Plotter und Großformatdrucker für Büro und Betrieb

Finden Sie das passende Modell für Ihren Bedarf

Ekomi Gold

Großer Anbietervergleich in nur 3 Minuten

Sie erhalten keine unerwünschte Werbung Sie erhalten keine unerwünschte Werbung, nur kostenlose Angebote

kostenlos & unverbindlich

Wir suchen passende Anbieter für Sie!

Wir suchen passende Anbieter für Sie!

Fragen beantworten

Sie beantworten uns 4 kurze Fragen zu Ihrem Bedarf.

Anbietersuche

Aus über 50 Anbietern finden wir die Besten in Ihrer Nähe.

Angebote erhalten

Sie erhalten 3 kostenlose Angebote im Vergleich.

Plotter und Großformatdrucker - Die Experten für große Formate

Der Druck von Postern, Kunstdrucken oder Bauplänen erfordert besondere Formate, wobei herkömmliche Kleinformatdrucker oft an ihre Grenzen stoßen. Plotter und Großformatdrucker bieten hier maßgeschneiderte Alternativen: Mit einem Fokus auf Formaten wie DIN A0, DIN A1 oder DIN A2 sind sie perfekt auf die Umsetzung von großformatigen Druckerzeugnissen ausgerichtet. Während die Begriffe Plotter und Großformatdrucker oft synonym verwendet werden, kommen jedoch in den Geräten unterschiedliche Druckverfahren zum Einsatz.

Vom Plotter zum Großformatdrucker

Sowohl Plotter als auch Großformatdrucker sind auf den Druck von großen Formaten ausgerichtet. Obwohl beide Geräte ähnliche Einsatzbereiche aufweisen und daher, wie bereits erwähnt, häufig synonym verwendet werden, liegen bei ihnen dennoch unterschiedliche Druckverfahren zu Grunde. Klassische Plotter sind Kurvenschreiber, welche vor allem für den präzisen Druck von (bau-)technischen Zeichnungen eingesetzt werden. Großformatdrucker hingegen bezeichnen herkömmliche Kleinformatdrucker, die in der Lage sind große Formate zu produzieren. Sie können Laser-, Tintenstrahl-, Thermosublimations- oder LED-Drucker sein.

Plotter sorgen für präzise Zeichnungen und Skizzen

Klassische Plotter verwenden Vektorgrafiken und heben sich damit von Großformatdruckern ab. Vektorgrafiken beschreiben mathematische Punkt-zu-Punkt Verbindungen, die mit Hilfe eines Computerprogramms erstellt werden und eine Skalierung ohne Qualitätsverlust ermöglichen. Auf diese Weise können Druckerzeugnisse beliebig vergrößert oder verkleinert werden ohne an Qualität zu verlieren.

Zudem erlaubt der Einsatz von Vektorgrafiken einen besonders detailgenauen Druck auf verschiedenen Materialien. So sind Plotter in der Lage präzise Graphen, Diagramme oder Bauzeichnungen zu erstellen. Aufgrund der Erstellung von linienbasierten Zeichnungen werden sie vor allem in Architektur-, Technik- oder Kartographiebereichen eingesetzt. Die Geräte unterscheiden sich zudem in der Art, wie die Zeichnungen auf das Medium übertragen werden, und so lassen sich beispielsweise Stiftplotter, Schneideplotter oder Laserplotter identifizieren.

Stiftplotter

In Stiftplottern wird das zu bedruckende Medium Linie für Linie mit einem Zeichenwerkzeug bearbeitet, bis das erwünschte Druckmuster fertig ist. Zudem wird zwischen Flachbett- und Rollenplottern unterschieden. Während Flachbettplotter mit einer fixierten Arbeitsplatte arbeiten, auf der sich nur der Stift über das Papier bewegt, wird bei Rollenplottern das Papier nach und nach abgerollt und bedruckt.

Schneideplotter

Schneideplotter ähneln Stiftplottern, jedoch bewegt sich ein Messer über das Druckdokument. Demnach drucken Schneideplotter nicht im klassischen Sinne, vielmehr schneiden sie festgelegte Formen zurecht. Sie kommen vor allem im Druck von Schriftzügen, Logos und Aufklebern zum Einsatz. Hier wird nur die obere Klebefolie angeschnitten, wobei das Trägerpapier bleibt und im Anschluss die Klebefolie abgelöst werden kann.

