VoIP-Anbieter im Vergleich

VoIP-Anbieter finden & zukunfts­fähig telefonieren

Ekomi Gold

Großer Anbietervergleich in nur 3 Minuten

Sie erhalten keine unerwünschte Werbung Sie erhalten keine unerwünschte Werbung, nur kostenlose Angebote

Heute schon 287 kostenlose Angebote eingeholt. Kostenlos & unverbindlich.

Wir suchen passende Anbieter für Sie!

Wir suchen passende Anbieter für Sie!

Fragen beantworten

Sie beantworten uns 2 kurze Fragen zu Ihrem Bedarf.

Anbietersuche

Aus über 50 Anbietern finden wir die Besten in Ihrer Nähe.

Angebote erhalten

Sie erhalten 3 kostenlose Angebote im Vergleich.

ho.Systeme
Placetel
msncom
veovia
langnese telecom

VoIP-Anbieter im Vergleich - Anbieter, Kosten & Co.

VoIP-Telefon­anlagen sind der moderne Standard der Telefonie. Entsprechend groß ist die Dichte an VoIP-Anbietern. Wer den besten Anbieter für das eigene Unternehmen finden will, muss vor allem eins: vergleichen. Wir haben uns fünf von Deutschlands Top-Anbietern ganz genau angeschaut und verschiedene VoIP-Tarife für Sie unter die Lupe genommen.

Auf einen Blick:

VoIP-Anbieter

  • Es gibt eine Vielzahl von VoIP-Anbietern, die mit unter­schiedlichen Leistungen aufwarten und verschiedene Lösungen zur IP-Telefonie bereitstellen.
  • Dank verschiedener Tarife bieten VoIP-Provider eine Reihe von Telefonie-Lösungen für kleine, mittlere und große Unternehmen. Die Tarife gehen mit unter­schiedlichen Kosten einher.
  • Es gibt außer­dem eine Reihe von kosten­losen VoIP-Anbietern.
  • Wir haben für Sie eine Check­liste zusammen­gestellt, worauf Sie bei der Wahl eines VoIP-Anbieters achten sollten.
  • Unser Angebots­vergleich unterstützt Sie zudem bei der Suche nach dem passenden VoIP-Anbieter - schnell, unkompliziert und kostenlos.

Was können VoIP-Anbieter?

Spätestens seit der Abschaltung von ISDN Ende 2022 ist die Voice over IP-Telefonie der moderne Standard für die Unternehmens­kommunikation. Die internet­basierten TK-Anlagen sind flexibel und kostene­ffizient und werden von einer Reihe von VoIP-Anbietern in unterschied­lichen Ausführungen angeboten. Basierend auf den Anforderungen Ihres Unternehmens können Sie so - je nach VoIP-Provider - zwischen Cloud-Telefonanlagen und lokal installierten On-premise Telefon­anlagen wählen. Auch flexible Ausführungen in Form von Softphones sind oftmals möglich. Zudem stellen manche VoIP-Anbieter auch SIP-Trunks zur Telefonie bereit, beispiels­weise easybell. Unser kosten­loser Angebots­vergleich hilft Ihnen, die passende VoIP-Telefonanlage für Ihr Unternehmen zu finden.

Frau nutzt Telefonie über einen VoIP-Anbieter

Eine Frage des Hostings: IP-Centrex vs. Hosted PBX

Viele VoIP-Anbieter setzen auf cloud­basierte Telefonanlagen, um Ihren Kunden eine moderne Form der Unternehmens­kommunikation zur Verfügung zu stellen. Im Gegensatz zu lokal installierten On-premise Telefon­anlagen nutzen cloudbasierte Telefon­anlagen Server, die in externen Rechen­zentren platziert sind, um Ihren Kunden die Telefonie bereit­zustellen.

Mit IP-Centrex und Hosted PBX gibt es in der cloud­basierten Telefonie zwei verschiedene Modelle, welche Sie bei der Wahl eines VoIP-Anbieters in Betracht ziehen sollten. tradingtwins stellt Ihnen die beiden Technologien vor.

  • IP-Centrex: Wenn Sie sich für ein IP-Centrex-Modell entscheiden, wird die virtuelle Telefonanlage auf externen Servern eines Anbieters für Sie bereit­gestellt. Alle Kunden des Anbieters nutzen dieselben Server, wobei sich Nutzer­konten anhand von Zugangs­daten unterscheiden lassen. So sparen Sie Kosten, da Wartungs- und Betriebs­kosten des Servers auf mehrere Kunden verteilt werden können. Die anfallenden Kosten werden hier pro verwendeter Nebenstelle berechnet. Die meisten VoIP-Anbieter setzen heut­zutage auf IP-Centrex-Lösungen, so beispiels­weise auch Placetel oder NFON.
  • Hosted PBX: Falls Sie sich das extra bisschen Sicherheit für Ihre virtuelle Telefon­anlage wünschen, ist eine Hosted PBX das richtige für Sie. Im Gegensatz zu einer IP-Centrex wird die cloudbasierte Telefon­anlage auf einem Server gehostet, zu dem nur Sie und Ihre Mitarbeitenden Zugang haben. Somit müssen Sie sich den Server nicht mit anderen Kunden des VoIP-Anbieters teilen. Auf diese Weise haben Sie die volle Kontrolle über Ihre Daten und profitieren gleich­zeitig ebenfalls von den Vorteilen der Cloud-Telefonie. Bei diesem Modell ist jedoch mit Installations- und höheren Folge­kosten zu rechnen. Der VoIP-Anbieter easybell stellt seinen Kunden eine Hosted PBX zur Verfügung.

So finden Sie kostenlos die beste Telefonanlage für Ihr Unternehmen!

  1. Sie beschreiben Ihren Bedarf
  2. Wir finden passende Anbieter
  3. Sie erhalten vergleichbare und kostenlose Angebote
Angebotsvergleich

Welche VoIP-Anbieter gibt es?

