Kleine Raten, großer Genuss

Leasing für Gastro, Büro und Gewerbe

Ekomi Gold

Großer Anbietervergleich in nur 3 Minuten

Sie erhalten keine unerwünschte Werbung Sie erhalten keine unerwünschte Werbung, nur kostenlose Angebote

Heute schon 475 kostenlose Angebote eingeholt. Kostenlos & unverbindlich.

Wir suchen passende Anbieter für Sie!

Wir suchen passende Anbieter für Sie!

Fragen beantworten

Sie beantworten uns 4 kurze Fragen zu Ihrem Bedarf.

Anbietersuche

Aus über 50 Anbietern finden wir die Besten in Ihrer Nähe.

Angebote erhalten

Sie erhalten 3 kostenlose Angebote im Vergleich.

Tchibo
lavazza
starbucks
coffee perfect
Kaffee Partner

Kaffeevollautomat leasen: Alle Infos zur Finanzierung

Ob Büro, Gastronomie oder Gewerbe: Kaffeemaschinen sind ein zentrales Element sowohl für die Belegschaft als auch für Gewerbe­treibende und ihre Gäste. Doch hochwertige Maschinen sind in der Anschaffung teuer. Hier kann das Leasing einer Kaffeemaschine die Lösung sein. Wir beleuchten die Finanzie­rungsform genauer, geben konkrete Beispiele und informieren über anfallende Kosten.

Für Eilige

Das Wichtigste zum Kaffee­maschinen-Leasing auf einen Blick:

  • Beim Leasing zahlen Sie vertraglich festgelegte Monatsraten für die Nutzung einer Kaffeemaschine und haben nach Vertrags­laufzeit die Option, das Gerät zu übernehmen.
  • Kosten: Wie hoch die monatlichen Leasingraten sind, hängt unter anderem vom Leasinggeber, der Kaffeemaschine, der Vertrags­laufzeit sowie dem Serviceumfang ab.
  • Die Leasing-Option lohnt sich für Sie, wenn in Ihrem Büro oder im Gewerbe ein hoher Kaffeebedarf besteht oder Sie langfristig eine bestimmte Maschine einsetzen möchten.
  • Vorteile des Leasings einer Kaffeemaschine sind beispielsweise Bilanz­neutralität, geringe monatliche Raten sowie die steuerliche Absetzbarkeit der Raten als Betriebsausgabe.
  • Leasing ist nicht gleich Miete: In einigen Aspekten unterscheidet sich das Leasing einer Kaffeemaschine von der Miete, zum Beispiel in puncto Serviceumfang.
  • Es gibt eine Vielzahl an Kaffeemaschinen-Anbietern auf dem Markt. Finden Sie das passende Angebot für Ihre Firma mit dem tradingtwins-Angebotsvergleich – kostenlos & unverbindlich.

Wie funktioniert das Leasing von Kaffeemaschinen?

Beim Leasing gibt es zwei Parteien: einen Leasinggeber und einen Leasingnehmer. Der Leasinggeber besitzt diverse Kaffeemaschinen und verleiht sie an Leasingnehmer. Beim Leasing erwerben Leasingnehmer nicht eine Kaffeemaschine, sondern lediglich deren Nutzungsrecht.

Beim Leasing einer Kaffeemaschine wählen Sie eine Vertragslaufzeit, wobei die Höhe der Leasingrate von dieser abhängig ist, sowie eine monatliche Rate. Je kürzer die Laufzeit ist, desto höher ist die Rate und umgekehrt. Die festgelegte Vertragsdauer kann nicht unterbrochen und die Preise nicht geändert werden. Am Ende der Vertragslaufzeit besteht die Option, die geleaste Kaffeemaschine gegen eine Ablösesumme zu erwerben. Alternativ können Sie einen weiteren Leasingvertrag für ein neues Gerät abschließen.

In der Regel ist es beim Leasing üblich, dass Sie sich als Leasingnehmer um Wartung und Reparatur des geleasten Kaffeevollautomaten kümmern. Viele Leasinggeber bieten jedoch Full-Service-Verträge an. Diese schlagen mit zusätzlichen monatlichen Kosten zu Buche, beinhalten jedoch Reparaturen, Wartung und einen „Rundum-Schutz“.

