Wasserfilter in der Kaffeezubereitung

Möglichkeiten zur Verbesserung der Kaffeequalität

Ekomi Gold

Großer Anbietervergleich in nur 3 Minuten

Sie erhalten keine unerwünschte Werbung Sie erhalten keine unerwünschte Werbung, nur kostenlose Angebote

Heute schon 498 kostenlose Angebote eingeholt. Kostenlos & unverbindlich.

Wir suchen passende Anbieter für Sie!

Wir suchen passende Anbieter für Sie!

Fragen beantworten

Sie beantworten uns 4 kurze Fragen zu Ihrem Bedarf.

Anbietersuche

Aus über 50 Anbietern finden wir die Besten in Ihrer Nähe.

Angebote erhalten

Sie erhalten 3 kostenlose Angebote im Vergleich.

Tchibo
lavazza
starbucks
coffee perfect
Kaffee Partner

Kaffeevollautomat mit Festwasseranschluss: Alle Infos

Ein Kaffeevollautomat oder eine andere Kaffeemaschine mit Festwasseranschluss ist ideal für die kontinuierliche Kaffeeversorgung Ihrer Mitarbeitenden und Gäste. Wir informieren über Vor- und Nachteile von Kaffeemaschinen mit Festwasseranschluss und stellen geeignete Modelle für unterschiedliche Branchen vor.

Für Eilige

Kaffeemaschinen mit Festwasseranschluss …

  • gewährleisten eine konstante Frischwasserzufuhr und damit eine stetige Kaffeeversorgung. Lästiges Wassernachfüllen entfällt.
  • kosten mehr als Geräte mit Wassertank – geeignete Filter­kaffeemaschinen gibt es ab etwa 400 Euro. Kaffeevollautomaten mit Festwasseranschluss können bis zu ca. 20.000 Euro kosten.
  • erfordern einen höheren Montageaufwand und schränken Sie bei der Wahl des Aufstellortes ein.
  • gibt es bei verschiedenen Anbietern und Herstellern. Der kostenlose Angebotsvergleich von tradingtwins ist eine von mehreren Möglichkeiten, um das für sich passende Gerät zu finden.

In deutschen Büros und Gastronomiebetrieben wird gerne und viel Kaffee getrunken. Was im laufenden Betrieb von Kaffeemaschinen häufig nicht ausbleibt: das Wiederbefüllen von Wassertanks, um die Kaffeeversorgung sicherzustellen. Das ist nicht nur lästig, sondern kostet wertvolle Zeit und geht nicht selten zulasten der Hygiene. Abhilfe schaffen hier Kaffeemaschinen mit Festwasseranschluss. Um Ihnen die Anschaffung einer Kaffeemaschine für Ihre Firma zu erleichtern, beleuchten wir in diesem Ratgeber die folgenden Punkte:

  1. Was sind Kaffeemaschinen mit Festwasseranschluss?
  2. Wann lohnt es sich, eine Kaffeemaschine mit Festwasseranschluss anzuschaffen?
  3. Wo bekommen Sie Kaffeemaschinen mit Festwasseranschluss?
  4. Was kosten geeignete Geräte?
  5. Wie können Sie Ihre Kaffeemaschine finanzieren?
  6. Welche Kaffeemaschinen mit Festwasseranschluss gibt es? Hierzu stellen wir Ihnen einige ausgewählte Modelle für unterschiedliche Branchen/Einsatz­bereiche vor.
  7. Welche Vor- und Nachteile hat eine Kaffeemaschine mit Festwasseranschluss gegenüber einem Gerät mit Wassertank? Hierzu stellen wir die beiden Maschinentypen einander gegenüber.
  8. Können Sie eine Kaffeemaschine mit einem Festwasseranschluss nachrüsten?
  9. Was müssen Sie beim Einbau einer Kaffeemaschine mit Festwasseranschluss beachten?
Mitarbeitende am Kaffeevollautomaten

Was ist eine Kaffeemaschine mit Festwasseranschluss?

