vergleich

Lohnt sich bereits für kleine Betriebe

Ekomi Gold

Großer Anbietervergleich in nur 3 Minuten

Sie erhalten keine unerwünschte Werbung Sie erhalten keine unerwünschte Werbung, nur kostenlose Angebote

kostenlos & unverbindlich

Wir suchen passende Anbieter für Sie!

Wir suchen passende Anbieter für Sie!

Fragen beantworten

Sie beantworten uns 4 kurze Fragen zu Ihrem Bedarf.

Anbietersuche

Aus über 50 Anbietern finden wir die Besten in Ihrer Nähe.

Angebote erhalten

Sie erhalten 3 kostenlose Angebote im Vergleich.

Ideal für Waschsalons, Mietshäuser und Co.: Gewerbewaschmaschinen zur Selbstbedienung

Industriewaschmaschinen eignen sich hervorragend für den Selbstbedienungsbetrieb. In Bereichen wie Waschsalons sind professionelle Waschmaschinen ohnehin unerlässlich. Doch auch im Wohnungsbau bzw. in Mietshäusern oder Gemeinschaftswaschküchen sowie in Saisonbetrieben, auf Campingplätzen oder in Jugendherbergen sind Gewerbewaschmaschinen die erste Wahl. Unternehmen können ihren Mietern, Bewohnern und Gästen mit der Nutzungsmöglichkeit einer Gewerbewaschmaschine einen echten Mehrwert bieten.

Einsatzorte

Waschsalons

gewerbewaschmaschinen im waschsalon
Gewerbewaschmaschinen: Die Basis aller Waschsalons

Die Basis eines jeden Waschsalons sind robuste und leistungsstarke Maschinen. Moderne SB-Gewerbewaschmaschinen sind sehr benutzerfreundlich konstruiert und arbeiten dank innovativer Funktionen zudem ressourcenschonend und kostensparend.

Durchdachte Waschprogramme ermöglichen zudem eine schnelle und gleichzeitig schonende Reinigung, auch bei speziellen bzw. empfindlichen Textilien. Mithilfe umfangreichen Zubehörs, etwa in Form von Bezahlsystemen, Verkaufsautomaten, Wäschewagen, Bügeltischen, Mangeln, Trocknern oder Sockeln, kann die Ausstattung eines Waschsalons darüber hinaus optimal ergänzt werden.

Wohnungsbau, Mietshäuser und Gemeinschaftswaschküchen

Gerade im Wohnungsbau können Wohnungsgesellschaften, Bauunternehmen oder Genossenschaften ihren Mietern mit einem ausgestatteten Gemeinschaftswaschraum bzw. Waschküchen einen echten Mehrwert bieten. Moderne Gewerbewaschmaschinen sind auch in kompakten Bauweisen - ähnlich denen von Haushaltswaschmaschinen - erhältlich. Sie lassen sich sowohl nebeneinander aufstellen als auch übereinander, etwa in Kombination mit Trocknern in Form von Waschtrockensäulen. So lassen sich die leistungsstarken Profi-Waschmaschinen auch auf wenigen Quadratmetern platzsparend unterbringen.

Verbunden mit integrierten oder zusätzlichen digitalen Bezahlsystemen (etwa per Smartphone und App oder per Mieter-Kundenkarte) können Nutzer zudem jederzeit bargeldlos waschen. Außerdem müssen Mieter keine eigene teure Waschmaschinen-Anschaffung tätigen, und auch die mühsame Aufstellung von Haushaltswaschmaschinen in den Räumen der Mietwohnung entfällt.

Campingplätze und Jugendherbergen

Campingplatz im Wald
Camper nutzen gerne mal das Angebot ihre Wäsche zu waschen

Auf Campingplätzen, in Ferienanlagen oder Jugendherbergen wissen Gäste das Angebot einer Wäschepflege sehr zu schätzen. Betreiber von Übernachtungsunterkünften können ihren Gästen hierbei entweder einen kompletten Waschservice anbieten oder auf die praktische Selbstbedienung durch die Gäste setzen. In beiden Fällen sind professionelle und leistungsstarke Gewerbewaschmaschinen die richtige Wahl.

