Kaffeemaschinen für Büro & Betrieb

Miete, Kauf & Leasing schon ab 7 Cent pro Tasse

Ekomi Gold

Großer Anbietervergleich in nur 3 Minuten

Sie erhalten keine unerwünschte Werbung Sie erhalten keine unerwünschte Werbung, nur kostenlose Angebote

kostenlos & unverbindlich

Wir suchen passende Anbieter für Sie!

Wir suchen passende Anbieter für Sie!

Fragen beantworten

Sie beantworten uns 4 kurze Fragen zu Ihrem Bedarf.

Anbietersuche

Aus über 50 Anbietern finden wir die Besten in Ihrer Nähe.

Angebote erhalten

Sie erhalten 3 kostenlose Angebote im Vergleich.

Kaffeemaschine für Büro und Betrieb

Das Angebot von Kaffee in Büro und Betrieb fördert nicht nur Leistung und Motivation der Mitarbeiter. Eine Tasse Kaffee zwischendurch weckt positive Gefühle, vertreibt schlechte Laune und verbessert so das Betriebsklima. Während früher im Büro nur eine klassische Filtermaschine zur Verfügung stand, ist die Auswahl heute um einiges vielfältiger. Mit Filtermaschinen, Kaffeevollautomaten und Instant-Automaten für Heißgetränke können Sie Ihren Mitarbeitern neben klassischem Kaffee ebenfalls Spezialitäten wie Cappuccino, Espresso oder Latte macchiato anbieten.

Angebotsvielfalt in der Kaffeeversorgung

Es gibt eine Vielzahl von unterschiedlichen Kaffeelösungen für Betriebe und Büros. Die Auswahl der passenden Kaffeemaschine für Ihre Bürogemeinschaft hängt von mehreren Faktoren ab.

Mitarbeiter trinken Kaffee im Büro
Gemeinsamer Kaffeegenuss im Büro

In der Anschaffung einer betrieblich genutzten Kaffeemaschine sind unter anderem folgende Fragen zu beantworten: Sollte die Maschine über ein Milchsystem zur Herstellung von Kaffeespezialitäten verfügen? Verläuft die Frischwasserzufuhr des Gerätes über einen Wassertank oder einen Wasseranschluss?

Weitere Überlegungen sind ebenfalls, ob die Bürogemeinschaft durch ein Bezahlsystem in die Finanzierung der Maschine mit einbezogen werden soll.

Zusätzlich ist hier auch eine digitale Anbindung der Maschine durch Telemetrie möglich, welches unter anderem eine Kaffeebestellung per App ermöglicht. Darüber hinaus spielt auch die Finanzierung der Kaffeemaschine eine wichtige Rolle.

Neben diesen Faktoren ist außerdem die Anzahl der Mitarbeiter im Büro entscheidend. Kaffeemaschinen sind hier jedoch nicht nur für Großraumbüros geeignet - der Einsatz lohnt sich bereits für Betriebe mit wenigen Mitarbeitern. Filterkaffeemaschinen, Kaffeevollautomaten und Heißgetränkeautomaten auf Instantbasis stellen drei der beliebtesten Kaffeelösungen in Betrieben und Büros dar. Sie unterscheiden sich vor allem in der Art des hergestellten Kaffees, im Preis der Maschine und in den Funktionen.


Filtermaschine

Eine klassische Filtermaschine brüht kannenweise Filterkaffee in Minutenschnelle. Die Geräte sind preiswert, minimalistisch und in der Regel mit einem Warmhalte- oder Vorratsbehälter ausgestattet. Die Maschinen sind jedoch nicht in der Lage Kaffeespezialitäten wie Cappuccino zuzubereiten.


Kaffeevollautomat

Ein Kaffeevollautomat bereitet vielfältige Kaffeespezialitäten auf Knopfdruck zu. Neben Getränken wie Cappuccino oder Latte Macchiato können die Geräte in der Regel auch heißes Wasser für Tee bereitstellen. Die Anschaffung ist hier je nach Marke und Modell etwas preisintensiver.


Instant-Automat

Heißgetränkeautomaten auf Instantbasis punkten mit einem großen und vielfältigen Angebot und sind in der Anschaffung meist relativ preisgünstig. Die verwendeten Produkte sind jedoch nicht frisch und die Zubereitung auf Granulatbasis mindert oftmals den Geschmack.