Viele Kaffeemaschinen, vor allem Geräte für den Privatgebrauch, sind mit Wassertanks ausgestattet. Diese müssen Sie regelmäßig neu befüllen, um Kaffee zubereiten zu können. Diese Notwendigkeit entfällt bei Kaffeemaschinen mit Festwasseranschluss. Entsprechende Geräte sind – nach einer erforderlichen Installation durch Fachkräfte – direkt ans Brauchwassernetz angeschlossen. Wenn Sie einen Kaffee zubereiten, bezieht die Kaffeemaschine automatisch die nötige Wassermenge aus dem Leitungsnetz, vergleichbar mit einer Spül- oder Waschmaschine. Teilweise verfügen die Geräte auch über einen Abwasserschlauch zur selbsttätigen Entsorgung von entstehendem Abwasser. Andere Geräte besitzen eine Auffangmöglichkeit für das Abwasser, z. B. einen Tank, der regelmäßig entleert werden muss.

Wann lohnt sich eine Kaffeemaschine mit Festwasseranschluss?

Ob und wann sich für Ihr Unternehmen die Anschaffung einer Kaffeemaschine mit Festwasseranschluss lohnt, hängt von Ihren individuellen Anforderungen ab. Wie groß ist Ihr Betrieb und wie viele Personen sollen mit Kaffee versorgt werden? Welche finanziellen Mittel stehen Ihnen für die Anschaffung sowie die Installation zur Verfügung?

Kleinere Unternehmen

Eine Kaffeemaschine mit Festwasseranschluss ist nicht per se die bessere Option. Für kleinere Unternehmen mit niedrigem oder moderatem Kaffeeverbrauch kann ein Gerät mit Tank aufgrund der geringeren Kosten genau die richtige Wahl sein, zumal es gewerbliche Geräte auf dem Markt gibt, die über entsprechend große Wassertanks verfügen. Der Anschaffungspreis für ein Gerät mit Wasseranschluss steht hier vermutlich nicht in einem sinnvollen Verhältnis zum Nutzen. Unsere Einschätzung: Kleine Unternehmen mit wenigen Kaffeetrinkern fahren mit einem Gerät mit Wassertank am besten.

Mittlere und größere Unternehmen

Kaffeemaschinen mit Festwasseranschluss sind vor allem für mittlere und größere Büros, Betriebe und Einrichtungen (z. B. Universitäten) sowie Gastronomien (z. B. Restaurants, Cafés) geeignet. Aufgrund des höheren Kaffeeverbrauchs rentieren sich auch die höheren Kosten für das Gerät und den Einbau.

Bei unserer Recherche haben wir mehrere Richtwerte gefunden: Eine Anschaffung lohnt sich, wenn etwa 40 – 50 Tassen Kaffee am Tag in Ihrem Unternehmen getrunken werden. Wenn der Wassertank zweimal täglich nachgefüllt werden muss, deutet dies ebenfalls darauf hin, dass ein Gerät mit Festwasseranschluss sinnvoll sein kann. Bei rund 80 Tassen Kaffee am Tag zeigen sich die Vorteile eines Gerätes mit Wasseranschluss hingegen deutlich. Für die folgenden Branchen und Einsatzbereiche machen Geräte mit Festwasseranschluss aus unserer Sicht vorrangig Sinn:

Große Büros/Betriebe

Wenn Ihre Mitarbeitenden viel und regelmäßig Kaffee trinken, bleibt es nicht aus, dass der Wassertank Ihres Büro-Kaffeevollautomaten nachgefüllt werden muss. Das kostet Zeit und hält von wichtigeren Aufgaben ab. Eine Kaffeemaschine mit Festwasseranschluss umgeht dieses Problem. Auch in den Kantinen von großen Unternehmen machen diese Kaffeemaschinen Sinn.

Restaurants & Cafés

Die Arbeit in der Gastronomie ist stressig: Regelmäßige Bestellungen gehen ein und immer muss es schnell gehen, damit Ihre Gäste nicht unnötig lange auf ihre Heißgetränke warten müssen. Ein Gastro-Kaffeevollautomat oder eine andere Kaffeemaschine mit Festwasseranschluss nehmen Ihrem Personal hier Arbeit ab und die kontinuierliche Kaffeeversorgung ist gesichert.

