Ekomi Gold

Sie erhalten keine unerwünschte Werbung Sie erhalten keine unerwünschte Werbung, nur kostenlose Angebote

Heute schon kostenlose Angebote eingeholt. Kostenlos & unverbindlich.

Wir suchen passende Anbieter für Sie!

Wir suchen passende Anbieter für Sie!

Fragen beantworten

Sie beantworten uns 3 kurze Fragen zu Ihrem Bedarf.

Anbietersuche

Aus über 50 Anbietern finden wir die Besten in Ihrer Nähe.

Angebote erhalten

Sie erhalten 3 kostenlose Angebote im Vergleich.

Kassen­systeme für den Hofladen: Hilfe für die Direkt­vermarktung

Zeitgemäße Hilfs­mittel in rustikaler Umgebung: Moderne Kassen­systeme für Hofläden erleichtern den Verkauf ab Hof erheblich. Wir stellen die wichtigsten Vorteile vor und erklären nützliche Funktionen. Zudem betrachten wir drei Anbieter von Land­wirtschafts-Registrier­kassen.

Für Eilige:

Kassensysteme für den Hofladen

  • sind als mobile Kassen­systeme auch für Markt­stände geeignet.
  • ermöglichen auch Selbstbedienung.
  • können durch robuste Gehäuse vor Staub und Spritz­wasser geschützt werden.
  • stellen die Einhaltung gesetzlicher Vorgaben sicher.
  • finden Sie bei uns im Angebots­vergleich.

Hoch­wertige Produkte aus der Region, kurze Trans­portwege vom Feld ins Regal, dazu immer ein nettes Gespräch – der Einkauf im Hofladen hat etwas von „guter alter Zeit“. Was nicht bedeutet, dass die Direkt­vermarkter unter den Landwirten auf moderne Unter­stützung verzichten müssen. Kassensysteme für den Hofladen vereinfachen den Arbeits­alltag auf vielfältige Art und Weise. Alle Verwaltungs­aufgaben können gleich an den Landwirtschafts-Kassen vorgenommen, Arbeits­schritte beschleunigt oder automatisiert werden. Somit bleibt den Betreibern mehr Zeit, sich um ihr Kern­geschäft zu kümmern und ihren Kunden ein authentisches Einkaufs­erlebnis zu bieten. Das macht neben der Qualität und Frische der Waren schließlich den Reiz eines Hofladens aus. Sie möchten in ein modernes Kassensystem investieren? Wir helfen Ihnen mit unserem kosten­losen und unverbind­lichen Angebots­vergleich weiter.

Frau verkauft Gemüse mit iPad

Welche Funktionen braucht ein Kassen­system für den Hofladen?

Auf dem Bauernhof werden viele Produkte nach Gewicht verkauft, andere kommen vielleicht so frisch vom Feld, dass sie noch gar nicht im System hinterlegt sind. Nicht selten ändern sich Preise kurzfristig. Die Funktionen von Registrier­kassen für Bauern sind auf derartige Anforderungen ausgelegt, erleichtern die Arbeit im Hofladen aber auch anderweitig.

