Wasserspender mieten oder kaufen

Getränke für Kunden & Mitarbeiter ab 1 Cent pro Liter

Ekomi Gold

Großer Anbietervergleich in nur 3 Minuten

Sie erhalten keine unerwünschte Werbung Sie erhalten keine unerwünschte Werbung, nur kostenlose Angebote

Heute schon 163 kostenlose Angebote eingeholt. Kostenlos & unverbindlich.

Wir suchen passende Anbieter für Sie!

Wir suchen passende Anbieter für Sie!

Fragen beantworten

Sie beantworten uns 4 kurze Fragen zu Ihrem Bedarf

Anbietersuche

Aus über 50 Anbietern finden wir die Besten in Ihrer Nähe

Angebote erhalten

Im Schnitt 3 kostenlose Vergleichsangebote erhalten

maxwater
aboutwater
Culligan
Welltec

Wasserspender mit Festwasseranschluss: Funktionen, Preise & Vergleich

Wasserspender mit Festanschluss versorgen zuverlässig mit günstigem Trinkwasser. Aber lohnt sich die Anschaffung für jedes Unternehmen? Wir sehen uns beliebte Anbieter und Modelle an und informieren über die Kosten sowie Vorteile von leitungsgebundenen Geräten.

Für Eilige

Wasserspender mit Festwasseranschluss auf einen Blick

So funktionieren Wasserspender mit Wasseranschluss

Wasserspender mit Festwasseranschluss (z. B. fürs Büro) werden direkt an die Wasserleitung angeschlossen. Auf Knopfdruck wird Wasser aus dem Leitungsnetz gepumpt und läuft durch das Innere des Wasserspenders bis zur Ausgabestelle. Dabei wird es wahlweise gekühlt und/oder mit Kohlensäure versetzt oder erhitzt. Für die Auswahl reicht oft ein Knopfdruck, manche Geräte lassen sich auch kontaktlos via Infrarot oder über Fußpedale bedienen.

Bevor das Wasser ins Glas fließt, durchläuft es einen aufwändigen Reinigungsprozess: Mehrstufige Filter (u. a. aus Aktivkohle) befreien das Wasser von Schadstoffen und Keimen, anschließend wird es durch die Bestrahlung mit UV-C-Licht zusätzlich desinfiziert.

Wasserspender mit Festwasseranschluss als Einbaugerät

Leitungsgebundene Wasserspender: Anbieter im Vergleich

Auf dem deutschen Markt gibt es viele Anbieter, die passende Wasserspender und Wassersprudler mit Festwasseranschluss für z. B. Büros sowie Industrie- und Gastronomiebetriebe bereitstellen, z. B. waterlogic, Culligan, welltec und coffee perfect. Wir haben einige bekannte Marken verglichen:

Tabelle: Anbieter von Festwasseranschluss-Wasserspendern im Vergleich (Stand: 02/24)
BRITA coffee perfect Culligan Kärcher ProSoda waterlogic welltec
Leitungsgebundene Wasserspender
Einbaugeräte
Standgeräte
Tischgeräte
Gallonen-Wasserspender
Sprudelwasser
Heißwasser
Kauf
Miete
Leasing
Preis­transparenz Preise auf Nachfrage Preise auf Nachfrage Preise auf Nachfrage Preise online
verfügbar
Preise auf Nachfrage Preise auf Nachfrage Preise auf Nachfrage
Voll-Service
Kostenloser Test
Filtersystem
UV-C-Lampe
Geeignet u. a. für kleine bis große Unternehmen / Büros,
Gastronomiebetriebe,
Industriebetriebe
kleinere & mittlere
Unternehmen / Büros
kleine bis große
Unternehmen / Büros,
Gastronomiebetriebe,
Industriebetriebe,
Einzelhandel,
Fitnessstudios
kleine bis große
Unternehmen / Büros,
Industriebetriebe,
Einzelhandel
kleine bis große
Unternehmen / Büros,
Gastronomiebetriebe,
Industriebetriebe,
Einzelhandel,
Fitnessstudios
kleine bis große
Unternehmen / Büros,
Gastronomiebetriebe,
Industriebetriebe,
Einzelhandel,
Fitnessstudios
kleine bis große
Unternehmen / Büros,
Gastronomiebetriebe,
Einzelhandel,
Fitnessstudios

Wasserspender-Anbieter: Geeignetes Gerät & passender Service

Wie findet man den richtigen Wasserspender-Anbieter? Indem man recherchiert und vergleicht – sowohl die Geräte mit ihren unterschiedlichen Funktionen als auch die angebotenen Serviceleistungen. Mit unserem kostenlosen Angebotsvergleich nehmen wir Ihnen Arbeit ab:

  1. Sie füllen unser Formular aus.
  2. Wir bringen Sie mit Anbietern, die zu Ihren Anforderungen passen, in Kontakt.
  3. Sie entscheiden sich für das beste Angebot.
Angebotsvergleich

Wasserspender mit Festwasseranschluss: Diese Arten gibt es

Bei leitungsgebundenen Wasserspendern unterscheidet man folgende Arten:

Wasserspender: Tischgerät

(Auf-)Tisch­geräte

Dank kompakter Maße sind Tischgeräte ideal für die meisten Unternehmen: Der Wasserspender findet Platz auf der Küchenzeile oder auf einem Unterschrank. CO₂-Flasche & Co. für Ihren Wassersprudler mit Wasseranschluss werden unsichtbar darunter verbaut.

Wasserspender: Standgerät

Stand-/Säulen­geräte

Standgeräte bieten den Vorteil, dass kein zusätzlicher Platz für z. B. die CO₂-Flasche benötigt wird. Die Nähe eines Wasseranschlusses muss aber gegeben sein.

Wasserspender: Einbaugerät

Einbaugeräte

Einbaugeräte bestehen i. d. R. aus einem Wasser-/Zapfhahn, der sich direkt in Ihre Spüle einbauen lässt, und zusätzlicher Technik wie Kühl- und Heizaggregat sowie CO₂-Flasche, die unsichtbar darunter installiert wird.

Ausgewählte Wasserspender mit Wasseranschluss im Vergleich

Wir zeigen, welche Wasserspender sich für Ihr Unternehmen lohnen könnten. Die meisten Geräte bieten vergleichbare Funktionen, daher bietet sich ein tabellarischer Vergleich an. Unterschiede bestehen z. B. in verschiedenen Zapf- oder Kühlleistungen und unterschiedlichen Eignungen für bestimmte Einsatzbereiche.


Tabelle: Ausgewählte Wasserspender mit Festwasseranschluss (Stand: 02/24)
Fill Pro AP40 Aquabar Plus C3 Firewall Selfizz 30 WPD 200 Advanced Blueglass 80 Plus WL7 Firewall® WL9 Firewall® CUBE Compact CUBE Comfort AQUA Choice
Hersteller BRITA coffee perfect Culligan Culligan Culligan Kärcher ProSoda waterlogic waterlogic welltec welltec welltec
Art Tischgerät Tischgerät Standgerät Tisch- oder Standgerät Tisch- oder Standgerät Tisch- oder Standgerät Tischgerät Tisch- oder Standgerät Einbaugerät:
Zapfhahn & Untertischkühlgerät
Tischgerät Tischgerät Tischgerät
Finanzierung Kauf / Miete Kauf / Miete Kauf / Miete Kauf / Miete Kauf / Miete Kauf / Miete / Leasing Kauf / Miete Kauf / Miete Kauf / Miete Kauf / Miete Kauf / Miete Kauf / Miete
Kalt
Sprudel
Heiß
Mehrstufige Filter
UV-C-Lampe keine Angabe keine Angabe
Kontaktlose Bedienung keine Angabe
Zapfleistung keine Angabe keine Angabe 120 – 150 l/h 80 – 100 l/h 120 l/h 120 l/h 120 l/h keine Angabe keine Angabe keine Angabe keine Angabe keine Angabe
Kühlleistung 120 l/h 30 l/h 150 l/h 24 l/h 30 l/h 40 l/h 80 l/h 60 – 70 l/h 45 l/h 30 l/h 60 l/h 60 l/h
Besonderheiten u. a. gleichzeitiges Befüllen von 2 Flaschen/
Karaffen möglich,
Portionskontrolle,
aus Edelstahl,
ThermalGate™ verhindert Verunreinigung
von außen
kann optional
über Wassertank
betrieben werden, Befüllung von Flaschen
möglich
Portionskontrolle,
Leckageüberwachung
Touch-Bedienfeld,
anti­mikrobieller
BioCote®-Oberflächenschutz
Bedienung alternativ
über Edelstahltasten
automatische ther­mische
Des­infektion,
portionierbare Abgabemenge,
Befüllung von Flaschen möglich
aus Edelstahl mit Front
aus getempertem Glas,
Touch-Bedienfeld,
Befüllung mehrerer Flaschen
gleich­zeitig möglich, frei program­mierbare
Portions­kontrolle
anti­mikrobieller
BioCote®-Oberflächenschutz
anti­mikrobieller
BioCote®-Oberflächenschutz, auch in Edel­stahl-Ausführung
erhält­lich
kann optional
über Wassertank betrieben werden,
Befüllung von Flaschen möglich
kann optional
über Wassertank betrieben werden,
Touch-Display,
Befüllung von Flaschen möglich
verschiedene Geschmacks­richtungen
dank integrierter Sirupfunktion,
Telemetrie-Funktion,
kann optional
über Wassertank betrieben werden,
Befüllung von Flaschen möglich
Geeignet u. a. für mittlere bis große Büros, Gastronomiebetriebe, Industriebetriebe kleine bis mittlere
Büros / Unternehmen
mittlere bis große
Büros / Unternehmen,
Gastronomiebetriebe,
Industriebetriebe
mittlere bis große
Büros / Unternehmen,
Gastronomiebetriebe
mittlere bis große
Büros / Unternehmen,
Gastronomiebetriebe,
Fitnessstudios
mittlere bis große
Büros / Unternehmen,
Gastronomiebetriebe
mittlere bis große
Büros / Unternehmen,
Gastronomiebetriebe
mittlere bis große
Büros / Unternehmen,
Gastronomiebetriebe,
Industriebetriebe,
Einzelhandel,
Fitnessstudios
kleine bis mittlere
Büros / Unternehmen,
Gastronomiebetriebe
kleine bis mittlere
Büros / Unternehmen,
Fitnessstudios
mittlere bis große
Büros / Unternehmen,
Gastronomiebetriebe
mittlere bis große
Büros / Unternehmen,
Gastronomiebetriebe