Placetel, agfeo, easybell & Co. - das Angebot an VoIP-Anbietern ist groß. Die große Angebots­vielfalt erschwert allerdings die Entscheidung für einen passenden VoIP-Provider. Um Ihnen die Wahl zu erleichtern und einen Überblick über den Markt zu geben, haben wir uns fünf Top-Anbieter im Voice over IP-Bereich für Sie angeschaut und verglichen:

  • Placetel : Der führende Anbieter im Bereich der IP-Telefonie. Placetel bietet flexible Tarife sowie eine leistungs­fähige TK-Anlage mit über 150 Funktionen an.
  • sipgate: sipgate war der erste VoIP-Anbieter Deutsch­lands. Als solcher punktet das Unter­nehmen mit einer Reihe von flexiblen Lösungen für die IP-Telefonie sowie mit einer 30-tägigen kosten­losen Testphase.
  • NFON : Bietet mit der cloud­basierten TK-Anlage „Cloudya“ und optionalen Tarif­anpassungen alle 30 Tage besonders anpassungs­fähige Telefonie-Lösungen.
  • easybell: Kommunikations­lösungen von easybell sind erschwinglich, flexibel anpass­bar und punkten mit vielen verschiedenen Flatrate-Optionen.
  • fonial: Mit über 4 Millionen aktiven Rufnummern zählt fonial zu den beliebtesten VoIP-Anbietern in Deutschland. Nicht verwunderlich, sind die Telefonie-Lösungen von fonial doch besonders kosten­effizient und flexibel.

Wie so oft gilt auch hier: Den pauschal besten Anbieter gibt es nicht. Welcher VoIP-Dienst­leister sich für Ihr Unternehmen am besten eignet, ist von zahl­reichen Faktoren abhängig. Unser Tipp gegen Fehl­entscheidungen: Verschaffen Sie sich einen möglichst guten Markt­überblick und vergleichen Sie konkrete Angebote unterschied­licher Anbieter. Weitere Tipps für die Auswahl eines VoIP-Anbieters finden Sie am Ende dieses Artikels.

Placetel sipgate NFON easybell fonial
TK-Art Cloud­basiert Cloud­basiert Cloud­basiert Cloud­basiert Cloud­basiert
Geeignet für Kleine, mittlere und große Unter­nehmen, Call­center-Lösung verfügbar Kleine, mittlere und große Unter­nehmen, In Kombination mit LiveAgent Call­center-kompatibel Kleine, mittlere und große Unter­nehmen, Für Call­center geeignet Kleine und mittlere Unternehmen bis 200 Mitarbeiter Kleine, mittlere und große Unter­nehmen, Mit Volumen­tarifen für Call­center geeignet
Technologie IP-Centrex-Lösung, ISO-zertifizierte Server IP-Centrex-Lösung IP-Centrex-Lösung Hosted PBX IP-Centrex-Lösung
Endgeräte
  • Kompatibel mit PCs, Laptops, Tablets, Smart­phones
  • Stationäre Hardware möglich
  • Kompatibel mit PCs, Laptops, Tablets, Smart­phones
  • IP-fähige Tisch­telefone möglich
  • Kompatibel mit PCs, Laptops, Tablets, Smart­phones
  • Stationäre IP-Telefone möglich
  • Kompatibel mit PCs, Laptops, Tablets, Smart­phones
  • IP-Telefone möglich
  • Kompatibel mit PCs, Laptops, Tablets, Smart­phones
  • IP-Telefone möglich
Integration von Softphones
  • Softphones von Placetel für Windows, macOS, Android und iOS (ab 4,90 Euro pro Monat & Neben­stelle, Softphone Plus ab 2,90 Euro pro Monat)
  • Integration fremder Softphones möglich
  • Softphones von sipgate für Windows, macOS und Linux (Im Business S-Tarif ent­halten (ab 12,95 Euro pro Nutzer und Monat)
  • Integration fremder Softphones möglich
  • Softphones von NFON für Windows, macOS, Android und iOS
  • Softphones von easybell für Windows, macOS und Linux sowie Android oder iOS (ab 9,95 Euro pro Monat für 10 Neben­stellen, SIP-Trunks ab 1,67 Euro pro Monat)
  • Integration fremder Softphones möglich
  • Integration fremder Softphones für Windows, macOS, iOS und Android möglich
Rufnummern­übernahme /
Service­nummer möglich?
Kosten­lose Rufnummern­mitnahme und Service­nummern möglich Kosten­lose Rufnummern­mitnahme möglich Rufnummern­mitnahme möglich Rufnummern­übernahme und Service- sowie Sonder­rufnummern möglich Kostenlose Rufnummern­übernahme möglich
Vertrags­laufzeit Vertrags­laufzeit je nach Tarif 1-24 Monate Monatlich kündbar Monatlich kündbar Keine Mindest­vertrags­laufzeit, monatlich kündbar Keine Mindest­vertrags­laufzeit, Kündigungs­frist: 1 Monat
Kosten Drei Tarif-Möglich­keiten (ab 4,90 Euro pro Monat / Benutzer) Drei Tarif-Möglich­keiten (ab 12,95 Euro pro Monat / Benutzer) 9,90 Euro pro Monat / Benutzer Drei Tarif-Möglich­keiten (ab 9,95 Euro pro Monat / 10 Nebenstellen) Zwei Tarif-Möglich­keiten inkl. des kosten­losen Tarifs fonial free
Flatrates vorhanden? Ja Ja Ja Ja Ja
Kosten­lose Test­version 30 Tage 30 Tage 30 Tage 30 Tage 30 Tage
Service Support per E-Mail, Telefon und Online-Ticket 24/7 Support Support per E-Mail und Telefon Online-Hilfe-Portal, Online-Ticket, Service-Hotline Support per E-Mail, Telefon, Fax, Ticket-System und Kontakt­formular
Besonder­heiten Über 150 Funktionen, kosten­lose Schulungen Erster VoIP-Anbieter Deutschlands, Für Web-Anwendung keine App notwendig (läuft über Browser) Optimale Tarif­anpassung alle 30 Tage Große Software­kompatibilität: Lösungen für Windows, macOS, Linux, Android, iOS Über 100 Funktionen vorhanden, Kosten­lose Nutzung von fonial free

Placetel

Das Kölner Unternehmen Placetel ist einer der führenden VoIP-Anbieter. Mit einer leistungs­fähigen Telefon­anlage aus der Cloud, über 150 Funktionen, verschiedenen Tarifen und transparenten Preisen stellt der VoIP-Provider eine beliebte Lösung für die internet­basierte Unternehmens­kommunikation zur Verfügung.