Kundenfreundliche Bezahlsysteme und eine mehrsprachige Menüauswahl können im Selbstbedienungsbereich zudem die Handhabung komfortabel und unproblematisch gestalten. Gerade leicht bepackte Rucksacktouristen, Outdoor-Urlauber und Sportler suchen ihre Unterkunft nach entsprechenden Kriterien aus. Ein Wunsch ganz oben auf der Liste ist sicherlich die Möglichkeit der schnellen, unkomplizierten und schonenden Reinigung der Bekleidung. Der Betrieb und das Serviceangebot einer zugänglichen Waschmaschine kann für Ferienunterkünfte also ein echter Pluspunkt sein.

Ausstattungen, Funktionen und Programme

Gewerbewaschmaschinen mit Selbstbedienungsfunktion bieten u.a. durch Zusatzgeräte und intuitive Programme umfangreiche Ausstattungsmerkmale, die eine unkomplizierte Benutzung gestatten und insbesondere ungeübten Personen die Bedienung des Geräts und ein einfaches Wäschewaschen ermöglichen.

Hierzu zählen etwa Standard- und Spezial-Waschprogramme (etwa für Sportbekleidung, Kissen, Bettdecken, Tierdecken, Schlafsäcke u.v.m.), welche in kurzer Zeit problemlos eine gründliche und schonende Reinigung der Wäsche erreichen. So kann ein Waschgang bereits in weniger als einer Stunde erledigt sein. Mit einer inkludierten Trocknerfunktion schaffen es moderne Kombi-Gewerbewaschmaschinen sogar die Wäsche von der Reinigung bis zur Trocknung in weniger als 90 Minuten fertigzustellen.

Eine weitere, gerade für Campingplätze und Herbergen sinnvolle Funktion ist, wie oben erwähnt, eine mehrsprachige Bedienungsanzeige. Hier kann jeder Nutzer unter vielen unterschiedlichen Landessprachen seine eigene Sprachvariante wählen, welche ihm den Betrieb der Gewerbewaschmaschine anhand eines Displays Schritt für Schritt erläutert.

Verkaufsautomaten für diverse Waschmittel, Weichspüler oder Trocknertücher sind ebenfalls sinnvolle Ergänzungen zu Gewerbewaschmaschinen und Gewerbetrocknern mit Selbstbedienungsfunktion. So kann jeder Nutzer einzelne Waschmittelrationen beziehen, ohne dass eigenes - mitunter ungeeignetes - Waschmittel genutzt werden muss. Auch Personal muss auf diese Weise nicht für den Verkauf eingesetzt werden bzw. vor Ort anwesend sein.

Bezahlsysteme: Münzen, Geldkarten, Apps

Gewerbewaschmaschine mit Münzautomat
Zubehör Gewerbewaschmaschine: Münzer für Coins und Jetons

Gewerbliche Waschmaschinen mit Selbstbedienungs- bzw. Bezahlfunktion verfügen entweder bereits über integrierte Münzautomaten oder können nachträglich mit einer Münzeinwurf-Funktion, einem externen Münzer, ausgestattet werden. Ebenso verfügen die Münzer über verschiedene Einwurfmöglichkeiten für Coins bzw. Jetons, Wertmarken bzw. Token oder auch Euromünzen.

Es ist ebenfalls möglich eine Zentralsteuerung zu installieren, von der aus alle Gewerbewaschmaschinen nach jeweiliger Auswahl gesteuert werden können. Bei beiden Varianten ist zudem eine Zeit- oder Programmsteuerung möglich.

Eine moderne und sehr kundenfreundliche Bezahlvariante ist die bargeldlose bzw. kontaktlose Bezahlfunktion mithilfe von Geldkarten bzw. (Prepaid-)Kundenkarten, welche u.a. die RFID-Technologie oder die NFC-Technik nutzen. Das Prinzip entspricht etwa dem von EC- oder Kreditkarten, die nur an ein Gerät gehalten werden müssen, um kommunizieren zu können. So können Kundenkarten etwa mit einem Prepaid-Guthaben versehen werden oder zur nachträglichen/abschließenden Abrechnung dienen. Noch komfortabler ist die Bezahlfunktion per Kreditkarte oder direkt per Smartphone und App. Auch für diese Bezahlform lassen sich Gewerbewaschmaschinen aufrüsten und mit entsprechenden Zusatzgeräten ausstatten.