Hinweis

Bitte beachten Sie: Diese Auswahl erhebt keinen Anspruch auf Vollständig- oder Ausschließlichkeit. Nicht aufgeführte Geräte bzw. die Geräte von Anbietern, die wir hier nicht nennen, können für Ihre Zwecke in gleicher Weise geeignet sein. Vor der Entscheidung für ein konkretes Modell sollten Sie stets prüfen, ob es zu Ihren Anforderungen passt.

So wählen Sie den passenden Festanschluss-Wasserspender aus

Vor der Entscheidung für ein bestimmtes Modell sollten Sie für sich die folgenden Fragen beantworten – dies hilft, Ihre Anforderungen an einen Wasserspender zu konkretisieren:

Fragen bei der Auswahl eines leitungsgebundenen Wasserspenders

  • Wie viele Personen muss das Gerät versorgen können? – Wählen Sie ein Gerät aus, das zur Anzahl Ihrer Mitarbeitenden oder Kunden passt.
  • In welcher Branche soll das Gerät eingesetzt werden? – Nicht jedes Modell eignet sich für jede Branche. Manche Einsatzbereiche stellen besondere Anforderungen an den Wasserspender.
  • Wo soll das Gerät aufgestellt werden? – Ist auf der Küchenzeile Platz, eignet sich ein Tischgerät. Alternativ können Sie zu einem Einbaugerät, das in Ihrer Spüle installiert wird, oder zu einem Tischgerät greifen.
  • Welches Budget steht zur Verfügung? – Ist Ihr Wunschgerät in der Anschaffung zu teuer, sollten Sie prüfen, ob Miete oder Leasing möglich ist.
  • Welche Wassersorten soll das Gerät ausgeben können? – Möglich sind: gekühltes oder ungekühltes Wasser, Sprudel- und Heißwasser sowie – bei einzelnen Geräten – Wasser in unterschiedlichen Geschmacksrichtungen.
  • Welche Hygieneausstattung soll das Gerät haben? – Standard sollte ein mehrstufiger Filter sowie eine verbaute UV-Lampe sein. Auch ein antimikrobieller Oberflächenschutz kann sich lohnen.
  • Welche Zusatzfunktionen sind mir wichtig? – Einzelne Geräte bieten z. B. die Möglichkeit zur Flaschenabfüllung oder zwecks besserer Hygiene eine kontaktlose Bedienung.
  • Welchen Service bietet der Anbieter meiner Wahl? – Ideal ist es, wenn der Anbieter sich um die Reinigung und Wartung des Wasserspenders kümmert. Diese Leistungen können bereits in den Miet- oder Leasingraten enthalten sein oder sind ggf. optional hinzu buchbar. Auch eine schnelle Hilfeleistung bei nötigen Reparaturen ist wichtig.

Das kosten Wasserspender mit Festwasseranschluss

Bei einem Neukauf kommen Kosten von etwa 1.000 bis 4.000 Euro auf Sie zu. Bestimmte Geräte können darüber liegen. Tischgeräte sind etwas günstiger als Standgeräte. Bei Miete oder Leasing müssen Sie monatlich rund 100 – 150 Euro bzw. 70 – 150 Euro investieren. Unter Umständen muss vor der Aufstellung erst ein zusätzlicher Wasseranschluss gelegt werden. Hierzu müssen Sie die Dienste von Fachkräften in Anspruch nehmen.