  • Verkauf erleichtern: Wichtige Artikel können per Schnell­auswahl angesteuert, Produkte zu Gruppen zusammen­gefasst werden. Lassen sich den verschiedenen Waren noch Bilder auf der Verkaufs­schaltfläche zuordnen, wird das Auffinden zusätzlich erleichtert.
  • Produkte wiegen: Müssen Produkte gewogen werden, um deren Preis zu ermitteln, ist eine Hofladen-Kasse mit integrierter Waage äußerst praktisch. Alternativ sollte sich eine Direkt­vermarktungs-Kasse schnell mit einer externen Waage verbinden lassen. Der zu zahlende Betrag wird dann direkt von der Waage an die Kasse übermittelt. Da die Zahlen nicht mehr von Hand eingetippt werden müssen, spart man sich einen lästigen Arbeits­schritt.
  • Tages­preise festlegen: Saisonale Produkte werden oft zu tages­aktuellen Preisen verkauft, doch auch sonst sind kurzfristige Preis­änderungen keinesfalls unüblich. Mit Hofladen-Registrier­kassen lassen sich Preise ganz bequem anpassen.
  • Selbst­bedienung ermöglichen: Ist die Hofladen-Kasse auf Selbst­bedienung ausgelegt, wird das Personal entlastet. Voraussetzung ist ein für die Kunden leicht verständliches System. Produkte scannen oder auf dem Bildschirm auswählen, eventuell wiegen, Preis anzeigen lassen und bezahlen – fertig.
  • Lager überwachen: Kassen­systeme für den Hofladen überwachen den Lager­bestand in Echtzeit. Neigt sich der Vorrat eines Produkts dem Ende zu, sendet das System eine Alarmmeldung oder sorgt per automatischer Bestellung für Nachschub.
  • Statistiken erstellen: Wie entwickeln sich die Umsätze aufgeschlüsselt nach Zeiträumen, Artikeln oder Verkäufern? Gibt es Stoßzeiten und Ruhephasen, Renner und Ladenhüter? Wer die wichtigsten Kennzahlen im Blick hat, kann auf deren Grundlage durchdachte Entscheidungen für das eigene Geschäft treffen. Hofladen-Kassensysteme bereiten die entsprechenden Daten übersichtlich auf.
  • Rabatte gewähren: Rabatt­optionen können im System angelegt und bei Bedarf schnell verwendet werden. So lassen sich auch kurz­fristige Preis­anpassungen schnell und bequem durchführen.
  • Tages­abschluss vereinfachen: Nach Laden­schluss schnell in den verdienten Feierabend – Soll- und Ist-Bestand in der Kasse werden mit ein paar Klicks abgeglichen, die Lager­buchungen für Artikel durchgeführt. Tages-, Monats- oder Jahres­abschlüsse lassen sich sogar oftmals für eine bestimmte Uhrzeit voraus­planen. Bei Bedarf können die Daten aus dem virtuellen Kassen­buch dem Finanzamt vorgelegt werden.
  • Storno durch­führen: Wird ein Produkt aus Versehen falsch berechnet, muss die Stornierung problemlos möglich und dabei finanz­amtkonform sein.
  • Daten exportieren: Mit Landwirtschafts-Registrierkassen lassen sich vollständige Steuer­reports erstellen. Über eine DATEV-Schnittstelle landen die Berichte sicher bei der Steuer­beratung.

tradingtwins-Tipp: Kassensysteme für den Hofladen berück­sichtigen Arbeits­umstände

„Wo frische Ware direkt vom Feld kommt und wo schwere Maschinen vor der Tür vorbei­fahren, geht es schon mal rustikaler zu. Entsprechend wichtig ist ein ausreichender Schutz der Kasse vor Staub oder Spritz­wasser. Bei der Anschaffung sollten Sie unbedingt auf ein robustes Gehäuse achten. Der Verkaufs­raum in einem Hofladen ist nicht immer mit dem eines modernen Super­markts vergleichbar – wenn es denn überhaupt einen gibt. Viele Landwirte bieten ihre Waren an der frischen Luft an, zum Beispiel an Ständen während der Spargel- oder Erdbeer­saison. Und natürlich das ganze Jahr über auf Wochen­märkten. Gerade in der kalten Jahreszeit ist dann jeder Komfort willkommen. Ideal sind Kassensysteme, die nicht nur bei Minus­temperaturen einwandfrei funktionieren, sondern sich auch mit Handschuhen bedienen lassen. Dadurch entfällt das ständige An- und Ausziehen. Das Arbeiten geht leichter von der Hand – und auch der guten Laune fürs Verkaufs­gespräch schaden warme Finger nicht. “

Anna

Anna

tradingtwins Redaktion

Welche Vorteile haben Kassensysteme für den Hofladen?

Ob man neben dem Hofladen noch weitere Stände betreiben, das Kassensystem punktgenau den eigenen Bedürfnissen anpassen oder sich keine tief­greifenden Gedanken um gesetzliche Vorgaben machen möchte: Landwirtschafts-Registrierkassen punkten mit einer Reihe von Vorteilen für den Betreiber.

Nachteile von Kassensysteme für den Hofladen ergeben sich meist durch die Nutzung veralteter Hard- und Software, da die Hersteller irgendwann keinen Updates mehr heraus­bringen. Unser Tipp: Nutzen Sie unseren kostenlosen Angebots­vergleich, um ein modernes und zukunfts­fähiges Kassensystem für Ihren Betrieb zu finden. Zudem kann der Service mancher Anbieter nicht mit der Leistung der Konkurrenz mithalten. Auch einzelne Preismodelle können gegen die Anschaffung einer bestimmten Kasse sprechen, wenn sie bei der angedachten Nutzungs­weise des Systems mehr Kosten verursachen als andere Systeme.

Die größten Vorteile von Kassensystemen für den Hofladen

Kassensysteme für den Hofladen punkten gegenüber altmodischen offenen Ladenkassen mit einer Reihe von Vorteilen. Wir haben die Vorteile der Systeme für Sie zusammen­gefasst.