Hotels

Bei der Kaffeeversorgung Ihrer Hotel-Gäste während des Frühstücks kommen häufig Kaffeevollautomaten als Möglichkeit zur Selbstbedienung zum Einsatz. Ist der Wassertank leer, muss helfendes Personal zur Auffüllung bereitstehen. Ein Modell mit Festwasseranschluss verhindert, dass Ihre Gäste sich nicht mit Kaffee versorgen können – und sich lange Warteschlangen vor dem Vollautomaten bilden.

Wo bekommen Sie Kaffeemaschinen mit Festwasseranschluss?

Die meisten Kaffeemaschinen besitzen einen Wassertank, der regelmäßig nachgefüllt werden muss. Es gibt aber auch Modelle, die einen Festwasseranschluss besitzen oder neben dem Tank optional über einen solchen Anschluss betrieben werden können. Gerade bei Kaffeevollautomaten begegnen einem verstärkt gewerbliche Geräte mit Festwasseranschluss. Diese gibt es beispielsweise von Herstellern wie WMF, Melitta oder Siemens. Aber auch Siebträgermaschinen, Filter­kaffeemaschinen sowie Mengenbrüher – die größere Variante der Filtermaschine – können mit einem Wasseranschluss ausgestattet sein.

Wenn Sie auf der Suche nach einem geeigneten Gerät sind, sollten Sie zunächst nach Modellen recherchieren, die zu Ihren Preisvorstellungen und Ihren individuellen Anforderungen passen. Einige Kostenbeispiele präsentieren wir Ihnen weiter unten, zudem stellen wir ausgewählte Modelle vor. Im Anschluss an Ihre Recherche sollten Sie mit infrage kommenden Herstellern Kontakt aufnehmen, z. B. per E-Mail oder telefonisch. Unser kostenloser Angebotsvergleich ist eine Möglichkeit, sich auf diesem Weg Zeit und Arbeit zu ersparen. So funktioniert’s:

Kaffeemaschine mit Festwasseranschluss nicht nur suchen, sondern finden

  1. Sie beantworten uns einige Fragen zu Ihrem Bedarf.
  2. Wir finden geeignete Anbieter für Sie.
  3. Sie entscheiden sich für das für Sie beste Angebot.
Angebotsvergleich

Was kosten Kaffeemaschinen mit Festwasseranschluss?

Bei Kaffeemaschinen mit Festwasseranschluss sollten Sie mit einer groben Preisspanne von 400 bis 20.000 Euro rechnen. Der tatsächliche Preis hängt zum einen von der Art der Maschine (z. B. Kaffeevollautomat), zum anderen aber vom konkreten Modell und dessen Ausstattung und Leistungsfähigkeit ab. Letzteres bedeutet: Wie viel Kaffee kann die Kaffeemaschine in der Stunde am Tag zubereiten und welche Menge kann sie bevorraten? Zu beachten ist, dass Kaffeemaschinen mit Wasseranschluss einiges mehr kosten als Geräte mit Wassertank.

Hinzu kommen die Kosten für die Installation, denn diese sollte unbedingt von ausgebildetem Fachpersonal vorgenommen werden. Teilweise muss nämlich erst ein Wasseranschluss geschaffen werden, wenn die Kaffeemaschine nicht dort platziert werden soll, wo ein Wasseranschluss vorhanden ist. Dabei müssen auch Komponenten zur Wasseraufbereitung, z. B. Filter gegen Kalk, montiert werden.

Preisbeispiele für Kaffeemaschinen mit Festwasseranschluss

Von den verfügbaren Kaffeemaschinenarten sind Filter­kaffeemaschinen am günstigsten. Für ein entsprechendes Gerät zahlen Sie aber bereits mehrere hundert Euro – bei unserer Recherche haben wir Kaffeemaschinen zwischen 400 und 1.600 Euro ausfindig gemacht, beispielsweise das Modell „Matic“ von Bravilor Bonamat, das es bei einem Drittanbieter für knapp 770 Euro gibt.

