Großes Angebot durch Kaffeespezialitäten

Vielfältige Kaffeevariationen ab 7 Cent pro Tasse

Ekomi Gold

Großer Anbietervergleich in nur 3 Minuten

Sie erhalten keine unerwünschte Werbung Sie erhalten keine unerwünschte Werbung, nur kostenlose Angebote

kostenlos & unverbindlich

Wir suchen passende Anbieter für Sie!

Wir suchen passende Anbieter für Sie!

Fragen beantworten

Sie beantworten uns 4 kurze Fragen zu Ihrem Bedarf.

Anbietersuche

Aus über 50 Anbietern finden wir die Besten in Ihrer Nähe.

Angebote erhalten

Sie erhalten 3 kostenlose Angebote im Vergleich.

Tchibo
tiger facility
Eden Springs
Kaffee Partner
Coffee Perfect

Kaffeerezepte: Vielfalt von Cappuccino bis Cold Brew

Ob Latte Macchiato, Iced Coffee, Cappuccino oder Irish Coffee - die Liste der Kaffeespezialitäten ist lang und vielfältig und basiert hauptsächlich auf regionalen Kaffeegewohnheiten- und Vorlieben. Die Welt der Kaffeekreationen entwickelt sich rasant und bringt dabei jährlich neue Trends auf den Markt. Jedoch gibt es eine beständige Auswahl an Kaffeespezialitäten, welche langfristig begeistern und dabei über die Landesgrenzen hinaus bekannt und beliebt sind.

Back to the roots - ein Überblick über Kaffeesorten

Kaffee ist nach wie vor eines der beliebtesten Getränke in Europa und die Fülle an verschiedensten Zubereitungsmöglichkeiten trägt zweifellos zur Popularität bei. Kaffeearten wie Espresso, Café Crema und Filterkaffee sind echte Fundamente der Kaffeezubereitung. Sowohl alleine, als auch in Kombination sorgen sie für vielfältigen Kaffeegenuss.

Zubereitung Espresso
Zubereitung von Espresso in einer Siebträgermaschine

Der Espresso bildet eine unverzichtbare Grundlage für viele Kaffeezubereitungen wie Cappuccino, Flat White oder Latte Macchiato. Er zeichnet sich vor allem durch seine Stärke und eine dunkle Farbe aus, wobei er mit einer Crema abgerundet wird.

In der Zubereitung wird hier Wasser mit hohem Druck durch fein gemahlenes Kaffeemehl gepresst, wodurch er seinen intensiven Geschmack erhält. Dieser lässt sich auch auf die dunkle Röstung der verwendeten Bohnen zurückführen, welche oft traditionell italienisch eine Mischung aus Robusta- und Arabicabohnen sind.

Abwandlungen des Espressos sind vor allem Espresso lungo und Ristretto, wobei hier der Wasseranteil den Unterschied darstellt. Während der Espresso lungo mit der doppelten Menge Wasser hergestellt wird, wird der Ristretto mit der halben Menge Wasser zubereitet. Da die Menge an Bohnen unverändert bleibt, bekommt der Ristretto eine besonders kräftige und aromatische Note, während der lungo eine mildere Note besitzt.

Der Koffeingehalt

Der Koffeingehalt von Kaffeespezialitäten variiert stark. Kaffeezubereitungen mit Milch weisen einen geringeren Koffeingehalt auf, hier kommt es vor allem auch auf die Zusammensetzung des Getränkes an. Pro 100 Milliliter besitzen Cappuccino und Latte Macchiato einen Koffeingehalt von etwa 25 - 30 mg, während ein Milchkaffee mit 40 - 60mg Koffein die doppelte Menge enthält.

Der Americano ist eine weitere Kaffeekreation auf Espressobasis, welche aus dem zweiten Weltkrieg stammt. Für die in Italien stationierten amerikanischen Soldaten war der landestypische Espresso zu stark, also verlängerten sie ihn mit heißem Wasser. So wird die Kraft des Espressos verringert, ohne dass er dabei seinen aromatischen Geschmack verliert.

