Telefonanlagen für Unternehmen

schon ab 2,50 € / Monat zukunftssicher telefonieren

Ekomi Gold

Großer Anbietervergleich in nur 3 Minuten

Sie erhalten keine unerwünschte Werbung Sie erhalten keine unerwünschte Werbung, nur kostenlose Angebote

Heute schon 179 kostenlose Angebote eingeholt. Kostenlos & unverbindlich.

Wir suchen passende Anbieter für Sie!

Wir suchen passende Anbieter für Sie!

Fragen beantworten

Sie beantworten uns 2 kurze Fragen zu Ihrem Bedarf

Anbietersuche

Aus über 50 Anbietern finden wir die Besten in Ihrer Nähe

Angebote erhalten

Im Schnitt 3 kostenlose Vergleichsangebote erhalten

ho.Systeme
Placetel
msncom
veovia
langnese telecom

SIP-Anbieter: Vergleich der wichtigsten Provider

SIP-Anbieter ermöglichen Telefonieren via Internet, zum Beispiel durch die Bereitstellung von Cloud-Telefonanlagen oder SIP-Trunks, durch die Sie Ihre alte TK-Anlage ans Netz bringen. Aufgrund der Vielzahl an verfügbaren Angeboten stellt sich schnell die Frage: Welcher Anbieter von SIP-Telefonie ist der richtige für mich? Wir wagen den Vergleich der wichtigsten SIP-Provider auf dem deutschen Markt.

Für Eilige

Die wich­tigsten SIP-Anbieter von Cloud-Telefon­anlagen im Blitz­check

  • fonial punktet vor allem durch seine güns­tigen Preise: Die haus­eigene Cloud-Telefon­anlage etwa gibt es bereits für 2,90 Euro pro Monat.
  • Bei easybell können Sie umfang­reiche SIP-Diens­tleis­tungen buchen: vom SIP-Trunk über Cloud-Telefon­anlagen bis hin zu Internet-Komplett­paketen.
  • Placetel Telefon­anlagen sind nicht nur SIP-basiert, sondern dank rund 150 Funk­tionen und MS Teams-Integra­tion echte Alles­könner. Alterna­tiv können Sie bei Placetel SIP-Trunks zum güns­tigen Einheits­preis buchen.
  • Die Cloud-Telefon­anlage und SIP-Trunks von sipgate sind vergleichs­weise kosten­intensiv, bieten aber einiges fürs Geld. Nicht zuletzt zeichnet sich sipgate durch einen sehr guten Support aus.
  • Bei NFON können Sie keine SIP-Trunks beziehen, dafür aber eine umfang­reiche Cloud-Telefon­anlage.
  • Auch WIRECLOUD überzeugt mit güns­tigen Preisen, sowohl für die bereit­gestellte Cloud-Telefon­anlage als auch für SIP-Trunks.
  • Von den Preis­ersparnissen der TK-Anlagen von equada können gerade größere Unter­nehmen profi­tieren. Je mehr Neben­stelle Sie buchen, desto kosten­günstiger wird die einzelne Neben­stelle.
  • Wenn Sie bereits wissen, welche Anfor­derungen Ihr Telefonie-System erfüllen muss, spart unser kosten­loser Angebots­vergleich viel Zeit bei der Suche nach dem rich­tigen SIP-Provider.

SIP hat unsere Art, miteinander zu kommuni­zieren, in den vergan­genen Jahren stark verändert. Davon profitieren Sie täglich – wahrschein­lich sogar ohne, dass es Ihnen vollends bewusst ist, etwa beim WhatsApp-Video­chat. SIP, das Session Initia­tion Protocol, macht Telefo­nieren über das Internet möglich. Mit­hilfe einer modernen Unter­nehmens-Telefon­anlage, die VoIP-Sof­tware nutzt, können Sie sich so mit Ihren Kolleg­innen und Kollegen und anderen Geschäfts­kontakten bequem ver­netzen – nicht einfach nur über das klassische Tisch­telefon, sondern über jedes IP-fähige Gerät: Laptop, Smart­phone, Tablet …

Heute gibt es eine Viel­zahl von Anbietern, die Internet­telefonie ermög­lichen, wobei sich die angebo­tenen Dienst­leistungen teils recht deutlich von­einander unter­scheiden, sowohl was den (Funktions-)Umfang als auch was die Kosten angeht. Angesichts der Viel­falt an verfüg­baren SIP-Leistungen fällt es schwer, das für sich richtige Angebot auszu­machen. Aus diesem Grund haben wir uns für Sie die wich­tigsten Anbieter von SIP-Telefonie auf dem deut­schen Markt angesehen, u. a. easybell, sipgate und Placetel.

Dabei bieten wir Ihnen nicht nur einen übersicht­lichen Direkt­vergleich, sondern stellen zusätz­lich jeden Anbieter ausführ­lich vor. Auf dieser Grund­lage geben wir Anbieter­empfehlungen für bestimmte Unter­nehmens­größen. Zudem erläutern wir in einem kompakten Über­blick, wie Sie die Suche nach dem passenden Provider angehen und wie Sie diesen wechseln können, sollten Sie mit Ihren gebuchten Leis­tungen einmal nicht zufrie­den sein.

Frau telefoniert im Büro mit Headset

Leistungen von SIP-Providern

Seit der Abschal­tung von ISDN und der voll­ständigen Umstellung auf All-IP bzw. VoIP als neuem Telefonie-Standard kommt SIP-Anbietern eine besondere Bedeutung zu. Ein SIP-Provider ermöglicht Unter­nehmen u. a. das Telefonieren via Internet über eine dafür geeignete SIP- bzw. VoIP-Telefon­anlage.

Firmen wie AGFEO oder 3CX stellen zwar mit SIP-Telefon­anlagen die erforder­liche Techno­logie bereit, bieten aber nicht den Service der SIP-Telefonie selbst an. Wie Ihr Pkw den richtigen Kraft­stoff benötigt, damit Sie diesen tatsäch­lich in Bewegung setzen können, müssen Sie für die effek­tive Nutzung Ihrer TK-Anlage auf einen SIP-Trunk zurück­greifen. Diesen können Sie über einen qualifi­zierten Anbieter beziehen. Verein­facht ausgedrückt handelt es sich bei einem SIP-Trunk um eine Internet-Telefon­leitung. Auch eine bereits in Ihrem Unter­nehmen vorhan­dene ISDN-Telefon­anlage können Sie auf diese Weise weiter nutzen, wenn diese die tech­nischen Voraus­setzungen erfüllt.

Häufig können Sie bei einem Provider nicht nur SIP-Trunks, sondern auch eine voll­wertige Cloud-Telefon­anlage buchen, mit der Sie direkt los­telefo­nieren können, da die nötigen SIP-Trunks bereits inkludiert sind. Ihr Provider berechnet Ihnen dabei die folgenden Leis­tungen:

  • die Grund­gebühr für die Nutzung der gebuchten SIP-Trunks bzw. -Telefon­anlage
  • die beim Telefo­nieren anfal­lenden Verbindungs­entgelte.

Generell ist es zu empfehlen, wenn TK-Anlage und SIP-Trunks von einem Anbieter stammen, da so die volle Kompati­bilität sicher­gestellt ist. Bei der Buchung von SIP-Trunks sollten Sie vorab recherchieren, ob diese mit Ihrer Telefon­anlage kompatibel sind. Dies­bezügliche Informa­tionen finden Sie im Ideal­fall bereits auf der Internet­seite Ihres bevorzugten SIP-Providers. Ansonsten sollten Sie diesen Punkt vor Buchung per Mail oder telefo­nisch abklären. Sie haben weitere Fragen zur SIP-Telefonie? Kein Problem. Wir fassen alles, was Sie wissen müssen, kompakt für Sie zusammen:


„SIP“ steht für „Session Initiation Protocol“, über­setzt in etwa: Proto­koll, das eine Sitzung initi­iert. Der IT-Begriff „Protokoll“ bezeich­net dabei einen Regel­satz für die Kommunika­tion bzw. den Daten­austausch zwischen ver­schiedenen Computern, die durch ein Netz­werk mit­einander ver­bunden sind. SIP ist ein häufig genutztes Proto­koll zur Ermög­lichung von VoIP-Telefonie, dem Telefo­nieren via Internet­leitung. Dank SIP können sowohl Audio- als auch Video­daten als digitale Informa­tionen in Echt­zeit zwischen ver­schiedenen Gesprächs­partnern aus­getauscht werden.


Tätigen Sie einen Anruf, sendet Ihr SIP-Client ein Signal an den Server Ihres Providers. Dieses Signal enthält die SIP-Adresse Ihres Gesprächs­partners und kann daher vom Server automa­tisch an diesen weiter­geleitet werden. Beim Telefo­nieren selbst werden dann die analogen Audio­daten zu digitalen Daten­paketen umge­wandelt und über das Inter­net zwischen den Gesprächs­partner ver­sendet.


Neben dem passenden SIP-Provider ist Grund­voraussetzung für VoIP-Telefonie nur eine aus­reichend starke bzw. schnelle Internet­verbindung, die pro Gespräch mindes­tens 100 Kbit pro Sekunde im Down- und Upload ermög­licht. Wahrschein­lich sind Ihnen beim Telefo­nieren schon einmal Verbindungs­abbrüche auf­gefallen oder auch, dass Teile des Gesprächs „ver­schluckt“ werden: Dies ist das Resul­tat einer Internet­verbindung, dessen Band­breite für die Über­tragung der anfallenden Daten­menge nicht aus­reicht.


Ein großer Vor­teil von SIP-Trunks ist die Ska­lierung der Kanal­anzahl: Die Trunks können Ruf­nummern­blöcke mit bis zu 1.000 Ruf­nummern ent­halten, wobei Sie als Kunde fest­legen können, wie viele Sprach­kanäle Sie für Ihre Unter­nehmens­kommunika­tion benötigen. Wächst Ihr Unter­nehmen, können Sie flexibel Sprach­kanäle hinzu­buchen. Wie bei einer modernen Cloud-Telefon­anlage können Sie auch mit SIP-Trunks Ihre Mit­arbeitenden unter­einander ver­netzten, da Sie Ihre bis­herige TK-Anlage upgraden und fit für den Telefonie-Standard VoIP machen. Dabei fällt die Ver­waltung der verschie­denen Ruf­nummern sehr komfor­tabel aus und kann über einen ein­zigen Account über eine Web-Ober­fläche erfolgen. Umfang­reiche Maß­nahmen wie Ver­schlüsselungs­proto­kolle sei­tens der Anbieter sorgen dafür, dass Sie sich beim Telefo­nieren über die Sicher­heit Ihrer Daten keine Sorgen machen müssen.


Auf der Suche nach umfang­reichen SIP-Dienst­leis­tungen wie TK-Anlagen und SIP-Trunks?