Funktionen

Placetel Telefon­anlagen warten mit über 150 Optionen auf. Neben Basis­funktionen wie Halten, Makeln oder Weiter­leiten punktet Placetel eben­falls mit Funktionen wie Follow Me, der Erstellung einer Blacklist, Telefon- und Video­konferenzen sowie Weiter­leitungen von Anrufen. Auch das Hinter­legen von Voice­mails oder das Einstellen von Durchwahlen ist möglich.

Kompatible End­geräte

In die cloud­basierte Telefon­anlage von Placetel lassen sich verschiedene End­geräte einbinden. Neben Tablets, Laptops oder Smartphones zählen hierzu stationäre IP-Telefonie wie das Cisco 6841 (ab 99 Euro), das snom D715 (ab 129 Euro) oder das Yealink T54W (ab 199 Euro).

Kompatible Software­umgebungen

Sowohl der Desktop-Client als auch das Softphone von Placetel sind in verschiedenen Software­umgebungen anwendbar. Während der Desktop-Client auf PCs und Laptop mit Windows und macOS verwendet werden kann, lassen sich Smartphones mithilfe einer Reihe von SIP-Clients mit der Placetel-Telefonanlage verbinden. Hier gibt es Optionen für iOS und Android.

Rufnummern

Wenn Sie sich für eine Telefon­anlage von Placetel entscheiden, können Sie Ihre alte Rufnummer kostenlos mitnehmen. Zudem ermöglicht der VoIP-Anbieter eine Auswahl an Ortsnetz­rufnummern, inter­nationalen Ruf­nummern und Service­rufnummern. Gerade Service­rufnummern eignen sich für Callcenter oder Unternehmen mit intensivem Kunden­kontakt besonders gut.

Flatrates

Wenn Sie in Ihrem Unternehmen viel telefonieren, lohnt sich in den meisten Fällen eine Flatrate. Wie viele weitere Anbieter hat Placetel diesen Bedarf erkannt und bietet Flatrates für das deutsche Fest- und Mobil­funknetz an. Besonders praktisch: Bei den Tarifen Placetel Profi Complete und Webex for Placetel sind die Flatrates bereits enthalten.

VoIP-Tarife bei Placetel

Mit Placetel Profi, Placetel Profi Complete und Webex for Placetel bietet Placetel drei unter­schiedliche Tarife an. Wir haben die verschiedenen VoIP-Tarife unter die Lupe genommen und für Sie zusammen­gefasst.

Placetel Profi (4,90 Euro / Monat pro Nebenstelle)

  • Cloud-Telefon­anlage mit über 150 Funktionen
  • Ruf­nummern­mitnahme
  • Optional: Orts­netz­ruf­nummern, Service­ruf­nummern, inter­nationale Ruf­nummern
  • Integrationen buchbar
  • Fest­netz­telefonie: 1 Cent / Minute
  • Mobil­funk­telefonie: ab 9,9 Cent / Minute
  • Telefonie ins Ausland: ab 1,9 Cent / Minute
  • Allnet-Flatrate (Deutschland): 8,90 Euro
  • Vertrags­laufzeit: 1 Monat

Placetel Profi Complete (12,90 Euro / Monat pro Nebenstelle)

  • Cloud-Telefon­anlage mit über 150 Funktionen
  • Ruf­nummern­mitnahme
  • Optional: Orts­netz­ruf­nummern, Service­ruf­nummern, inter­nationale Ruf­nummern
  • Integrationen buchbar
  • Allnet-Flatrate inklusive: Verbindungen in deutsche Mobilfunk- und Festnetze
  • Telefonie ins Ausland: ab 1,9 Cent / Minute
  • Vertrags­laufzeit: 24 Monate

Placetel for Webex (16,90 Euro / Monat pro Lizenz)

  • Cloud-Telefon­anlage mit über 150 Funktionen
  • Ruf­nummern­mitnahme
  • Ortsnetz­rufnummern optional
  • Messaging- und Meeting-Funktionen inklusive
  • Allnet-Flatrate inklusive: Verbindungen in deutsche Mobilfunk- und Festnetze
  • Telefonie ins Ausland: ab 1,9 Cent / Minute
  • Vertrags­laufzeit: 1 Monat oder 24 Monate

Des Weiteren kann zu allen drei Tarifen eine Reihe unter­schiedlicher Integrationen hinzu­gebucht werden, beispiels­weise Microsoft Teams, Zendesk oder Salesforce. Neugierig geworden?

Quickcheck VoIP-Anbieter: Placetel

Neben einer flexibel skalierbaren Cloud-Telefonanlage punktet der VoIP-Anbieter Placetel mit vielen weiteren Vorteilen. Wir haben die Wichtigsten für Sie zusammen­gefasst.

  • Über 150 Funktionen (bspw. Halten, Makeln und Weiter­leiten, Paralleles Klingeln, Follow Me sowie Wartemusik & Telefon­ansagen)
  • Integration von Soft­phones & stationären IP-Telefonen möglich
  • Mobilfunk­integration möglich
  • Angebot an Ortsnetz­rufnummern, internationalen Ruf­nummern und Service­rufnummern
  • Verschiedene Flatrate-Modelle und Tarife (ab 4,90 Euro / Monat pro Nebenstelle) verfügbar
  • Kundenservice: Telefon, E-Mail & Online-Support-Tickets
  • Kosten­lose Schulungen
  • 30-tägige Testphase

sipgate

Das Düsseldorfer Unternehmen sipgate war der erste VoIP-Anbieter Deutschlands. Als Pionier der Internet­telefonie bietet sipgate leistungs­fähige Telefonie­lösungen für kleine, mittlere und große Unternehmen.

Funktionen

Das Halten, Makeln und Weiter­leiten von Anrufen ist natürlich auch bei sipgate möglich. Zudem gehören zu den Grund­funktionen des Anbieters eine Vielzahl weiterer Funktionen, wie beispiels­weise paralleles Klingeln, Pick-up, telefonische Konferenz­räume oder Begrüßungs­ansagen. Auch die Wahl­wiederholung oder das Abweisen anonymer Anrufe ist mit sipgate möglich.

