Industrie­kaffeemaschinen für Betriebe

Miete, Kauf & Leasing schon ab 7 Cent pro Tasse

Ekomi Gold

Großer Anbietervergleich in nur 3 Minuten

Sie erhalten keine unerwünschte Werbung Sie erhalten keine unerwünschte Werbung, nur kostenlose Angebote

Heute schon 156 kostenlose Angebote eingeholt. Kostenlos & unverbindlich.

Wir suchen passende Anbieter für Sie!

Wir suchen passende Anbieter für Sie!

Fragen beantworten

Sie beantworten uns 4 kurze Fragen zu Ihrem Bedarf.

Anbietersuche

Aus über 50 Anbietern finden wir die Besten in Ihrer Nähe.

Angebote erhalten

Sie erhalten 3 kostenlose Angebote im Vergleich.

Tchibo
lavazza
starbucks
coffee perfect
Kaffee Partner

Industrie­kaffeemaschine: Alle Infos + Anbietervergleich

Wer am Tag große Mengen Kaffee zubereiten möchte, ist mit einer herkömmlichen Kaffeemaschine nicht unbedingt am besten bedient. tradingtwins informiert, warum eine Industrie­kaffeemaschine dafür ideal ist, welche Vorteile diese mit sich bringt und welche Arten es gibt. Zudem gehen wir auf verschiedene Anschaffungs­arten ein und stellen einige Modelle vor.

Für Eilige

Industrie­kaffeemaschinen…

Was ist eine Industrie­kaffeemaschine?

Industrie­kaffeemaschinen sind Geräte, die speziell für die Bedürfnisse in einem gewerblichen und industriellen Umfeld entwickelt wurden. Sie können innerhalb kurzer Zeit sehr viel Kaffee auf einmal zubereiten und diesen teilweise lange warmhalten. Kaffeemaschinen für Firmen kommen daher bevorzugt in Restaurants und Hotels, in Bäckereien und Cafés, in größeren Unternehmen und Einrichtungen wie Krankenhäusern oder (Hoch-)Schulen zum Einsatz.

Frau an Kaffeemaschine

Welche Varianten von Industrie­kaffeemaschinen gibt es?

Grundsätzlich lassen sich zwei Arten von Industrie­kaffeemaschinen unterscheiden – Kaffeevollautomaten und Mengenbrüher.

Filterkaffeemaschine

Mengen­brüher

Mengenbrüher oder Rundfilter-Kaffeemaschinen sind die richtige Wahl, wenn es darum geht, möglichst viel Kaffee innerhalb sehr kurzer Zeit bereitzustellen. Die Vielfalt an Heißgetränken spielt dagegen eine untergeordnete Rolle. Für die Kaffeezubereitung sind nur wenige Handgriffe notwendig. Meist reicht es, einen Filter einzusetzen und mit Kaffeepulver zu füllen. Der Brühvorgang startet per Knopfdruck. Dann fließt das Wasser ohne Druck über das Pulver. Die meisten Mengenbrüher bieten zudem die Möglichkeit zur Bevorratung von Kaffee, was die Modelle ideal für die Gemeinschafts­versorgung macht.

Kaffeevollautomat

Kaffeevollautomat

Mit Kaffeevollautomaten für Firmen können viele Tassen Kaffee pro Tag mit denkbar geringem Aufwand zubereitet werden. In der Regel reicht es, Bohnen nachzufüllen, die Abtropfschale zu leeren und die Maschine regelmäßig zu reinigen. Der Vollautomat übernimmt das Mahlen und Brühen des Kaffees sowie das Befüllen von Tassen oder Gläsern. Auch die Auswahl der Getränke ist denkbar bequem. Ein Knopfdruck genügt und der Kaffeevollautomat für Büro oder Gastronomie gibt einen klassischen Kaffee, einen Espresso oder einen Cappuccino aus. Je nach Modell gibt es zudem eine Kannenfunktion, sodass sich auch schnell größere Mengen Kaffee brühen lassen. Kaffeevollautomaten versprechen einen gleichbleibenden und hochwertigen Kaffeegeschmack. Ihre verschiedenen Einstell­möglichkeiten wie Mahlgrad oder Toppings bieten zudem diverse Optionen zur Individualisierung – je nach Vorliebe.