Wir bei tradingtwins helfen Ihnen, mit dem Anbieter in Konktakt zu kommen, der ideal zu Ihren (Unter­nehmens-)Anfor­derungen passt. Dazu müssen Sie nur Ihren Bedarf anhand einiger weniger Fragen beschrei­ben und wir kümmern uns um den Rest – schnell, unverbind­lich und vor allem kosten­los.

Angebotsvergleich

Anbieter von SIP-Telefonie im direkten Vergleich

Die meisten der Anbieter, die wir hier ins Auge fassen, haben sowohl SIP-Trunks als auch SIP-Telefon­anlagen – quasi als All-in-one-Lösung – im Angebot. Da die Zahl empfehlens­werter Provider auf dem deutschen Markt zu groß ist, um jeden einzelnen vorzu­stellen, mussten wir eine sinn­volle Auswahl treffen. Diese setzt sich zusammen aus Platz­hirschen bzw. alt­ein­gesessenen Anbietern sowie Unter­nehmen, die eher als Geheim­tipp gelten können, aber über­zeugende Leis­tungen bieten, im Einzelnen: fonial, easybell, Placetel, sipgate, NFON, WIRECLOUD und equada.

Für einen schnellen Überblick haben wir diese SIP-Provider direkt mit­einander verglichen. Wenn Sie tiefer­gehende Informa­tionen benötigen: Weiter unten widmen wir uns ausführ­lich jedem einzel­nen Anbieter.

Tabelle: SIP-Anbieter im Direkt­vergleich (Stand 05/23)
fonial easybell Placetel sipgate NFON WIRECLOUD equada
Kosten SIP-Trunking ab 80 Cent monat­lich/Sprach­kanal ab 1,67 Euro monat­lich/Sprach­kanal 1 Euro monat­lich/Sprach­kanal ab 9,95 Euro monat­lich/2 Sprach­kanäle SIP-Trunks nicht angeboten 2,50 Euro monat­lich/Sprach­kanal 4,55 Euro monat­lich/2 Sprach­kanäle
Kosten Cloud-Telefon­anlage 2,90 Euro monat­lich/Nutzer ab 9,90 Euro monat­lich/10 Nutzer ab 4,90 Euro monat­lich/Nutzer ab 12,95 Euro monat­lich/Nutzer 9,90 Euro monat­lich + ein­malig 35 Euro pro Nutzer ab 2,50 Euro monat­lich/End­gerät 5,40 – 8,80 Euro monat­lich/Nutzer
Soft­phone via PC? Diverse
Mobil­funk­integra­tion? Per App Per App Nativ Nativ Per App Per App Per App
MS Teams Integra­tion?
Kosten­lose Ruf­nummern­mitnahme?
Monat­lich künd­bar? Unterschiedlich
Beson­ders geeig­net für kleine bis mittlere Unter­nehmen kleine bis mittlere Unter­nehmen kleine bis große Unter­nehmen, Call­center & Hotels kleine bis große Unter­nehmen kleine bis große Unter­nehmen kleine bis mittlere Unter­nehmen kleine bis große Unter­nehmen
Unsere beson­dere Empfeh­lung für Kleinst­betriebe (unter 10 Nutzer) kleine Unternehmen (unter 100 Nutzer) mittel­ständische & große Unter­nehmen (ab 100 Nutzern)

SIP-Provider-Vergleich: Empfehlungen für Unternehmen

Da wir uns ein­gehend mit den verschie­denen Anbietern beschäftigt haben, geben wir an dieser Stelle konkrete Empfeh­lungen für Unter­nehmen ver­schiedener Größen. Am besten nutzen Sie unsere Vorschläge in erster Linie als Anregungen und Ausgangs­punkt für Ihre eigene Planung. Die Anfor­derungen von Unter­nehmen an ihr Telefonie-System sind meist zu spe­zifisch, als dass wir diese angemessen berück­sichtigen könnten.

Kleinstbetriebe mit unter 10 Mitarbeitenden

Kleine Unternehmen, die neu am Markt sind oder sich noch etablieren müssen und daher ggf. ein geringes Budget fürs Telefo­nieren aufwenden möchten, finden eine ganze Reihe geeig­neter SIP-Provider, die mit attrak­tiven Preisen locken. Besonders hervor stechen hier unserer Meinung nach fonial und easybell. fonial bietet mit 2,90 Euro pro TK-Anlagen-Nutzer und 80 Cent pro Sprach­kanal die besten Einstiegs­preise für SIP-Telefonie. Bei easybell hingegen gibt es eine Cloud-Telefon­anlage, die bereits auf zehn Nutzer aus­elegt ist, für 9,90 Euro. SIP-Trunks mit zehn Sprach­kanälen gibt es hin­gegen bereits für 4,19 Euro. Die Preise im Tarif Trunk Vario (ab zwei Sprach­kanälen) liegen mit 1,67 Euro sogar noch niedriger.

Günstig sind auch die Preise von WIRECLOUD, allerdings wird bei der Cloud-Telefon­anlage pro regis­triertem End­gerät abgerechnet (je 2,50 Euro im Monat). Sollen (oder wollen) Ihre Mit­arbeitende mehrere End­geräte parallel verwenden, z. B. für die Arbeit im Büro und im Home­office, steigen die Gesamt­kosten ent­sprechend.

Kleinere Betriebe mit unter 100 Mitarbeitenden

Für KMU lautet unsere Empfehlung easybell. Dieser Provider bietet in Sachen TK-Anlagen für Cloud-Telefonie unterm Strich die besten Preise: Hier können Sie für lediglich 29,95 Euro im Monat bereits 50 Neben­stellen anlegen – das sind knapp 60 Cent pro Nutzer! Allerdings ist die Telefon­anlage auf maximal 100 Nutzer bzw. Neben­stellen ausgelegt. Hinzu kommen umfang­reiche, optional buch­bare Zusatz­leistungen, die Ihre Telefon­kosten zusätzlich niedrig halten.

Größere Betriebe mit über 100 Mitarbeitenden

Es ist nicht ganz ein­fach, eine Provider-Empfeh­lung für größere Unternehmen zu geben. Gegebenen­falls bewegen Sie sich nicht nur auf dem deutschen, sondern auch auf inter­natio­nalem Parkett und telefonieren viel in ausländische Netze. Vielleicht beschäftigen Sie viele Mit­arbeitende, von denen nicht wenige regel­mäßig im Home­office arbeiten, weshalb Sie auf einen möglichst großen Funktions­umfang angewiesen sind, etwa zur schnellen Kommunika­tion via Chat oder Screen- und File­sharing.

In den oben beschrie­benen Fällen erschei­nen vorrangig Anbie­ter wie Placetel, sipgate und NFON geeignet. Placetel überzeugt uns aufgrund seines guten Preis-Leistungs-Verhält­nisses dabei am meisten: Tarife für einzelne Nutzer einer Cloud-Telefon­anlage mit 150 Funktionen können bereits ab 4,90 Euro im Monat gebucht werden. SIP-Trunks bzw. Sprach­kanäle kosten je 1 Euro im Monat, was eben­falls ein über­zeugender Preis ist.

Aller­dings können die beiden genannten Konkur­renten (oder ein anderer Provider auf dem Markt) aufgrund Ihrer spezifi­schen Unternehmens­bedürfnisse eben­falls oder ggf. noch besser für Sie geeig­net sein. Nehmen Sie sich also die nötige Zeit, um verschie­dene Anbieter mit­einander zu vergleichen, z. B. anhand unserer kompakten Über­sicht weiter oben.

So finden Sie Ihren SIP-Provider

Die Suche nach dem richtigen SIP-Anbieter braucht seine Zeit – wer die nicht hat, findet in unserem kosten­losen Angebots­vergleich eine bewährte und komfor­table Alter­native. Ansonsten empfeh­len wir Ihnen, die Anbieter­suche über­legt und struktu­riert anzu­gehen, mit der Analyse des IST-Zustandes zu beginnen und sich zum SOLL-Zustand vorzu­arbeiten.

Check­liste: Richtigen SIP-Provider finden

  • Welche Vorteile bietet mir mein aktuelles Telefonie-System?
  • Welche Funktionen unterstützen mich und meine Mitarbeitenden bereits jetzt aktiv im Arbeitsalltag?
  • Welche Anforderungen stelle ich an meine zukünftige SIP-Telefonanlage?
  • Welche Features sollte diese haben?
  • In welchem Preis­rahmen soll sich die Telefonie-Lösung bewegen?

Sinn­voller­weise sollten in diese Über­legungen auch die Wünsche und Vor­stel­lungen Ihrer Kolleg­innen und Kollegen mit ein­fließen. Bezüglich der kon­kreten Umsetzung müssen Sie sich mit Ihrer IT-Abteilung und Ihrem Daten­schutz­beauftragten kurz­schließen und klären, inwie­weit Sie die tech­nischen Voraus­setzungen für eine SIP-Telefon­anlage oder SIP-Trunks erfüllen und wo noch nach­gebessert werden muss, z. B. hinsicht­lich aus­reichender Internet­band­breite. Ihre aktuellen Voraus­setzungen und Ihre Vor­stellungen sollten Sie so detail­liert wie mög­lich in einem Lasten­heft fest­halten. Dies erlaubt es Anbietern, mit denen Sie im Kontakt stehen, zu prüfen, ob Ihr Wunsch­system reali­sierbar ist. Auch beugt dieses Vorgehen Miss­verständ­nissen vor und ver­hindert, dass Features, die Ihnen stark am Herzen liegen, nicht umge­setzt werden.

Ihr Anbieter beschreibt auf Grund­lage des Lasten­hefts die Umsetzung Ihrer Telefon­anlage bzw. Ihrer SIP-Trunks in einem Pflichten­heft. Sind Sie damit ein­verstanden, dauert es im Ideal­fall nur noch wenige Tage, bis Sie die Vor­teile der SIP-Telefonie genießen können. Eine Check­liste mit wert­vollen Ein­richtungen einer SIP-fähigen Telefon­anlage finden Sie übrigens in unserem Rat­geber­artikel.

SIP-Provider im Ver­gleich: Den passenden für das eigene Unter­nehmen finden – einfach ...

  1. unser Formular ausfüllen,
  2. von tradingtwins passende Angebote erhalten und
  3. das beste auswählen.
Angebotsvergleich

Wechsel zu einem anderen SIP-Anbieter: So funktioniert’s!

Trotz aller Recherche­arbeit, die man im Vor­feld zu einem SIP-Anbieter unter­nommen hat, kommt es manchmal vor, dass am Ende die eigenen Erwar­tungen nicht mit der Realität überein­stimmen. Möglicher­weise stößt man im Nach­hinein auch auf einen Provider, der noch besser zu den eigenen Anfor­derungen und Bedürf­nissen passt – immerhin ist der SIP-Markt heiß umkämpft.