Intuitive Bedienung

Die Hand­habung von Hofladen-Kassensystemen ist denkbar einfach und auch ohne Vorkenntnisse schnell zu verinnerlichen. Die Software läuft in der Regel auf Geräten, mit denen man sich ohnehin auskennt, etwa iPads oder Android-Alternativen. Durch eine passende Kassen­software lassen sich die Geräte so zu leistungs­fähigen iPad-Kassen oder Android-Kassen­systemen aufrüsten. Doch auch andere Kassensysteme lassen sich ähnlich intuitiv bedienen.

Mobiler Einsatz

Nicht immer steht Kassensystemen für den Hofladen ein Strom­anschluss zur Verfügung, geschweige denn ein Zugang zum Internet. Hier sind mobile Kassensysteme die Lösung. Sie verbinden sich übers Mobil­funknetz mit dem Internet und versorgen sich über Akkus mit Strom. Das macht sie zum idealen Begleiter für den Einsatz in Markt- oder anderen Verkaufs­ständen.

Vernetzte Stände

Wer mehrere Verkaufs­stände betreibt, kann diese über Hofladen-Registrier­kassen miteinander verbinden. So behält man die Übersicht über alle Standorte hinweg. Auf diese Weise lassen sich auch mehrere Lager virtuell zusammen­führen.

Modularer Aufbau

Nach dem Baukasten­prinzip können Kassensysteme für Bauern genau den eigenen Bedürfnissen angepasst werden. Sinnvolles Zubehör für Landwirtschafts-Kassensysteme sind etwa Bondrucker, Kassenlade, mobile EC-Kartenlese­geräte oder ein Barcorde­scanner.

Geschützte Daten

Die Digitalisierung schreitet voran und so sind viele Kassen heut­zutage Cloud-Kassensysteme. Dadurch sind sie bestens geschützt und von fast jedem Ort aus abrufbar. Andere Landwirtschafts-Registrierkassen, die Informationen lokal auf dem Gerät speichern, beugen Daten­verlust – etwa bei Stromausfall – durch verschiedene Backup-Optionen vor.

Gesetzliche Anforderungen

Moderne Kassensoftware für den Hofladen erfüllt alle Vorgaben des Finanzamtes. Damit dies möglich ist, sind viele Kassen­systeme mit einer cloud- oder hardware­basierten TSE ausgestattet. Auf diese Weise bleiben Sie als Betreiber eines Hofladens stets finanzamt­konform

Welche Zahlungs­arten ermöglicht ein Hofladen-Kassensystem?

Grund­sätzlich ist das Bezahlen an Hofladen-Kassen mit allen gängigen Zahlungs­mitteln möglich. Dazu zählen Bargeld, Kredit- und EC-Karten. Für die Akzeptanz von Kredit­karten fallen höhere Kosten an als für EC-Karten. Und da American Express, Visa, Mastercard & Co. überwiegend in touristischen Gegenden oder für hoch­preisige Artikel genutzt werden, sollten sich Hofladen­betreiber genau überlegen, ob sie ihr Terminal dafür freischalten möchten. Was allerdings dafür sprechen könnte, ist die Tatsache, dass Kredit­karten bei vielen Mobile Payment Apps wie Apple Pay oder Google Pay hinterlegt sind. Wenn Sie in Ihrem Hofladen Kartenzahlung anbieten möchten, gibt es so unterschiedliche Möglichkeiten. Unser Tipp: Unser Ratgeber-Artikel EC-Terminals im Vergleich bietet wichtige Infos und Kosten und hilft Ihnen so, die passende Hardware für die Kartenzahlung zu finden.

Mobile Payment erlaubt das Bezahlen per Smartphone. Voraussetzung ist neben der installierten Anwendung auf dem Handy auch eine NFC-fähige Kasse. Diese Near Field Communication ermöglicht die Kommunikation zwischen Kasse und Smartphone über eine gewisse Distanz. Auch das kontaktlose Zahlen mit einer NFC-fähigen Karten ist auf diese Weise möglich.

Muss ein Landwirt eine Registrier­kasse nutzen?