Kompatible End­geräte

sipgate bietet in der Wahl der Endgeräte eine große Flexibilität. Neben IP-fähigen Tisch­telefonen ermöglicht der VoIP-Anbieter das Telefonieren über PC, Laptop, Smart­phone oder Tablet. Bei der Telefonie über ein Mobil­telefon sollte beachtet werden, dass für die Verbindung der Cloud-Telefon­anlage mit dem Mobilfunk eine eSIM oder MultiSIM vorhanden sein muss.

Kompatible Software­umgebungen

Die Softphones von sipgate sind mit macOS, Windows und Linux kompatibel. Besonders praktisch: Für die Web­anwendung muss keine App installiert werden, da sich diese bequem über den Browser verwenden lässt.

Rufnummern

sipgate ermöglicht eine kostenlose Portierung bestehender Rufnummern - somit sind Sie auch bei einem Wechsel des VoIP-Anbieters stets unter Ihrer bekannten Nummer erreichbar. Zudem können Sie Ortsruf­nummern, internationale Ruf­nummern oder Mobilfunk­rufnummern nach Bedarf hinzubuchen.

Flatrates

Die sipgate DE-Allnet-Flat (9,95 Euro / Monat) deckt alle Telefon­gespräche in deutsche Fest- und Mobilfunknetze ab. Wenn Sie viel ins europäische Ausland telefonieren, lohnt sich die EU-Allnet-Flat (19,95 / Nutzer), welche alle Gespräche innerhalb der EU abdeckt. Während Nutzer des Business-L-Tarifs kostenlos von der DE-Allnet-Flat profitieren, dürfen sich Nutzer des Business-XL-Tarifs über die gratis inkludierte EU-Allnet-Flat freuen.

VoIP-Tarife bei sipgate

Auch sipgate bietet seinen Kunden mit Business S, Business L und Business XL die Wahl zwischen drei verschiedenen Tarifen und Leistungen. Wir haben uns die drei Möglichkeiten des VoIP-Anbieters für Sie angeschaut.

Business S (12,95 Euro pro Monat / Benutzer)

  • Über 150 Funktionen
  • sipgate Softphone
  • Web-Anwendung für Admin und Benutzer
  • Telefonie ins deutsche Festnetz: 0,84 Cent / Minute
  • Telefonie ins deutsche Mobilfunknetz: 10,84 Cent / Minute
  • Telefonie in europäische Fest- und Mobilfunknetz: Ab 1,34 Cent / Minute

Business L (17,95 Euro pro Monat / Benutzer)

  • Über 150 Funktionen + Warteschleife, Sprachmenü (IVR) und Besetzt­lampenfelder (BLF)
  • sipgate Softphone
  • Web-Anwendung für Admin und Benutzer
  • Telefonie ins deutsche Fest- und Mobilfunknetz kostenlos enthalten
  • Telefonie in europäische Fest- und Mobilfunknetze: Ab 1,34 Cent / Minute

Business XL (22,95 Euro pro Monat / Benutzer)

  • Über 150 Funktionen + Warteschleife, Sprachmenü (IVR) und Besetzt­lampenfelder (BLF)
  • sipgate Softphone
  • Web-Anwendung für Admin und Benutzer
  • Telefonie ins deutsche und europäische Fest- und Mobilfunknetz kostenlos enthalten

Quickcheck VoIP-Anbieter: sipgate

Als Weg­bereiter der Internet­telefonie in Deutschland ist sipgate in vielen Unternehmen eine gern gesehene Unterstützung. Wir haben die größten Vorteile des Düsseldorfer Anbieters zusammen­gefasst.

  • Mehr als 150 Funktionen (u.a. Halten, Makeln & Pickup, Weiter­leitung von Anrufen, HD-Telefonie, Möglichkeiten für Telefon­konferenzen und das Aufzeichnen von Anrufen)
  • Kostenlose Portierung bestehender Rufnummern möglich, ebenso wie Ortsnetz­rufnummern, internationale Festnetz­nummern und Mobilfunk­rufnummern
  • Bequeme Nutzung der Telefonanlage auf dem Smartphone dank eSIM
  • Flatrate-Optionen: DE-Allnet-Flat & EU-Allnet-Flat
  • Verschiedene Flatrate-Modelle und Tarife (ab 4,90 Euro / Monat pro Nebenstelle) verfügbar
  • Support rund um die Uhr
  • 30-tägige kostenlose Testphase
  • Monatlich kündbar

NFON

Das Münchener Unternehmen NFON gehört zu den gefragtesten VoIP-Anbietern. Mit der unternehmens­eigenen Cloud-Kommunikations­plattform „Cloudya“ stellt NFON günstige und leistungsfähige TK-Anlagen für Unternehmen jeder Größe bereit.

Funktionen

Cloudya bietet eine Reihe von unterschied­lichen Funktionen zur optimalen Steuerung Ihrer Unternehmens­kommunikation. So beispiels­weise das Weiterleiten von Anrufen, die Möglichkeit zur Einrichtung von Telefon- und Video­konferenzen oder die Weiter­leitung von Voicemails an Mail­adressen. Auch das Einrichten einer Interactive Voice Response (IVR) ist mit NFON möglich.

Kompatible End­geräte

Cloudya ist mit einer Reihe von stationären IP-Telefonen (wie bspw. dem Yealink T46U), PCs und Laptops sowie Smartphones kompatibel.

Kompatible Software­umgebungen

Die Telefonanlagen von NFON sind für (mobile) Endgeräte mit macOS und Windows sowie Android und iOS geeignet.

Rufnummern

Je nach Bedarf erlaubt NFON die Vergabe von nationalen und internationalen Rufnummern. Auf diese Weise lassen sich alle Standorte Ihres Unternehmens bequem in die Telefon­anlage integrieren. Zudem ermöglicht auch NFON die Portierung einer bereits bestehenden Telefon­nummer.