Wenn Sie zu einem anderen Provider wechseln wollen, ist das häufig kein Problem. Auf jeden Fall müssen Sie die vertrag­lich fest­geschriebene Mindest­lauf­zeit beachten: Viele Anbieter machen dies­bezüglich keine Vorgaben, sodass es Ihnen frei­steht, Ihre Leis­tungen monat­lich zu kün­digen. Bei anderen Anbietern kann die Mindest­vertrags­dauer aber durchaus 12 Monate oder mehr betragen. Wenn Sie zu einem anderen Anbieter wechseln, sollten Sie prüfen, ob die Möglich­keit besteht, Ihre bis­herigen Ruf­nummern zu behalten. Gerade für Unter­nehmen, die vor­rangig telefonisch jeder­zeit für Ihre Kunden und Geschäfts­partner erreich­bar sein wollen, ist dies äußerst wichtig. Im Ideal­fall sind mit einer sogenann­ten Ruf­nummern­portierung keine zusätz­lichen Kosten verbunden.

Alten Vertrag kündigen

Neuen SIP-Anbieter ausführlich testen & entscheiden

SIP-Provider mit der Hilfe von tradingtwins wechseln

fonial: SIP-Telefonie zu günstigen Einstiegs­preisen

Der in Köln ansässige SIP-Anbieter fonial bietet hoch­funktionale Cloud-Telefon­anlagen sowie SIP-Trunks zu kleinen Preisen. Gerade Kleinst­betriebe, die Ihre Telefonie­kosten niedrig halten möchten, finden bei fonial ein durchaus überzeu­gendes Angebot.

SIP-Leistungen im Über­blick:

  • Cloud-Telefon­anlage für 2,90 Euro monat­lich pro Nutzer
  • SIP-Trunking ab 80 Cent pro Sprach­kanal im Monat

Vorteile:

  • sehr günstige Preise sowohl für TK-Anlage als auch für SIP-Trun­king
  • angemes­sener Funktions­umfang der TK-Anlage in Anbetracht des güns­tigen Preises

Nachteile:

  • Telefon­anlage besitzt mit ca. 100 Funktionen einen gerin­geren Umfang als andere Anbieter
  • (optionale) Integra­tion von CRM-Systemen und MS Teams wird bei TK-Anlage nicht angebo­ten

Cloud-Telefonanlage

Zu den angebo­tenen Leis­tungen von fonial gehört die Nutzung einer voll­wertigen Cloud-Telefon­anlage. Diese bietet in Sachen Funktio­nalität zwar etwas weniger als direkte Konkur­renten wie sipgate, NFON oder Placetel, punktet dafür jedoch mit dem sehr günstigen Preis von 2,90 Euro monat­lich pro Nutzer.

Funktionen

Zu den knapp 100 Funktionen zählen Basics wie Anklopfen, Halten oder Makeln, aber auch Features für „Fort­geschrit­tene“ wie IVR, Transfer, Fax2Mail, Web2Fax oder Besetzt­lampen­felder.

Skalierbarkeit

Die Cloud-Telefon­anlage von fonial eignen sich für Unter­nehmen aller Größen: Ob Sie zehn, 100 oder 1.000 Mitarbei­tende beschäf­tigen – alles kein Problem. Sie können die TK-Anlage nach Belieben skalieren und so viele Nutzer bzw. Neben­stellen anlegen, wie Sie möchten.

Endgeräte

Voll­umfänglich von der Telefon­anlage unterstützt wird nur eine vergleichs­weise geringe Auswahl an statio­nären Telefonen von Herstellern wie snom und Yealink. fonial ermög­licht aber auch das Telefo­nieren über den PC dank Desktop-App mit Soft­phone-Unter­stützung. Das Soft­phone selbst ist aller­dings nicht enthalten, daher müssen Sie eine (ggf. kosten­pflichtige) Lösung eines Dritt­anbieters instal­lieren und mit Ihrer TK-Anlage verknüpfen. Darüber hinaus telefo­nieren Sie innerhalb Ihrer Telefon­anlage auch über Ihr Smart­phone dank kosten­loser Mobile-App.

Software-Integrationen

Klarer Minuspunkt: Für den Arbeits­alltag wertvolle Tools wie Micro­soft Teams oder CRM-Systeme können nicht mit der Cloud-Telefon­anlage von fonial verknüpft werden. So wird leider ein Stück weit das Poten­zial verschenkt, das andere moderne TK-Anlagen Unter­nehmen bieten.

Flatrates

Mit diversen Flatrates können Sie Ihre Telefon­anlage abrunden: Eine Fest­netz-Flat gibt es bereits für günstige 4 Euro monat­lich pro Neben­stelle, eine deutsch­land­weite Allnet-Flat kostet dem­gegenüber 9,90 Euro. EU-Flatrates hin­gegen werden leider nicht angeboten.

Testphase & Kündigungsfrist

fonial bietet eine groß­zügig bemessene kosten­lose Test­phase von 30 Tagen. Sagt Ihnen fonial nicht zu, machen Sie im Anschluss einfach nichts – Ihr Test-Account wird automa­tisch gekündigt. Ihnen entstehen keine Kosten. Haben Sie sich für fonial ent­schieden, wollen aber später zu einem anderen Anbieter wechseln, können Sie jeder­zeit mit der Frist von einem Monat kündigen.

SIP-Trunking

Alter­nativ lassen sich bei fonial SIP-Trunks buchen, über die Sie Ihre statio­näre, IP-fähige Telefon­anlage Ihres Unter­nehmens ans Netz bringen. Gleich­zeitig können Sie online bequem Ihre Ruf­nummern verwalten. Die SIP-Trunks von fonial lassen sich flexibel an Ihre Bedürf­nisse anpassen – angeboten werden vier verschie­dene Tarife, die Sie bei Bedarf monat­lich kündigen können.

Kosten bei fonial

Im Folgenden infor­mieren wir Sie ausführ­lich über die bei fonial anfal­lenden Kosten für die Nutzung der Cloud-Telefon­anlage und der SIP-Trunks. Durch die optio­nale Buchung von Minuten­pakete im Tarif „Trunk VARIO“ lassen sich laut fonial übrigens bis zu 68 % Prozent der ansonsten anfal­lenden Telefon­kosten sparen.

fonial FREE (Tarif Cloud-Telefon­anlage)

  • kosten­los (für max. 3 Nutzer)
  • Funktionen wie:
    • Anruf­weiter­leitung
    • Anruf­benachrich­tigung per E-Mail
    • Ruf­nummern­unter­drückung
    • Wahl­wieder­holung
    • Halten
    • Makeln
    • Mail­box
  • keine Möglich­keit zur zusätz­lichen Buchung von Flat­rates

fonial PLUS (Tarif Cloud-Telefon­anlage)

  • 2,90 Euro monat­lich/Nutzer
  • beliebig skalierbar
  • alle Vorzüge von fonial FREE
  • Zusätz­liche Funktionen wie:
    • Besetzt­lampen­felder
    • indivi­duelle Warte­musik
    • Fax2Mail
    • Web2Fax
    • IVR
    • Click2Dial
    • API-Schnitt­stelle
  • Flat­rates bei Bedarf zusätzlich buch­bar:
    • deutsches Fest­netz: 4 Euro monat­lich/Nutzer
    • alle deutschen Netze: 9,90 Euro monat­lich/Nutzer

Verbindungs­entgelte Cloud-Telefon­anlage

  • interne Gespräche: kosten­los
  • Gespräche ins dt. Fest­netz:
    • fonial FREE: 1,9 ct./Min.
    • fonial PLUS: 1 ct./Min.
  • Gespräche in dt. Mobil­funk­netze:
    • fonial FREE: 19 ct./Min.
    • fonial PLUS: 10 ct./Min.
  • Gespräche in inter­natio­nale Netze:
    • fonial FREE: ab 2 ct./Min.
    • fonial PLUS: ab 1 ct./Min.

Trunk VARIO

  • 1 – 30 Sprach­kanäle (frei wählbar)
  • Mindest­umsatz pro Monat: 0 Euro
  • Einrichtungs­entgelt: entfällt
  • Preis je Sprach­kanal: 80 Cent monat­lich
  • Taktung: 60/60
  • Minuten­pakete optional buch­bar: ja

Trunk 50

  • 50 Sprach­kanäle
  • Mindest­umsatz pro Monat: 250 Euro
  • Einrichtungs­entgelt: entfällt
  • Preis je Sprach­kanal: inklusive
  • Taktung: 1/1
  • Minuten­pakete optional buch­bar: nein

Trunk 100

  • 100 Sprach­kanäle
  • Mindest­umsatz pro Monat: 500 Euro
  • Einrichtungs­entgelt: entfällt
  • Preis je Sprach­kanal: inklusive
  • Taktung: 1/1
  • Minuten­pakete optional buch­bar: nein

Trunk 200

  • 200 Sprach­kanäle
  • Mindest­umsatz pro Monat: 750 Euro
  • Einrichtungs­entgelt: entfällt
  • Preis je Sprach­kanal: inklusive
  • Taktung: 1/1
  • Minuten­pakete optional buch­bar: nein

Minuten­pakete für „Trunk VARIO“

  • Smart 1.000:
    • 9 Euro monat­lich
    • 800 Minuten ins dt. Fest­netz
    • 200 Minuten in dt. Mobil­funk­netze
  • Smart 5.000:
    • 45 Euro monat­lich
    • 4.000 Minuten ins dt. Fest­netz
    • 1.000 Minuten in dt. Mobil­funk­netze
  • Smart 10.000:
    • 90 Euro monat­lich
    • 8.000 Minuten ins dt. Fest­netz
    • 2.000 Minuten in dt. Mobil­funk­netze

Verbindungs­entgelte SIP-Trunks

  • dt. Fest­netz:
    • Trunk VARIO: 1 ct./Min.
    • Trunk 50 / 100 / 200: 0,6 ct./Min.
  • Gespräche in dt. Mobil­funk­netze:
    • fonial FREE: 19 ct./Min.
    • fonial PLUS: 10 ct./Min.
  • dt. Mobil­funk­netze:
    • Trunk VARIO: 10 ct./Min.
    • Trunk 50 / 100 / 200: 4 ct./Min.

Ruf­nummern

  • fort­laufende Ruf­nummern: je 10 Euro
  • 10er-Ruf­nummern­blöcke: je 20 Euro
  • Por­tierung: kosten­los

easybell: SIP-Trunks und -Telefon­anlagen aus einer Hand

Benötigen Sie einen SIP-Trunk, um mit Ihrer Telefon­anlage die Vorzüge von SIP-Telefonie genie­ßen zu können? Oder darf es gleich eine voll­wertige Cloud-Telefon­anlage sein, betrieben auf einem eigens für Sie reser­vierten Server? Alles kein Problem beim Berliner SIP-Anbieter easybell. Hinzu kommen buch­bare Leis­tungen wie: Fair Flat Minuten­pakete, MS Teams Integration, zusätz­liche Ruf­nummern und Ruf­nummern­blöcke.