In Plottern können je nach Modell vielfältige Materialien zum Einsatz kommen. Laserdrucker sind in der Lage Materialien wie Holz, Leder und Metall zu gravieren und der Druck gilt als besonders langlebig.

bauplan
In Bauplänen ist ein präziser Druck unverzichtbar

Zudem kann in Plottern Vellum verwendet werden, wobei die feine Pergamentart hauptsächlich in Architekturbüros zum Einsatz kommt. Die transparente Art von Papier wurde früher als Kalbshaut angefertigt und wird heute aus pflanzlichem Material gewonnen.

Außerdem können in Plottern verschiedene Folien wie Flockfolie, Flexfolie oder Vinylfolie verwendet werden, um Textilien oder Medien für den Außenbereich zu plotten.

In Betrieben und Büros kommen Plotter vor allem in Bau- und Technikbereichen zum Einsatz, da sie ein scharfes und präzises Druckerzeugnis produzieren, welches vor allem bei Bauzeichnungen und Skizzen von Vorteil ist. Allgemein lässt sich jedoch sagen, dass Plotter langsam durch Großformatdrucker abgelöst werden und diese nur noch punktuell oder im Hobbybereich zum Einsatz kommen.

Großformatdrucker für perfekte Qualität in Kunst- und Posterdruck

Großformatdrucker unterscheiden sich von klassischen Plottern vor allem in der verwendeten Drucktechnik. Während bei Plottern Vektorgrafiken zum Einsatz kommen, arbeiten Großformatdrucker mit Rastergrafiken bzw. einem pixelbasierten Druck und sind damit Modellen im Kleinformatdruckern wie Tintenstrahl- oder Laserdruckern sehr ähnlich. Der zentrale Unterschied liegt hier in der Möglichkeit Motive mit besonders hohen Maßen zu drucken. Diese Art von Großformatdruckern wird vor allem für den Druck von großformatigen Grafiken wie Postern, Kunstdrucken oder Fotografien verwendet. Hier lassen sich vor allem Laser- und Tintenstrahldrucker unterscheiden.


Tintenstrahldrucker

Tintenbasierte Drucker unterscheiden sich in den Verfahren Continuous Ink (CI) und Drop-On-Demand (DOD). Im CI-Druck wird kontinuierlich Tinte in die Druckdüse geleitet, die das Druckmuster auf das Medium aufträgt. In DOD-Verfahren wird nur nach Bedarf Tinte in die Düse geleitet.


Laserdrucker

Laserdrucker arbeiten mit Laserstrahlen, welche das Druckbild auf eine Bildtrommel übertragen. Tonerpulver bleibt an elektrisch geladenen Stellen hängen und wird anschließend auf das Papier gepresst. Eine Fixiereinheit bindet das Pulver auf dem Medium.

Zudem lassen sich mit Thermosublimations- und Thermotransferdruckern weitere Verfahren nennen, wobei beide mit Hilfe von Hitze das gewünschte Druckmuster auf das Medium übertragen. Aufgrund ihrer einzigartigen Farb- und Druckqualität kommen Tintenstrahldrucker besonders häufig in Grafikbereichen zum Einsatz.

grossformatdruck
Großformatdrucker kommen häufig im Posterdruck zum Einsatz

Durch ihre tiefenbasierte und detaillierte Farbdarstellung liefern sie beste Druckergebnisse für Poster, Plakate oder Fotografien. Großformatdrucker sind in der Lage vielfältige Medien zu bedrucken und sie können sie je nach Modell Textilien, Selbstklebefolien, PVC-Planen oder Plexiglas mit einem Druck versehen.

Außerdem lassen sich Druckerzeugnisse nach dem Druck veredeln, wobei sie beispielsweise mit einer Beschichtung oder Schutzfolie überzogen oder laminiert werden können. Besonders in Drucken, die in Außenbereichen verwendet werden, empfiehlt sich eine Veredelung, da Beschichtungen UV-beständig sind. Diese verhindern ein vorzeitiges Verblassen der Farbe sowie Beschädigungen des Druckes durch die Elemente.