Mengenbrüher hingegen liegen im vierstelligen Bereich (bis ca. 5.000 Euro), ebenso wie Siebträgermaschinen und Kaffeevollautomaten mit Festwasseranschluss. Am oberen Ende der Skala liegen Hochleistungsgeräte, die mehr als 10.000 Euro kosten können, beispielsweise der Kaffeevollautomat 9000 S+ von WMF für etwa 18.000 Euro. Gerade bei sehr teuren Geräten kommunizieren die Anbieter ihre Preise erst auf Nachfrage. Wir haben dennoch einige Preisbeispiele für Sie recherchieren können:

Tabelle: Preisbeispiele Kaffeemaschinen mit Festwasseranschluss (Stand 11/23)
Modell Kaffeemaschinenart Hersteller Neupreis
M200 Filter­kaffeemaschine ANIMO 443 Euro
THA 10 Filter­kaffeemaschine Bravilor Bonamat 480 Euro
Matic Filter­kaffeemaschine Bravilor Bonamat ca. 770 Euro
Matic Twin Filter­kaffeemaschine Bravilor Bonamat ca. 1.600 Euro
ComBi Line 2x 10W Mengenbrüher ANIMO 3.477 Euro
B20 Mengenbrüher Bravilor Bonamat ca. 4.269 Euro
B40 Mengenbrüher Bravilor Bonamat ca. 5.000 Euro
La Cimbali M21 Junior DTI Siebträgermaschine Cimbali ca. 3.800 Euro
Jura GIGA X3C Kaffeevollautomat Jura ca. 5.200 Euro
1500 S+ Kaffeevollautomat WMF ca. 10.370 Euro
9000 S+ Kaffeevollautomat WMF ca. 17.900 Euro
Cafina XT8 Kaffeevollautomat WMF ca. 18.600 Euro

Kaffeemaschinen mit Festwasseranschluss: Ausgewählte Modelle

Es gibt einige Modelle mit Festwasseranschluss auf dem Markt. Wir stellen Ihnen sechs Filter­kaffeemaschinen bzw. Mengenbrüher sowie Kaffeevollautomaten vor, die für unterschiedliche Branchen und Einsatzbereiche geeignet sind – vom kleinen Büro/Betrieb bis hin zum Café, Hotel oder für die Kantine/Großküche. Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei lediglich um Beispiele handelt. Andere Modelle können für Ihre Anforderungen ebenfalls geeignet sein.

ANIMO M200 (ANIMO)

Art: Filter­kaffeemaschine

Neupreis: ab ca. 443 Euro

Stoßvorrat: 2 × 1,8 l

Stundenleistung: 18 l (ca. 144 Tassen)

Brühzeit: 6 Minuten

Besonderheiten u. a.:

  • 2 selbstregulierende Warmhalteplatten
  • Brühmenge flexibel einstellbar
  • Entkalkungsanzeige

Geeignet für: kleine Büros/Betriebe

THA 10 (Bravilor Bonamat)

Art: Filter­kaffeemaschine

Neupreis: ab ca. 480 Euro

Stoßvorrat: 2,2 l

Stundenleistung: 15 l (ca. 120 Tassen)

Brühzeit: 8 Minuten

Besonderheiten u. a.:

  • Brühmengenwahl: 2 bis 16 Tassen
  • Entkalkungsanzeige

Geeignet für: kleine Büros/Betriebe

B20 (Bravilor Bonamat)

Art: Mengenbrüher

Neupreis: ca. 3.750 Euro

Stoßvorrat: 40 l (ca. 320 Tassen)

Stundenleistung: 90 l (ca. 720 Tassen)

Brühzeit: 20 l in 14 min

Besonderheiten u. a.:

  • 1 Brühsäule mit 2 doppelwandigen 20-l-Edelstahlbehältern
  • 4 Tipptasten für unterschiedliche Brühmengen
  • akustisches Signal bei Brühende
  • Entkalkungsanzeige
  • Brühleistung in 2 Stufen einstellbar

Geeignet für: mittlere & größere Büros/Betriebe

B40 (Bravilor Bonamat)

Art: Mengenbrüher

Neupreis: ab ca. 5.000 Euro

Stoßvorrat: 2 × 40 l

Stundenleistung: 145 l (ca. 1160)

Brühzeit: 40 l in 17 min

Besonderheiten u. a.:

  • 1 Brühsäule mit 2 40-l-Edelstahlbehältern
  • 4 Tipptasten für unterschiedliche Brühmengen
  • akustisches Signal bei Brühende
  • Entkalkungsanzeige

Geeignet für: größere Büros/Betriebe, Großküchen/Kantinen

1500 S+ (WMF)

Art: Kaffeevollautomat

Neupreis: ab ca. 9.400 Euro

Tassenleistung: bis zu 150 Tassen/Stunde bzw. 180 Tassen/Tag

Besonderheiten u. a.:

  • 2 Mühlen mit 2 Kaffeebohnenbehältern
  • Choc/Topping-Modul (Pulverbehälter)
  • Handeinwurf für Kaffeemehl (z. B. für entkoffeinierten Kaffee)
  • 10-Zoll-Touch-Display, auf dem z. B. Werbung abgebildet werden kann
  • automatisch höheneinstellbarer Auslauf
  • Dynamic Coffee Assist (u. a. automatische Einstellung von Mahlgrad und -menge)

Geeignet für: mittlere & größere Büros/Betriebe, Restaurants, Cafés, Hotels

Cafina XT8 (Melitta)

Art: Kaffeevollautomat

Neupreis: ab ca. 18.600 Euro

Tassenleistung: bis zu 250 Tassen/Stunde bzw. 370 Tassen/Tag

Besonderheiten u. a.:

  • 2 Kaffeebohnenbehälter + 1 Topping-Behälter
  • automatisches Reinigungsprogramm
  • Milchschaumsystem
  • Full-Touch-Display
  • höhenverstellbarer Auslauf
  • Telemetrie-Funktionen
  • höhenverstellbarer Auslauf
  • 2 Milchsorten anschließbar
  • individuell einstellbare Heißwasser­temperaturen

Geeignet für: große Büros/Betriebe, Restaurants, Cafés, Hotels

Finanzierung: Miete und Leasing als mögliche Optionen

Sie merken: Mit der Anschaffung einer Kaffeemaschine mit Wasseranschluss können hohe Kosten auf Sie zukommen. Praktisch für Unternehmen, die die hohen Anschaffungskosten scheuen (z. B. Betriebe in Neugründung): Kaffeemaschinen können Sie auch mieten oder leasen. Anstatt einmalig mehrere hundert oder tausend Euro zu investieren, zahlen Sie monatliche Raten und können so die Kaffeemaschine Ihrer Wahl über einen längeren Zeitraum finanzieren.

Ein Nachteil dabei ist, dass Sie sich vertraglich längerfristig an einen Anbieter binden. Eine vorzeitige Kündigung ist i. d. R. nicht möglich. Dennoch sind Miete und Leasing Optionen, über die es sich lohnt nachzudenken und die gegenüber einem Kauf abgewogen werden sollten. Übrigens: Egal für welche Finanzierung Sie sich entscheiden – die Kosten für Ihre Kaffeemaschine lassen sich steuerlich absetzen.

Gebrauchte Kaffeemaschine mit Festwasseranschluss kaufen?

Häufig gibt es auch die Möglichkeit, eine gebrauchte Kaffeemaschine zu erwerben. Darauf sollten Sie aus unserer Sicht aber verzichten, wenn es Ihnen um ein Gerät mit Festwasseranschluss geht. Das liegt daran, dass ggf. nötige Bauteile nicht mehr auf dem Markt vorrätig sind und somit nicht erworben und ausgetauscht werden können. Mit einem Neugerät sind Sie hier auf der sicheren Seite.

Kaffeemaschine mit Bezahlsystem ausstatten

Eine weitere Möglichkeit, damit sich die Anschaffung schneller rentiert, ist die Ausstattung Ihrer Kaffeemaschine mit einem Bezahlsystem. Auf diese Weise können Sie die Kosten einfacher z. B. auf Ihre Mitarbeitenden umlegen. Der Kaffee kann dabei z. B. mit Münzgeld, Geldscheinen, Jetons oder dem Mitarbeiterausweis bezahlt werden.

Welche Vor- und Nachteile bieten Kaffeemaschinen mit Festwasseranschluss?