Flatrates

Mit der Deutschland-Festnetz Flat (3,90 Euro pro Monat & Nebenstelle) und der ‌Deutschland-Festnetz-Mobil Flat (8,90 Euro pro Monat & Nebenstelle) bietet NFON zwei Flatrate-Modelle an. Wenn Sie in Ihrem Unternehmen viel und lange telefonieren (wie bspw. in einem Calll­center), empfiehlt trading­twins die Nutzung von Flatrates.

VoIP-Tarife bei NFON

Auskünfte über die genauen Funktionen und Tarife von Telefonanlagen für Unternehmen gibt es bei NFON nur auf Anfrage. Wir haben uns die verfügbaren Informationen über Verbindungs­entgelte und den Business Premium Tarif für Sie angeschaut.

Business Premium Tarif (9,90 Euro pro Monat / Nebenstelle)

  • Zusätzliche Cloudya-Funktionen wie zeit­gesteuertes Anrufrouting, IVR und die Integration eines Adressbuchs
  • Cloudya-App für mobile Endgeräte
  • 9 Geräte pro Nebenstelle
  • Telefonie ins deutsche Festnetz: 0,90 Cent / Minute
  • Telefonie ins deutsche Mobil­funknetz: 9,9 Cent / Minute
  • Telefonie in europäische Fest- und Mobilfunknetz: Ab 1,9 Cent / Minute
  • Deutschland-Festnetz Flat: 3,90 Euro / Monat / Nebenstelle
  • Deutschland-Festnetz-Mobil Flat: 8,90 Euro / Monat / Nebenstelle

Quickcheck VoIP-Anbieter: NFON

NFON bietet mit Cloudya ein cloudbasiertes und flexibles Kommunikations­system für Unternehmen.

  • Viel­fältige Funktionen für die Tele­kommunikation (u.a. Anrufe annehmen & weiter­leiten, Warte­schleifen für Anrufe und vielfältige Voicemail-Optionen)
  • Nationale & inter­nationale Rufnummern verfügbar
  • Vielfältige CRM-Integrationen möglich
  • Schnelle Installation
  • Integration des Smartphones ist die TK-Anlage möglich
  • Keine lang­fristige Vertrags­bindungen & optionale Tarif­anpassung alle 30 Tage

easybell

Das Berliner Unternehmen easybell ist seit 2007 zentraler Teil der Telefonie-Landschaft in Deutschland. Mit SIP-Trunks und einer eigenen Cloud-Telefonanlage bietet easybell effektive und kosteneffiziente Kommunikations­lösungen für Unternehmen. Der VoIP-Anbieter easybell bietet seinen Kunden eine Hosted PBX.

Funktionen

Neben „klassischen“ Funktionen, wie das Annehmen und Weiter­leiten von Anrufen oder Call Pickup bietet das Berliner Unternehmen auch innovative Features wie die Online-Versendung von Faxen, CLIP no screening oder automatische Fall­backs bei dem Ausfall der TK-Anlage.

Kompatible End­geräte

Zusätzlich zu einer Reihe von unterschied­lichen IP-Telefonen (bspw. snom, Yealink und Gigaset), lassen sich die Telefonie-Lösungen von easybell auch auf Smartphones oder Laptops / PCs verwenden.

Kompatible Software­umgebungen

Telefon­anlagen von easybell lassen sich sowohl auf Smartphones als auch auf PCs oder Laptops verwenden. Hier punktet der VoIP-Anbieter mit einer großen Software­kompatibilität: Es gibt verschiedene Lösungen für Windows, macOS und Linux sowie Android oder iOS.

Rufnummern

Die Portierung einer bestehenden Rufnummer ist unkompliziert möglich. Zudem lassen sich 10er-, 100er oder 1000er-Rufnummern­blöcke beim VoIP-Anbieter kaufen (ab 16,80 Euro). Auch die Integration von Service oder Sonder­rufnummern (wie inter­nationale Rufnummern) ist möglich.

Flatrates

easybell ermöglicht seinen Kunden die Nutzung von Fair Flat Minuten­tarifen, wobei zwischen nationalen und internationalen Paketen unterschieden wird. Im Office Komplett Cloud-Tarif ist die Flatrate ins deutsche Festnetz inklusive. Wenn Sie sich für einen anderen Tarif entscheiden, können Sie trotzdem von den easybell-Tarifen profitieren. So lässt sich je nach Bedarf eine Flatrate für die Telefonie ins deutsche Mobil­funknetz (5 Euro pro Monat & Sprachkanal) hinzu­buchen. Auch eine inter­nationale Flatrate für die Telefonie ins Ausland ist ab 2,50 Euro pro Monat & Sprachkanal buchbar.

VoIP-Tarife bei easybell

Der VoIP-Anbieter easybell bietet mit Business basic, Business easy und Business plus drei verschiedene Tarife für SIP-Trunks an.

Business basic (1 Jahr gratis, danach 1,67 Euro / Monat)

  • SIP-Trunk mit zwei Sprachkanälen
  • Vielfältige Funktionen (bspw. Rufweiter­leitung, personalisierte Anruf­beantworter, Sperrlisten & Telefon­konferenzen)
  • Flatrate-Optionen verfügbar
  • Keine Mindest­vertragslaufzeit
  • Portierung bestehender Ruf­nummern kostenlos möglich
  • Rufnummernblöcke verfügbar (einmalig 16,80 Euro)
  • Telefonie ins deutsche Festnetz: 0,83 Cent / Minute
  • Telefonie ins deutsche Mobilfunknetz: 8,24 Cent / Minute
  • Telefonie ins Ausland: ab 2,44 Cent / Minute

Business easy (4,19 Euro / Monat)

  • SIP-Trunk mit zwei Sprachkanälen
  • Vielfältige Funktionen (bspw. Rufweiter­leitung, personalisierte Anruf­beantworter, Sperrlisten & Telefon­konferenzen)
  • Flatrate-Optionen verfügbar
  • Keine Mindest­vertragslaufzeit
  • Portierung bestehender Ruf­nummern kostenlos möglich
  • Rufnummernblöcke verfügbar (einmalig 16,80 Euro)
  • Telefonie ins deutsche Festnetz: 0,83 Cent / Minute
  • Telefonie ins deutsche Mobilfunknetz: 8,24 Cent / Minute
  • Telefonie ins Ausland: ab 2,44 Cent / Minute