Die Anschaffungskosten eines Wasserspenders mit Festanschluss hängen von den folgenden Faktoren ab:

  • konkretes Modell
  • Her­steller/Anbie­ter
  • Geräteart
  • Leistungs­fähigkeit (d. h. wie viele Personen das Gerät in einer bestimmten Zeit mit Wasser versorgen kann)
  • Funktionsumfang (z. B. Ausgabe von Sprudel- oder Heißwasser und ob Flaschenabfüllung oder kontaktlose Bedienung möglich ist)
  • bei Miete & Leasing: Länge der Vertragslaufzeit (je kürzer, desto höher i. d. R. die monatlichen Raten)
  • Umfang bereits abgedeckter Serviceleistungen

Laufende Kosten von leitungsgebundenen Wasserspendern

Wasserspender verursachen im laufenden Betrieb weitere Kosten:

  • Ausgaben für Strom: u. a. abhängig von Kühl- und Heißwasserleistung des Geräts
  • Regelmäßige War­tungen/Des­infektionen inkl. Filterwechsel: ca. 150 – 200 Euro im Jahr. Diese Punkte sind ggf. bereits mit den Anschaffungskosten abgegolten – häufig ist dies bei der Miete der Fall.
  • Wasserkosten: Leitungswasser ist günstig – im Durchschnitt kostet ein Liter 0,2 Cent, während für einen Liter Flaschenwasser rund 50 Cent fällig werden. Leitungsgebundene Wasserspender rentieren sich damit häufig innerhalb weniger Jahre.

Mit unserem Kostenrechner können Sie sich einen ersten Überblick über Ihr Einsparpotenzial bei den Wasserkosten verschaffen:

Berechnen Sie Ihr Einsparpotenzial

Wasserspender gehen im Vergleich zu Wasser in Flaschen mit erheblichen Kostenersparnissen einher. Um Ihre individuelle Kostenersparnis zu errechnen, geben Sie im Folgenden einfach an, wieviele Personen Sie vor Ort mit Wasser versorgen wollen.

Wasserflaschen
mehrere leere Wasserflaschen

jährliche Verbrauchs­kosten

Flaschen sind teuer und nehmen viel Platz weg

Festwasseranschluss
ein geöffneter Wasserhahn

jährliche Verbrauchs­kosten

Günstigste Alternative ab 10-15 Mitarbeitenden

Wassergallonen
eine Wassergallone

jährliche Verbrauchs­kosten

Flexible Aufstellung an jedem Standort möglich

Finanzierung von Festanschluss-Wasserspendern

Leitungsgebundene Wasserspender lassen sich je nach Anbieter kaufen, mieten oder leasen und sind damit für jeden Betrieb erschwinglich. Die verschiedenen Finanzierungs­möglichkeiten inkl. Besonderheiten im Vergleich:

Tabelle: Finanzierung von leitungsgebundenen Wasserspendern im Vergleich: Kauf, Miete, Leasing
Kauf Miete Leasing
Eigentümerschaft Käufer Anbieter/
Ver­mieter
Anbieter/Leasing­geber
Kosten ca. 1.000 – 4.000 Euro ca. 100 – 150 Euro/Monat ca. 70 – 150 Euro/Monat
Vertragsbindung keine je nach Anbieter etwa 12 – 60 Monate je nach Anbieter
etwa 24 – 60 Monate
Verantwortlicher für Installation, Wartung, Reparaturen & Entsorgung Käufer Anbieter/
Ver­mieter
Käufer oder Anbieter/Leasing­geber
Steuerliche Absetzung steuerlich absetzbar steuerlich absetzbar steuerlich absetzbar
Weiterverkauf des Geräts jederzeit möglich nicht möglich möglich
Lohnt sich … wenn Sie auch größere Summen für einen Wasserspender investieren können und sich nicht vertraglich binden möchten. wenn Sie Ihr Budget schonen möchten. wenn Sie Ihr Budget schonen, gleichzeitig aber die Option auf einen späteren Kauf haben möchten.

Der richtige Wasserspender für Ihren Geldbeutel

Unsere Fachpartner bieten nicht nur eine breite Auswahl an Wasserspendern für kleine und große Unternehmen, sondern auch verschiedene Finanzierungs­möglichkeiten: Kauf, Miete und Leasing. Damit haben Sie die Möglichkeit, das Gerät zu finden, das am besten zu Ihren persönlichen Anforderungen passt. Was Sie tun müssen? Einfach unser Formular ausfüllen. Wir kümmern uns um den Rest.

Angebotsvergleich

Festwasser- vs. Gallonen-Wasserspender: Wann lohnt sich was?