Frau nutzt Kaffeevollautomat im Büro

Übersicht: Anbieter für Kaffeemaschinen-Leasing im Vergleich

Gastronomie, Büro, Gewerbe - der Markt für Kaffeemaschinen für Firmen ist riesig. Als Gewerbetreibende fragt man sich jedoch schnell, wo man mit der Informationssuche beginnen soll. Wir haben uns drei Leasingangebote von unterschiedlichen Anbietern genauer angeschaut und hinsichtlich verschiedener Leistungs­punkte miteinander verglichen. Häufig erhalten Sie ein konkretes Angebot erst auf Nachfrage. Dieses wird dann individuell auf Ihre persönlichen Anforderungen zugeschnitten.

Barista One Kafeevollautomat WMF 1300 S ECM Classika II PID
Anbieter Jacobs WMF leasingshop.de
Funktionen u.a. verschiedene Kaffee­spezialitäten, nur 10 Minuten Reinigung pro Tag, 7 Zoll Touch-Display, leichte Bedienung u.a. verschiedene Kaffee­spezialitäten, verschiedene Bohnensorten, leichte Bedienung, 7-Zoll-Touch-Display, Mahlgrad einstellbar u.a. kurze Aufheizphase, PID Steuerung für konstante Brüh­temperatur, individuell einstellbarer Brühdruck
Art Kaffeevollautomat Kaffeevollautomat Espressomaschine
Einsatzort Büro, Gastronomie kleine bis mittelgroße Gastronomiebetriebe, Gewerbe und professionelle Kaffeegeschäfte, Büro Büros, Hotels, Motels, landwirtschaftliche Betriebe
Tassenzahl bis zu 160 Tassen pro Tag bis zu 120 Tassen pro Tag keine Angabe
Full-Service-Option Wahl zwischen Basis Service und Premium Paket zubuchbar für fünf oder sieben Jahre zubuchbar
Laufzeiten auf Anfrage 60 Monate 36 - 60 Monate
mtl. Leasingraten auf Anfrage ab 112 Euro 25,61 - 41,26 Euro

Unser Tipp: Kostenlos und unverbindlich Angebote vergleichen

Mithilfe unseres tradingtwins-Angebotsvergleichs finden Sie maßgeschneiderte Leasing-Optionen für Ihr Unternehmen.

Angebotsvergleich

Kosten des Leasings von Kaffeemaschinen

Die Leasingraten für Kaffeemaschinen erstrecken sich je nach Anbieter von 10 Euro bis ca. 500 Euro pro Monat. Die Kosten für die monatlichen Raten setzen sich dabei aus mehreren Faktoren zusammen:

Anbieter

Ob Sie bei einem Hersteller direkt leasen oder den Vertrag bei einem Händler abschließen, der verschiedene Modelle und Produkte vertreibt, kann sich auf den Preis auswirken. Unser Tipp: Vergleichen Sie Anbieter! Den passenden Anbieter zu finden ist zentral, da diese die Konditionen des Leasingvertrages bestimmen. Nur mit einem optimalen Anbieter sind Sie auch langfristig zufrieden.

Vertragslaufzeit

Maßgeblich für die Leasingrate ist die Vertrags­laufzeit. Je kürzer die Laufzeit, desto höher die Rate und je länger die Laufzeit, desto niedriger die monatliche Leasingrate. Ein Beispiel: Im Leasingshop wird die JURA GIGA 10 bei einer Laufzeit von 36 Monaten für 93,53 Euro pro Monat angeboten. Die Rate bei einer Laufzeit von 60 Monaten beträgt 61,26 Euro. Achtung: Eine längere Vertrags­laufzeit ist nicht zwangsläufig günstiger für Sie. Da Leasingverträge in der Regel nicht kündbar sind, sollten vor allem Verträge mit langen Laufzeiten genau studiert werden.

Serviceumfang

Bei einem Leasingvertrag sind Sie während der gesamten Laufzeit für die Wartung und Reparatur der Kaffeemaschine verantwortlich. Möchten Sie den Mehraufwand sowie die Unkosten dafür vermeiden, können Sie einen zusätzlichen Servicevertrag abschließen. Einen Full Service inkl. Rundum-Schutz gibt es bei einigen Leasinggebern bereits ab vier bis fünf Euro pro Monat. Im Service sind dann je nach Anbieter beispielsweise die volle Kostenübernahme bei Reparaturen, Wartungen oder professionelle Reinigungen der Kaffeemaschine enthalten.