Business plus (16,80 Euro / Monat)

  • SIP-Trunk mit zwei Sprachkanälen
  • Vielfältige Funktionen (bspw. Rufweiter­leitung, personalisierte Anruf­beantworter, Sperrlisten & Telefon­konferenzen)
  • Flatrate-Optionen verfügbar
  • Keine Mindest­vertragslaufzeit
  • Portierung bestehender Ruf­nummern kostenlos möglich
  • Rufnummernblöcke verfügbar (einmalig 16,80 Euro)
  • Telefonie ins deutsche Festnetz: 0,83 Cent / Minute
  • Telefonie ins deutsche Mobilfunknetz: 8,24 Cent / Minute
  • Telefonie ins Ausland: ab 2,44 Cent / Minute

Des Weiteren bietet der VoIP-Provider easybell mit den Paketen Office Komplett Trunk und Office Komplett Cloud zwei weitere Optionen für die Unternehmens­kommunikation an. Die Besonderheit der beiden Tarife liegt darin, dass hier ein Breitband­anschluss inkludiert ist.


  • Breitband­anschluss mit SIP Trunking und Flatrate-Optionen (ab 34,95 Euro / Monat)
  • DSL-Anschluss mit bis zu 250 Mbit/s
  • Cloud-Telefonanlage mit 10 Neben­stellen inklusive
  • Portierung bestehender Ruf­nummern bequem möglich
  • Flatrates in deutsche Festnetz sind inklusive (Flatrate in deutsche Mobilfunknetz ab 5 Euro / Monat, Flatrate ins Ausland ab 2,50 Euro / Monat)
  • Keine Mindest­vertragslaufzeit & monatlich kündbar

  • VDSL und Cloud-Telefonanlage mit Flatrate-Optionen (ab 34,95 Euro / Monat))
  • DSL-Anschluss mit bis zu 250 Mbit/s
  • Cloud-Telefonanlage mit 10 Neben­stellen inklusive
  • Portierung bestehender Ruf­nummern bequem möglich
  • Flatrates in deutsche Festnetz sind inklusive (Flatrate in deutsche Mobilfunknetz ab 5 Euro / Monat, Flatrate ins Ausland ab 2,50 Euro / Monat)
  • Keine Mindest­vertragslaufzeit & monatlich kündbar

Verbindungsentgelte: Flatrates bei easybell

Neben minutenbasierter Abrechnung bietet easybell zwei verschiedene „Fair Flat“-Pakete an. Diese lassen sich ganz nach Ihrem Bedarf mit den Tarifen Business basic, Business easy und Business plus kombinieren.

Nationale Fair Flats

S-Paket 1000 Minuten ins deutsche Festnetz & 200 Minuten in deutsche Mobilnetze 9 Euro / Monat
M-Paket 2500 Minuten ins deutsche Festnetz & 500 Minuten in Mobilnetze 29 Euro / Monat
L-Paket 5000 Minuten ins deutsche Festnetz & 2000 Minuten in deutsche Mobilnetze 59 Euro / Monat
XL-Paket 7500 Minuten ins Festnetz & 3500 Minuten in Mobilnetze 99 Euro / Monat

Internationale Fair Flats

S-Paket 1000 Minuten ins inter­nationale Festnetz & 200 Minuten in deutsche Mobilnetze 14 Euro / Monat
M-Paket 2500 Minuten ins internationale Festnetz & 500 Minuten in deutsche Mobilnetze 39 Euro / Monat
L-Paket 5000 Minuten ins inter­nationale Festnetz & 2000 Minuten in deutsche Mobilnetze 79 Euro / Monat
XL-Paket 7500 Minuten ins inter­nationale Festnetz & 3500 Minuten in deutsche Mobilnetze 129 Euro / Monat

Quickcheck VoIP-Anbieter: easybell

Der Potsdamer VoIP-Provider easybell punktet mit viel­fältigen Funktionen, unterschied­lichen Tarifen für jeden Bedarf sowie flexiblen Verträgen.

  • easybell bietet Cloud-Telefonanlagen sowie reines SIP-Trunking für die Nutzung anderer Telefonanlagen
  • Rufnummernsperrung, CLIP no screening & Co. easybell ermöglicht eine große Auswahl an Funktionen
  • Verschiedene Tarife sowie Flatrate-Optionen zur Auswahl
  • Schnelle Installation
  • Die VoIP to go App von easybell ermöglicht die Telefonie über das (private) Smartphone mit der betrieblichen VoIP-Telefonanlage
  • Keine Mindestvertragslaufzeiten & monatlich kündbar
  • 30 Tage kostenlos testen

fonial

Der VoIP-Anbieter fonial gehört zur EnBW-Gruppe und bietet Cloud-Telefon­anlagen, SIP-Trunks sowie DSL-Internet­anschlüsse für Unternehmen an. Mit über 250.000 aktiven SIP-VoIP Anschlüssen und über 4 Millionen aktiven Rufnummern zählt fonial zu den beliebtesten VoIP-Providern in Deutschland.

Funktionen

Die Cloud-Telefon­anlage von fonial bietet über 100 Funktionen, darunter viel­fältige Features zum Anruf-Management (Halten, Makeln, Weiter­leiten etc.), paralleles Klingeln, individuelle Wartemusik oder IVR. Auch die Einrichtung von Telefon­konferenzen wird von fonial ermöglicht.

Kompatible End­geräte

Telefonie-Lösungen von fonial lassen sich auf IP-Telefonen (bspw. von Gigaset, snom oder Grandstream), Laptops und PCs verwenden. Smart­phones lassen sich problemlos in die Telefon­anlage integrieren, sodass Sie auch im Homeoffice oder im Außen­dienst stets unter Ihrer Büronummer erreichbar sind.

Kompatible Software­umgebungen

Für Windows und macOS gibt es verschiedene Soft­phones, welche in Kombination mit der Telefon­anlage von fonial verwendet werden können. Dazu zählen u.a. Jitsi und Phoner für Windows-Geräte sowie Zoiper und QuteCom für macOS-Geräte. Zusätzlich gibt es mobile Inte­grationen für iOS und Android, sodass Sie die TK-Anlage auch über Ihr Smart­phone unkompliziert nutzen können.