Angebote vergleichen

Was kosten Industrie­kaffeemaschinen?

Industrie­kaffeemaschinen kosten ca. zwischen 150 und 18.000 Euro. Falls Sie sich wundern, wie die große Preisspanne zustande kommt, gibt die Vielzahl an unterschiedlichen Modellen auf diese Frage eine Antwort.

Mengenbrüher sind i.d.R. etwas kostengünstiger als, da sie im Vergleich zu Vollautomaten in ihren Funktionsumfang deutlich minimalistischer sind. Die Geräte können lediglich Filterkaffee zubereiten, punkten jedoch mit einer hohen Tassenleistung pro Stunde. Des Weiteren bieten viele Modelle Möglichkeiten zur Bevorratung von Kaffee. Während es bei Mengenbrühern auch preiswerte Maschinen im unteren dreistelligen Bereich gibt, bieten einige Hersteller auch absolute Hochleistungs­geräte an, welche durchaus mehrere tausend Euro kosten können. So beispielsweise der B5 L/R von Bravilor Bonamat.

Kaffeevollautomaten sind im Vergleich zu Mengenbrühern preisintensiver, punkten jedoch mit einer großen Getränkevielfalt und einer einfachen Zubereitung. Je nach Modell bewegen sich Kaffeevollautomaten preislich zwischen 1.000 und 18.000 Euro. Generell gilt die Faustregel, dass mit steigendem Preis auch Funktionsumfang und (Tassen-)Leistung der Industrie­kaffeemaschine ansteigen.

Passende Industrie­kaffeemaschine finden: Jetzt Preise vergleichen

Zum einfachen Preisvergleich mit tradingtwins - So funktioniert's:

  1. Sie beschreiben Ihren Bedarf
  2. Wir finden passende Anbieter
  3. Sie erhalten vergleichbare Angebote
Angebotsvergleich

Industrie­kaffeemaschine Kaffeevollautomat: Modelle & Preise

Kaffeevollautomaten sind besonders beliebte Modelle von Industrie­kaffeemaschinen. Wir stellen Ihnen zwei Geräte vor.

KV1 Comfort (Bartscher)

Der KV1 Comfort von Bartscher ist im Normalfall auf 80 Tassen Kaffee pro Tag ausgelegt, das Maximum liegt jedoch bei 40 Tassen (je 120 ml) in der Stunde. Ein Tassenzähler gibt Auskunft über die ausgegebenen Tassen insgesamt und pro Programm. Es gibt 23 voreingestellte Programme, die sich individuell überschreiben lassen. Für die Wasserversorgung stehen drei Optionen zur Auswahl: ein Tank, ein Festwasseranschluss oder externe Behälter. Der Kaffeevollautomat verfügt über ein Kegelmahlwerk und einen Bohnenbehälter mit einem Fassungsvermögen von 1.000 Gramm. Über ein Sieben-Zoll-Display lassen sich unter anderem Programme, Status, Wartungsinfos und Fehlermeldungen anzeigen.

  • Leistung: bis 80 Tassen am Tag.
  • Maße: 39 cm breit / 5,82 cm hoch / 5,11 cm tief
  • Netzspannung: 230 V
  • Preis: ca. 3.049 Euro

Cafina XT4 (Melitta)

Mit der Cafina XT4 hat Melitta einen Kaffeevollautomaten auf Profiniveau im Programm. Trotz ihrer vergleichsweisen geringen Maße leistet sie praktisch alles, was sonst eher größere Geräte auszeichnet. Zwei Topping- und Frischmilch­funktionen sorgen für Genussvielfalt. Ein Milchschaumsystem mit Milchpumpe liefert Milchschaum nach exakten Temperaturvorgaben. Dank eines Mikro-Feinsiebs kann die XT4 sehr fein malen – das kommt dem Aroma zugute, ebenso wie die Brühgruppe aus Edelstahl mit Brühzeiten für unterschiedliche Kaffee­spezialitäten. Der Aufwand beim Saubermachen bleibt dank vollautomatischer Reinigung gering. Gleichzeitig ist damit die Einhaltung von Hygienestandards garantiert.