Größe, Leistung & technische Ausstattung

Kleine Kaffeemaschinen, die beispielsweise in der Firmenküche zum Einsatz kommen und bis zu 20 Mitarbeitende mit Kaffee versorgen, sind günstiger als hochwertige Gastro-Siebträger­maschinen für Gastronomie oder Hotellerie. Je größer und leistungsfähiger die Maschine, desto höher wird die monatliche Leasingrate.

Laufende Kosten

Vergessen Sie nicht, die laufenden Kosten fest in Ihre Kalkulation einzuplanen. Dazu gehören Kosten für Wasser und Strom, Kaffeebohnen, gegebenenfalls Kakaopulver, Milch bzw. Milch­alternativen und Kosten für Reinigungs­mittel, beispielsweise Entkalker und Reinigungs­tabletten. Die Höhe der Kosten hängt davon ab, wie viel Kaffee Sie verkaufen oder an Mitarbeitende ausschenken. Je höher der Verbrauch, desto mehr laufende Kosten werden Sie haben. Auch die Qualität Ihrer Produkte ist ein wichtiger Kostenfaktor. Für Fairtrade- oder Markenprodukte müssen Sie tiefer in die Tasche greifen als für No-Name-Produkte.

Ggf. Kosten für Aufstellung

Entscheiden Sie sich für einen Kaffeevoll­automaten mit Festwasseranschluss, muss dieser vor Inbetriebnahme angeschlossen werden. Hier fallen oftmals Extrakosten an, da die Hersteller Fachleute für die Installation zu Ihnen schicken. Sehen Sie davon ab, einen Kaffee­vollautomaten selbst anzuschließen, da für etwaige Schäden nicht gehaftet wird.

Wir empfehlen, dass Sie sich im Angebot alle Kostenpunkte transparent auflisten lassen. Auf diese Weise haben Sie einen kompakten Überblick und können so eine informierte Entscheidung über das Leasingangebot fällen.

Für wen lohnt sich das Leasing von Kaffeemaschinen?

Eine Kaffeemaschine oder Kaffee­vollautomaten zu leasen, lohnt sich in der Regel in zwei Fällen besonders:

  1. Sie arbeiten in der Gastronomie an einem festen Standort und möchten sich ein hochwertiges Gerät anschaffen.
  2. Sie arbeiten in einem Unternehmen mit vielen Mitarbeitenden und einem hohen Kaffeeverbrauch.

Dort, wo viel Kaffee konsumiert wird, sollte eine hochwertige und leistungsfähige Kaffeemaschine angeschafft werden. Dies bedeutet allerdings auch, dass Sie bei einem Kauf eine größere Summe Geld investieren müssen. Wenn Sie die Summe nicht aufbringen können oder keinen Kredit aufnehmen möchten, können Sie die Leasing-Option nutzen. Voraussetzung sollte jedoch sein, dass Sie den Kaffee­vollautomaten langfristig nutzen, da Sie mit dem Vertrag eine langjährige Bindung mit dem Leasingpartner eingehen.

Vor- und Nachteile des Leasings

Einen Kaffeevoll­automaten zu leasen, ist besonders dann eine interessante Variante, wenn Sie ihn langfristig und regelmäßig nutzen. Welche Vor- und Nachteile ein Leasing mit sich bringt, listen wir Ihnen im Folgenden auf.

Vorteile Leasing Kaffeemaschine

  • Option auf Übernahme der Kaffeemaschine zum Ablösepreis nach der Vertrags­laufzeit.
  • Bilanz­neutralität: Leasinggeber bleibt Eigentümer der Kaffeemaschine, sodass die Kaffeemaschine nicht in Ihrer Bilanz auftaucht.
  • Leasingraten lassen sich als Betriebsausgaben von der Steuer absetzen.
  • Je nach Vertrags­laufzeit geringe monatliche Raten und höhere Liquidität.
  • Anschaffungs­kosten werden umverteilt.