Es gibt einige Gründe, die für die Anschaffung einer Kaffeemaschine mit Festwasseranschluss sprechen, sofern in Ihrem Unternehmen ein entsprechender Bedarf besteht. Ein paar Punkte sind aber vorab zu beachten. Wir informieren Sie über die Vor- und Nachteile. Anschließend vergleichen wir Kaffeemaschinen mit Festwasseranschluss mit Geräten, die über Wassertanks verfügen – kompakt und übersichtlich.

Vorteile

Der grundlegende Vorteil einer Kaffeemaschine (z. B. eines Kaffeevollautomaten) mit Festwasseranschluss ist, dass die lästige Notwendigkeit entfällt, den Wassertank regelmäßig neu zu befüllen. Aus unserer Sicht ist gerade für Gastronomen der Betrieb eines geeigneten Gerätes mit Wasseranschluss eine absolute Notwendigkeit, da hierdurch im stressigen Alltagsgeschäft Abläufe vereinfacht werden und Ihr Personal entlastet wird. Aber auch für größere Betriebe mit vielen Kaffeetrinkern ist ein entsprechendes Gerät sinnvoll, da auch hier die Tankbefüllung wertvolle Zeit in Anspruch nimmt, die für wichtigere Aufgaben verwendet werden kann.

Ein weiterer Punkt ist die Hygiene. Ein Wassertank muss regelmäßig gereinigt und entkalkt werden. Bei einem Gerät mit Festwasseranschluss ist die Gefahr der Bildung von Keimen durch den stetigen Wasserfluss verringert. Durch ein geeignetes Gerät reduzieren Sie zudem Ihren Wasserverbrauch, denn häufig kommt es vor, dass Tankwasser nicht genutzt wird und längere Zeit steht (z. B. über Nacht oder übers Wochenende) und dann weggeschüttet werden muss. Bei einem Gerät mit Festwasseranschluss hingegen wird nur so viel Wasser verbraucht, wie tatsächlich für die Kaffeezubereitung benötigt wird. Daneben hat ein Festwasseranschluss einen positiven Effekt auf die automatischen Reinigungssysteme von Kaffeevollautomaten – diese können ohne Probleme öfter durchlaufen.

Nachteile

Allerdings: Die Anschaffung eines Gerätes mit Festwasseranschluss geht mit erhöhten Kosten einher. Das betrifft nicht nur die Kaffeemaschine an sich, sondern auch den Einbau, der von Fachpersonal vorgenommen werden sollte. Zudem sind Sie bei einem Gerät mit Wasseranschluss in Ihren Aufstell­möglichkeiten eingeschränkt. Sie können Ihr Gerät entweder nur in der Nähe eines Wasseranschlusses aufstellen oder müssen einen weiteren Wasseranschluss schaffen (lassen) – dadurch steigen wiederum die Kosten. Bei einer Kaffeemaschine mit Tank sind Sie hinsichtlich der Wahl des Aufstellortes flexibel.

Ein weiteres Manko ist der erhöhte Wartungsaufwand Ihrer Kaffeemaschine, denn der Anschluss muss regelmäßig durch eine Fachkraft überprüft werden. Dies gilt auch für verbaute Filter. Auf jeden Fall sollte ein Filter gegen Kalk installiert sein, damit die Langlebigkeit Ihrer Kaffeemaschine gewährleistet ist und eine Verkalkung vermieden wird. Wenn Sie Ihre Kaffeemaschine über einen professionellen Anbieter beziehen und anschließen lassen, sollten Sie sich über die angebotenen Serviceleistungen informieren, um sicherzustellen, dass die Wartung sich nicht nur auf das Gerät, sondern auch auf den Anschluss erstreckt.

Gegenüberstellung: Festwasseranschluss und Wassertank

Um Ihnen eine Entscheidungshilfe zu bieten, haben wir die Vor- und Nachteile von Kaffeemaschinen mit und ohne Festwasseranschluss noch einmal aufgelistet und beide Gerätevarianten einander gegenübergestellt. Auf diese Weise können Sie einschätzen, welche Lösung für Sie eher infrage kommt:

Wasserspender mit Leitungsanschluss

Festwasseranschluss

  • konstante Frischwasserzufuhr: schnellere Zubereitung und höherer Durchsatz von Kaffee
  • Zeitersparnis, da kein Wasser nachgefüllt werden muss
  • verbesserte Hygiene & geringerer Reinigungsaufwand
  • verbesserte Kaffeequalität durch Filter gegen z. B. Kalk oder Chlor
  • geringerer Wasserverbrauch – es wird nur so viel Wasser verwendet wie benötigt
  • automatische Spülprogramme können jederzeit durchlaufen
  • Abwasser kann je nach Gerät/Installation direkt abgeleitet werden
  • höhere Kosten, sowohl für das Gerät an sich als auch für die Montage
  • höherer Montage- und Wartungsaufwand: beides sollte von Fachkräften durchgeführt werden
  • Einschränkungen in der Wahl des Aufstellortes: Zugang zu Wasserleitung notwendig
  • Abhängigkeit von Wasserqualität, daher ggf. Montage von Filter gegen z. B. Kalk notwendig

Eignung: größere Unternehmen/Büros sowie Gastronomiebetriebe mit hohem Kaffeedurchsatz

Wassertank

Wassertank

  • Kaffeemaschine kann i. d. R. nach Belieben platziert werden
  • freie Wasserauswahl in der Tankbefüllung
  • niedrigere Kosten im Vergleich zu einem Gerät mit Festwasseranschluss
  • oftmals direkt verbaute bzw. austauschbare Wasserfilter
  • keine konstante Frischwasserzufuhr: Wasser muss regelmäßig nachgefüllt bzw. ausgetauscht werden
  • Hygiene ist ggf. schlechter bzw. hängt von der manuellen Reinigung ab
  • Abtropfschale z. B. beim Kaffeevollautomaten muss regelmäßig geleert werden

Eignung: kleinere Unter­nehmen/Büros mit moderatem Kaffeeverbrauch

Kaffeevollautomat, Filtermaschine, Mengenbrüher: Passende Kaffeemaschine finden

Sie wissen noch nicht, welches Modell am besten zu Ihren Anforderungen passt? Wir bringen Sie mit qualifizierten Anbietern von Kaffeemaschinen mit Festwasseranschluss in Kontakt – kostenlos und unverbindlich.

Angebotsvergleich

Kann man eine Kaffeemaschine mit einem Festwasseranschluss nachrüsten?

Es gibt Modelle, bei denen diese Option besteht. Teilweise bieten Hersteller Festwasseranschluss-Sets an, mit denen Sie den Umbau selbst vornehmen können. Hier sollten Sie den Hersteller kontaktieren und sich erkundigen, ob dies bei Ihrem Modell möglich ist. Bei Kaffeevollautomaten beläuft sich der Preis unserer Recherche für ein solches Set auf mehrere hundert Euro. Bei Geräten, bei denen ein Umbau nicht vorgesehen ist, ist entsprechendes technisches Geschick und Sachverständnis gefordert. Wir raten aber an dieser Stelle dazu, den Umbau und die Montage nicht selbst vorzunehmen. Beauftragen Sie dazu lieber ein Fachunternehmen, das ausgebildetes Personal zur Verfügung stellen kann.

Einbau eines Kaffeevollautomaten mit Festwasseranschluss

Das gilt auch für die Montage eines Kaffeevollautomaten oder einer anderen Kaffeemaschine, die von vornherein über einen Festwasseranschluss verfügt. Der Anschluss muss fachgerecht erfolgen, sonst droht ggf. die Gefahr eines Wasserschadens.

Auch ist beim Anschluss die Montage zusätzlicher Komponenten erforderlich, damit Sie optimale Ergebnisse bei der Kaffeezubereitung erzielen und die Langlebigkeit Ihres Gerätes gewährleistet ist. Dazu zählen Kalkfilter, die bei zu hartem Wasser aktiv Beschädigungen Ihrer Kaffeemaschine vorbeugen, sowie Festwasserfilter, die Wasserbestandteile wie z. B. Chlor herausfiltern. Denn: Für den Geschmack Ihres Kaffees ist die Qualität des verwendeten Wassers essentiell.