Eine Alternative zu leitungsgebundenen Geräten sind Wasserspender mit austauschbaren Gallonen. Diese sind in der Anschaffung günstiger, haben aber den Nachteil, dass die Gallonen separat angeschafft und gelagert werden müssen und die Verbrauchskosten höher sind – was sich vor allem langfristig bemerkbar macht. Die Geräte im Vergleich:

Tabelle: Wasserspender mit Festwasseranschluss vs. Gallonen
Festwasseranschluss Gallonen
Kosten Kauf ca. 1.000 – 4.000 Euro ab ca. 300 – 400 Euro
Kosten Miete ca. 100 – 150 Euro/Monat ca. 20 – 50 Euro/Monat
Kosten Leasing ca. 70 – 150 Euro/Monat ab ca. 15 Euro/Monat
Wasserkosten ca. 0,2 Cent/Liter ca. 40 Cent/Liter
Wartungskosten ca. 150 – 200 Euro/Jahr ca. 150 – 200 Euro/Jahr
Wasseranschluss nötig?
Lagerfläche nötig?
Wasser mit Kohlensäure?
Kaltes Wasser?
Heißes Wasser?
Als Tischgerät?
Als Standgerät?
Als Einbaugerät?
Geeignet für kleine & große Unternehmen kleine Unternehmen

Gallone oder Wasseranschluss: Was ist auf Dauer günstiger?

Mit welchem Wasserspender lässt sich gegenüber Flaschenwasser am meisten sparen? Zu berücksichtigen sind v. a. die folgenden Posten:

Tabelle: Relevante Kosten bei Festwasseranschluss- & Gallonen-Wasserspendern
Wasserspender Kaufpreis Wasserkosten Wartungskosten
Wasseranschluss ab ca. 1.000 Euro ca. 0,2 Cent/Liter ca. 150 – 200 Euro/Jahr
Gallonen ab ca. 300 Euro ab 40 Cent/Liter ca. 150 – 200 Euro/Jahr

Wenn wir die Anschaffungs- und Folgekosten für verschiedene Unternehmensgrößen berechnen, kommen wir zu folgenden Ergebnissen:

Kleinstbetriebe (ca. 5 Personen)

Für sehr kleine Unternehmen lohnt sich (zumindest finanziell) weder die Anschaffung eines Wasserspenders mit Wasseranschluss noch mit Gallonen. Flaschenwasser ist auch nach mehreren Jahren noch günstiger.

Kleinere Betriebe (ca. 10 – 15 Personen)

Nach spätestens drei bis vier Jahren rentiert sich die Anschaffung eines leitungsgebundenen Wasserspenders gegenüber Geräten mit Gallonen und Flaschenwasser. Mit jedem weiteren Jahr sparen Sie zusätzlich. Allerdings: Auf Dauer ist gegenüber Miete oder Leasing ein Kauf günstiger. Gallonen-Wasserspender hingegen sind langfristig häufig die teuerste Lösung, deshalb raten wir nur zu einer Anschaffung, wenn kein Wasseranschluss zur Verfügung steht.

Mittlere bis große Unternehmen (ab ca. 50 Personen)

Je größer die Anzahl der Wassertrinker, desto deutlicher hat der leitungsgebundene Wasserspender die Nase vorn. Sind die Anschaffungskosten erst mal wieder drin, sind für große Unternehmen jährliche Einsparpotenziale von mehreren zehntausend Euro möglich.

Der Kosten-Sieger ist also der Wasserspender mit Festanschluss, allerdings:

  • Je teurer das Gerät, desto länger dauert es, bis sich die Anschaffung rentiert hat. Der konkrete Gerätepreis ist maßgeblich.
  • Je höher der Wasserverbrauch in Ihrem Betrieb, desto deutlicher fallen die Kosteneinsparungen gegenüber Gallonen und Flaschenwasser aus. Eine Anschaffung lohnt sich finanziell nur, wenn genügend Personen das Gerät regelmäßig nutzen.
  • Je nach Unternehmensgröße brauchen Sie mehr als einen Wasserspender. Dadurch steigen die Kosten. Selbst Hochleistungs­geräte eignen sich maximal für die Versorgung von ca. 200 – 300 Personen.

Fazit: Die Anschaffung eines Festwasseranschluss-Wasserspenders rechnet sich in vielen, jedoch nicht allen Fällen. Die meisten Unternehmen können gegenüber Gallonen- oder Flaschenwasser sparen.

Wie haben wir gerechnet?

Sie möchten wissen, wie wir zu diesen Aussagen kommen? Kein Problem! Beispielhafte Berechnungen für die Anschaffung von leitungsgebundenen und Gallonen-Wasserspendern finden Sie in diesen Ratgebern:

Wann ist ein Gallonen-Wasserspender besser geeignet?