Nachteile Leasing Kaffeemaschine

  • Die Vertrags­laufzeiten sind verhältnismäßig lang und liegen in der Regel zwischen 24 und 60 Monaten.
  • Eine Kündigung während der Vertragslaufzeit ist nicht möglich.
  • Instandhaltung und Wartung liegen in der Verantwortung des Leasingnehmers.
  • Häufig kann zusätzlich ein Full-Service-Vertrag abgeschlossen werden, der u.a. Reparaturen einschließt. Dies kostet jedoch extra.

tradingtwins hilft Ihnen, die passende Finanzierungsform zu finden

Egal, ob Miete, Kauf oder Leasing einer Kaffeemaschine: Sie beschreiben Ihren Bedarf, wir finden passende Anbieter und ermöglichen so eine maßgeschneiderte Finanzierung für Ihr Budget.

Angebotsvergleich

Leasing vs. Miete: Wie unterscheiden sich die Anschaffungsarten?

Leasing und Miete sind zwei ähnliche Möglichkeiten zur Finanzierung einer Kaffeemaschine fürs Büro oder einer Gastro-Kaffeemaschine. Worin die Unterschiede beider Anschaffungsarten liegen, sehen wir uns im Folgenden an.

Kaffeemaschine mieten

Bei der Miete erhalten Sie das Nutzungsrecht für eine Kaffeemaschine für einen festgelegten Zeitraum gegen eine monatliche Gebühr. Die wesentlichen Unterschiede zum Leasing bestehen in folgenden Punkten:

  • Der Vermieter übernimmt die anfallenden Kosten für Reparatur- und Wartung.
  • Eine Geräteübernahme nach Ablauf der Mietzeit ist in der Regel nicht möglich.
  • Die Kaffeemaschine kann während des laufenden Mietvertrags in der Regel gewechselt werden.

Ein Vorteil bei der Miete eines Kaffeevollautomaten besteht darin, dass Sie keine hohen Anschaffungskosten investieren müssen, um Ihren Mitarbeitenden oder Gästen Kaffeespezialitäten anbieten zu können. Darüber hinaus profitieren Sie vom Service und Support der Vermieter, die in den Mietkosten bereits enthalten sind.

Als Mieter sollten Sie jedoch beachten, dass Sie den Besitzer informieren müssen, sobald die Kaffeemaschine defekt ist oder Sie Änderungen am Gerät (beispielsweise die Installation eines zusätzlichen Bohnenbehälters) vornehmen möchten. Sollte das Gerät nicht mehr Ihrem Bedarf entspricht, können Sie es in der Regel gegen eine neue Maschine austauschen.

tradingtwins-Tipps zur Miete

Wie für alle Verträge gilt: Achten Sie auf die Konditionen. Welche Vertragslaufzeiten gelten? Gibt es einen bestimmten Tassenbezug pro Monat? Welche Serviceleistungen sind inklusive? Unser Tipp: Vergleichen! Fragen Sie bei verschiedenen Anbietern an, entweder direkt oder über unseren kostenlosen Service. Bei Fragen sollten Sie nicht zögern, Ihren Ansprechpartner zu kontaktieren.

Kaffeemaschine Leasing

Beim Leasing eines Kaffeevollautomaten für Firmen nutzen Sie den Automaten gegen monatliche Raten für einen vertraglich festgesetzten Zeitraum. Die Unterschiede zur Miete sind folgende:

  • Nach Ablauf des Leasingvertrages besteht eine Kaufoption des Gerätes gegen eine Restgebühr.
  • Sofern Sie keinen Extra-Service kostenpflichtig hinzubuchen, sind Sie als Leasingnehmer für die Wartung, Pflege und Reparatur der Kaffeemaschine verantwortlich.
  • Leasingverträge haben eine relativ lange Vertragslaufzeit, an die Sie gebunden sind. Je länger die Vertragslaufzeit ist, desto niedriger sind die monatlichen Raten.

tradingtwins-Tipps zum Leasing

Achten Sie auch bei einem Leasingvertrag auf die genauen Konditionen und vergleichen Sie die Angebote verschiedener Leasinggeber miteinander, zum Beispiel mit unserem Angebotsvergleich. Wird im Schadensfall beispielsweise eine Vertragswerkstatt vorgegeben oder dürfen Sie diese selbst wählen? Wenn Sie die Maschine nach Vertrags­laufzeit nicht übernehmen möchten, achten Sie darauf, dass Sie das Gerät in einem guten Zustand zurückgeben. Was steht dazu im Vertrag? Für welche Schäden müssen Sie aufkommen? Wenden Sie sich bei allen Unklarheiten an Ihren Ansprechpartner, damit keine Fragen offenbleiben.