SIP-Leistungen im Über­blick:

  • Cloud-Telefon­anlage ab 9,90 Euro monat­lich für 10 Nutzer
  • SIP-Trunking ab 1,67 Euro monat­lich

Vorteile:

  • Viel­zahl unter­schied­licher SIP-Dienst­leis­tungen: Buchung von ADSL/VDSL, SIP-Trunks oder einer Cloud-Telefon­anlage
  • günstiges Preis­modell – bei der Cloud-Telefon­anlage zahlen Sie nicht für jede einzelne Neben­stelle, sondern buchen Pakete für 10, 25 oder 50 Nutzer
  • Hosted PBX: dedi­zierter Server für Ihre Cloud-Telefon­anlage
  • Das sinnvolle Flatrate-Modell von easybell bietet Kontin­gente, auf die mehrere Nutzer beim Telefo­nieren zugreifen können

Nachteile:

  • Cloud-Telefon­anlage ledig­lich auf max. 100 Neben­stellen und 50 parallele Gespräche ausgelegt

So profi­tieren Sie von einer easybell Cloud-Telefon­anlage

Wir werfen einen ausführ­lichen Blick auf die Cloud-Telefon­anlage von easybell inklu­sive Aspekten wie Funktions­umfang, Skalier­barkeit und unter­stützten End­geräte.

Funktionen

Anbei einige Auszüge aus dem umfang­reichen Funktions­angebot der Cloud-Telefon­anlagen von easybell: intui­tive Bedienung und einfache Ein­richtung dank grafi­scher Ober­fläche, TAPI-Schnitt­stelle, Ruf­gruppen, Parallel­ruf, IVR und Warte­schleifen mit indivi­duell einstell­barer Musik. Hinzu kommen Features wie PIN-geschützte Konferenz­räume, Besetzt­lampen­felder sowie Fax2Mail und Web2Fax.

Skalierbarkeit

Leider eignen sich die Telefon­anlagen von easybell eher für kleinere Unter­nehmen, denn es können maximal 100 Neben­stellen angelegt werden. Dafür wird diese von easybell als Hosted PBX-Telefon­anlage auf einem Server betrie­ben, der eigens für Sie reser­viert ist. Die Wartung ist hierbei inklu­sive. Die Buchung von SIP-Trunks ist hingegen auch für größere Unter­nehmen mit bereits vorhan­dener Telefon­anlage eine gute Möglich­keit, von den Vor­teilen von VoIP-Telefonie zu profi­tieren.

Endgeräte

Für den Betrieb Ihrer Cloud-Telefon­anlage können Sie auf eine breite Auswahl an End­geräten zurück­greifen, genauso gut aber auch Ihren PC oder Laptop nutzen. Kompa­tible physische End­geräte (z. B. D865 von Snom) lassen sich bei easybell erwerben, für die anderen Anwendungs­fälle stellt der SIP-Provider aus Berlin ent­sprechende Apps kosten­los zur Ver­fügung.

Software-Integrationen

Als Ergänzung zur Cloud-Telefon­anlage oder zu SIP-Trunks können Sie den Teams Connector buchen. Dieser kostet 5 Euro im Monat und erlaubt die Integra­tion von 10 MS Teams Lizenzen. 50 Cent pro Lizenz ist ein mehr als über­zeugender Preis für die Integra­tion des mächtigen Kommunika­tions-Tools aus dem Hause Micro­soft.

Flatrates

Top: Auf die Fair Flat-Minuten­pakete von easybell können mehrere Nutzer parallel zugreifen. Dies ist aus unserer Sicht wesent­lich kosten­günstiger als wenn Sie einzelne Flat­rates für Ihre Mitarbei­tenden buchen, die dann viel­leicht gar nicht aus­reichend aus­geschöpft werden. Für 9 Euro monat­lich erhalten Sie beispiels­weise ein Kontin­gent von 1.000 Fest­netz- und 200 Mobil­funk-Frei­minuten (Fair Flat S). Die Fair Flat M und L verfügen für 29 bzw. 59 Euro über Kontin­gente von 2.500/500 und 5.000/2.000 Minuten. In der Fair Flat XL gibt es dem­gegenüber für 99 Euro im Monat einen beacht­lichen Umfang von 7.500/3.500 Frei­minuten. Diverse Flat­rates sind daneben bereits in den verschie­denen Komplett­paketen enthalten, die Sie bei easybell buchen können. Und: Die Flat­rates können Sie auch zu Ihren SIP-Trunks hinzu­buchen.

Testphase & Kündigungsfrist

Testen Sie Ihre Cloud-Telefon­anlage 30 Tage lang kosten­los und entschei­den Sie dann! Falls Sie lang­fristig nicht zufrie­den mit easybell sind, können Sie Ihre Verträge mit einer Frist von nur einem Monat kündigen.

SIP-Trunking bei easybell

Mit SIP-Trunks von easybell holen Sie das Maximum aus Ihrer Telefon­anlage (z. B. von AGFEO, 3CX oder tiptel) heraus, indem Sie die Anzahl Ihrer simultan führ­baren Gesprächen (intern und extern) dras­tisch erhöhen. SIP-Trunks des Tarif Business basic sind im ersten Jahr kosten­los, danach kosten diese monat­lich lediglich 1,67 Euro. Durch die optio­nale Buchung von Minuten­pakete können Sie dazu Ihre Telefon­kosten niedrig halten. Die Buchung eines Ruf­nummern­blocks mit belie­big vielen Ruf­nummern ist zudem ideal für Unter­nehmen, die lang­fristig wachsen wollen.

Je nach Bedarf können Sie flexibel und kosten­los zwischen den verschie­denen Tarifen wechseln. Und wenn Ihnen die Angebote des Berliner Unter­nehmens lang­fristig nicht zusagen: Durch den Weg­fall der Mindest­vertrags­lauf­zeit spricht nichts dagegen, mit der Frist von einem Monat zu kündigen und zu einem anderen Anbieter zu wechseln.

Kosten für SIP-Trunking & weitere Leis­tungen

Im Folgenden infor­mieren wir Sie über die Kosten, die bei Buchung einer Cloud-Telefon­anlage, SIP-Trunks oder weiteren Leis­tungen von easybell auf Sie zukommen:

easybell Cloud Telefon­anlage (max. 100 Nebenstellen)

  • 10 Neben­stellen + 10 End­geräte: 9,95 Euro monat­lich
  • 25 Neben­stellen + 25 End­geräte: 19,95 Euro monat­lich
  • 50 Neben­stellen + 50 End­geräte: 29,95 Euro monat­lich
  • je weitere 25 Neben­stellen + 25 End­geräte: 10 Euro monat­lich

Verbindungs­kosten

  • interne Gespräche: kosten­los
  • Gespräche ins dt. Fest­netz: 0,83 ct./Min.
  • Gespräche in dt. Mobil­funk­netze: 8,24 ct./Min.
  • SMS (welt­weit): 5,88 ct./SMS

SIP-Trunk „Business Basic“

  • 1,67 Euro monat­lich (erstes Jahr kosten­los)
  • Anzahl der Sprach­kanäle: 2
  • virtu­elle Durch­wahlen: 2
  • Bereit­stellungs­gebühr: entfällt
  • optionale Minuten­pakete buch­bar ja
  • optio­nale Buchung von Ruf­nummern­blöcke: 10er

SIP-Trunk „Business easy“

  • 4,19 Euro monat­lich
  • Anzahl der Sprach­kanäle: 10 (30 mit Fair Flat L oder XL)
  • virtu­elle Durch­wahlen: 10
  • Bereit­stellungs­gebühr: entfällt
  • optionale Minuten­pakete buch­bar ja
  • optio­nale Buchung von Ruf­nummern­blöcke: 10er oder 100er

SIP-Trunk „Business plus“

  • 16,80 Euro monat­lich
  • Anzahl der Sprach­kanäle: 30 (50 mit Fair Flat L oder XL)
  • virtu­elle Durch­wahlen: 100
  • Bereit­stellungs­gebühr: entfällt
  • optionale Minuten­pakete buch­bar ja
  • optio­nale Buchung von Ruf­nummern­blöcke: 10er, 100er oder 1000er

SIP-Tarife für Unter­nehmen mit hohem Telefonie­aufkommen

  • Volume 100:
    • Mindest­umsatz: 250 Euro monat­lich
    • Anzahl Sprach­kanäle: 100
    • sekunden­genaue Taktung: optional
    • Gespräche ins dt. Fest­netz: 0,72 ct./Min.
    • Gespräche in dt. Mobil­funk­netze: 4,5 ct./Min.
  • Volume 200:
    • Mindest­umsatz: 500 Euro monat­lich
    • Anzahl Sprach­kanäle: 200
    • sekunden­genaue Taktung: optional
    • Gespräche ins dt. Fest­netz: 0,66 ct./Min.
    • Gespräche in dt. Mobil­funk­netze: 3,6 ct./Min.
  • Volume 1000:
    • Mindest­umsatz: 1.000 Euro monat­lich
    • Anzahl Sprach­kanäle: 1.000
    • sekunden­genaue Taktung: optional
    • Gespräche ins dt. Fest­netz: 0,54 ct./Min.
    • Gespräche in dt. Mobil­funk­netze: 3 ct./Min.

Fair Flat-Minuten­pakete (national)

  • Fair Flat S (1.000 Min. ins dt. Fest­netz + 200 Min. in dt. Mobil­funk­netze): 9 Euro monat­lich
  • Fair Flat M (2.500 Min. ins dt. Fest­netz + 500 Min. in dt. Mobil­funk­netze): 29 Euro monat­lich
  • Fair Flat L (5.000 Min. ins dt. Fest­netz + 2.000 Min. in dt. Mobil­funk­netze): 59 Euro monat­lich
  • Fair Flat XL (7.500 Min. ins dt. Fest­netz + 3.500 Min. in dt. Mobil­funk­netze): 99 Euro monat­lich

Fair Flat-Minuten­pakete (national/inter­national)

  • Fair Flat S inter­national (1.000 Min. in intern. Fest­netze + 200 Min. in dt. Mobil­funk­netze): 14 Euro monat­lich
  • Fair Flat M inter­national (2.500 Min. in intern. Fest­netze + 500 Min. in dt. Mobil­funk­netze): 39 Euro monat­lich
  • Fair Flat L inter­national (5.000 Min. in intern. Fest­netze + 2.000 Min. in dt. Mobil­funk­netze): 79 Euro monat­lich
  • Fair Flat XL inter­national (7500 Min. in intern. Fest­netze + 3.50 Min. in dt. Mobil­funk­netze): 129 Euro monat­lich

Ruf­nummern & Ruf­nummern­blöcke

  • Einzel­ruf­nummer bei nach­träg­licher Bestel­lung: 4 Euro
  • 10er Ruf­nummern­block: 16,80 Euro
  • 100er Ruf­nummern­block (ab 5 Sprach­kanälen): 16,80 Euro
  • 1000er Ruf­nummern­block (ab 30 Sprach­kanälen): 99 Euro

Office Komplett Cloud

  • ab 34,95 Euro
  • Cloud-Telefon­anlage inkl. 10 Neben­stellen, 2 Sprach­kanälen &, Festnetz-Flatrate
  • ADSL oder VDSL mit bis zu 250 Mbit/s

Office Komplett Trunk

  • ab 34,95 Euro monat­lich
  • SIP-Trunks inkl. 10 Sprach­kanäle
  • ADSL oder VDSL mit bis zu 250 Mbit/s
  • inkl. Fair Flat S Minuten­pakete

Teams Connector

  • 5 Euro monat­lich
  • Integra­tion von 10 Microsoft Teams Accounts in Cloud-Telefon­anlage

Placetel: Cloud-Telefon­anlagen & SIP-Trunks

Beim Kölner Unter­nehmen Placetel bekommen Sie alle wesent­lichen SIP-Leis­tungen aus einer Hand: eine umfang­reiche Cloud-Telefon­anlage oder alter­nativ SIP-Trunks, wenn Sie bereits über eine lokal instal­lierte Telefonie-Lösung verfügen und kein neues System anschaffen möchten – beides zu attrak­tiven Preisen.