In der Ausstattung des Gerätes ist vor allem zwischen Kaffeemaschinen mit und ohne Milchsystem zu unterscheiden. Klassische Filtermaschinen beschränken sich lediglich auf die Zubereitung von einfachem Filterkaffee. Kaffeemaschinen mit integriertem Milchsystem hingegen, wie etwa Kaffeevollautomaten oder Instant-Automaten für Heißgetränke, sind jedoch in der Lage Kaffeespezialitäten wie Cappuccino oder Latte macchiato zu kreieren. Bestimmte Modelle können sowohl mit Frischmilch als auch mit Topping arbeiten; während andere Modelle nur eine der beiden Varianten verwenden.

Siebträgermaschine im Büro?

Der Einsatz von Siebträgermaschinen im Büro ist ebenfalls möglich. Hier ist jedoch zu beachten, dass die Bedienung von Siebträgermaschinen ein gewisses Maß an Fachwissen erfordert. Aus diesem Grund sind sie als Einsteigergeräte in der Kaffeeversorgung für Büro und Betrieb weniger geeignet.

Während Vollautomaten die Kaffeebohnen mahlen, verwenden Filtermaschinen Pulver zum Aufbrühen des Kaffees. Die Verwendung von Kaffeebohnen in Vollautomaten trägt zu einem frischen und aromatischen Geschmack bei, da die Bohnen vor jeder Zubereitung neu gemahlen werden.

Des Weiteren sind Kaffeebohnen im Vergleich zu Pulverkaffee deutlich länger haltbar und behalten auch nach einer längeren Aufbewahrungszeit ihr Aroma.

Wer eine Filterkaffeemaschine nutzt, kann bereits gemahlenen Kaffee verwenden oder diesen selbst mahlen. Der Kauf von bereits gemahlenem Kaffee reduziert die Zubereitungszeit, während das Mahlen der Bohnen vor jedem Aufbrühen einen optimalen Kaffeegeschmack sicherstellt.

Kaffeekonsum in Büro und Betrieb

Für einen Großteil der Deutschen ist Kaffee fest in den Arbeitsalltag integriert. Deutschlandweite Studien von statista und Tchibo belegen die positiven Auswirkungen eines Kaffeeangebotes am Arbeitsplatz, wovon sowohl Chefs als auch Mitarbeiter profitieren. Daneben lassen sich durch den Konsum von Kaffee ebenfalls verschiedene positive Effekte im menschlichen Körper nachweisen.

Moderater Koffeinkonsum kann sich positiv auf konzeptionelle Fähigkeiten, Gedächtnisleistungen, sowie Aufmerksamkeit, Orientierung und Konzentration auswirken. Hier sollte der Kaffeekonsum jedoch auf 400 Milligramm pro Tag beschränkt werden, was etwa 5 Tassen koffeinhaltigen Kaffees entspricht. Eine allgemeine Regel ist jedoch schwer festzulegen, da die individuelle Verträglichkeit stark variiert.

  • 75% fühlen sich durch ein Kaffeeangebot am Arbeitsplatz wertgeschätzter
  • 73% sagen aus, dass ein betriebliches Kaffeeangebot die Arbeitsmoral hebt
  • 72% geben an, durch ein Getränkeangebot auf der Arbeit motivierter und fokussierter zu sein
  • 60% können sich nicht vorstellen, ohne Kaffee in den Arbeitstag zu starten
  • 22% würden für einen zusätzlichen Urlaubstag vorrübergehend auf Kaffee verzichten

Am Arbeitsplatz sind Mitarbeitern Aspekte wie Geschmack und Frische des Kaffees sowie die Sauberkeit und Hygiene der Kaffeemaschine besonders wichtig. Ist die Reinigung der Maschine nicht durch einen Putzdienst geregelt, empfiehlt es sich einen internen Putzplan aufzusetzen. Dieser regelt die regelmäßige Säuberung der Maschine und sorgt so für eine hygienische Kaffeemaschine. Hier ist eine wöchentliche Reinigung der Maschine nötig.

Daneben sollte in Kaffeevollautomaten ebenfalls das regelmäßige Auffüllen der Kaffeebohnen und das Bereitstellen von Milch abgestimmt werden, während in Filterkaffeemaschinen das Aufsetzen einer frischen Kanne Kaffee abgesprochen werden sollte. Ein Kaffeeservice kann hier für eine kontinuierliche Lieferung von Kaffeebohnen und verschiedenem Zubehör von Kaffeemaschinen sorgen.