Jeder Hofladen benötigt eine Kasse, um alle gesetzlichen Vorgaben zu erfüllen. Allerdings muss es sich dabei nicht um eine Registrierkasse handeln. Eine Registrier­kassenpflicht besteht somit nicht. In dieser sehr bargeld­intensiven Branche ist auch eine offene Ladenkasse erlaubt, ihre Nutzung jedoch mit strikten Auflagen verbunden. Dem Gesetz nach kommt bei jedem Bargeld­geschäft der Grundsatz der Einzel­aufzeichnung zum Tragen, wonach der Geschäfts­vorfall sorgfältig dokumentiert werden muss. Aufzuzeichnen sind etwa Name und Firma des Vertrags­partners sowie Inhalt des Geschäfts – in einem Hofladen praktisch nicht durchführbar. Daher gelten bestimmte Vereinfachungen.

Aufwändig ist die Nutzung einer offenen Ladenkassen dennoch. Betreiber von Hofläden sind verpflichtet, Einnahmen und Ausgaben in einem Kassen­bericht festzuhalten, und zwar vollständig, korrekt und zeitgerecht. Von der täglichen Erfassung von Kassen­einnahmen und -ausgaben kann man sich unter Umständen befreien lassen, etwa dann, wenn die Kassen­geschäfte nur einen winzigen Teil vom Umsatz ausmachen. Auch für die sogenannte Vertrauens­kasse gilt eine Sonderregelung. Hier bedienen sich Kunden selbst an einem Verkaufsstand und zahlen den fälligen Betrag in eine bereit­stehende Kasse. Diese Einnahmen müssen nicht täglich ausgezählt werden. Es reicht, wenn das bei der Leerung der Kasse geschieht.

tradingtwins-Lesetipp

Offene Ladenkassen

Das sollten Sie über die Nutzung einer offenen Ladenkasse wissen!

Offene Ladenkasse: Alle Infos!

Im Vergleich zu dem Aufwand, der mit der Verwendung einer offenen Ladenkasse einhergeht, ist die Nutzung eines Kassen­systems für den Hofladen sehr viel bequemer. Hier kommt der Bon mit der Tagesendsumme einfach per Knopfdruck. Allerdings muss ein Hofladen-Kassensystem bestimmte gesetzliche Vorgaben erfüllen. Unter anderem ist laut Kassen­sicherungs­verordnung (KassenSichV) inzwischen eine Technische Sicherheits­einrichtung (TSE) zur Verhinderung von Kassen­manipulationen erforderlich. Ist diese noch nicht vorhanden, muss man die Kasse nachrüsten oder ersetzen. Sie verwenden noch ein Kasse, die nicht den Anforderungen des Finanzamts entspricht? Finden Sie jetzt zu 100% finanzamtkonforme Anbieter in unserem kostenlosen Angebots­vergleich. Des Weiteren ist die Ausgabe eines Kassenbons auch am Hofladen Pflicht. Geregelt ist das durch die in 2020 in Kraft getretene Belegaus­gabepflicht für Kassen.

Welche Anbieter von Kassen­systemen für Hofläden gibt es?

In vielerlei Hinsicht ähneln Kassensysteme für den Hofladen Kassensystemen für den Einzelhandel. Manche Anbieter haben ihre Registrierkassen aber speziell auf den Einsatz in landwirt­schaftlichen Betrieben zugschnitten, was die Arbeit­sabläufe gezielt verbessert. Wir stellen drei Anbieter von Direkt­vermarktungs­kassen vor und schauen uns die Preise für Hofladen-Kassen an.

QUIXPOS als praktische Lösung für den Hofladen

Das Cloud-Kassensystem von QUIXPOS benötigt keine spezielle Hardware und ist ab Lieferung einsatz­bereit. Wer möchte, lässt sich die Kasse bereits vorab konfigurieren. Nützliches Zubehör sind etwa EC-Gerät, Bondrucker und Kassenlade. Produkte lassen sich in Waren­gruppen zusammen­fassen und zu tages­aktuellen Preisen verkaufen. Über die Schnellauswahl gelangt man leicht zu den gefragtesten Artikeln. Lagerbestände lassen sich in Echtzeit überwachen, bezahlt werden kann mit allen gängigen Zahlungs­mitteln. Die Hofladen-Kassen von QUIXPOS sind gegen Vandalismus geschützt und wasserdicht. Sie funktionieren bis zu einer Umgebungs­temperatur von -30 Grad Celsius und können auch mit Handschuhen bedient werden. Es gibt sie als stationäre und mobile Variante. Mehrere Kassen und Lager können zu einem Verbund zusammen­geschlossen werden.