SIP-Leistungen im Über­blick:

  • Cloud-Telefon­anlage ab 4,90 Euro monat­lich/Nutzer
  • SIP-Trunking für 1 Euro monat­lich pro Sprach­kanal

Vorteile:

  • hoher Funktions­umfang der Cloud-Telefon­anlage
  • günstiger Einheit­spreis für SIP-Trunks
  • Leistungen monat­lich künd­bar

Nachteile:

  • erwei­terte Funktionen zur optimalen Unter­nehmens­kommunika­tion wie Team Messaging nur im Tarif Webex für Placetel verfüg­bar

Cloud-Telefon­anlagen bei Placetel

Placetel ist seit 2018 Teil des globalen Cisco-Konzerns. Da verwundert es nicht, dass die Kölner eine äußerst leistungs­fähige Cloud-Telefon­anlage im Port­folio haben.

Funktionen

150 Funktionen sind eine Haus­nummer. Zu den Features der Cloud-Telefon­anlage zählen u. a. optionale Gruppen­rufe, IVR, auswertbare Anruf­statisiken und Funktionen, die speziell auf die Bedürf­nisse von Call­center zuge­schnitten sind, wie skill­basiertes Routing. Hierbei können Sie vorab festlegen, dass Kunden mit bestimmten Anliegen zu dem Mit­arbeitenden durch­gestellt werden, der zur Klärung des Sach­verhalts über die besten Kennt­nisse verfügt. Abhängig vom gewählten Tarif sind zudem Video­konferenzen mit bis zu 1.000 Teil­nehmern mög­lich.

Skalierbarkeit

Die Telefon­anlagen eignen sich dank der flexiblen Skalier­barkeit für sämtliche Unter­nehmens­größen – das ent­sprechende Budget voraus­gesetzt. Denn: Wie bei Cloud-Telefon­anlagen üblich, müssen Sie jede Neben­stelle einzeln buchen, wodurch sich die monat­lichen Kosten schnell summieren.

Endgeräte

Geeig­net für die Nutzung in Ihrer Telefon­anlage sind stationäre End­geräte der Hersteller Snom, Cisco und Yealink, die Placetel im eigenen Web-Shop zum Kauf oder zur Miete vertreibt. Auf teure Hard­ware können Sie auf Wunsch aber auch ver­zichten. Nutzen Sie zum Telefo­nieren einfach Ihr Smart­phone, das Sie dank nativer Mobil­funk­integration direkt in die Cloud-Telefon­anlage einbinden können. Sie telefo­nieren lieber über den PC? Auch das ist kein Problem dank kosten­loser Desktop-App mit inkludiertem Soft­phone. Hier­bei benötigen Sie nur noch ein gutes Head­set.

Software-Integrationen

Die Placetel Telefon­anlage lässt sich einfach in CRM-Systeme oder andere Business-Anwendungen einbinden. Damit verspricht das Kölner Unter­nehmen „Produk­tivität auf einem neuen Level“. Unter­stützt werden u. a. MS Teams und MS Outlook, salesforce, Zendesk oder Slack.

Flatrates

Um die Kosten von Viel­telefo­nierern niedrig zu halten, bietet Placetel zwei Flat­rates an. Für 4 Euro im Monat telefo­nieren Sie ohne weitere Kosten so oft und so lange ins Fest­netz wie Sie wollen, die Allnet-Flat für Gespräche in sämtliche deutsche Netze gibt es hin­gegen bereits für 8,90 Euro.

Testphase & Kündigungsfrist

Bei vielen Anbietern können Sie sich durch eine kosten­lose Test­phase vorab von den ange­botenen Leis­tungen überzeugen – bei Placetel haben Sie dafür volle 30 Tage Zeit. Da Sie keine Konto- oder Kredit­karten­daten angeben müssen, entstehen Ihnen auch nach Beendigung der Test­phase keine Kosten, diese endet einfach. Die Mindest­vertrags­laufzeit beträgt abhängig vom gewählten Tarif ein oder 24 Monate.

SIP-Trunking bei Placetel

Placetel ermöglicht es, auch Ihren „Oldtimer“, d. h. Ihre beste­hende ISDN-Anlage, fit für SIP-Telefonie zu machen, wenn Ihnen die Anschaf­fung einer Cloud-TK-Anlage nicht zusagt oder Sie sich aus anderen Gründen kein neues System zulegen möchten. Laut Aussage von Placetel können Sie durch die Buchung von SIP-Trunks bis zu 50 % an Telefon­kosten sparen. Dabei lassen sich Sprach­kanäle zum monat­lichen Grund­preis von je 1 Euro pro Monat flexibel hinzu­buchen oder abbe­stellen. Unter anderem werden Telefon­anlagen der folgenden Her­steller dabei unter­stützt: 3CX, Siemens/Unify und Auerswald. Genau wie Placetels Cloud-Telefon­anlage können Sie vorab auch SIP-Trunks für 30 Tage kosten­los testen.

Placetel: Tarife & Kosten

Bei Buchung der Cloud-Telefon­anlage von Placetel können Sie zwischen drei verschie­denen Tarifen wählen. Wir infor­mieren Sie zudem, mit welchen Verbindungs­entgelten und welchen Kosten für Ihre SIP-Trunks Sie rechnen müssen.

Placetel Profi (Tarif Cloud-Telefon­anlage)

  • 4,90 Euro monat­lich/Neben­stelle
  • ca. 150 Funktionen
  • Integra­tion von MS Teams zubuchbar (3,50 Euro pro Nutzer)
  • native Mobil­funk­integration
  • kosten­lose Ruf­nummern­mitnahme
  • Vertrags­laufzeit: 1 Monat

Placetel Profi Complete (Tarif Cloud-Telefon­anlage)

  • 12,90 Euro monat­lich/Neben­stelle
  • ca. 150 Funktionen
  • Integra­tion von MS Teams zubuchbar (3,50 Euro pro Nutzer)
  • native Mobil­funk­integration
  • kosten­lose Ruf­nummern­mitnahme
  • Sprach-Flat­rate für alle deutsche Netze
  • Vertrags­laufzeit: 24 Monate

Webex für Placetel (Tarif Cloud-Telefon­anlage)

  • 16,90 Euro monat­lich/Lizenz
  • ca. 150 Funktionen
  • zusätzliche Funktionen wie:
    • Messaging- & Meeting-Funktionen
    • File­sharing
    • Live­stream & Aufzeich­nung von Meetings
    • Video­konferenzen mit bis zu 1.000 Teil­nehmern
  • kosten­lose Ruf­nummern­mitnahme
  • Sprach-Flat­rate für alle deutsche Netze
  • Vertrags­laufzeit: 1 oder 24 Monate

Verbindungs­entgelte Cloud-Telefon­anlage

  • Gespräche ins dt. Fest­netz:
    • Plactel Profi Complete + Webex für Placetel: kosten­los
    • Placetel Profi: 1 ct./Min.
  • Gespräche in dt. Mobil­funk­netze:
    • Plactel Profi Complete + Webex für Placetel: kosten­los
    • Placetel Profi: 9,9 ct./Min.
  • Gespräche in aus­ländische Netze: ab 1,9 ct./Min.

SIP-Trunks

  • Grund­preis: 1 Euro pro Sprach­kanal im Monat
  • Verbindungs­entgelte:
    • Gespräche ins dt. Fest­netz: 1 ct./Min.
    • Gespräche in dt. Mobil­funk­netze: 9,9 ct./Min.
    • Gespräche ins inter­nationale Fest­netz ab 1,9 ct./Min.
  • indivi­duelle Tarife ab 500 Euro Monats­umsatz

In kurzer Zeit den passenden SIP-Anbieter finden

Sie benö­tigen eine Cloud-Telefon­anlage für Ihr Unter­nehmen oder Sie wollen Ihre alt­gediente ISDN-TK-Anlage mit­hilfe von SIP-Trunks ans Netz bringen? Wir von tradingtwins bringen Sie mit den passenden Anbietern in Kontakt.

  1. Sie beantworten einige wenige Fragen.
  2. Wir verglei­chen Anbieter und finden passende Angebote für Sie.
  3. Sie wählen das für Sie beste Angebot aus.
Angebotsvergleich

sipgate: Großer Umfang, exzellenter Support

sipgate gehört zu den Pionieren der Internet­telefonie in Deutsch­land. Die Zufrieden­heit seiner Nutzer liegt dem Düssel­dorfer Unter­nehmen dabei besonders am Herzen. Das zeigt sich u. a. darin, dass sipgate seinen Kunden umfang­reiche Hilfe­stellungen anbietet, z. B. Unter­stützung bei der Integration von MS Teams oder der End­geräte­auswahl. Daneben zeichnet sich das Unter­nehmen durch einen starken Support aus, der in vielen Nutzer­bewertungen lobend hervor­gehoben wird. Zudem fällt die Einrich­tung der Cloud-Telefon­anlage dank Visual Routing, d. h. eine komfor­table grafische Ober­fläche, besonders einfach aus. Wir zeigen Ihnen, was sipgate als SIP-Dienst­leister noch zu bieten hat.

SIP-Leistungen im Über­blick:

  • Cloud-Telefon­anlage ab 12,95 Euro monatlich/Nutzer
  • SIP-Trunking ab 9,95 Euro monat­lich/2 Sprach­kanäle

Vorteile:

  • Cloud-TK-Anlage mit ca. 150 Funktionen
  • alle Leistungen monat­lich künd­bar
  • ausgezeich­neter Support

Nachteile:

  • im Vergleich zu anderen Anbie­tern relativ hohe Kosten für Cloud-TK-Anlage und SIP-Trunking

Das kann die Cloud-Telefon­anlage von sipgate

sipgate gehört neben u. a. Placetel zu den größten Anbietern von Cloud-Telefon­anlagen, wie Sie anhand der folgenden Eck­daten erkennen können:

Funktionen

sipgates Cloud-Telefon­anlagen bieten rund 150 Funktionen, darunter: einstell­bare Erreich­barkeiten inkl. automa­tischen Weiter­leitungen, Anruf­abweisung, manuelle Weiter­leitung mit und ohne Vor­ankündigung (Transfer), (Video-)Telefonie via PC dank kosten­losem Soft­phone, IVR, Anruf­aufzeich­nungen und WebFax. Kurzum: Hinsicht­lich des Funktions­umfangs bleiben bei sipgate kaum Wünsche offen, ledig­lich dezi­dierte Funktionen für Call­center und Hotels fehlen.