Reinigung der Kaffeemaschine

In der Kaffeemaschinenhygiene ist zwischen den verschiedenen Maschinenmodellen zu unterscheiden. Während Kaffeevollautomaten häufig mit einer automatischen Reinigungsfunktion ausgestattet sind, müssen viele Modelle manuell gereinigt werden. Um einen frischen Kaffeegeschmack sicherzustellen und die Langlebigkeit der Maschine zu wahren, ist eine gewissenhafte Reinigung unerlässlich.

Platzierung und Anforderung der Kaffeemaschine

Eine geeignete Platzierung der Maschine ist für einen funktionalen und sicheren Betrieb unerlässlich. Hier sollten vor allem die erforderlichen Strom- und Wasseranschlüsse vorhanden sein, wobei das Gerät vor einem Kontakt mit Wasser geschützt werden sollte. Eine Platzierung der Maschine in der Büroküche garantiert ein Vorhandensein aller nötigen Anschlüsse sowie eine gute Erreichbarkeit der Kaffeemaschine durch alle Mitarbeiter. Des Weiteren werden Mitarbeiter auf diese Weise nicht von der Geräuschentwicklung der Maschine beeinträchtigt.

Ist keine Teeküche vorhanden oder eine Platzierung dort nicht möglich, muss in der Platzierung ebenfalls auf die technischen Anforderungen des Gerätes geachtet werden. Zudem sollte die Kaffeemaschine so im Büro untergebracht werden, dass sie nicht den Weg versperrt und für alle Mitarbeiter gut erreichbar ist.

Standort der Kaffeemaschine

  • Von einer Verwendung der Maschine im Freien ist abzusehen
  • Hohe Temperaturen und Luftfeuchtigkeit können Maschinenfunktionen beeinträchtigen
  • Platzierung im ausreichendem Abstand von Wänden und Gegenständen aufgrund von Wärmeentwicklung

Um eine konzentrierte und leistungsfähige Arbeitsatmosphäre zu schaffen, ist ein geräuscharmer Betrieb der Kaffeemaschine nötig. Kaffeemaschinen unterscheiden sich in Ihrer Lautstärke, wobei Kaffeevollautomaten durch das Mahlen der Bohnen besonders geräuschintensiv sind.

Um die Lautstärke von Kaffeevollautomaten zu reduzieren, gibt es einige wertvolle Tipps. Zum einen kann hier eine Gummimatte unter der Maschine platziert werden, welche den durch Vibrationen und Schwingungen entstehenden Lärm dämpft.

Zum anderen können hier die Einstellungen des Mahlwerks angepasst werden, um ein leiseres Mahlen zu ermöglichen. Eine regelmäßige Reinigung der Maschine ist für einen leisen Maschinenbetrieb ebenfalls wichtig: ein regelmäßiges Entkalken, Fetten und Reinigen der Maschine sorgt für eine möglichst geräuscharme Kaffeeversorgung.

Perfekte Ausstattung durch Anpassungsfähigkeit

Nicht nur die Entscheidung für eine bestimmte Art von Kaffeemaschine ist wichtig. Einige besondere Zusatzfunktionen können für Sie und Ihre Mitarbeiter ebenfalls relevant sein. Hierzu gehören vor allem Funktionen wie Telemetrie, Bezahlsysteme oder ein Festwasseranschluss der Kaffeemaschine.

Die Etablierung eines Bezahlsystems bietet hier die Möglichkeit einer fairen Beteiligung des gesamten Betriebes an anfallenden Kosten für Kaffee und Kaffeemaschine. Eine telemetriefähige Kaffeemaschine erlaubt die Steuerung der Maschine über mobile Endgeräte wie Smartphone oder Tablet. Diese Verbindung ermöglicht es außerdem Maschinendaten auszulesen und an den Nutzer zu übertragen. Auf diese Weise kann Ausfällen und Engpässen vorgebeugt werden. Der Wasseranschluss stellt die Wasserversorgung der Kaffeemaschine sicher. Hier wird allgemein zwischen Festwasseranschluss und einem in der Maschine integrierten Wassertank unterschieden.

Schlauch Festwasseranschluss

Wasseranschluss

Ein Festwasseranschlusses sorgt für eine kontinuierliche Zufuhr von Frischwasser in der Maschine, wodurch ein Auffüllen des Wassertanks entfällt. Im Gegensatz dazu ist ein Wassertank in der Kaffeemaschine integriert und ermöglicht eine freie Platzierung.

Kartenzahlung an Automat

Bezahlsysteme

Für die Einrichtung von Bezahlsystemen in Kaffeemaschinen gibt es mit Bargeldzahlung durch Münzprüfer, Kartenlesegeräte und mobilen Bezahlverfahren vielfältige Möglichkeiten. Auch eine Installation von mehreren Zahlungssystemen ist möglich.