Kosten für das Hofladen-Kassensystem von QUIXPOS

Die Lizenz für die Hauptkasse je Standort gibt es ab einer Laufzeit von 24 Monaten. Die Kosten dafür betragen 1.056,00 Euro. Weitere Kosten entstehen für die Erst­einrichtung (280 Euro für Einzelkassen), die TSE-Cloud Flat (289 Euro für 24 Monate) oder das Kassenbuch (360 Euro für 24 Monate). Vorab ist eine kostenlose Testphase möglich.

QuickBon: Hofladen-Kasse für mobile und stationäre Nutzung

Registrier­kassen von QuickBon benötigen keine aktive Internet­verbindung, um zu funktionieren. Auch ohne Cloud sind sie mobil und stationär einsetzbar, was sie für die Nutzung im Hofladen genauso interessant macht wie in Verkaufs- und Marktständen. Die Verbindung zwischen Kasse und Beleg­drucker ist kabellos. Von Hard- und Software über die Konfiguration bis hin zur Einschulung bietet der Hersteller alles aus einer Hand. Staub- und wasser­dichte Hüllen tragen der besonderen Umgebung in einem Hofladen Rechnung. Bilder auf der Verkaufs­schaltfläche erleichtern den Verkauf. Alle wichtigen Verwaltungs­prozesse im Betrieb lassen sich vom Kassensystem aus steuern.

Kosten für das Hofladen-Kassensystem von QuickBon

Die Software-Lizenz gibt es ab 18 Euro pro Monat. Hinzu komme eine einmalige Aktivierungsgebühr von 100 Euro. Ebenfalls je 100 Euro kosten die Einschulung sowie die Produkt­daten­erfassung. Den Telefon­support gibt es für fünf Euro monatlich dazu. Eine kostenlose Testphase wird angeboten.

Hofladen-Kassen von P+W: Ideal für Direktvermarkter

Die Kassen­systeme für den Hoflade von P+W verfügen über eine direkte Anbindungs­möglichkeiten für eine Waage. Im System können beliebig viele Waren­gruppen angelegt werden, Artikel per Festpreis oder mit freier Preis­eingabe verkauft werden. Das Layout der Kasse lässt sich nach den eigenen Vorlieben anpassen, bis zu zehn verschiedene Touch-Seiten sind möglich. Dank Mehr­bedienermodus können mehrere Kunden von mehreren Verkäufern gleich­zeitig bedient werden. Aussage­kräftige Auswertungen lassen sich zum Beispiel nach Waren­gruppen und Artikeln oder nach Mitarbeitern vornehmen. Mit Sofort­storno kann man den letzten Beleg augen­blicklich und ohne Eingabe einer Belegnummer zurücknehmen.

Kosten für das Hofladen-Kassensystem von P+W

Die Preise für das Hofladen-Kassensystem von P+W gibt es auf Anfrage.

Finden Sie das passende Kassensystem für Ihren Hofladen

  1. Sie beschreiben Ihren Bedarf
  2. Wir finden passende Anbieter
  3. Sie erhalten vergleichbare Angebote
Angebotsvergleich

Fazit: Hofladen-Kassensysteme erfüllen spezielle Anforderungen

So wie es spezielle Kassen­systeme für die Gastronomie, Kfz-Werkstätten oder Bäckereien gibt, sind auch Kassensysteme für den Hofladen auf ihren Einsatzort passgenau zugeschnitten. Viele sinnvolle Extras und durch­dachte Funktionen erleichtern sowohl den Verkauf ab Hof als auch die Verwaltung des Betriebs. Mit einer kosten­losen Demo kann man vor der Anschaffung sicher­stellen, dass eine Landwirtschafts-Registrierkasse den eigenen Vorstellungen entspricht. Nutzen Sie unseren kosten­losen und unverbindlichen Angebots­vergleich, um Ihre ideale Hofladen-Kasse zu finden.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Kartenzahlung Kosten

Kassensysteme

Kartenzahlung Kosten

Einmalkosten, Fixkosten & Co.: diese Kosten kommen auf Händler bei der Kartenzahlung zu.

Kartenzahlung & die Kosten für Händler

Verkaufsautomaten Landwirtschaft

Verkaufsautomaten

Verkaufsautomaten Landwirtschaft

Direkt­vertrieb ohne Personal­aufwand dank Verkaufs­automaten!

Verkaufsautomaten für die Landwirtschaft: Alle Infos

Miete & Leasing

Kassensystem

Miete & Leasing

Miete oder Leasing eines Kassen­systems, was lohnt sich als Unternehmer mehr? Wir informieren.

Kassensystem mieten oder leasen?

4.8 / 5

aus 1059 Bewertungen