Leitungsgebundene Wasserspender eignen sich für die meisten Unternehmen, müssen aber an eine Wasserleitung angeschlossen werden. Wenn dies nicht möglich oder eine flexible Aufstellung gewünscht ist, sind Gallonen-Wasserspender die bessere Wahl. Dies ist auf Baustellen der Fall oder beispielsweise an Ihrem Messestand, bei Firmen-Events oder bei öffentlichen Veranstaltungen. Es gibt aber vereinzelte leitungsgebundene Modelle, die alternativ über einen Wassertank betrieben werden können. Strom für kaltes oder heißes Wasser ist dann aber immer noch nötig.

Vor- und Nachteile von Festanschluss-Wasserspendern

Wir zeigen, welche konkreten Vor- und Nachteile ein leitungsgebundener Wasserspender für Unternehmen hat:

Konstante Wasserversorgung

Dank Direktanschluss ans Leitungsnetz gibt es mit POU-Wasserspendern keine Probleme bei der Wasserversorgung. Zudem sparen Sie Zeit: Sie müssen keine Wasserflaschen oder -gallonen kaufen, lagern und entsorgen.

Verschiedene Wassersorten

Wasserspender bieten nicht einfach Wasser aus dem Hahn, sondern verschiedene Sorten: still, mit Kohlensäure, gekühlt, ungekühlt, heiß und – bei speziellen Modellen – in unterschiedlichen Geschmacksrichtungen.

Kostenersparnisse

Dank niedriger Verbrauchskosten rentieren sich leitungsgebundene Wasserspender gegenüber Flaschenwasser häufig innerhalb weniger Jahre. Ab diesem Punkt können Unternehmen mit jedem weiteren Jahr große Summen bei der Wasserversorgung sparen.

Nachhaltigkeit

Wasserspender mit Festwasseranschluss sind besser für die Umwelt als der Bezug von Flaschenwasser. Sie vermeiden große Mengen an Plastikabfall an, zudem reduzieren Sie Ihren CO₂-Ausstoß, da Sie weder Flaschen noch Gallonen transportieren müssen.

Aufstell­möglichkeiten begrenzt

Da der Wasserspender an die Wasserleitung angeschlossen werden muss, bieten sich Ihnen weniger Aufstell­möglichkeiten als bei einem Gallonen-Wasserspender. In der Regel macht es Sinn, den Wasserspender auf der Küchenzeile aufzustellen oder in die Spüle einzubauen. Alternativ können Sie zu einem Standgerät greifen oder Ihr Tischgerät auf einem Unterschrank platzieren.

Regelmäßige Reinigung notwendig

Ein Wasserspender muss regelmäßig äußerlich und innerlich gereinigt werden, damit die Reinheit Ihres Trinkwassers sichergestellt ist. Ersteres können Sie selbst erledigen, für zweiteres müssen Sie i. d. R. Fachkräfte beauftragen (u. a. für den Filterwechsel und den Tausch der UV-C-Lampe). Viele Hersteller bieten diese Leistungen als Service an – entweder ist dieser bereits mit den Miet- oder Leasingkosten abgedeckt oder lässt sich optional buchen.

Wasserspender mit Festwasseranschluss: Was ist in welchen Branchen wichtig?

Leitungsgebundene Wasserspender sind eine gute Wahl, wenn viele Menschen kostengünstig mit hygienisch einwandfreiem Trinkwasser versorgt werden sollen, denn gegenüber Flaschenwasser können Sie ordentlich sparen. Aber: Nicht jedes Modell eignet sich für jede Branche. Wir zeigen, was Wasserspender für verschiedene Einsatzbereiche können müssen:

Büros & Behörden

Viele Mitarbeitende, viele Geschmäcker: Ein Wasserspender fürs Büro muss nicht nur leistungsfähig sein, sondern auch unterschiedliche Wassersorten (z. B. Heißwasser) bieten können, damit sich die Anschaffung für alle lohnt. Bei vielen Händen drohen Verschmutzungen, deshalb ist eine kontaktlose Bedienung sinnvoll.

Gastronomiebetriebe

Zu gutem Essen wird gerne Wasser getrunken. Deshalb ist es in der Gastro wichtig, dass Ihr Gerät in kurzer Zeit ausreichend Leitungswasser zu Tafelwasser aufbereiten kann. Optimal sind Einbau-Wasserspender, z. B. mit Zapfhahn aus Edelstahl – die sehen schick aus und sparen Platz.