Im Vergleich dazu wird Café Crema in einem Kaffeevollautomaten oder in Siebträger- und Espressomaschinen zubereitet und zeichnet sich durch seine goldgelbe Schaumkrone aus. In der Zubereitung wird auch hier das Wasser mit hohem Druck durch das Kaffeemehl gepresst. Der entscheidende Faktor ist die verwendete Menge an Wasser: bei der Zubereitung von Café Crema wird viermal so viel Wasser verwendt wie bei der Zubereitung von Espresso.

Kaffeezubereitungen mit Milch - mild und bekömmlich

Espresso bildet mit Abstand die beliebteste Basis für Kaffeezubereitungen aller Art. Die Klassiker sind vor allem Cappuccino und Latte Macchiato, wobei es eine Vielzahl von länderspezifischen Abwandlungen gibt. So wird zum Beispiel in Österreich gerne mal Wiener Melange statt Milchkaffee getrunken: hier wird der Kaffee mit Milch und aufgeschäumter Milch serviert, welcher oftmals noch mit Honig oder Zucker versetzt wird. Die Basis bietet hier ein Espresso oder ein Espresso lungo.

Cappuccino

Cappuccino

Die bekannte italienische Kaffeespezialität besteht aus je 1/3 Espresso, 1/3 heißer Milch und 1/3 aufgeschäumter Milch. Zubereitet wird der Cappuccino in einer Tasse, welche anschließend mit heißer Milch aufgefüllt wird. Die für den Cappuccino typische Milchschaumhaube wird aus aufgeschäumter Milch hergestellt und bildet hier den Abschluss des beliebten Getränkes.

Latte Macchiato

Latte Macchhiato

Der Latte Macchiato besteht zu 1/3 aus heißer Milch, 1/3 aus Espresso und 1/3 aus aufgeschäumter Milch. Er wird charakteristisch in einem hohen Glas serviert. Die warme Milch wird mit Milchschaum aufgefüllt, die Zugabe des Espressos erfolgt zum Schluss. Durch die hohe Temperatur des Espressos setzt sich dieser durch die verschiedenen Schichten der Milch ab und kreiert so die Schichtung des Kaffees.

Milchkaffee

Milchkaffee

Die Grundlage für die Zubereitung von Milchkaffee ist ein klassischer Filterkaffee. Der Filterkaffee wird in eine große Tasse gegeben. Hier wird er anschließend mit heißer Milch zu gleichen Teile aufgegegossen. Der Milchkaffee unterscheidet sich dabei vom Caffè Latte. Während der Milchkaffee einen Filterkaffee als Basis hat, nimmt der Caffè Latte einen doppelten Espresso.

Kunstvolle Verzierung des Kaffees durch Latte Art

Der Begriff Latte Art beschreibt das Verzieren der Oberfläche von Kaffeespezialitäten mit Milch wie Cappuccino oder Milchkaffee. Hier werden mit Hilfe von Milchschaum, Schablonen oder Kakaopulver kunstvolle Dekorationen auf der Oberfläche des Kaffees hergestellt.

Entscheidend bei dem Gelingen von Latte Art ist neben künstlerischem Geschick vor allem die richtige Konsistenz des Milchschaums. Dieser sollte eine Temperatur zwischen 60 und 70 Grad haben, so dass die Milch frisch und aromatisch schmeckt, sich aber trotzdem zum Verzieren eignet. Idealerweise ist der Milchschaum feinporig und cremig und weist eine dichte, jedoch nicht zu feste Konsistenz auf. In der Zubereitung von für Latte Art geeigneten Milchschaum eignet sich vor allem eine Dampfdüse, wie in Siebträger- und Espressomaschinen oder Kaffeevollautomaten. Ist der Milchschaum zubereitet, wird für die nötige Präzision ein Milchschaumkännchen mit einer spitz zulaufenden Ecke benötigt. Auf diese Weise können Sie Ihren Kaffee mit Mustern und Verzierungen verschönern.

Moderner Kaffeegenuss - Cold Brew, Flat White & Co.