Unterschiedliche Anwendungsgebiete von Bau- bis Werbetechnik

Aufgrund ihrer unterschiedlichen Fähigkeiten grenzen sich auch die Anwendungsgebiete für Großformatdrucker und Plotter voneinander ab. Während Plotter überwiegend in Bau-, Technik- und Architekturbranchen zum Einsatz kommen, werden Großformatdrucker häufig in Grafik-, Kunst- und Werbebereichen eingesetzt.


Plotter

Klassische Plotter werden durch ihre präzisen linienbasierten Zeichnungen vor allem für den Druck von Bauzeichnungen, Karten oder technischen Zeichnungen eingesetzt. Plotter werden somit überwiegend für den Druck von CAD-Zeichnungen verschiedener Art verwendet.


Großformatdrucker

Durch ihre detailreiche Bilddarstellung und hervorragende Farbqualität eignen sie sich besonders für Poster- und Leinwanddrucke, PoS-Elemente oder großformatige Kunstdrucke. Speziell für Großformatdrucker entwickelte Tintenpatronen sorgen für kräftige und langanhaltende Farben.

Große Formate durch Plotter und Großformatdrucker - Von A3 bis A0

Sowohl Großformatdrucker als auch Plotter sind auf den Druck von großen Formaten spezialisiert. So sind sie in der Lage über die im Kleinformatdruck angebotenen Formate DIN A3 und DIN A4 herauszugehen, und produzieren Drucke in den Formaten DIN A0, DIN A1 und DIN A2. Welche Formate ein Großformatdrucker oder Plotter in der Lage ist zu bedrucken, hängt maßgeblich von der Breite des Gerätes ab. Handelt es sich bei dem verwendeten Druckmedium um Papier, arbeiten viele Geräte mit Trommeln, in denen das Papier in Endlosrollen eingefügt werden kann. Die Länge des Druckes ist so oft unbegrenzt.

Neben Papier können auch andere Materialien in großen Formaten in Druckern oder Plottern zum Einsatz kommen und so können in Laserplottern ebenfalls Materialien wie Holz oder Aluminium Verwendung finden. Welche Materialien verwendet werden können, lässt sich in der Bedienungsanleitung des Gerätes nachlesen. Diese gilt es zu beachten, da es sonst zu einem Materialstau kommen kann, der die Funktionsweise des Druckers einschränken kann.

Finanzierungsoptionen für Plotter und Großformatdrucker

Aufgrund der Möglichkeit des Großformatdruck sind Plotter und Großformatdrucker häufig kostenintensiver in der Anschaffung. Jedoch gibt es mit Leasing und Miete durchaus Finanzierungsalternativen zum Kauf der Geräte. Die Miete beschreibt das zeitlich begrenzte Nutzungsrecht gegen eine monatliche Gebühr. Der Vermieter bleibt hier Eigentümer des Gerätes, verpflichtet sich aber für anfallende Reparatur- und Wartungskosten aufzukommen. In Leasingverhältnissen werden ebenfalls monatliche Raten fällig, jedoch müssen Leasingnehmer für anfallende Reparatur- und Wartungskosten aufkommen.

Leasing gilt als bilanzneutral, da der Leasinggeber Eigentümer des Gerätes bleibt. Außerdem ist es ratsam bei kostenintensiven Anschaffungen wie Plottern oder Großformatdruckern eine TCO-Analyse durchzuführen. Die Total Cost of Ownership-Analyse berücksichtigt alle in dem Lebenszyklus des Gerätes anfallenden Kosten (wie Strom, Verbrauchs- und Zusatzmaterial oder Anschaffungskosten), welche mit dem Nutzen des Gerätes und der betrieblichen Liquidität abgewogen werden sollten. Eine ganzheitliche Betrachtung aller anfallenden Kosten verhindert den Entschluss für ein Gerät mit einem hohen Folgekostenfaktor.

Wo lassen sich Plotter und Großformatdrucker kaufen?

Es gibt vielfältige Anbieter für den Kauf, die Miete und das Leasing von Plottern und Großformatdruckern. Unser kostenloser Angebotsvergleich hilft Ihnen, sich in der umfassenden Anbieterlandschaft einen Überblick zu verschaffen und unverbindliche Angebote von verschiedenen Herstellern einzuholen.

Kundenurteil Gesamtbewertung

4,8 / 5 Sterne (791 Bewertungen)