  • Leistung: bis 180 Tassen am Tag
  • Maße: 30 cm breit / 71,5 cm hoch / 58 cm tief
  • Netzspannung: 230 V
  • Preis: ab ca. 7.000 Euro

Industrie­kaffeemaschine Mengenbrüher: Modelle & Preise

Auch Mengenbrüher sind als Industrie­kaffeemaschinen gern gesehene Modelle. Wir stellen Ihnen drei Geräte vor.

CNS 100 Eco-Line (Hogastra)

Der CNS 100 Eco-Line verspricht heißen und aromatischen Filterkaffee in großer Menge, entweder zu einem bestimmten Zeitpunkt oder über mehrere Stunden verteilt. Die Bedienung erfolgt intuitiv. Mit dem Gerät ist sowohl das Brühen als auch das Warmhalten von Kaffee möglich, für beide Funktionen gibt es separate Heizelemente. Die traditionelle Brühweise mit einer Brühtemperatur von 95 Grad Celsius garantiert top Kaffeequalität. Der Zapfhahn erlaubt ein schnelles Befüllen von Tassen oder Kannen. Dank einer sprühwasser­geschützten Ausführung eignet sich der Mengenbrüher auch für den Einsatz in einer Großküche.

  • Fassungsvermögen: 15 bis 100 Tassen
  • Maße: 53 cm hoch (mit Aufsatzfilter), 26 cm Durchmesser
  • Netzspannung: 230 V
  • Preis: ab ca. 425 Euro

B5 L/R (Bravilor Bonamat)

Der B5 L/R kann schnell große Mengen an frischem Filterkaffee liefern – ideal für Stoßzeiten. Er verfügt über eine Edelstahl­filterpfanne und Wahlmöglichkeiten für Tassen, Kännchen, Liter oder Gallonen. Dank eines Gesamt- und Tageszählers behält man den Überblick über ausgegebenen Kaffee. Der lässt sich dank einer Zeituhr auch dann zubereiten, wenn man nicht neben dem Gerät steht. Ein Kaffee-Fertig-Signal meldet sich nach abgeschlossenem Brühvorgang. Ein Entkalkungssystem unterstützt bei der Reinigung.

  • Leistung: ca. 30 Liter/240 Tassen pro Stunde
  • Maße: 45,2 cm breit / 79,9 cm hoch / 44 cm tief
  • Netzspannung: 230 V
  • Preis: ab ca. 2.380 Euro

Soll Kaffee über einen längeren Zeitraum heiß und aromatisch gehalten werden, empfehlen sich Industrie­kaffeemaschinen mit Pumpkanne. Das Heißgetränk fließt aus der Maschine direkt in die Kanne und wird von dort bei Bedarf in Becher oder Gläser gegossen. Dazu verwendet man einen Pumpmechanismus, der nicht nur beim Ausgeben, sondern auch beim Portionieren des Kaffees hilft. Da die Pumpkanne beim Ausschenken nicht geöffnet werden muss, bleiben sowohl Wärme als auch Aroma in ihrem Inneren eingeschlossen. Eine Kaffeemaschine mit Pumpkanne ist zum Beispiel:

M 170 MT Gastro Filter-Kaffeemaschine inkl. Pumpkanne (Melitta)

Die M 170 MT Gastro Filter-Kaffeemaschine von Melitta benötigt keinen Wasseranschluss und ist daher flexibel einsetzbar. Der Kaffee fließt nach dem Brühen gleich in die Isolierkanne. Ein Temperaturbegrenzer sorgt dabei für das bestmögliche Ergebnis und eine automatische Entkalkungsanzeige gibt Auskunft darüber, wann es Zeit für eine Reinigung ist. Das erhöht die Langlebigkeit und spart Wartungskosten der Gastro-Kaffeemaschine.

  • Leistung: ca. 125 Tassen pro Stunde
  • Maße: 21 cm breit, 60,1 cm hoch, 42 cm tief
  • Netzspannung: 230 V
  • Preis: ca. 320 Euro

Welche Vorteile hat eine Industrie­kaffeemaschine?

Anders als gewöhnliche Kaffeemaschinen sind Industrie­kaffeemaschinen darauf ausgelegt, sehr viele Tassen Kaffee am Tag zuzubereiten. Nicht der einzige Pluspunkt, den sie gegenüber ihren kleineren Verwandten aufweisen. Zu den wichtigsten Vorteilen zählen:

Hohe Kapazität

Industriekaffee­maschinen erlauben einen hohen Durchsatz an Kaffee pro Tag. Mit ihnen können leicht 100 Tassen und mehr pro Tag gebrüht werden, manche Modelle schaffen auch mehrere Liter innerhalb einer Stunde. Das macht sie interessant für Restaurants, Konferenzzentren, Großraumbüros oder öffentliche Einrichtungen.