Waschsalons und Co.: Betriebsdatenerfassung leicht gemacht

Die Betriebsdatenerfassung ist die Grundlage für Dokumentationen, Sicherheit, Wartung und Wirtschaftlichkeit von Betriebsprozessen. Gerade bei der Nutzung von Gewerbewaschmaschinen mit Selbstbedienungsfunktionen, ob im Bereich von Waschsalons, Herbergen oder im Wohnungsbau, bietet sich die einfache Datenverwaltung bzw. Datenerfassung vieler Hersteller moderner Gewerbewaschmaschinen an. So können etwa umfangreiche Gerätedaten genutzt werden, anhand derer Prozesse dokumentiert, Verfahrensabläufe optimiert und Wirtschaftlichkeitsrechnungen erstellt werden.

Kosten und Finanzierungsmöglichkeiten

Kauf, Miete oder Leasing

Die Finanzierungsmöglichkeiten einer Industriewaschmaschine für Gewerbebetriebe sind sehr vielfältig. Neben dem Neu- und Gebrauchtkauf unterscheiden sich vor allem die Modelle Kauf und Leasing von Mietverhältnissen. Käufer und Leasingnehmer tragen die Verantwortung für Wartung und Versicherung des Geräts. Im Schadensfall müssen diese etwa für eine Reparatur aufkommen. In einem Mietverhältnis übernimmt im Schadens- oder Reparaturfall meist der Vermieter alle anfallenden Kosten.

Unser Experten-Tipp

"Viele Hersteller und Anbieter von Gewerbewaschmaschinen bieten sogenannte Pay Per Wash-Konzepte an. Hierbei müssen etwa Betreiber von Waschsalons, Herbergen, Campingplätzen oder Mietshäusern keine Investition in die Maschinen leisten und auch keinerlei Risiken tragen. Auch Fixkosten fallen weg - bei gleichzeitiger Flexibilität. Reparaturen und Wartungen sind zudem häufig im Preis mit inbegriffen bzw. werden als All inclusive-Leistungen angeboten. Hier wird ähnlich wie bei der Miete von Gewerbewaschmaschinen ein vorab festgelegter Preis vereinbart. Abrechnungen entstehen dann meist nur nach tatsächlicher Nutzung. Ideal also für den SB-Betrieb von Gewerbewaschmaschinen durch Gäste, Kunden oder Mieter."

Stephanie

Stephanie

Online Redaktion

Steuerkosten einsparen

Die Anschaffung einer Industriewaschmaschine lässt sich meist von der Steuer absetzen. Für viele gewerbliche Betriebe zählt diese Investition etwa zu den Betriebsausgaben. Dies betrifft sowohl den Kaufpreis des Gerätes als auch die anfallenden Leasingraten und laufenden Materialkosten.

Jahreskosten einer Gewerbewaschmaschine

Die jährlichen Kosten einer gewerblichen Waschmaschine können stark variieren und setzen sich etwa aus Kosten für Hygienereiniger, Pflegemittel, Entkalker, aber auch aus laufenden Kosten für Strom und Wasser oder etwa Miet- oder Leasingkosten zusammen. Nicht außer Acht gelassen und in der Kalkulation berücksichtigt werden sollten ebenfalls Reparaturen bzw. Wartungen der Geräte.

Einige Kosten können aber problemlos mit in die Kalkulation bzw. Preisgestaltung für die einzelnen Nutzungen des Geräts (durch Gäste, Mieter, Kunden etc.) eingerechnet werden. Verbrauchskosten für Waschmittel können bei Gewerbewaschmaschinen mit Selbstbedienungsfunktion zudem komplett auf die Nutzer umgelegt werden: Etwa indem Waschmittel vom Personal verkauft wird bzw. indem Nutzer einzelne Waschmittelrationen von einem Verkaufsautomaten beziehen können.

Kundenurteil Gesamtbewertung

4.8 / 5 Sterne (656 Bewertungen)

4.8 / 5 Sterne