Ebenso sollten Druckminderer verbaut werden, die den Wasserdruck konstant halten und die Kaffeemaschine vor schädlichen Druckspitzen schützen. Teilweise lassen sich Geräte auch mit einem zusätzlichen Ablaufschlauch versehen, der das entstehende Abwasser verlässlich ableitet. Auch hierfür muss ein entsprechender Anschluss gegeben sein. Alternativ kann das Abwasser in einer Auffangschale bzw. in einem Behälter gesammelt werden. Das Abwasser muss dann regelmäßig manuell entleert werden. Sie sehen: Der Anschluss einer Kaffeemaschine ans Wassernetz ist gar nicht so einfach und sollte unbedingt Profis überlassen werden.

Häufige Fragen


Ein Festwasseranschluss ist ein direkter Anschluss an die Wasserleitung. Geeignete Kaffeemaschinen können auf diese Weise – vergleichbar mit Wasch- und Spülmaschinen – das für die Kaffeezubereitung benötigte Wasser direkt aus dem Brauchwassernetz beziehen.


Preislich bewegen sich Kaffeemaschinen mit Festwasseranschluss deutlich über Kaffeemaschinen mit Wassertank. Der Preis hängt aber immer noch von der Kaffeemaschinenart, dem konkreten Modell sowie dessen technischer Ausstattung und Leistungsfähigkeit ab. Pauschale Preisaussagen, z. B. das Geben einer Preisspanne, gestalten sich daher schwierig. Beispielsweise gibt es leistungsfähige Filter­kaffeemaschinen mit Festwasseranschluss, die sich im Bereich zwischen 400 und 800 Euro bewegen. Für Mengenbrüher und Siebträgermaschinen zahlen Sie mehrere tausend Euro, Kaffeevollautomaten mit Festwasseranschluss können je nach Modell sogar bis zu knapp 20.000 Euro kosten.


Einige Kaffeemaschine, die für den optionalen Festwasserbetrieb gedacht sind, lassen sich mithilfe spezieller Sets der Hersteller nachträglich auf einen Festwasseranschluss umrüsten. Bei Maschinen, bei denen dies nicht vorgesehen ist, wird erhöhtes technisches Sachverständnis gefordert. Aus unserer Sicht ist dies aber nicht zu empfehlen. Am sinnvollsten ist es, den Rat des Herstellers oder Anbieters zum jeweiligen Modell einzuholen. Der Umbau und Anschluss sollte dann von ausgebildeten Fachkräften vorgenommen werden, um die Maschine nicht zu beschädigen und die Gefahr von z. B. Wasserschäden zu vermeiden.


Eine pauschale Antwort auf diese Frage fällt schwer. Vielfach hängt es von Ihren persönlichen Anforderungen ab, welche Lösung besser geeignet ist. Für kleinere Unternehmen mit niedrigem Kaffeekonsum empfiehlt sich ein Gerät mit Wassertank aufgrund der niedrigeren Kosten. Ab 40 bis 50 Tassen Kaffee pro Tag lohnt es sich hingegen, über ein Gerät mit Wasseranschluss nachzudenken. Die Vorteile: eine konstante Frischwasserzufuhr bei der Kaffeezubereitung und u. a. eine verbesserte Hygiene. Allerdings können Sie diese Maschinen nur in der Nähe einer Wasserleitung aufstellen. Eine Kaffeemaschine mit Wassertank können Sie hingegen beinahe beliebig platzieren.


Das könnte Sie eben­falls interes­sieren:

Kaffeemaschine im Büro stellen?

Kaffeemaschinen

Kaffeemaschine im Büro stellen?

Wir erklären Ihnen, warum eine Kaffeemaschine im Büro kein rechtliches Muss, aber trotzdem sinnvoll ist.

Muss der Arbeitgeber eine Kaffeemaschine stellen?

Telemetrie-Funktionen

Kaffeemaschinen

Telemetrie-Funktionen

Wir informieren darüber, wie sich die Möglichkeiten der digitalen Vernetzung effektiv in die Kaffeeversorgung einbinden lassen.

Kaffeemaschinen mit Telemetrie-Funktionen

4.8 / 5

aus 1069 Bewertungen

Sophie Köhler
Herzlich Willkommen bei tradingtwins!
Kann ich Ihnen bei der Suche nach einer Kaffeemaschine behilflich sein?

Sophie Köhler