Skalierbarkeit

Die Cloud-Telefon­anlage ist auf Zahlen von 2 bis 10.000 Neben­stellen bzw. Nutzern aus­gelegt. Das System ist damit ausrei­chend skalier­bar, sodass Sie alle Ihrer Mit­arbeitenden ein­binden können, egal ob diese im Büro, im Home­office oder im Aus­land arbeiten.

Endgeräte

sipgate ermöglicht die (Weiter-)Verwendung klas­sischer phy­sischer End­geräte wie IP- und DECT-Telefonen, genauso aber auch die Nutzung von Smart­phones, Tablets und PC/Laptop dank nativer Mobil­funk­integration und ent­sprechender Soft­ware-Anwendungen, die es kosten­los zum Tarif gibt.

Software-Integrationen

Sie möchten Ihre Telefon­anlage mit Microsoft Teams verknüpfen oder diese in Ihre CRM-Tools einbinden, damit Sie bei jedem Anruf direkt über die ent­sprechende Kunden­historie im Bilde sind? Geht! Unter anderem sind folgende Soft­ware-Integrationen möglich: Zendesk, salesforce, HubSpot, Moco, Google Contacts. Etwas schade: Die Integra­tionen sind nur gegen einen monat­lichen Aufpreis möglich. Zudem ist z. B. easybell hinsicht­lich der MS Teams-Anbindung kosten­günstiger (umgerechnet 0,50 Cent gegenüber 4,95 Euro monat­lich pro Nutzer bei sipgate).

Flatrates

Ideal für alle, die bei Ihrer täg­lichen Arbeit viel telefo­nieren müssen, z. B. im Zuge der Kalt­akquise: Die Tarife business L und business XL bein­halten Flat­rates zum Telefonieren aus dem deutschen Fest­netz in deutsche Mobil­funk- und Fest­netze bzw. EU-Netze. Ent­sprechende Flat­rates für Ihre Mobil­funk­geräte können Sie optional hinzu­buchen (für 9,95 Euro bzw. 19,95 Euro im Monat). Auf Wunsch können Sie weitere Leis­tungen zu den Tarifen hinzu­buchen, etwa zusätz­liche End­punkte (z. B. für Telefon­geräte in Konferenz­räumen), Daten­volumen oder SIM-Karten.

Testphase & Kündigungsfrist

Sie können die Telefon­anlage von sipgate erst einmal in Ruhe aus­probieren, bevor Sie sich für oder gegen sipgate ent­scheiden. Hierbei tragen Sie keinerlei finan­zielles Risiko, auch entstehen keine ander­weitigen Verpflich­tungen. Hierfür haben Sie 30 Tage Zeit. Bei Nicht­gefallen nach Vertrags­abschluss können Sie einfach zu einem anderen Provider wechseln, da sich Ihre sipgate Leis­tungen monat­lich kündigen lassen.

SIP-Trunking bei sipgate

Bei sipgate haben Sie die Wahl zwischen drei ver­schiedenen SIP-Trunk-Paketen für bis zu 50 ein- und 100 aus­gehende Gespräche. Auf Anfrage können zudem Trunks mit höherem SC-Volumen gebucht werden. Die SIP-Trunks lassen sich ebenfalls vorab kosten­los testen und bei Bedarf monat­lich kündigen. Zur Senkung Ihrer Telefon­kosten können Sie zudem ergänzende, mit­einander kombinier­bare Minuten­pakete für Inlands­gespräche hinzu­buchen, z. B. 100.000 Minuten von Fest­netz zu Fest­netz für 499,95 Euro pro Monat.

Preise von sipgate

Wo liegt sipgate preis­lich im Feld der SIP-Provider? Wir sehen uns die Kosten der Cloud-Telefon­anlage, der SIP-Trunks und weiterer Leis­tungen sowie die Verbindungs­entgelte an.

business S (Tarif Cloud-Telefon­anlage)

  • 12,95 Euro monat­lich/Nutzer (bei mind. 2 Nutzern)
  • Funktionen wie:
    • zeit­basiertes Routing
    • personali­sierbare Anruf­beantworter
    • standar­disierte Begrüßungs­ansagen
    • Parallel­ruf
  • kosten­lose Ruf­nummern­mitnahme
  • kosten­loses Softphone

business L (Tarif Cloud-Telefon­anlage)

  • 17,95 Euro monat­lich/Nutzer (bei mind. 2 Nutzern)
  • alle Leis­tungen von business S
  • zusätzliche Funktionen:
    • IVR-Sprach­menü
    • Besetzt­lampen­felder
  • Fest­netz-Flat­rate für Gespräche in alle deutschen Netze

business XL (Tarif Cloud-Telefon­anlage)

  • 22,95 Euro monat­lich/Nutzer (bei mind. 2 Nutzern)
  • alle Leistungen von business S + business L
  • Fest­netz-Flat­rate für Gespräche in alle europä­ischen Netze

Verbindungs­kosten Cloud-Telefon­anlage

  • interne Gespräche: kosten­los
  • dt. Fest­netz zu dt. Fest­netz:
    • business S: 0,84 ct./Min.
    • business L + business XL: kosten­los
  • dt. Fest­netz zu dt. Mobil­funk­netz:
    • business S: 10,84 ct./Min.
    • business L + business XL: kosten­los
  • dt. Fest­netz zu europ. Fest-/Mobil­funk­netz:
    • business S + business L: ab 1,34 ct./Min. (länder­abhängig)
    • business XL: kosten­los
  • dt. Mobil­funk­netz zu dt. Fest-/Mobil­funk­netz: 10,84 ct./Min.
  • dt. Mobil­funk ins Ausland (alle Netze): ab 1,43 ct./Min (länder­abhängig)
  • Fax inner­halb DE:
    • business S: 0,84 ct./Fax
    • business L + business XL: kosten­los
  • Fax inner­halb EU:
    • business S + business L: 1,34 ct./Fax
    • business XL: kosten­los
  • SMS/Web-SMS: 5,88 ct./SMS

SIP-Trunking

  • trunking 2:
    • 9,95 Euro monat­lich/Buchung
    • Sprach­kanäle für 2 ein­gehende & 100 aus­gehende paral­lele Gespräche
    • Gespräche ins dt. Fest­netz: 0,84 ct./Min.
    • Gespräche in dt. Mobil­funk­netze: 10,84 ct./Min.
  • trunking 10:
    • 16,77 Euro monat­lich/Buchung
    • Sprach­kanäle für 10 ein­gehende & 100 aus­gehende paral­lele Gespräche
    • Gespräche ins dt. Fest­netz: 0,84 ct./Min.
    • Gespräche in dt. Mobil­funk­netze: 10,84 ct./Min.
  • trunking 50:
    • 41,98 Euro monat­lich/Buchung
    • Sprach­kanäle für 50 ein­gehende & 100 aus­gehende paral­lele Gespräche
    • Gespräche ins dt. Fest­netz: 0,84 ct./Min.
    • Gespräche in dt. Mobil­funk­netze: 10,84 ct./Min.

Minuten­pakete für SIP-Trunking

  • 5.000 Min. ins dt. Fest­netz: 24,95 Euro monat­lich
  • 20.000 Min. ins dt. Fest­netz: 99,95 Euro monat­lich
  • 100.000 Min. ins dt. Fest­netz: 499,95 Euro monat­lich
  • 500 Min. in dt. Mobil­funk­netze: 24,95 Euro monat­lich
  • 2.000 Min. in dt. Mobil­funk­netze: 99,95 Euro monat­lich
  • 10.000 Min. in dt. Mobil­funk­netze: 499,95 Euro monat­lich
  • Minuten­pakete kombinier­bar
  • Rest­minuten verfallen am Monats­ende

NFON: Guter Umfang, aber teurer Support

Seit seiner Gründung im Jahr 2007 hat sich NFON aus München als kompe­tenter Anbieter von SIP-Telefonie etabliert. Mit Cloudya bietet NFON eine Cloud-Telefon­anlage, welche die Integration vieler unterschied­licher CRM-Systeme erlaubt. Der Dienst Nconnect Voice hin­gegen macht Ihre beste­hende Telefon­anlage internet­fähig.

SIP-Leistungen im Über­blick:

  • Cloud-Telefon­anlage für 9,90 Euro monat­lich/Nutzer (+ ein­malig 35 Euro Ein­richtungs­gebühr pro Nutzer)
  • Nconnect Voice erlaubt es, mit bisheriger Telefon­anlage VoIP-Telefonie zu nutzen

Vorteile:

  • TK-Anlage für belie­big viele Nutzer (flexibel skalier­bar)
  • monat­lich künd­barer und flexibel anpass­barer Tarif
  • Integra­tion von 200 unterschied­lichen CRM-Systemen mög­lich
  • bis zu 9 Geräten pro Neben­stelle

Nachteile:

  • bis zu 120 Euro pro Stunde für Support
  • für Einrich­tung jeder Neben­stelle ein­malige Gebühr von 35 Euro

Was kann Cloudya?

Kurz gesagt: eine ganze Menge! Durch die Integration von mehr als 200 unterschied­lichen CRM-Systemen avanciert Cloudya zu einem hoch­funk­tionalen System für Ihre gesamte Business-Kommunika­tion. So sind Sie auf jeden Anruf optimal vor­bereitet, denn alle wich­tigen Daten zu Ihrem Gesprächs­partner werden Ihnen direkt am Bild­schirm angezeigt. Wir zeigen Ihnen, warum Cloudya darüber hinaus eine wert­volle Mit­arbeiterin für Ihr Unter­nehmen sein kann:

Funktionen

Bei NFON erhal­ten Sie eine Cloud-Telefon­anlage mit knapp 150 Funktionen, darunter konfigurier­bare Voice­mails, Ruf­nummern­unter­drückung, VR, auto­matische Anruf­weiter­leitung nach Herkunft des Anrufs sowie personali­sierbare White- und Blacklists, um nur einige zu nennen.

Skalierbarkeit

Wie man es heut­zutage von seiner Cloud-Telefon­anlage erwarten kann, besteht die Möglich­keit zum Hinzu­fügen belie­big vieler Nutzer. Somit können alle Mit­arbeitende in Ihrem Unter­nehmen die TK-Anlage nutzen.