Rufnummern

Bei fonial ist die Portierung Ihrer bestehenden Rufnummer kostenlos möglich. Auch die Bestellung von Ortsnetz­rufnummer aus über 5.200 Vorwahl­bereichen in Deutschland sowie von Rufnummern­blöcken ist möglich. Besonders praktisch bei Rufnummern­blöcken: Sie zahlen nur für Rufnummern, die sie auch aktiv nutzen. Wenn Sie also zehn Rufnummern bestellen, jedoch nur vier davon nutzen, zahlen Sie nur für vier Ruf­nummern.

Flatrates

Ob Festnetz-Telefonierer oder Mobilfunk-Fan - fonial ermöglicht seinen Kunden die Nutzung von zwei Flatrates. Während Sie mit der Allnet-Flatrate (9,90 pro Monat & aktiver Rufnummer) in alle deutschen Mobil­funknetze und Festnetze telefonieren können, ermöglicht die Festnetz­flatrate (4 Euro pro Monat & aktiver Rufnummer) des VoIP-Anbieters günstige Telefonie ins deutsche Festnetz.

VoIP-Tarife bei fonial

Mit fonial free und fonial plus stellt der VoIP-Anbieter für seine Kunden zwei verschiedene Tarife zur Verfügung. Wir stellen Ihnen beide vor.

fonial free (gratis Nutzung)

  • Maximal 3 aktive Rufnummern
  • Nur Basis-Funktionen nutzbar
  • Kostenlose Portierung bestehender Ruf­nummern
  • Keine Flatrate-Optionen verfügbar
  • Telefonie ins deutsche Festnetz: 1,9 Cent / Minute
  • Telefonie ins deutsche Mobil­funknetz: 19 Cent / Minute
  • Telefonie ins Ausland: ab 2 Cent / Minute
  • Monatlich kündbar

fonial plus (ab 2,90 Euro pro Monat & aktiver Rufnummer)

  • Unbegrenzte Anzahl an Rufnummern
  • Kosten­lose Portierung bestehender Rufnummern
  • Über 100 Funktionen nutzbar
  • Flatrate-Optionen buchbar (Festnetz- und Allnet-Flatrate)
  • Telefonie ins deutsche Festnetz: 1 Cent / Minute
  • Telefonie ins deutsche Mobil­funknetz: 10 Cent / Minute
  • Telefonie ins Ausland: ab 1 Cent / Minute
  • 30 Tage kostenlos testen
  • Monatlich kündbar

Quickcheck VoIP-Anbieter: fonial

Der VoIP-Provider mit Sitz in Köln bietet seinen Kunden geringe Kosten, viel Flexibilität und einen großen Funktions­umfang.

  • Angebot von cloud­basierten Telefonanlagen, SIP-Trunks und DSL-Internet­anschlüsse
  • Günstige Tarife
  • Über 100 nützliche Funktionen für Gewerbe­treibende
  • Schnelle Installation
  • Mobilfunk­integration verfügbar
  • Allnet- und Fest­netzflatrate buchbar
  • Server­standort in Deutschland
  • Regelmäßige Funktions- und Sicher­heitsupdates

trading­twins-Tipp: So finden Sie den passenden VoIP-Anbieter für Ihr Unternehmen!

„Wenn Sie auf der Suche nach einem passenden VoIP-Anbieter für Ihren Betrieb sind, kommen Ihnen mit Anbietern wie Placetel, sipgate & Co wahr­scheinlich direkt die großen Namen der IP-Telefonie in den Sinn. Zwar bieten die Branchen­führer unbestritten effiziente Telefonie-Lösungen an, jedoch gibt es eine Vielzahl von kleineren und regionalen Anbietern, die ebenfalls leistungsfähige Kommunikations­lösungen für Ihr Unternehmen bereitstellen. Unser Tipp: Skizzieren Sie in wenigen Schritten Ihre Wünsche an den Telefonie-Anbieter und wir finden passende VoIP-Provider für Ihre Anforderungen - kostenlos und unverbindlich!“

Anna

Anna

tradingtwins Redaktion

Checkliste: Was ist bei der Auswahl eines VoIP-Anbieters zu beachten?

Die Wahl eines passenden VoIP-Providers ist nicht einfach, die Vielfalt an Anbietern und unter­schiedlichen Tarifen erschweren die Entscheidung. Wir haben einige Punkte skizziert, die Ihnen bei der Auswahl eines passenden Anbieters helfen. Ausführliche Informationen finden Sie zudem in unserem Ratgeber­artikel, welcher Ihnen eine voll­umfängliche Checkliste für Telefon­anlagen zur Verfügung stellt.

  • Bestands­aufnahme & Bedürfnisse skizzieren: Sowohl die Erfassung der aktuellen Situation als auch die Skizzierungen von Wünschen an Ihre zukünftige Telefon­anlage sind für die Wahl eines passenden VoIP-Providers zentral. Unser Tipp: Stellen Sie eine Liste mit Punkten zusammen, die für Sie bei einer Telefonanlage unverzichtbar sind!
  • Angebote vergleichen: Wie bei der Anschaffung jedes Produktes lohnt sich auch bei Telefon­anlagen ein ausführlicher Vergleich der Anbieter, um das für Sie individuell beste Verhältnis von Preis und Leistung zu finden. Ganz einfach funktioniert das beispiels­weise mit unserem kostenlosen Angebots­vergleich.
  • Rufnummern: Ob die Möglichkeit zur (kostenlosen) Portierung der Rufnummer, die Kosten für Rufnummern­blöcke oder die Nutzung von Ortsnetz- oder Service­rufnummern - in puncto Rufnummern bieten VoIP-Provider oftmals eine Reihe von verschiedenen Optionen an. Hier ist es ratsam, sich mit diesen vertraut zu machen, bevor Sie sich für einen VoIP-Anbieter entscheiden.
  • Flatrates: Zwar profitieren besonders Viel-Telefonierer von der Flatrate-Nutzung, jedoch können auch kleinere Unternehmen durch Flatrates bares Geld sparen. Wenn Sie sich für Pauschaltarife interessieren, ist es empfehlens­wert, auf diesen Aspekt bei der Wahl des VoIP-Providers ein Auge zu haben.