Schnelle Zubereitung

Zeit ist kostbar, in der Gastronomie genauso wie in anderen geschäftigen Umgebungen. Hier ist der Geschwindig­keitsvorteil von Industriekaffee­maschinen Gold wert. Sie gewährleisten, dass weder Beschäftigte noch Kundschaft unnötig lange auf ihr Heißgetränk warten müssen.

Robuste Bauweise

Industrie­kaffeemaschinen sind auf einen Dauerbetrieb ausgelegt. Die bei der Herstellung verwendeten hochwertigen Materialien sorgen für eine lange Lebensdauer und ein Minimum an Ausfallzeiten.

Ständige Wasserversorgung

Manche Kaffeemaschinen benötigen keinen eigenen Wassertank. Bei einem Kaffeevollautomaten mit Festwasseranschluss kommt das Wasser gleich aus der Leitung. Der größte Vorteil entsteht dann, wenn das Gerät das Schmutzwasser gleich ins Abwassersystem leitet.

Getränkevielfalt

Industrie­kaffeemaschinen können meist viel mehr als nur Kaffee brühen. Auf Knopfdruck bereiten sie Kaffee­spezialitäten wie Latte macchiato und Espresso zu, auch Tee oder Kakao gehören zum Repertoire. So lässt sich der Geschmack eines breiten Publikums treffen.

So finden Sie schnell & ungekompliziert die passende Industrie­kaffeemaschine für Ihre Firma

Sie beschreiben Ihren Bedarf, wir finden passende Anbieter und ermöglichen so vergleichbare Angebote

Angebotsvergleich

Für welche Einsatzorte eignen sich Industrie­kaffeemaschinen?

Wegen ihrer großen Kapazität und der hohen Geschwindigkeit bei der Zubereitung sind Industrie­kaffeemaschinen unter anderem in der Gastronomie gefragt. Sei es die Kaffeemaschine fürs Café, die Kaffeemaschine für die Bäckerei oder das Gerät fürs Restaurant: Die jeweiligen Modelle versorgen Gäste ohne lange Wartezeiten mit aromatischen Kaffeespezialitäten. Gleiches gilt für Kaffeemaschinen für Hotels wo ein heißer Wachmacher beim Frühstück nicht fehlen darf.

Weitere Einsatzorte für Kaffeemaschinen sind Büros, in denen viele Menschen möglichst schnell mit Heißgetränken versorgt werden müssen. Darüber hinaus sind Kaffeevollautomaten für Firmen sowie in Industrieanlagen und Werkstätten beliebte Treffpunkte in den Pausen. Zudem findet man Industrie­kaffeemaschinen in Bildungs­einrichtungen wie Schulen oder Universitäten. Auch in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen läuft die Verpflegung von Patienten, Besuchern und Personal über die leistungsstarken Geräte.

Miete, Leasing & Kauf: Welche Anschaffungsart lohnt sich?

Die Frage, ob man eine Industrie­kaffeemaschine eher mieten, leasen oder kaufen sollte, lässt sich pauschal nicht beantworten. Jede der Anschaffungsarten bringt einige Vorteile und Nachteile mit sich. Wie schwer sie jeweils ins Gewicht fallen, hängt von der individuellen Situation ab, in der man sich befindet. Wer zwischen Kauf, Miete und Leasing einer Industrie­kaffeemaschine schwankt, sollte Kosten und Vorteile genau gegeneinander abwägen, insbesondere im Hinblick auf Anforderungen und finanzielle Ressourcen.

Kauf

Für den Kauf einer Industrie­kaffeemaschine spricht, dass es sich um eine langfristige Investition fürs Unternehmen handelt. Es werden keine regelmäßigen Mietkosten fällig. Möchte man die Maschine auf Dauer nutzen, kann ein Kauf günstiger sein als eine Miete. Allerdings: Der Preis für Industrie­kaffeemaschinen fällt, je nach Modell, ziemlich hoch aus. Zudem muss man für Wartungs- und Reparaturkosten aufkommen. Sind neue Technologien auf dem Markt verfügbar, ist der Wechsel auf ein neues Gerät mit weiteren hohen Kosten verbunden.