Fazit: Kaffeevollautomat leasen ist nicht immer sinnvoll

Auch wenn das Leasing einer Kaffeemaschine Vorteile wie eine hohe Liquidität und Bilanz­neutralität mit sich bringt, sollten Sie vor Vertragsabschluss genau abwägen, zu welchem Zweck und wie lange Sie das Gerät einsetzen. Leasing ist vor allem dann eine sinnvolle Option, wenn Sie Anschaffungs­gebühren sparen und/oder langfristig mit derselben Kaffeemaschine arbeiten möchten.

FAQ: Häufige Fragen


Beim Leasing einer Kaffeemaschine zahlen Sie über einen vertraglich festgelegten Zeitraum monatliche Raten zur Nutzung einer Kaffeemaschine. Für die Wartung, Reparaturen und Pflege sind Sie in der Regel selbst verantwortlich. Am Ende der Vertragslaufzeit besteht die Option, das Gerät gegen einen Ablösepreis zu übernehmen, dies ist jedoch keine Pflicht.


Die Leasingpreise für Kaffeemaschinen beginnen je nach Anbieter, Maschine und Laufzeit bereits ab rund 10 Euro pro Monat. Hochwertige Geräte für den gewerblichen Einsatz, zum Beispiel in der Gastronomie, können ca. 500 Euro pro Monat kosten.


Möchten Sie einen Kaffee­vollautomaten leasen, profitieren Sie unter anderem von geringen monatlichen Leasingraten und einer damit einher­gehenden höheren Liquidität. Weitere Vorteile sind Bilanz­neutralität sowie die Option, die Kaffeemaschine nach Ablauf des Leasing­vertrages gegen eine Restgebühr zu übernehmen. Zudem lassen sich die Leasingraten als Betriebsausgabe von der Steuer absetzen.


Für das Leasing von Kaffeemaschinen eignen sich höherpreisige Maschinen ab einem Wert von 500 bis 1.000 Euro. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um einen Kaffeevollautomaten fürs Büro oder um eine Siebträger­maschine für den gewerblichen Einsatz handelt.


Das Leasing einer Kaffeemaschine lohnt sich in der Regel ab etwa zehn Mitarbeitenden im Büro. Erkunden Sie sich vor der Anschaffung einer Kaffeemaschine zunächst nach dem Bedarf der Belegschaft, denn nicht jeder Mitarbeitende trinkt Kaffee oder mehr als eine Tasse Kaffee pro Tag. Gegebenenfalls reicht auch der Kauf eines kleinen Gerätes aus.


In der Regel übernehmen Sie als Leasingnehmer die Wartung und Reinigung der Kaffeemaschinen. Häufig bieten Leasinggeber jedoch neben dem eigentlichen Leasingvertrag kostenpflichtige Zusatzleistungen an, die je nach Angebot Wartung, Reparatur und Reinigung enthalten.


Häufig haben Leasingverträge für Kaffeemaschinen eine Laufzeit zwischen 24 und 60 Monaten. Sie als Leasingnehmer können sich eine Laufzeit im vorgegebenen Rahmen mit der dazugehörigen monatlichen Rate aussuchen.


Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Gebraucht- oder Neukauf?

Kaffeemaschinen

Gebraucht- oder Neukauf?

Worauf ist bei einem Gebrauchtkauf zu achten? Wir geben Tipps zu Steuer, Garantie & Co.

Kaffeevollautomaten gebraucht kaufen

Kaffeevollautomat mieten oder kaufen?

Kaffeemaschinen

Kaffeevollautomat mieten oder kaufen?

Wann lohnt sich ein Kauf, wann die Miete einer Kaffeemaschine?

Kaffeevollautomat mieten

4.8 / 5

aus 1069 Bewertungen

Sophie Köhler
Herzlich Willkommen bei tradingtwins!
Kann ich Ihnen bei der Suche nach einer Kaffeemaschine behilflich sein?

Sophie Köhler