Den passenden VoIP-Anbieter für Ihre Firma finden & dabei sparen? So funktioniert's!

Sie beantworten zwei kurze Fragen zu Ihrem Bedarf, wir finden passende VoIP-Anbieter für Sie und ermöglichen so vergleichbare Angebote!

Jetzt Angebote kostenlos vergleichen

IP-Telefonie Kosten: Diese Aspekte sollten Sie beachten

Mit der Integration einer Telefonanlage auf Voice over IP-Basis kommen so manche Kosten auf Sie zu. Folgende Punkte sollten Sie dabei im Blick behalten:

Monatliche Kosten

Die monatlichen Kosten zählen zu den wichtigsten Ausgaben, die Sie beim Kauf einer Telefonanlage für Ihr Unternehmen beachten sollten. Hierunter zählen vor allem die Kosten für die monatliche Nutzung der aktiven Rufnummer oder Neben­stelle, welche je nach Anbieter und Umfang der TK-Anlage bis zu 30 Euro pro Monat und Nebenstelle bzw. Rufnummer betragen können. Des Weiteren bieten zwar die meisten VoIP-Provider kosten­lose Unter­stützung bei Fragen und Problemen an, jedoch ermöglichen einige Anbieter die Inanspruch­nahme von zusätzlichem Service. So bietet der VoIP-Anbieter easybell beispiels­weise eine Premium Support Hotline an, die 24-Stunden erreichbar ist und mit 2,50 Euro pro Monat zu Buche schlägt. Auch monatlich zu entrichtende Entgelte für Telefonie ins Fest- und Mobil­funknetz sollten in die Kosten­kalkulation mit einbezogen werden.

Einmal­kosten

Zwar kommt die IP-Telefonie ohne viel Hardware aus, jedoch fallen unter Umständen ein­malige Anschaffungs­kosten für (mobile) Endgeräte an, die Sie beachten sollten. So beispielsweise für stationäre IP-Telefone (wie bspw. das D785N von snom für ca. 150 Euro oder das MW2 von Gigaset für ca. 120 Euro), Smartphones, PC oder Laptop. Praktischer­weise sind besonders letztere in den meisten Unter­nehmen schon vorhanden. Damit Sie Ihren Mitarbeitenden sequenzielle Ruf­nummern zur Verfügung stellen können, ermöglichen VoIP-Anbieter oft den Kauf ganzer Rufnummer­nblöcke. Wenn Sie sich dafür entscheiden, sollten die hierfür anfallenden Kosten eben­falls berücksichtigt werden. Außerdem sollte beachtet werden, dass mitunter Einrichtungs­kosten für die TK-Anlage anfallen können.

VoIP-Anbieter: Gibt es sie auch kostenlos?

Ja, es gibt auch kostenlose VoIP-Anbieter. Hier muss jedoch zwischen der Bereit­stellung der Telefonanlage und den anfallenden Kosten für die Telefonie unterschieden werden. Während ersteres durchaus kostenlos sein kann, werden Gebühren für die Telefonie in Festnetz oder Mobil­funknetze immer fällig. Komplett umsonst gibt es Telefonie bei VoIP-Anbietern also nie. Wir haben die Leistungen und Gebühren von VoIP-Anbietern, die Ihre Telefonie-Services kostenlos zur Verfügung stellen, für Sie verglichen.

fonial free

  • Kosten­lose Nutzung von bis zu 3 aktiven Ruf­nummern
  • TK-Anlage mit Basis­funktionen kosten­los nutzbar
  • Telefonie ins dt. Festnetz: 1,9 Cent / Minute
  • Telefonie ins dt. Mobil­funknetz: 19 Cent / Minute
  • Telefonie ins Ausland: ab 2 Cent / Minute

easybell SIP Trunk Tarif

  • „Business basic“ ist für zwei Sprach­kanäle im ersten Jahr kosten­los, danach 1,67 Euro pro Monat an
  • Verwendung mit vielfältigen Telefon­anlagen (u.a. auch easybell) möglich
  • Telefonie ins dt. Festnetz: 0,83 Cent / Minute
  • Telefonie ins dt. Mobil­funknetz: 8,24 Cent / Minute
  • Fair Flats gegen Aufpreis buchbar

bellSIP Light

  • Nutzung im Grund­tarif kostenlos
  • Keine Vertrags­laufzeit
  • Gespräche ins dt. Festnetz: 1 Cent / Minute
  • Gespräche ins dt. Mobil­funknetz: 14 Cent / Minute
  • Telefonie ins Ausland: ab 1,7 Cent / Minute
  • Kosten­pflichtige Portierung bestehender Ruf­nummern (einmalig 9,99 Euro)

Unser Tipp: Nutzen Sie kosten­lose VoIP-Tarife, um Ihre Bedürfnisse und Wünsche an eine Telefon­anlage auszuloten. Wenn Sie sich jedoch von Anfang an eine wirklich leistungs­fähige Telefonanlage für Ihr Unternehmen wünschen, sind kostenlose Tarife nicht der richtige Weg. Stattdessen empfehlen wir den Wechsel zu einem kosten­pflichtigen VoIP-Tarif mit mehr Leistungs­fähigkeit. Unser kosten­loser Angebots­vergleich hilft Ihnen, die passende Telefonie-Lösung für Ihr Unternehmen zu finden.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Kleine Unternehmen

Telefonanlagen

Kleine Unternehmen

Viel Flexibilität zu geringen Kosten - wir informieren, wie kleine Unternehmen von modernen Telefon­anlagen profitieren können.

Telefonanlagen für kleine Unternehmen

Was ist VoIP?

Telefonanlagen

Was ist VoIP?

Internettelefonie ist modern, flexibel und günstig. Doch was ist VoIP überhaupt? tradingtwins informiert über Funktionsweise & Vorteile.

Was ist VoIP?

4.8 / 5

aus 1420 Bewertungen

Sophie Köhler
Herzlich Willkommen bei tradingtwins!
Kann ich Ihnen bei der Suche nach einer Telefonanlage behilflich sein?

Sophie Köhler