Endgeräte

Sie profi­tieren vom vollen Funktions­umfang von Cloudya, egal welches End­gerät Sie gerade nutzen. Telefo­nieren Sie mittels Tisch­gerät im Büro oder über Ihren Desktop-PC/Laptop bzw. Ihr Smart­phone dank kosten­loser NFON Apps.

Software-Integrationen

In Ihre Telefon­anlage lassen sich weitere Soft­wares wie MS Outlook und MS Teams sowie Google Contacts inte­grieren.

Flatrates

NFON bietet zwei optio­nale Sprach-Flat­rates an. Die Deutsch­land-Fest­netz-Flat mit 500 Frei­minuten gibt es bereits für 3,90 Euro monat­lich pro Neben­stelle, eine Flat fürs Fest­netz und die deut­schen Mobil­funk­netze im Umfang von 500 + 200 Frei­minuten kostet 8,90 Euro.

Testphase & Kündigungsfrist

Probieren Sie ein­fach NFON 30 Tage lang in Ruhe aus – kosten­los, unverbind­lich, ohne jeg­liches Risiko. Eine Mindest­vertrags­lauf­zeit gibt es bei NFON übrigens nicht. Erscheint Ihnen irgend­wann ein anderer SIP-Anbieter besser geeig­net, können Sie mit einer Frist von einem Monat kündigen. Weniger gut: Die Inanspruch­nahme des Supports schlägt mit bis zu 120 Euro pro Stunde zu Buche. Dafür wird jedoch minuten­genau abge­rechnet.

SIP-Trunking bei NFON

Über die Dienstleistung Nconncect Voice können Sie Ihre bestehende TK-Anlage, z. B. von AGFEO oder Auers­wald, weiter nutzen und gleich­zeitig alle Vor­züge von VoIP-Telefo­nie genießen. Die Preise müssen aller­dings bei NFON erfragt werden.

Kosten von NFONs Cloud-Telefon­anlagen

Wir werfen einen Blick auf den – bis­lang einzigen – bei NFON verfüg­baren Tarif Business Premium sowie die für Anrufe anfal­lenden Verbindungs­kosten:

Business Premium (Tarif Cloud-Telefon­anlage)

  • 9,90 Euro monat­lich/Neben­stelle + jeweils 35 Euro Ein­richtungs­gebühr
  • Cloud-Telefon­anlage Cloudya mit vollem Funktions­umfang
  • kosten­lose Desktop- & Mobile-Apps

Verbindungs­kosten Cloud-Telefon­anlage

  • interne Gespräche: kosten­los
  • Fest­netz­gespräche inner­halb Deutsch­lands: 0,9 ct./Min.
  • Mobil­funk­gespräche inner­halb Deutsch­lands: 9,9 ct./Min.
  • inter­nationale Gespräche: ab 1,9 ct./Min

WIRECLOUD: Umfangreiche SIP-Angebote

Das Rhein­land ist Firmen­sitz einiger SIP-Anbieter – auch WIRECLOUD ist hier ver­treten, besser gesagt: im schönen Köln. Laut eigener Home­page können Sie bei WIRECLOUD innerhalb von nur drei Minuten ein indivi­duelles Angebot anfor­dern und sich das Telefon­kosten-Spar­potenzial für Ihr Unter­nehmen anzeigen lassen. Im Port­folio des Providers: umfang­reiche SIP-Dienst­leistungen wie eine Cloud-Telefon­anlage oder SIP-Trunks zum VoIP-Upgrade Ihrer alten ISDN-Anlage.

SIP-Leistungen im Über­blick:

  • Cloud-Telefonanlage für 2,50 Euro monat­lich/End­gerät
  • SIP-Trunking für 2,50 Euro monat­lich pro Sprach­kanal für ausgehende Gespräche

Vorteile:

  • günstige Preise für TK-Anlage, SIP-Trunks und Zusatz­leistungen wie Flat­rates, dafür ent­sprechend hoher Funktions­umfang

Nachteile:

  • Lizenzen zur Nutzung der TK-Anlage müssen für einzelne End­geräte erworben werden anstatt für einzelne Nutzer/Neben­stellen, die mehrere End­geräte parallel ver­wenden

Die Cloud-TK-Anlage von WIRECLOUD

WIRECLOUD hält für Sie bei seiner Cloud-Telefon­anlage einen kosten­freien und kosten­pflich­tigen Tarif bereit. Wir sehen uns an, was die Kölner im Einze­lnen zu bieten haben.

Funktionen

Zu den Funktionen der Cloud-Telefon­anlage im kosten­losen Tarif BASIC zählen u. a. Halten, Makeln und Weiter­verbinden. Zusätzlich profi­tieren Sie von einfach einzu­richtenden Ruf­umleitungen, Voice­mail-Benachrich­tigungen via E-Mail, Parallel­ruf und Nutzung von Soft­ware-Clients, d. h. Telefo­nieren via PC. Im PRO-Tarif kommen weitere Features hinzu, z. B.: IVR, zeit­gesteuertes Routing und ein Dash­board für ein­gehende Anrufe und Status­meldungen Ihrer Mit­arbeitenden. Insgesamt können Sie auf bis zu 150 Funktionen zurück­greifen.

Skalierbarkeit

Sie können maximal 5.000 End­geräte und 5.000 Durch­wahl­nummern anlegen. Somit kann eine große Anzahl an Nutzern in die Telefon­anlagen inte­griert werden, selbst wenn jeweils mehr als ein End­gerät genutzt wird. Die Cloud-Telefon­anlagen eignet sich damit sowohl für mittel­ständische als auch große Betrieb.

Endgeräte

Ihre Cloud-Telefon­anlage können Sie mittels gängiger IP-Telefone betreiben. Alter­nativ lassen sich per App mit inte­griertem Soft­phone Ihr Mobil­funk­gerät oder PC zum Telefo­nieren nutzen. WIRECLOUD empfiehlt jedoch für die Tätig­keit am normalen Büro­arbeits­platz die Nutzung von statio­nären VoIP-Telefon­geräten. WIRECLOUD bietet übrigens eine voll­auto­matische Selbst­konfigu­ration von End­geräten an. Diese verbinden sich selb­ständig mit den Servern des Unter­nehmens und Sie können einfach los­telefonieren. Für die Nut­zung einzelner End­geräte muss jeweils eine Lizenz erworben werden, die dafür aber nur 2,50 Euro monat­lich kostet. Mit­hilfe eines Konfigu­rators auf der Internet­seite des Unter­nehmens lässt sich ein indivi­duelles Angebot anfordern.

Software-Integrationen

Für 3,50 Euro monatlich können Sie MS Teams in Ihre TK-Anlage inte­grieren. Auf diese Weise lässt sich Micro­softs beliebtes Kommunikations­tool bequem für Gespräche ins öffent­liche Telefon­netz nutzen. Möglich ist auch die Anbindung an CRM-Tools wie sales­force oder Zoho.

Flatrates

Die von WIRECLOUD ange­botenen Minuten­pakete können Sie zwischen so vielen regis­trierten End­geräten auf­teilen wie Sie möchten. Somit entfällt die Not­wendig­keit, für jeden einzelnen Mit­arbeitenden eine einzelne Flat­rate zu buchen. Die Flat­rate-Pakete für Gespräche ins deutsche Fest­netz und sämt­liche deutsche Mobil­funk­netze umfassen 1.000, 2.500 und 5.000 Minuten und liegen preis­lich zwischen knapp 13 und 50 Euro im Monat. Daneben werden als Ergän­zung zum Tarif PRO auch klassische Flat­rates zum Führen von Gesprächen ins deutsche Fest­netz (3,99 Euro monat­lich/End­gerät) bzw. sämt­liche natio­nale Netze (9,99 Euro monat­lich/End­gerät) angeboten. Aller­dings liegt die Ober­grenze hier bei einem Kontin­gent von 750 Minuten pro Flat­rate-Buchung – für Call­center-Angestellte eignen sich diese somit eher weniger.

Testphase & Kündigungsfrist

Sie können die Services von WIRECLOUD 30 Tage lang und ohne Risiko testen. Dazu stellt Ihnen der Kölner Anbieter eine Test­ruf­nummer bereit. Nach einer Entschei­dung für WIRECLOUD können Sie Ihre gebuchten Leis­tungen bei Nicht­gefallen monat­lich kündigen.

SIP-Trunking bei WIRECLOUD

Laut Eigen­aussage funktio­nieren die SIP-Trunks von WIRECLOUD „mit allen VoIP-Telefon­anlagen, die den SIP-Standard unter­stützen“. Dazu zählen u. a. Systeme der folgenden Her­steller und Anbieter: 3CX, 3COM, Asterisk, Avaya, Cisco, Mitel, Pingtel, Samsung, Siemens Hipath und Talk­switch. Dabei können Sie bis zu 500 Sprach­kanäle für aus­gehende Gespräche buchen und Ihre Leistungen bei WIRECLOUD mit einer Frist von nur einem Monat kündigen.

Das sind die Kosten bei WIRECLOUD

Und wie steht es um die Kosten? Wir verraten Ihnen, welchen Betrag Sie monat­lich für Ihre Telefonie­lösung von WIRECLOUD inves­tieren müssen und wie hoch die Verbindungs­entgelte sind. Bei der Cloud-Telefon­anlage wird übrigens nicht pro Nutzer, sondern pro in die Telefon­anlage inte­griertem End­gerät abgerechnet. Alter­nativ lässt sich auch ein indivi­dueller Preis berechnen, abhängig von der Anzahl der eigenen End­geräte.

WIRECLOUD BASIC (Tarif Cloud-Telefon­anlage)

  • kosten­los
  • beschränkt auf 3 End­geräte
  • kosten­lose Fest­netz­nummern
  • Basis­funktionen wie:
    • Halten, Makeln, Weiter­verbinden
    • Ruf­umleitung
    • Voice­mail-Nachrichten per Mail
    • Parallel­ruf (gleich­zeitiges Klingeln auf verschie­denen End­geräten)
    • Soft­phone

WIRECLOUD PRO (Tarif Cloud-Telefon­anlage)

  • 2,50 Euro monat­lich pro End­gerät
  • Ska­lierung auf bis zu 5.000 End­geräte/Durch­wahl­nummern
  • kosten­lose Ruf­nummern­portierung
  • alle Leistungen von BASIC
  • Integration von MS Teams möglich: 3,50 Euro
  • Möglich­keit, Flat­rates hinzu­zubuchen (nur paral­lele Buchung für alle End­geräte mög­lich):
    • dt. Fest­netz: 3,99 Euro monat­lich/End­gerät
    • alle dt. Netze: 9,99 Euro monat­lich/End­gerät
    • 2.500 Minuten in alle dt. Netze: 29,90 Euro monat­lich/Buchung
    • 5.000 Minuten in alle dt. Netze: 49,90 Euro monat­lich/Buchung
  • Weitere Funktionen wie:
    • IVR
    • zeit­gesteuertes Annehmen von Anrufen
    • Ring­groups (Ruf­gruppen)
    • Telefon­konferenzen
    • Web-Fax
    • Dash­board für ein­gehende Anrufe und Status­meldungen von Mit­arbeitenden

Verbindungs­entgelte Cloud-Telefon­anlage

  • interne Gespräche: kosten­los
  • Gespräche ins dt. Fest­netz:
    • BASIC: 1,9 ct./Min.
    • PRO: 0,9 ct./Min.
  • Gespräche in dt. Mobil­funk­netze:
    • BASIC: 14,9 ct./Min.
    • PRO: 8,9 ct./Min.
  • Gespräche in inter­natio­nale Fest­netze:
    • BASIC: ab 2,9 ct./Min.
    • PRO: ab 1,9 ct./Min.