Die Kaffeewelt entwickelt sich rasant, was die ständige Entwicklung von neuen und vielfältigen Kaffeetrends zur Folge hat. In Ozeanien ist der Flat White schon seit Jahren fester Bestandteil der Kaffeekarte und auch in Deutschland wird er immer beliebter. In seiner Aufmachung ähnelt der Flat White dem Cappuccino, wobei als Grundlage ein Ristretto oder doppelter Espresso verwendet wird.

Zubereitung Cold Brew
Zubereitung von Cold Brew in einer Chemex

Die Basis von Ristretto oder Espresso doppio sorgt für einen intensiven Kaffeegeschmack. Weiter zeichnet sich der Flat White durch die Konsistenz des Milchschaumes aus, welcher flüssig und feinporig ist und sich daher perfekt für Latte Art eignet.

Besonders im Sommer erfreuen sich Cold Brew und Cold Drip Kaffees großer Beliebtheit. Im Gegensatz zu anderen Kaffeearten werden Cold Brews mit kaltem Wasser aufgegossen und in der Extraktion bis zu 24 Stunden ziehen gelassen. In der Zubereitung von Cold Drips wird ebenfalls kaltes Wasser verwendet, welches tröpfchenweise in ein Gefäß mit Kaffeepulver läuft.

Dies erfolgt über einen Zeitraum von mehreren Stunden und gibt dem Kaffee einen besonders kräftigen und aromatischen Geschmack. Die unerwünschten Bitterstoffe, welche als Beiprodukt bei heißen Brühvorgängen entstehen, fallen durch die Verwendung von kaltem Wasser weg. Cold Brew und Cold Drip Kaffees sind daher wesentlich säurearmer und bekömmlicher.

Spannende Aromen

Aromatisierte Kaffees sind längst in der Kaffeewelt angekommen und für viele nicht mehr wegzudenken. Beispielsweise können nach der Röstung Kaffeebohnen mit Aromen wie Vanille, Haselnuss oder Schokolade verfeinert werden und im Anschluss als regulärer Kaffee aufgebrüht werden. Weiter ist es möglich Kaffee mit aromatischem Sirup zuzubereiten und so Spezialitäten wie Vanilla Latte oder Haselnuss Latte zu kreieren.

Alkoholische Kaffeespezialitäten und Kaffee als Dessert

Neben den klassischen Kaffeevarianten gibt ebenfalls eine Vielzahl von alkoholischen Kaffeekreationen, wobei auch hier regionale und nationale Unterschiede zu erkennen sind. Zu den bekanntesten alkoholischen Kaffeespezialitäten zählen hier Irish Coffee, Canard und der Caffé Corretto.


Irish Coffee

Der Irish Coffee ist eine alkoholhaltige Kaffeespezialität aus Irland. Er besteht aus vier Zutaten: Kaffee, Whiskey, Zucker und Sahne. Nach der Zubereitung eines starken Filterkaffees wird diesem Zucker und Whiskey hinzugegeben. Zum Abschluss wird das Getränk mit einer Sahnehaube getoppt.


Der Caffé Corretto hat seinen Ursprung in Italien. Hier wird ein einfacher Espresso mit einem Schuss Alkohol versetzt. Hierfür können verschiedene Sorten von Alkohol verwendet werden, üblicherweise kommen hier Grappa, Brandy oder Sambuca zum Einsatz.


Der Pharisäer hat seinen Ursprung auf der nordeutschen Insel Friesland. Ähnlich wie bei einem Irish Coffee wird hier der Kaffee mit Rum und Zucker versetzt. Den Abschluss bildet auch hier eine Haube aus Schlagsahne.


Kaffee ist ein Getränk, welches in vielen unterschiedlichen Situationen Anwendung findet. So können auch zum Dessert Kaffeespezialitäten angeboten werden. Hier ist der Eiskaffee oder ein Affogato al caffè besonders beliebt. Der klassische Eiskaffee besteht hier aus kalten Kaffee, Vanilleeis und einer Haube aus geschlagener Sahne, während es sich beim Affogato al caffè um einen Espresso mit Vanilleeis handelt, welcher seine Wurzeln in der italienischen Küche hat.

Kundenurteil Gesamtbewertung

4.8 / 5 Sterne (645 Bewertungen)

4.8 / 5 Sterne