Fitnessstudios

Wer Sport treibt, muss den Wasserverlust ausgleichen, daher lohnen sich Wasserspender auch für Fitnessstudios. Ihre Mitglieder werden es zu schätzen wissen, wenn sie sich zwischen den Sets kostenlos mit Trinkwasser versorgen können. Das erhöht die Kundenbindung und Neukundengewinnung. Eine einfache, idealerweise kontaktlose und damit hygienische Bedienung ist wichtig, ein großes Wassersorten-Angebot hingegen fällt weniger ins Gewicht.

Einzelhandelsbetriebe

Ein Wasserspender im Geschäft ist sinnvoll, da dieser zu einem besseren Einkaufserlebnis (und damit ggf. höherem Umsatz) beitragen kann. Kostenlose Erfrischungen tragen zum Wohlbefinden der Kunden bei, vor allem im Sommer. Das Gerät sollte zentral platziert werden, geeignet sind z. B. Tisch- und Standgeräte. Leitungsgebundene Geräte lohnen sich bei regelmäßig hohem Kundenaufkommen, für kleine Geschäfte sind Gallonen-Wasserspender besser geeignet.

Schulen

Ein Wasserspender in der Schule fördert ein gesundes Trinkverhalten bei Kindern. Eine ausreichende Wasserzufuhr hilft u. a. bei Unkonzentriertheit und Kopfschmerzen – und gegenüber Softdrinks etc. ist Wasser immer die bessere, da gesündere Wahl. Wichtig bei der Geräteauswahl: eine möglichst einfache und ggf. kontaktlose Bedienung, hohe Leistungsfähigkeit und ausreichender Hygieneschutz.

Kantinen, Mensen etc.

Für diese Bereiche brauchen Sie i. d. R. Hochleistungsgeräte mit entsprechender Zapf- und Kühlleistung. Auch sollte Ihr Wasserspender möglichst viele unterschiedliche Wassersorten ausgeben können, um alle Geschmäcker zu bedienen, darunter Heiß- und Sprudelwasser. Daneben ist eine möglichst einfache Bedienung wichtig – das Gerät sollte sich von jedem nutzen lassen.

Industriebetriebe

Gerade bei körperlicher Arbeit unter hohen Temperaturen ist es wichtig, ausreichend zu trinken. Ein Wasserspender für Industriebetriebe sollte robust sein, d. h. Stöße und staubige Umgebungen vertragen, und sich idealerweise auch bedienen lassen, wenn man Handschuhe trägt.

Arztpraxen & Kliniken

Wasserspender für z. B. Arztpraxen müssen sicherstellen, dass das Wasser absolut unbedenklich ist und die Geräte nicht zur Keimquelle verkommen. Sinnvoll sind daher Wasserspender mit mehrstufigem Filter, UV-Lampe, antimikrobiellem Oberflächenschutz oder kontaktloser Bedienung.

Generell bei der Auswahl eines Wasserspenders zu beachten

Ihr Gerät muss zur Anzahl der Nutzer passen. Ein Wasserspender, der sich für hundert oder mehr Personen eignet, ist bei zehn Mitarbeitenden, Gästen etc. zu teuer. Gleichzeitig sollten Sie keinen Wasserspender mit zu geringer Leistung wählen, sonst müssen Sie schnell ein zweites Gerät anschaffen. Ein Vorteil bei der Miete: Bei kurzer Vertragslaufzeit (ab 12 Monaten) können Sie flexibel sein und reagieren, sobald sich Ihr Bedarf ändert.

Daneben sollten Sie prüfen, welcher und wie viel Platz Ihnen zur Verfügung steht, und auf dieser Grundlage Ihre Wahl zwischen Tisch-, Stand oder Einbaugerät treffen.

Ihre Branche – Ihr Wasserspender

Keine Kompromisse: Bei unseren Partnern finden Sie genau den richtigen Festanschluss-Wasserspender für Ihr Büro oder Ihr Restaurant. Wie das geht? – Einfach …

  1. Formular ausfüllen und Ihre Anforderungen beschreiben,
  2. kostenlos passende Angebote erhalten,
  3. das richtige Angebot für Ihren Betrieb auswählen.
Angebotsvergleich

Installation von Festanschluss-Wasserspendern

Ein leitungsgebundener Wasserspender muss an den Strom und an einen Festwasseranschluss angeschlossen werden. Ist in Ihrem Unternehmen das technische Know-How vorhanden, können Sie die Installation – je nach Modell – auch selbst vornehmen. Wichtig ist, sich hier an die Montageanleitung des Herstellers zu halten.

Allerdings raten wir dazu, für die Installation Fachkräfte zu beauftragen, um die Möglichkeit von Schäden am Gerät und ggf. weitere Schäden auszuschließen. Das Gute: Bei vielen Anbietern ist dieser Service bereits inklusive oder kann hinzugebucht werden.