SIP-Trunking

  • 2,50 Euro pro Sprach­kanal für simultan ein­gehende Gespräche
  • bis zu 500 Sprach­kanäle für simultane aus­gehende Gespräche
  • kein Mindest­umsatz
  • Gespräche ins dt. Fest­netz: 0,9 ct./Min.
  • Gespräche in dt. Mobil­funk­netze: 8,9 ct./Min.
  • Gespräche in inter­nation. Netze: ab 1,9 ct./Min.

equada: Rabatt bei Buchung vieler Neben­stellen

Der SIP-Anbieter equada aus dem bayer­ischen Alzenau bietet neben VoIP-fähigen SIP-Trunks auch eine Cloud-Telefon­anlage an. Diese wird auf Servern in deut­schen Rechen­zentren betrieben, die nach ISO 27001 zerti­fiziert sind.

SIP-Leistungen im Über­blick:

  • Cloud-Telefon­anlage ab 8,80 Euro monat­lich/Nutzer
  • SIP-Trunking ab 4,55 Euro monat­lich

Vorteile:

  • Kosten­ersparnisse bei Buchung vieler Neben­stellen der Cloud-TK-Anlage

Nachteile:

  • bestimmte Funk­tionen der TK-Anlage wie IVR-Sprach­menüs müssen gegen einen monat­lichen Aufpreis gebucht werden

Cloud-Telefon­anlage von equada im Über­blick

equada ist ein vergleichs­weise kleiner Provider auf dem deut­schen Markt, hat aber Interes­senten mit seiner Cloud-Telefon­anlage einiges zu bieten. Unter anderem garan­tiert equada seinen Kunden ein „Höchst­maß an Sicher­heit“.

Funktionen

Zu den Funk­tionen der Cloud-Telefon­anlagen von equada zählen u. a. Ruf­gruppen, Besetz­lampen­felder sowie persönliche Anruf­beantworter. Hinzu kommen eine Mobile-App für Android und iOS sowie eine Desktop-App für MS Windows und macOS, u. a. zur Steuerung von Anlagen­funktionen (z. B. Anruf­verwaltung, Fax, Anruf­beantworter), Telefo­nieren über den PC und als TAPI-Schnitt­stelle zur Integra­tion in andere Anwen­dungen. Was uns negativ auf­gefallen ist: Die Apps sowie diverse Funk­tionen, die bei anderen Anbietern in den gängigen Tarifen bereits ent­halten sind, müssen gegen eine monat­liche Gebühr hinzu­gefügt werden. Zu letz­terem zählen IVR-Sprach­menüs und Konferenz­räume mit Teil­nehmer­einwahl und Adminis­tration (jeweils 7,80 Euro).

Skalierbarkeit

Die Cloud-Telefon­anlage von equada lässt sich flexibel ska­lieren. Und: Je mehr Neben­stellen Sie buchen, desto mehr Kosten können Sie sparen!

Endgeräte

Beim Telefo­nieren steht Ihnen nicht nur eine große Auswahl an VoIP-fähigen phy­sischen Telefon­geräten zur Ver­fügung, Sie können genauso gut auch auf teure Hard­ware ver­zichten und dank ent­sprechender Apps PC, Smart­phone oder Tablet nutzen.

Software-Integrationen

Sie können eine große Anzahl von exter­nen Anwen­dungen in die Telefon­anlage inte­grieren. Neben MS Teams zählen dazu u. a. die fol­genden CRM-Systeme: Bitrix24, Fresh­desk, HubSpot, Pipe­drive, salesforce, Zendesk und Zoho.

Flatrates

equada bietet eine Reihe recht kosten­günstiger Sprach-Flat­rates an. Die Flat für Gespräche ins deutsche Fest­netz kostet ledig­lich 2,80 Euro pro Nutzer im Monat, die Mobil-Flat gibt es bereits für 6,80 Euro. Weitere Angebote sind eine inter­nationale Fest­netz-Flat­rate (2,80 Euro monat­lich/Nutzer) und die Kombi Flat­rate für deut­sche und inter­nationale Festnetze sowie deut­schen Mobil­funk­netze (9,80 Euro monat­lich/Nutzer).

Testphase & Kündigungsfrist

Sie können Ihre Cloud-Telefon­anlage 30 Tage lang kosten­los testen. Dies sollte Ihnen aus­reichend Zeit geben, um den vollen Funktions­umfang von equada kennen­zulernen. Die Mindest­vertrags­laufzeit für Ihre gebuchten Leis­tungen beträgt zwölf Monate.

SIP-Trunking

Durch die Buchung der SIP-Trunks (bei equada unter dem Begriff „VoIP-Trunks“ geführt) können Sie Telefon­anlagen vieler nam­hafter Her­steller fit für VoIP machen, darunter 3CX, AGFEO, Auerswald, STARFACE und SWYX. Was uns positiv auf­gefallen ist: Die ent­sprechenden Konfigu­rations­anleitungen sind auf der equada Home­page abrufbar. Dabei garan­tiert equada ein Höchst­maß an Sicher­heit und Quali­tät, u. a. durch den Betrieb der SIP-Trunks in deut­schen Rechen­zentren, die nach ISO 27001 zerti­fiziert sind. Zudem punktet equada durch ein Notfall­konzept, bei dem ein­gehende Anrufe auf Mobil­telefone weiter­geleitet werden, sollten Telefon­anlage oder Internet­verbindung einmal aus­fallen. Zudem können Sie Ihre SIP-Trunks bei equada 30 Tage lang kosten­los testen.

Das Preis­modell von equada

Bei der Cloud-Telefon­anlage von equada gilt das Prinzip: Je mehr Neben­stellen Sie buchen, desto mehr können Sie unterm Strich sparen! Im Detail:

Cloud-Telefon­anlage: Monat­liche Kosten für die Buchung von Nutzern

  • ab 3 Nutzern: 8,80 Euro monat­lich/Nutzer + ein­malig 29,80 Euro je Nutzer
  • ab 10 Nutzern: 7,80 Euro monat­lich/Nutzer + ein­malig 29,80 Euro je Nutzer
  • ab 25 Nutzern: 7,40 Euro monat­lich/Nutzer + ein­malig 29,80 Euro je Nutzer
  • ab 50 Nutzern: 6,80 Euro monat­lich/Nutzer + ein­malig 24,80 Euro je Nutzer
  • ab 100 Nutzern: 6,40 Euro monat­lich/Nutzer + ein­malig 22,80 Euro je Nutzer
  • ab 175 Nutzern: 5,80 Euro monat­lich/Nutzer + ein­malig 20,80 Euro je Nutzer
  • ab 250 Nutzern: 5,40 Euro monat­lich/Nutzer + ei­nmalig 18,80 Euro je Nutzer

VoIP-Trunks

  • 2 Sprach­kanäle: ab 4,55 Euro monat­lich
  • 4 Sprach­kanäle: ab 9,15 Euro monat­lich
  • 8 Sprach­kanäle: ab 18,35 Euro monat­lich
  • 16 Sprach­kanäle: ab 36,75 Euro monat­lich
  • 32 Sprach­kanäle: ab 73,55 Euro monat­lich
  • 64 Sprach­kanäle: ab 107,15 Euro monat­lich
  • 128 Sprach­kanäle: ab 144,35 Euro monat­lich
  • 256 Sprach­kanäle: ab 198,75 Euro monat­lich

Zusät­zlich buch­bare Leis­tungen

  • CTI für Desktop Control: 2,80 Euro monat­lich/Nutzer + ein­malig 19,80 Euro je Nutzer
  • Desktop­Operator / Vermittlungs­platz: 7,80 Euro monat­lich/Nutzer + ein­malig 149,80 Euro je Nutzer
  • Softclient für MobileControl (Android/iOS, inkl. FMC-Funktionalität): 4,80 Euro monat­lich/Nutzer + ein­malig 19,80 Euro je Nutzer
  • Softclient für Desktop Control: 2,80 Euro monat­lich/Nutzer + ein­malig 19,80 Euro je Nutzer

Welcher Anbieter von SIP-Telefonie ist der beste? Derjenige, der am besten zu Ihnen passt!

  1. Formular aus­füllen
  2. Passende Angebote erhalten
  3. Den für Sie am besten geeignete Anbieter aus­wählen
Angebotsvergleich

Fazit: Viele geeig­nete SIP-Anbieter am Markt

Einen geeig­neten SIP-Provider zu finden ist auf­grund der Vielzahl an über­zeugenden Angeboten keine Schwierigkeit. Um unter den Kandida­ten das speziell für sich beste Angebot auszu­machen, sind ggf. etwas größere Anstren­gungen erforder­lich.

Zu diesem Zweck haben wir Ihnen einige Beispiele an SIP-Anbietern an die Hand gegeben, die uns mit ihren Leis­tungen und Preisen über­zeugen konnten. Diese haben wir anschlie­ßend aus­giebig auf Stärken und Schwächen geprüft. Die Provider bieten dabei ent­weder moderne SIP-Telefon­anlagen und/oder SIP-Trunks, mit denen Sie Ihre bereits bestehende TK-Anlage fit für die Zukunft machen können. Auf der Grund­lage unseres Vergleichs können wir dabei Empfeh­lungen für bestimmte Unter­nehmens­größen aus­sprechen. Wie es jetzt weitergeht? – Nutzen Sie unseren kosten­losen Angebots­vergleich und finden Sie qualifi­zierte Anbieter und Fach­händler für Cloud-Telefon­anlagen und SIP-Trunks.

Das könnte Sie eben­falls interes­sieren:

Cloud-Telefonanlagen im Vergleich

Telefonanlagen

Cloud-Telefonanlagen im Vergleich

Wir vergleichen die wichtigsten Anbieter von Cloud-Telefonanlagen miteinander.

Cloud-Telefonanlage: Vergleich

Büro-Telefonanlage

Telefonanlagen

Büro-Telefonanlage

Wir erklären Ihnen, wie Sie die passende Telefonanlage fürs Büro finden.

Telefonanlage fürs Büro

4.8 / 5

aus 1420 Bewertungen

Sophie Köhler
Herzlich Willkommen bei tradingtwins!
Kann ich Ihnen bei der Suche nach einer Telefonanlage behilflich sein?

Sophie Köhler