Miete

Bei der Miete einer Industrie­kaffeemaschine werden zu Beginn keine hohen Summen fällig – gut für alle, die über ein geringes Budget verfügen. Bei Bedarf lassen sich die Geräte zudem recht unkompliziert austauschen. So profitiert man leicht vom technischen Fortschritt auf dem Gebiet der Kaffeemaschinen. Wartungsarbeiten und Reparaturen sind als Service in den Mietverträgen geregelt. Die monatlichen Mietkosten lassen sich leicht überblicken, fallen auf Dauer aber oft höher aus als bei einem Kauf. Zudem gehen gemietete Maschinen – anders als etwa beim Leasing – nach Ablauf des Vertrages nicht ins Eigentum über. Manchmal sind Mieten an Abnahme­verpflichtungen für bestimmte Produkte wie Kaffeebohnen gekoppelt.

Leasing

Beim Leasing einer Industrie­kaffeemaschine kann man hochwertige Geräte nutzen, ohne viel Geld auf einmal ausgeben zu müssen. Am Ende eines Leasing-Vertrags lässt sich die Kaffeemaschine meist gegen eine Zuzahlung übernehmen oder gegen ein aktuelles Modell austauschen. Allerdings: Leasing-Verträge sind überwiegend langfristig angelegt. Eine vorzeitige Kündigung ist schwer möglich oder mit Kosten verbunden. Zudem ist man bei der Geräteauswahl auf das womöglich begrenzte Angebot des Leasing-Gebers beschränkt.

Häufige Fragen


Industrie­kaffeemaschinen sind speziell für die Bedürfnisse in einem gewerblichen Umfeld entwickelt. Sie können große Mengen Kaffee innerhalb einer kurzen Zeit und in sehr guter Qualität produzieren.


Industrie­kaffeemaschinen lassen sich grundsätzlich in zwei Kategorien unterscheiden. Kaffeevollautomaten können eine große Vielfalt an Kaffee­spezialitäten auf Knopfdruck zubereiten. Bei Mengenbrühern stehen weniger die Auswahl­möglichkeiten im Vordergrund, sondern viel mehr die Kapazitäten. Mit diesen Geräten lassen sich mehrere Liter Kaffee pro Stunde brühen.


Der größte Unterschied zwischen einer Haushalts­kaffeemaschine und einer Industrie­kaffeemaschine ist die Leistungsfähigkeit. Im Vergleich mit herkömmlichen Maschinen können professionelle Geräte ein Vielfaches an Kaffee pro Tag zubereiten. Weitere Pluspunkte für ein gewerbliches Umfeld sind die robuste Bauweise sowie verschiedene Möglichkeiten der Wasserversorgung.


Wie viel Kaffee eine Industrie­kaffeemaschine zubereiten kann, hängt von der Art des Gerätes ab. Professionelle Maschinen sind darauf ausgelegt, große Mengen an Kaffee produzieren zu können. Gewerbliche Kaffeevollautomaten schaffen leicht 100 Tassen am Tag und mehr. Ist der Bedarf noch größer, sind Mengenbrüher eine gute Wahl. Mit ihnen bereitet man mehrere Liter pro Stunde zu.


Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Kaffeemaschinen leasen

Kaffeemaschinen

Kaffeemaschinen leasen

Wann lohnt sich das Leasing einer Kaffeemaschine? tradingtwins nimmt die Finanzierungsform unter die Lupe und informiert über anfallende Kosten.

Kaffeevollautomat leasen

Kaffeemaschinen mit Bezahlsystem

Kaffeemaschinen

Kaffeemaschinen mit Bezahlsystem

tradingtwins informiert, welche Optionen es für Bezahlsysteme in Kaffeemaschinen gibt und klärt auf, welche Zahlungsformen zukunftsfähig sind.

Kaffeevoll­automat mit Bezahl­system

4.8 / 5

aus 1069 Bewertungen

Sophie Köhler
Herzlich Willkommen bei tradingtwins!
Kann ich Ihnen bei der Suche nach einer Kaffeemaschine behilflich sein?

Sophie Köhler