Hygiene von Wasserspendern mit Festwasseranschluss

Wasserspender mit Festwasseranschluss verfügen über umfangreiche Hygieneausstattungen, sodass diese Geräte auch in hygienisch sensiblen Bereichen wie Praxen, Kliniken und Pflegeeinrichtungen eingesetzt werden können.

Für gewöhnlich durchläuft das Wasser zunächst einen mehrstufigen Hochleistungs­filter, der Verunreinigungen wie Chlor, Keime etc. entfernt. Durch die Bestrahlung mit keimtötendem UV-C-Licht wird das Wasser anschließend desinfiziert.

Eine weitere Maßnahme ist je nach Gerät ein antimikrobieller Oberflächenschutz: In die Oberfläche der Wasserausgabe eingearbeitete Silberionen verhindern, dass sich Keime und Bakterien ausbreiten können, wenn es z. B. durch Handkontakt zu einer Verunreinigung gekommen ist. Zusätzliche Sicherheit bietet bei speziellen Modellen die Möglichkeit der kontaktlosen Bedienung (via Infrarot- oder Fußpedalsteuerung) oder ein zurückversetzter Auslauf.

Häufige Fragen


Auf dem deutschen Markt gibt es eine Vielzahl von qualifizierten Wasserspendern-Anbietern, darunter: BRITA, coffee perfect, Culligan, Kärcher, ProSoda, waterlogic und welltec. Viele Anbieter decken mit ihren Geräten eine große Bandbreite an Branchen und Einsatzbereiche ab, z. B. kleine und große Büros, Gastronomie- und Industriebetriebe, Einzelhändler und Fitnessstudios. Mehr


Die Kosten für einen leitungsgebundenen Wasserspender sind abhängig u. a. vom konkreten Modell, dem Hersteller/Anbieter, der Leistungsfähigkeit oder der Geräteart. Bei einem Neukauf müssen Sie mit etwa 1.000 bis 4.000 Euro rechnen, für Miete oder Leasing werden zwischen 70 und 150 Euro pro Monat fällig. Mehr


Ein Wasserspender mit Festwasseranschluss lässt sich – abhängig vom Hersteller/Anbieter – kaufen, mieten oder leasen. Jede Finanzierungsform hat eigene Vor- und Nachteile. Beispielsweise vermeiden Sie bei Miete und Leasing hohe Anschaffungskosten, sind aber vertraglich an einen Anbieter gebunden, vorzeitig kündigen geht i. d. R. nicht. Mehr


Ein leitungsgebundener Wasserspender rentiert sich – abhängig vom konkreten Gerätepreis – ab ca. 10 Personen innerhalb weniger Jahren. Steht ein Wasseranschluss zur Verfügung, eignet sich ein Gerät für nahezu alle Branchen und Unternehmen. Ist kein Wasseranschluss vorhanden, ist ein Gallonen-Wasserspender besser geeignet. Mehr


Leitungsgebundene Wasserspender sind zwar teuer, punkten aber mit niedrigen Verbrauchskosten und rentieren sich damit schnell. Unternehmen können ihre Trinkwasserkosten drastisch senken. Abhängig vom genutzten Gerät kann das Wasser nach persönlichem Geschmack ausgegeben werden, z. B. kalt oder sprudelnd. Zudem sind Geräte mit Festanschluss wesentlich nachhaltiger als Gallonen-Wasserspender oder Flaschenwasser. Mehr


Ja. Viele Wasserspender mit Wasseranschluss können Sprudelwasser ausgeben. Wenn Ihnen diese Funktion wichtig ist, achten Sie darauf bei der Modellauswahl. Mehr


*Alle Infos dieser Seite wurden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert (Stand 02/2024), genannte Preise und Produkte können sich allerdings jederzeit ändern.

Das könnte Sie eben­falls interes­sieren

Wasserspender mit Kühlung

Wasserspender

Wasserspender mit Kühlung

Alles Wissenswertes zu Kosten, Finanzierung und Vorteilen von Kaltwasserspendern

Wasserspender mit Kühlung

Wasser für Mitarbeitende

Wasserspender

Wasser für Mitarbeitende

Ist ein Wasserspender im Betrieb rechtliches Muss, Nice-to-have oder liegt die Wahrheit in der Mitte?

Als Arbeitgeber Getränke zur Verfügung stellen?

4.8 / 5

aus 1420 Bewertungen

Sophie Köhler
Herzlich Willkommen bei tradingtwins!
Kann ich Ihnen bei der Suche nach einem Wasserspender behilflich sein?

Sophie Köhler