Kaffeebestellung durch Telemetrie

Telemetrie

Durch den Einsatz von Telemetrie wird eine Kaffeemaschine digital über mobile Endgeräte steuerbar. Außerdem wird so eine Fernüberwachung der Kaffeemaschine sowie ein Auslesen der Maschinendaten möglich.

Flexibilität durch Zusatzgeräte

Wenn Sie sich für die passende Kaffeemaschine und deren Ausstattung entschieden haben,gibt es außerdem die Möglichkeit zu vielfältigen Beistellgeräten. Diese reichen von Tassenwärmern über Milchkühlschränke bis hin zu Sirupstationen. Tassenwärmer sorgen für optimal temperierte Kaffeetassen, um den Kaffee möglichst lange heiß und frisch zu halten.

Milchkühlschränke kühlen die von der Kaffeemaschine verwendete Milch und lassen sich in der Regel unkompliziert an diese anschließen. Je nach Marke und Modell bieten Hersteller ebenfalls eine Kombination von Tassenwärmer und Milchkühlschrank an. Sirupstationen kommen ebenfalls gelegentlich in der Kaffeeversorgung zum Einsatz. Sie ermöglichen es Kunden und Mitarbeitern ihren Kaffee mit fruchtigen oder schokoladigen Sirups aufzupeppen. Während sich ein Tassenwärmer für die Nutzung mit allen Arten von Kaffeemaschinen eignet, sind Milchkühlschränke und Sirupstationen weitestgehend für eine Verwendung mit Kaffeevollautomaten ausgelegt.

Verschiedene Finanzierungsoptionen durch Kauf, Miete und Leasing

Die Finanzierungsmöglichkeiten einer Kaffeemaschine für Büro und Betrieb sind vielfältiger denn je. Sie reichen von Neu- und Gebrauchtkauf einer Kaffeemaschine über verschiedene Miet- und Leasingoptionen. Die Finanzierungsoptionen unterscheiden sich vor allem in der Eigentümerschaft der Maschine, welche nur im Falle eines Kaufes beim Nutzer liegt. Ein weiterer zentraler Unterschied liegt außerdem in der Haftung im Reparatur- oder Schadensfall.

Neukauf

  • Entscheidungsfreiheit in Modell + Ausstattung
  • Zugang zu neuesten Modellen
  • Garantieanspruch
  • Preisintensive Anschaffung

Gebrauchtkauf

  • Preisgünstige Anschaffung
  • Verhandlungsbasis
  • Komplizierte Suche durch begrenztes Angebot

Neben Neu- und Gebrauchtkauf unterscheiden sich vor allem die Modelle Kauf und Leasing von Mietverhältnissen. Sowohl Käufer, als auch Leasingnehmer tragen die Verantwortung für Wartung und Versicherung. Im Schadensfall müssen diese demnach für eine Reparatur des Gerätes aufkommen. Im Gegensatz dazu steht das Mietverhältnis. Hierbei übernimmt im Schadens- oder Reparaturfall der Vermieter in der Regel alle anfallenden Kosten.


Kosteneinsparung durch steuerliche Absetzung

Die Anschaffung einer Kaffeemaschine lässt sich in den meisten Fällen von der Steuer absetzen. Für Betriebe und Büros zählt diese Investition zu den Betriebsausgaben. Das gilt sowohl für den Kaufpreis des Gerätes als auch für anfallende Leasingraten und laufende Materialkosten. Auf diese Weise ist es ebenfalls möglich Ausgaben wie Milch, Kaffeebohnen und Reinigungsmittel steuerlich abzusetzen.


Die jährlichen Kosten einer Kaffeemaschine variieren stark. Hier müssen Informationen über Art und Modell der Maschine, Anzahl der Kaffeeportionen pro Tag und Verbrauchskosten pro Tasse in Betracht gezogen werden. Die Verbrauchskosten pro Tasse setzten sich aus den verwendeten Kaffeebohnen bzw. dem Kaffeepulver sowie Kosten für Zusätze wie Milch, Sirup oder Topping zusammen. Zusätzlich müssen ebenfalls laufende Kosten wie Miet- oder Leasingkosten und Stromkosten in Betracht gezogen werden.


Kundenurteil Gesamtbewertung

4.8 / 5 Sterne (645 Bewertungen)

4.8 / 5 Sterne